• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Hallö *:)


    Erdbeere: ja das steht bei uns in der Salbe auch drin, dass man die Einmassieren soll... aber hast Du mal versucht einem brüllenden Kind das Zahnfleisch zu massieren? Ein Ding der Unmöglichkeit %-| Da ich ja denke, dass die Schneidezähne zuerst kommen mache ich die Salbe ganz dünn auf den Schnulli genau dahin, wo er sowieso mit dem Kiefer draufbeißt... dann massiert er das beim beißen doch selber ein :)^


    Elbnixe: ich hab mich damals aber nicht beim Arbeitsamt gemeldet, weil ich ja nicht arbeitssuchend war. War fertig mit dem Studium, wußte schon, dass ich danach weiter mache und bin für 3 Monate ins Ausland gegangen. Und da mußte ich mich dann freiwillig weiterversichern...


    Also sehen tue ich noch keine Zähne, aber normal kommen die Schneidezähne unten zuerst.

    Zitat

    Liegt bestimmt an dem Hochlagentee

    Trinkst Du den jetzt zum ersten Mal? Scheint zu wirken :)^

    Zitat

    Und wegen dem Urlaub - mach dir da keine Gedanken

    wegen des Urlaubes %-| ;-D *schnellwegrenn* :=o Ich schließe mich da an. Vermutlich wär's besser gewesen Du hättest Dir den Gang zum Amt ganz gespart. Ich bin z.B. auch verpflichtet mich 3 Monate vor Ablauf meines Vertrages arbeitssuchend zu melden. Ja, toll, da wär ich ja alle halbe Jahr auf dem Amt. Wer hat denn Zeit für sowas? Ich nicht :|N

    Zitat

    Hat einer von den Mamas schon solche Erfahrung gemacht? Sprich, neu im Job und ss?

    Ja, Marshi und Sophitia ging es doch auch so :)* Ist also nicht soo ungewöhnlich. Also, ich würde den KiWu nicht wieder zurückstellen. Denn den perfekten Zeitpunkt gibt es sowieso nie und außerdem weiß man ja auch nie wann es klappt.


    Aus Sicht des Arbeitgebers kann ich nur sagen: ich würde keine kinderlose Frau im gebährfähigen Alter einstellen :-p Mein Mann hat den Fehler gemacht und nu ist sie tatsächlich schwanger geworden und das ganze Projekt gerät ins Schwanken, weil ja nun vorzeitig eine Arbeitskraft fehlt. Sei Dir also im Klaren darüber, dass Dein Chef durchaus sauer sein darf :-|


    Dazu hab ich übrigens noch eine Frage, vielleicht weiß das hier jemand: Der Arbeitgeber muss ja im Mutterschutz noch an die Mutter zahlen. Wenn diese aber danach in Elternzeit geht, dann zahlt er doch nichts mehr oder? Das Elterngeld zahlt doch die Kasse. D.h. er zahlt dann "nur" 3 Monate lang für eine Kraft, die nicht arbeitet, oder? Und danach könnte er von dem Geld jemand anders einstellen, richtig? Oder liege ich falsch?

    Zitat

    Und da könnte ich mir wirklich vorstellen nach - sagen wir mal - vier Monaten wieder zu arbeiten - allerdings halt von zu Hause aus.

    Ich hoffe Du glaubst nicht, dass Du zu hause Kind hüten UND arbeiten kannst. Das geht nämlich nicht ;-) Einen Babysitter bräuchtest Du trotzdem. Denn ein Baby hält einen mehr auf Trab als man sich das vorher vorstellen kann :)*


    Dini :-D:-D:-D


    Mensch, die Kleine ist soo süß x:) Und vor allem sind sie am Anfang noch so schön friedlich und schlafen viel :-x Das hat bei Till nach zwei Wochen aufgehört ;-D Ich hoffe ihr lebt euch zu hause gut ein und Du kannst Dich von der Geburt erholen @:)@:)@:) :)*:)*:)*

    Diiiiniiiii,


    ich bin echt soooo verliebt... Die kleine schaut so superniedlich aus! x:)x:)x:)x:)x:) Ich will aaaauch! :=o:-D Nein, ehrlich, habt ihr gut hinbekommen! @:)@:)@:)@:) Eine schöne Kennenlernzeit wünsch ich!


    Wieso warst du denn eigentlich so lange in der Klinik? ???


    Elbnixe,

    Zitat

    Hat einer von den Mamas schon solche Erfahrung gemacht? Sprich, neu im Job und ss?

    Ich doch auch, ich bin noch in der Probezeit schwanger geworden. Ich hab es dann gleich meinem Chef gesagt und ich hab ihm auch gesagt, dass es nicht geplant war (was zumindesl teilweise stimmt). Ich denke, dass das die Situation etwas entschärft hat. Und ich denke auch, dass er sauer war auf mich, zu recht. Aber ich ha ihm auch bewiesen, dass ich eine loyale Mitarbeiterin bin, indem ich zu dem stehe, was ich sage: Ich hab angefangen zu arbeiten, als Annabelle 3 Monate alt war und nun geht sie bald in die Krippe und ich gehe Vollzeit. Und ich denke, dass er das zu schätzen weiß.


    Ich hab das auch schon verstanden, dass du überlegt hattest, den KiWu zurückzustellen, ich wollte dir nur damit sagen, dass ich an deiner Stelle weder auf KiWu noch auf Job verzichten würde, auch wenn die Situation doof ist. :)*


    Jenny,


    wegen der Toxoplasmose - ich würde mir da an deiner Stelle echt keine Sorgen machen. Ich bin selber mit Katzen groß geworden, musste jahrelang das Katzenklo ausmisten und habe mich dann in der SS testen lassen und war allen ernstes Roxo-negativ. :)* Soooo groß kann die Gefahr nicht sein. Aber es stimmt schon, man will ja in der Schwangerschaft auch kein Risiko eingehen. Ich war auch immer vorsichtig. :)*


    Mir ist heute was total Doofes passiert. Mal wieder ein Fall von Rest-Schwangerschafts- und -Stilldemenz.


    Ich hab doch am Montag Annabelles Kinderreisepass beantragt. Das braucht drei Werktage. Ich hätte ihn also gestern oder heute abholen können. DAS ist mir aber leider erst eingefallen, nachdem das Einwohnermeldeamt heute schon zuhatte. Nun wissen wir auch nicht, was wir machen sollen. Einen Tag später fahren und den Pass am Montag morgen holen oder am Sonntag fahren wie geplant und dann eben keinen Pass haben - das heißt, dass wir nicht in die Schweiz fahren können. :(v%-|


    Ich bin manchmal echt so angenervt von mir selber, das gibt es gar nicht. >:(:(v

    huhu!


    danke für die Glückwünsche!!!


    wir sind alle total verliebt in die Schnecke!


    wollte so oder so bis donnerstag bleiben, und da Schatzi gestern nicht soviel Zeit hatte, bin ich bis heute geblieben. und das KH und die Schwestern dort waren auch einfach super. Werde bald mal mehr erzählen.


    bussi

    Zitat

    wir sind alle total verliebt in die Schnecke!

    Das könnt ihr auch sein :)z Sie ist zum Anbeißen... oder eher zum Klauen ;-)x:) Ich mag auch so ein süßes Mädchen haben :-x


    Geht's Dir gut? Leb Dich mal schön jetzt am Wochenende zu hause ein. Nimmt Dein Mann sich erstmal Urlaub? Hach, ich freu mich so für euch :-D Mußtet ja lange genug auf die kleine Maus warten :)*:)*:)*@:)@:)@:)

    Achso zum Thema Toxoplasmose. Wir waren als Kinder immer auf dem Bauernhof und auf dem Reiterhof und ich hab etliche Katzen auf dem Arm (und mit im Bett ;-D) gehabt. Und ich hatte deshalb schon Toxoplasmose Antikörper und konnte auch schwanger noch mit Katerchen schmusen :)^

    Zitat

    Aus Sicht des Arbeitgebers kann ich nur sagen: ich würde keine kinderlose Frau im gebährfähigen Alter einstellen :-p Mein Mann hat den Fehler gemacht und nu ist sie tatsächlich schwanger geworden und das ganze Projekt gerät ins Schwanken, weil ja nun vorzeitig eine Arbeitskraft fehlt. Sei Dir also im Klaren darüber, dass Dein Chef durchaus sauer sein darf

    Hmm, man muß wirklich sagen das eine Schwangerschaft für einen kleinen Betrieb eine richtige Belastung sein kann. Ich hab mal gelesen das die Kosten für eine Schangerschaft für den Betrieb im vierstelligen Bereich liegen (ca.40000Euro) :-o...


    Ich finde das so doof, da muss man ein schlechtes Gewissen haben wenn man schwanger wird, eigentlich das Normalste der Welt.


    Und genau wegen dem Effekt für junge Frauen den Christina geschildert hat, würde ich als Gesellschaft (Kinder sind ja gewünscht) die Kosten auch der Gesellschaft anlasten, sprich mehr von Steuermitteln bezahlen lassen als den Arbeitgeber. Der holt sich das nur zurück, indem der eben Frauen weniger bezahlt (was ja Fakt ist) oder diese bei der Stellenbesetzung außen vor läßt.


    Christina was Deine Frage angeht: Ich denke was das Problem ist, ist dass ihr die Stelle für die Frau freihalten müsst, die will ja irgendwann wieder anfangen. TA oder Wissenschaftlerin? Ne TA fängt eh erst wieder in 3 Jahren an :-/.

    Sooo, hab nicht viel Zeit, deshalb wollte ich euch nur kurz was erzählen:


    Hab Männe vorhin von unseren ganzen hypochontischen Krankheiten erzählt und da meinte er nur: "Zählt dieses hibbeln nicht eigentlich auch unter Hypochontik?" ;-D;-D:=o%-|%-| Soviel zum Thema Männer...:=o:=o


    Sooo, jetzt dürft ihr alle Wochenende machen - ich geb euch frei ;-D Meld mich und antworte auf eure Beiträge wenn mal wieder mehr Zeit da ist.


    *:)*:)@:)@:)

    Hallöchen *:)


    Hibbeln... jau, da hat Dein Mann Recht. Scheinschwanger sind wir doch alle (/gewesen) :-D Sobald man ein Kind haben will hat man auf einmal über all so komische Beschwerden ;-D


    Aeskulapa: Das Problem ist, dass die besagte Person (Wissenschaftlerin) einen Arbeitsvertrag bis Ende nächsten Jahres hat. Wenn sie ihr Kind irgendwann Anfang nächsten Jahres bekommt, dann glaube ich nicht, dass sie noch innerhalb ihres Vertrages zurückkehren wird. Insofern wäre es am besten, wenn man die Stelle anderweitig besetzen könnte.


    Ich weiß, eigentlich ein Witz, dass ich mich darüber aufrege, dass eine Akademikerin sich erlaubt schwanger zu werden :=o Aber aus Arbeitgebersicht ist das wirklich ein Problem. Da fällt einfach eine Kraft weg, die nicht mal eben so neu zu besetzen ist. Und zum Thema Geld: ich finde ja, dass anstatt den ganzen Arbeitsunwilligen die Kohle in den Hintern zu schieben es sinnvoller wäre man würde besagtes Geld dafür verwenden in genau solchen Situationen auszuhelfen. Und klar ist, dass sie natürlich ihr persönliches Glück über die Arbeit stellt. Ist ja normal auch ok... aber in diesem Falle könnte ihr persönliches Glück unserem persönlichen Glück schaden, wenn nämlich das Projekt von meinem Männe den Bach runter geht... deshalb nehme ich das etwas persönlich >:( :=o


    Gleich kommt mich ein alter Studienkollege besuchen und seine Frau ist schwanger. Endlich mal wieder eine Kugel sehen x:)x:)x:)


    Schönes Wochenende *:)

    Zitat

    Ich weiß, eigentlich ein Witz, dass ich mich darüber aufrege, dass eine Akademikerin sich erlaubt schwanger zu werden :=o Aber aus Arbeitgebersicht ist das wirklich ein Problem. Da fällt einfach eine Kraft weg, die nicht mal eben so neu zu besetzen ist.

    Ich finde in Kleinunternehmen, wo es wirklich auf jede Kraft ankommt, sollte man mit dem schwanger werden offener sein und die Schwangerschaft evtl. verschieben, bis z.B. wichtige Projekte abgeschlossen sind. Oder eben rechtzeitig ankündigen, dass man es vor hat, so dass der Chef die Möglichkeit hat sich schon mal anderweitig umzusehen.


    Ob das allerdings realistisch ist weiß ich nicht :-/

    Das Problem ist, dass man bzw. frau das sogar mit dem Chef absprechen kann, aber das natürlich rechtlich nicht haltbar ist. Sie hatte gesagt, sie würde jetzt während des Projektes nicht schwanger werden. Nu ist sie es doch und zwar auch geplant (schon dumm, das auch noch rumzuerzählen). Und der Arbeitgeber ist der Gearschte. Denn so eine mündliche Zusage zählt natürlich nichts. Ich finde es einfach nur unfair. Vor allem den anderen Kollegen gegenüber, die auch noch an dem Projekt hängen :|N:(v Tut mir leid, aber für mich ist sie ein absolutes Kollegenschwein >:(

    Zitat

    Tut mir leid, aber für mich ist sie ein absolutes Kollegenschwein >:(

    ja seh ich auch so - zumindest wenn das Projekt zeitmäßig überschaubar ist :-/ in solchen Situationen kann man eben nicht nur an sich denken :(v

    Mädels, schreibt nicht sooooooooo viel. Da ist man mal 2 Tage mit "Haus gemütlicher machen" beschäftigt und schon sitzt man ne halbe Stunde und liest nur nach!!! :-o:-o:-o:-o


    Erstmal das Wichtigste:

    @ Dini:

    Herzlichen Glückwunsch zu deiner mehr als süßen Katharina!!!! @:)@:)@:)@:)@:)@:)@:):)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*:)*


    Sie ist sowas von goldig... da merkt man erst wie schnell die Zeit vergeht! Geniese jeden Tag wenn sie noch so butzig ist und viel schläft... x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)x:)


    Recht hast, dass du dich im KH noch gut erholt hast! Ich bin ja am 2. Tag schon wieder heimgefahren und das war ein Fehler. Daheim wolle natürlich jeder gleich die Kleine sehen und das war mir noch viel zu viel... hätte noch Ruhe gebraucht!


    Ist dein Männe noch im Urlaub???

    @ Marsh:

    Also wenn du ohnehin keine Ansprüche auf Arbeitslosengeld hast, dann verstehe ich auch absolut nicht warum du nicht in Urlaub fahren darfst. Das kann dir doch kein Mensch verbieten??? Ich würde auch einfach fahren. Die Idee dass du von deiner Mutter die Post anschauen lässt und dass sie Briefe vom Arbeitsamt öffnet, finde ich super. So kann sie dich informieren wenn was sein sollte!!! Aber was soll sein? Wie gesagt - du bekommst ja nichtmal Arbeitslosengeld!!!

    @ Elbnixe:

    Also ich war zwar nicht in der Situation weil ich schon 4 Jahre in der Firma war als ich schwanger wurde, aber ich würde auf keinen Fall auf den Job verzichten, wenn der besser ist und du ohnehin schon lange vorhattest zu wechseln! Wenn dich der Chef mit dem Alter anstellt, dann ist das sein persönliches Problem finde ich. Damit muss man rechnen. Mein Mann hat vorgestern erst erfahren, dass eine seiner Mitarbeiterinnen schwanger ist... das ist halt so! Blöd für den Chef, aber dann darf er halt nur Männer oder ältere Frauen anstellen.


    Das mit dem "von daheim aus arbeiten" wird sicher auch anstrengend. Da brauchst du ja trotzdem Ruhe und irgendjemanden, der dir in der Zwischenzeit das Kind abnimmt. Da wärs sicher einfacher, du würdest 1-2 Tage/Woche arbeiten gehen, wie es Luise und Christina gemacht haben. Da hast du wenigstens Ruhe von deinem Kind!

    @ Jenny:

    Also, Folsäure hab ich auch genommen ab dem Zeitpunkt wo ich die Pille abgesetzt habe. Das schadet auf keinen Fall - und man sollte es im Optimalfall ja schon 3 Monate vor SS-Beginn nehmen, dass sich die Vorräte im Körper aufbauen.


    Was die Impfungen betrifft: Ich war auch mit meinem Impfpass bei meiner Ärztin und sie hat mir alles nochmal aufgefrischt, was fällig war bzw. in der SS fällig geworden wäre. :)^:)^


    Und was Toxoplasmose betrifft: Da ist die Gefahr größer angesteckt zu werden, wenn du ungewaschenes Obst und Gemüse isst. Aber wenn du einfach aufs Katzenklo verzichtest, müsste das glaube ich ausreichen.

    @ Christina:

    Einem schreienden Kind das Zahnfleisch einzumassieren stelle ich mir leichter vor. Immerhin haben sie da den Mund schön offen! ;-D;-D

    @ Luise:

    Das mit dem Pass ist ja doof... was machst du jetzt???

    @ Abitrage:

    Ich weiß nicht ob ichs mir getraut hätte, meinem Chef VOR meinem Kinderwunsch davon zu erzählen... :=o:=o

    Zitat

    Ich weiß nicht ob ichs mir getraut hätte, meinem Chef VOR meinem Kinderwunsch davon zu erzählen...

    ja ich weiß auch nicht, ob das leicht ist ;-D aber irgendwie wäre es fairer, wenn man weiß, dass die eigene Arbeitskraft grade unglaublich wichtig ist :-/ kommt aber sicherlich auch drauf an, was man für einen Chef hat.

    Guten Morgen *:)


    Mensch, mit Kind ist man immer so schöön früh auf und kann schon soo viele Sachen erledigen. Hab heute schon gemütlich mit meinem Mann gefrühstückt (um 6:30h zzz:)D), 1kg Möhren geschält, gekocht, püriert und eingefroren, Wasserwechsel im Aquarium gemacht und das Bad geputzt. Und wir haben jetzt erst kurz vor 9h :-o:)^:-D


    zzzzzzzzz :-p


    Gleich ist erstmal noch ein Kaffee fällig :)D;-D

    Zitat

    Tut mir leid, aber für mich ist sie ein absolutes Kollegenschwein >:(

    Sorry, mir fällt jetzt (nach einer Nacht drüber schlafen %-|) erstmal auf, dass ich das natürlich nicht so stehen lassen kann. Also: hiermit ist nicht ein normales Angestelltenverhältnis gemeint. Natürlich bin ich der Meinung, dass jeder schwanger werden darf, wann er bzw. natürlich: wann SIE möchte :-) Also, Elbnixchen, nicht falsch verstehen! (Und auch Marsh und Sophitia natürlich nicht falsch verstehen) Ich denke ihr habt das schon richtig gemacht, denn das persönliche Glück geht da vor x:) Und Elbnixe: ich würde den Job auch auf jeden Fall annehmen :)^:)z Warum sollst Du Dich in Deinem alten Job abmühen, wenn's Dir da so gar nicht gefällt :)*


    Warum ich in diesem speziellen Fall so sauer bin ist: Die Kollegen, die an dem Projekt arbeiten hatten untereinander (es geht also gar nicht in erster Linie um den Chef) eine Abmachung, dass während dieses Projektes KEINER schwanger wird. Das Projekt läuft 3 Jahre, wovon schon 1,5 um sind. Und DAS finde ich so eine Sauerei. Wenn sie zu Beginn schon wußte, dass sie schwanger werden will, dann hätte sie nicht in das Projekt mit einsteigen sollen und in so eine Abmachung einwilligen sollen. Und wenn der KiWu ganz plötzlich kam, ja, dann hätte sie doch jetzt auch noch warten können bis das Projekt zu Ende ist. Aber sie hat einer Kollegin erzählt, dass sie schon seit einem Jahr dran geübt haben. D.h. ich gehe davon aus, dass sie ganz bewußt mit Kinderwunsch in diese Abmachung eingewilligt hat. Und DAS ist ein Kollegenschwein! >:(>:(>:(


    So, nur damit das jetzt keiner falsch versteht :)*@:)


    Luise, wann fahrt ihr denn nu? Heute oder morgen? Koffer schon gepackt? Auto schon tiefergelegt (durch Überlast ;-D)?

    Zitat

    Einem schreienden Kind das Zahnfleisch einzumassieren stelle ich mir leichter vor. Immerhin haben sie da den Mund schön offen!

    Na dann versuch das mal, wirst sehen: Kind windet sich und zappelt, dreht den Kopf weg und macht den Mund zu. Plus: es speichelt wie wahnsinnig durch das Gebrüll und die Salbe haftet nur auf trockenem Zahnfleisch %-| Mit dem Schnulli geht das echt total gut :)^


    Die arme Maus wacht jetzt übrigens auch nachts dauernd schreiend auf, weil er so Zahnweh hat :°_ Hoffentlich sehe ich da bald auch mal nen Zahn, sonst finde ich das unfair ;-D


    Uih, Erdbeerchen was hast Du denn schönes im Haus gemacht? Hab es von Fotos schon so gemütlich in Erinnerung :)* Hast Du noch mehr Deko angebracht oder umgeräumt?


    Also ich fand es ja noch nicht mal leicht dem Chef zu sagen, dass ich schwanger BIN. Ihm zu sagen, dass ich schwanger werden will finde ich total schwierig. Außerdem ist das ja auch blöd, dann klappt es womöglich gar nicht sofort und der Chef guckt einen immer so an: "wie? immer noch nicht schwanger?" :-/ Fände ich eher unangenehm. Was man aber meiner Meinung nach machen kann ist, wenn man beim Einstellungsgespräch direkt gefragt wird, dann kann man schon sagen, dass man das in den nächsten Jahren irgendwann vor hat oder so. z.B. wissen wir von einer TA auch, dass sie grundsätzlich Kinder haben will. Nicht jetzt sofort, aber sicherlich innerhalb der nächsten 4-5 Jahre. Und das ist doch als Chef dann ok, wenn man so viel weiß. Das ist fair für beide Seiten :)^

    Guten Morgen!

    Ich wollte nur noch mal eben tschüß sagen! WIr fahren auf jeden Fall doch heute - dann fahren wir eben nicht in die Schweiz, was soll´s. :(v


    Ich wünsch euch zwei schöne Wochen, bis bald! *:)*:)*:)