@ hummelli

    in der 13.

    @ Marsh

    erst wenn das kleinste Kind dann aus dem Gröbsten raus ist. Ob ich dann allerdings überhaupt wieder arbeiten kann, ist die andere Frage, in meinem Beruf vermutlich nicht.

    @ Backäpfele

    Zitat

    erst wenn das kleinste Kind dann aus dem Gröbsten raus ist. Ob ich dann allerdings überhaupt wieder arbeiten kann, ist die andere Frage, in meinem Beruf vermutlich nicht.

    Das könnte ich nicht, nur für Kinder und Haushalt geboren zu werden. Aber das muss jeder selber wissen. Soll jetzt auch keiner Verurteilung sein

    Wieso dafür geboren werden? Ich hab auch schon andere Sachen vollbracht ;-D Und werd sicher auch noch andere Dinge tun. Muss ja nicht immer mit einem Beruf zu tun haben, was man außer Haushalt und Kinder hüten sonst noch treibt.


    man kann es schwer vorher beurteilen denk ich, wer weiß vielleicht will ich in ein paar Jahren unbedingt in einem Beruf arbeiten. Aber im Moment kann ichs mir nicht vorstellen.

    Ich arbeite in Luxembourg und wohne auch Grenznah :)


    Unsere Abteilung ist letztes Jahr von Deutschland nach Luxembourg umgezogen und hat eine neue Firma gegründet :)


    Nun habe ich täglich 15-20 km weniger zu fahren :) Brutto bekomme ich das gleiche wie ich in Deutschland bekäme, nur Netto hab ich wesentlich mehr, ich glaube, dass machen ca. 700 € aus :)


    Nur mein Mann der arbeitet leider in Deutschland und muss Lohnsteuerklasse IV holen :(


    Ich werde nach der Geburt ca. 8-9 Monate daheim bleiben, ob 100%, dass weiß ich nicht, ich weiß nicht, ob ich das aushalte. Aber zumindest meine Mails will ich von daheim regelmäßig bearbeiten :) So ohne Arbeit könnte ich nicht - vielleicht ändere ich aber auch meine Meinung, wenn es soweit ist, dass weiß man ja nie... Aber wir haben auch schon nach einer Tagesmutter Ausschau gehalten.

    @ Backäpfle:

    Herzlichen Glückwunsch noch zur SChwangerschaft :)

    Zitat

    Nun habe ich täglich 15-20 km weniger zu fahren :) Brutto bekomme ich das gleiche wie ich in Deutschland bekäme, nur Netto hab ich wesentlich mehr, ich glaube, dass machen ca. 700 € aus :)

    Macht das so einen großen Unterschied aus?

    @ humelli:

    Ich bin gelernte RA-fachangestellte, arbeite als Assistentin in der Rechtsabteilung :) Die ARbeit macht mir sehr viel Spaß, mein Chef ist super, also ich habe das große Los gezogen und auch wenn Lux so nah ist, habe ich mir dort nie beworben, weil ich schon immer in der Firma super zufrieden war :) Es war Glückssache, dass wir dorthin gezogen sind und ich dort auch angestellt bin.


    Und ja, es macht einen riesen Unterschied. An Abgaben habe ich ca. 200 €, wobei ich dann noch zusätzlich vom Arbeitgeber Essensschecks erhalte im Wert von 150 €, wofür ich aber 50 € abgeben muss. Aber wie gesagt, die Hauptsache ist, die Arbeit macht Spaß - und das tut sie, der Rest ist ein nettes Bonbon :)


    Und nun konnte ich auch eine Fahrgemeinschaft bilden, sodass ich auch viel weniger Spritkosten habe. In unserer Gegend pendeln viele nach Lux :)

    Was für ein Zufall. Ich bin gelernt ReNo-Fachangestellte. Abbeite aber in eine kleinen Kanzlei mit einem Anwalt . Mache gerade meinen Rechtswirt und hoffe dann auch irgendwie in die Rechtsabteilung einer Wohnungsbaugesellschaft oder Versicherung ect zu kommen. Habe auch kurz nach der Lehre bei einer gearbeitet, aber das hat mir überhaupt nicht gefallen.