Huch, ist hier auf einmal was los :-o Wie soll man da mitkommen, wenn man zwischendurch noch das kleine Strampelding auf Trab halten muss? ;-D


    Wow, mal eben so 1000€ sparen find ich aber auch toll :)^ Wir verdienen zwar nicht ganz so viel wie ihr, aber wir sparen auch fleißig. Wollen ja mal ein Häuschen mit Garten (mit Sandkasten und Schaukel) haben x:):-D Wenn man ein bißchen bescheiden lebt und nicht ständig essen geht oder ins Kino, dann kann man ganz schön Geld sparen :)z


    Hm, so lange nicht arbeiten gehen und mich finanzieren lassen, das wär ja nix für mich. Ich verdiene gerne mein eigenes Geld :)^

    Ich hab von Kanzleien die Nase ja so gestrichen voll, dass glaubt mir keiner :(


    Meine Ex-Chefin, Ausbildungsbetrieb, hat mir zugesichert, nach der Ausbildung werde ich übernommen. Es war soweit alles klar, auch das Gehalt war geklärt, es war zwar ein Hungerlohn für einen 40-Stunden-Job, aber ich brauchte kein Auto, konnte zu Fuß gehen.


    2 TAGE vor der mündlichen Prüfung viel ihr dann auf, dass sie momentan sich keine Ganztagskraft leisten kann und wollte mich für 400 €, 20 Stunden / Woche beschäftigen. Was sollte ich machen, ich hab mich vorher ja nicht umgeschaut :( Also blieb ich bis Oktober, dann hatte ich die Chance in meine jetzige Firma zu wechseln :) Ich musste mir ein Auto kaufen und hatte damit auch viel mehr Abzüge und nicht wesentlich mehr verdient, aber es war mir egal - die Frau wollte ich nicht mehr ertragen müssen ;-)

    Ich hatte mir eigentlich auch geschworen nicht beim Anwalt zu arbeiten, aber durch das Studium bin ich entwas gezwungen hier zu bleiben. Mein Auszubildener Chef meinte auch er übernimmt mich, auch das gleich wie bei dir. Ich sollte dann 15 Stunden die Woche abeiten für ein Hungerlohn. Dazu muss ich noch sagen, ich hätte schon alleine einen Anfahrweg von 1 1/2 Stunden, das hätte sich nicht gelohnt. Nun bin ich in einer Kanzlei mit einem Anwalt und einer Auszubildenen. Das Klima ist richtig gut hier und ich muss auch sehr viel alleine machen, weil mein Chef nur 2 Mal die Woche hier ist. D.h. Klagenschreiben, fast die ganze Korrespondenz mit Gericht, Mandant ect. Gespräche mit Mandanten und das Übliche halt. Durch das Studium hilft es mir sehr viel, dass ich beim Anwalt bin. Wenn man Fragen hat und so. Die Fahrt zu Arbeit ist auch nur 10 min. Das Geld ist zwar nicht das größte aber für 30 Stunden und diese Region schon ok.

    Ich war damals wirklich sowas von enttäuscht von ihr, zumal wir eigentlich ein entspanntes Verhältnis hatten und dann 2 Tage vor der Prüfung :( Sie wusste ja genau, dass ich so schnell nichts finde


    Und als ich gekündigt hab, wollte die mir irgendwas abziehen von wegen Krankenversicherung und so, ich war über meine Eltern versichert... Aber da hat mir auch wieder mein Arbeitgeber geholfen :)


    Boah, ich bin heute noch auf 180, wenn ich an die Zeit denke :( Sowas macht einen traurig :(


    Wäre diese Sache nicht gewesen, wäre ich auch für die 1000 € weiterhin bei Ihr geblieben, solange ich noch bei meinen Eltern gewohnt hab, war das ja auch klasse mit dem zu Fuß zur Arbeit gehen :) Aber das war unverschämt

    Zitat

    hummelli, Dein Job hört sich so an, als wäre er wirklich gut mit Familie vereinbar. 30 Stunden finde ich genau richtig :)^ So einen Job hätte ich auch gerne :)z

    Das finde ich auch, sage dass mal meinem Schatz:(v


    So ihr lieben ich mache jetzt Feierabend:-D;-D


    Wir lesen dann morgen voneinander

    Ja, 40 Stunden Woche für 1000 €


    Und ich habe gehört, dass das nicht wirklich unüblich ist :(


    Viele meiner Klassenkameraden hatten sogar noch weniger geboten bekommen - echt eine schweinerei :(


    Rechtsfachwirt hört sich wirklich interessant an :) Was für Vorraussetzungen braucht man hierfür? Das ist ein Fernstudium?


    So, ich fahre auch gleich heim, heute wird noch getanzt :)

    Na dann schönen Feierabend euch zweien @:)

    Zitat

    Das finde ich auch, sage dass mal meinem Schatz

    Ich bin ja der ewige Optimist und versuche darin jetzt mal was positives zu sehen. Schau mal: mein Mann, Marshmallows Mann und Aeskulapas Mann haben da alle weniger gezögert und deshalb haben wir jetzt die Kinder aus den Ex-Ehen "an den Hacken". Wenn sich Deiner ganz genau überlegt, wann und mit wem er Kinder bekommt, dann seid ihr doch die perfekte Bilderbuchfamilie. Ich wünschte meiner hätte damals auch etwas mehr gezögert, dann könnten wir uns diesen ganzen Patch-Work-Family-Mist nämlich sparen. Insofern finde ich es nicht verkehrt, dass er sich erst ganz sicher sein möchte :)z:)*

    Huhu, bin wieder da, hab etwas geschlafen. war so hundemüde zzz. Ich kann ja noch schlafen, wann ich will (ein groooßer Vorteil ohne Kinder), und das nütz ich noch aus. ;-D


    Kleine Anmerkung: Mein Mann hat ja auch gezögert und wollte mit der Ex keine Kinder, er wollte sogar Schluss machen mit ihr. Tja, und dann war sie schwanger. :-/ Wenns doch auch bei mir mit dem Schwanger werden so einfach ginge... Bei uns ist außerdem nix mit Patchwork los, sondern eher nur "money work". Wir sehen den Kleinen gar nicht mehr.

    Guten Abend!

    Soooo, puuuh - endlich geht mein Netz wirklich wieder. Heute haben sich zwei Männer von Arcor noch mal 2 Stunden damit abgerackert. Das Ende vom Lied war, dass unser WLAN-Router ausgetauscht werden musste.


    Aber bis die Männer das erkannt hattem war es ein langer Weg. %-|


    Und ihr habt ja heute wieder viel geschrieben, da kommt man ja gar nicht mehr mit. :(v Nun gut, ich versuche es trotzdem.


    Christina,

    Zitat

    Und ich weigere mich auch irgendwo zu glauben, dass Anna freiwillig verhungern würde.

    Ja, das denke ich (eigentlich) auch, aber bei meinem Treffen gestern meinte meine eine Bekannte, die auch so ne zarte Beikostverweigerin hat, dass das Kind, wenn man ihm die Milch verweigert, auch keinen Brei weiter isst. :(v Und das ist ja auch meine Erfahrung, denn obwohl ich Annabelle schon seit 4 Wochen keine Milch mehr nach dem Nachmittagsbrei gebe, hat sie ihre Mengen nicht gesteigert. :(v Ich denke, dass sie schon wirklich extremen Hunger leiden müsste, und das bringe ich nicht fertig...

    Zitat

    eher als Spiel- und Lutschzeug

    Aber das ist am Anfang sicher immer so. Ich denke, je eher man damit beginnt, umso länger brauchen die Kinder auch, bis sie sich dran gewöhnt haben. Solange es nicht so wird wie bei uns... %-|


    Merle,


    das Problem ist, dass der richtige Zeitpunkt für ein Baby niemals kommt, wenn man will, dann findet man immer Gründe, die momentan dagegen sprechen. DAs Wichtigste ist, dass die Eltern das Kind wollen, sich einig sind und das Kind annehmen, wie es ist. Und es lieben. Geld spielt eine eher untergeordnete Rolle. Die Familie meines Schwagers hat nicht viel Geld und drei Kinder, und die sind alle sehr glücklich und können alles machen. Ich behaupte, dass die Kinder nicht viel entbehren müssen. Klar, sie tragen keine Sachen voin Hilfiger und fahren in Urlaub auf den Zeltplatz oder in die Jugendherberge, aber darauf kommt es nicht an.


    Und wenn du dich so zwingem musst, die Pille zu nehmen, dann lasse es halt und ihr verhütet anders. Das haben mein Männe und ich damals auch so gemacht. Zwischen dem Absetzen der Pille und dem Schwangerwerden sind noch mal 1,5 Jahre vergangen. o:)


    Steffi,


    wow, 3-4 Kinder, da habt ihr euch ja ordentlich was vorgenommen... :-o Dass du da nicht wirklich arbeiten kannst, erscheint logisch. ;-D

    Zitat

    naja ich werd ja eh nicht arbeiten die nächsten Jahre

    Ich kann mir das auch nicht vorstellen, zumal ich dann ja mein Studium umsonst gemacht hätte. Bei dir ist ja sicher auch das Problem, dass alles schon wieder auf einem anderen Wissensstand ist, wenn du wieder mit dem Arbeiten beginnen wölltest, oder? ???


    Hummelli,


    du wohnst mit deiner SchwieMu unter einem Dach? Das könnte ich ja mal gaaar nicht! :-o Hast du vor, da noch mal auszuziehen?


    J-chen,


    1000 Euro jeden Monat auf die Seite? Nicht schlecht. :)^ Das gelingt meinem Männe und mit momentan leider auch nicht. Dann kann das ja nicht mehr lange dauern mit dem Häuschen! :)*


    Bei uns bleibt im Moment nichts am Monatsende übrig. Ich hoffe, dass da mal wieder mehr hängern bleibt, wenn ich wieder Vollzeit arbeiten gehe. :)*


    Heute hatte ich mal wieder Babyschwimmen und dann hat meine Mausi bei einer Freundin auf dem Balkon noch ein bisschen geplanscht.


    Hier ein Bild:


    http://s2.directupload.net/file/d/1456/fddiqaze_jpg.htm


    So. Bis später!*:)

    @ Luise

    Zitat

    Bei dir ist ja sicher auch das Problem, dass alles schon wieder auf einem anderen Wissensstand ist, wenn du wieder mit dem Arbeiten beginnen wölltest, oder? ???

    Ja genau, da ändert sich ja fast täglichirgendwas und man muss immer auf dem neuesten Stand sein. Aber ich finds auch nicht wirklich schlimm, wenn das Studium dann umsonst war. Naja gut so ganz umsonst war es nie, ich hab schon viel gelernt, was mich persönlich auch weiter bringt.


    Das ist ja ein süßes Bild x:)

    So, ich bin definitiv nicht die nächste Schwangere hier :°( Die haben bei Männe einen Testosteronmangel festgestellt und somit kaum Aussicht auf Zeugung :°(:°(:°(:°(:°(:°( Er soll jetzt so ne 3-Monats-Spritze bekommen wo sich das Testosteron wieder aufbaut. Aber im Internet steht irgendwas davon, dass das die Zeugungsfähigkeit einschränkt. Bin fertig mit der Welt. :(v:(v:°(>:(