• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Danke, Erdbeere! @:)


    Antwort kommt bald, wenn ich Zeit finde.


    Hab übrigens Post von der KV bekommen: Sie übernehmen die IVF "gegebenenfalls mit ICSI". Was heißt das jetzt

    Das wäre suuuper. Meine Kiwu hat dazu gemeint, das wäre OK so, also alles geritzt.


    Wo seid ihr alle???

    hallo mädels *:) *:) *:) *:)


    wollte mich auch mal wieder melden ;-D ;-D ;-D ;-D es sind ja jetzt nur noch 8 tage bis zum Et :-o :-o :-o :-o


    baby und mir geht es gut, hoffentlich. hatte ja die letzten beiden male beim FA ein wenig schwierigkeiten, das eine mal war der herzschlag von jessi zu hoch, bei 195 und das andere mal hatte ich einen für mich zu hohen blutdruck. morgen muß ich wieder hin, mal schauen, was es dieses mal ist :=o :=o :=o :=o :=o

    @ Marshmallow:

    Zitat

    Antwort kommt bald, wenn ich Zeit finde.

    ;-D;-D;-D;-D muß man auch auf einen newsletter antworten??? :=o:=o:=o:=o

    @ an alle:

    @:)@:)@:) danke für das kompliment, zwecks babybauch


    LG Antje und Jessi (38+6)

    Hallo meine Lieben!

    @ :)@:)@:)

    Marshi,

    Zitat

    Ja, klar! Dann wär das alles auf einmal erledigt (und wär billiger).


    Wir

    Muahahahahaaaaa.... Ich hab prinzipiell kein Problem damit, bei meinem Mann was abzuzweigen, solange für meine Eizelle noch was übrig bleibt. ;-D Und er wär sicher nicht der schlechteste Spender: groß, blond, blauäugig, intelligent und auch ein fleißiges Exemplar. :)^ Soll ich ihn mal fragen? *liebguck*


    mince,

    Zitat

    Bin also quasi grade dabei, zu ergründen, ob ich kaum etwas Ernstzunehmendes zu tun habe, weil ich noch so neu bin und noch nicht überall mit auf dem Loop bin, oder ob dem so ist, weil einfach nicht so viel Arbeit da ist.

    Ach, das ist nervig, ich kann es dir nachempfinden. Geht mir bisweilen auf der Arbeit auch so, dass ich, wenn ich nur ein Behandlungszimmer hab, viel zu wenig zu tun habe. :-( Dann vergeht die Zeit aber gar nicht, ist superätzend! :(v


    Erdbeerchen,


    meine Antwort hast du ja erhalten... Aber auch wenn wir jetzt alles per Email austauschen, was dich angeht... Schreib uns auch hier mal wieder, ja? :)_


    Antje,


    Alles Gute für Euch! @:)


    Ich habe nun nach langem Hin und Her Überlegen beschlossen, dass ich meinem Chef von meinem Kinderwunsch erzählen werde. Sobald er davon weiß - mir graut aber sehr sehr vor dem Gespräch - hält uns sicher nichts mehr ab...]:D


    BIs später! *:)*:)*:)

    @ Marsh:

    Das ist ja toll dass sie die Kosten übernehmen!!! Freue mich sehr für dich (auch wenn ich immer noch nicht weiß für was sie jetzt die Kosten übernehmen, blicke mich da nicht wirklich durch mit diesen ganzen verschiedenen Fachbegriffen...). :=o:=o:=o

    @ Antje:

    Ich wünsche euch auch alles Gute und freue mich schon auf Fotos von der kleinen Maus!!!!!!!!!!!!!! x:)x:)x:)


    Nein, auf Newsblätter muss man nicht antworten - man kann, muss aber nicht 8-);-).

    @ Luise:

    Wie aufregend - das klingt ja so als würdet ihr nächste Woche schon loslegen!!!! Stimmt Oktober noch oder wurde das schon vorverlegt???


    Ich bin gerade am Überlegen. Sophie hätte heute ihre 2. MMR-Impfung aber sie ist die letzten Tage sehr komisch... etwas erkältet - aber nicht wirklich, total weinerlich und schläfrig (ist gestern im Garten auf ihrer Schaukel eingeschlafen!!!! Musste ich natürlich gleich fotografieren, das sah sooo witzig aus... ]:D). Sie bekommt zwar gerade 2 Eckzähne gleichzeitig und es kann sein dass es daher kommt, aber vielleicht brütet sie auch was aus? Ich weiß es nicht. Und ich habe Angst dass sie dann auf die Impfung sehr reagiert wenn es ihr ohnehin nicht gut geht. Und nachdem ich mit ihr alleine bin, mag ich das halt irgendwie vermeidet.


    Was meint ihr? Soll ich die Impfung sicherheitshalber auf nächste Woche verschieben. Ich hätte das schon gerne gemacht, mein Bauchgefühl sagt mir, dass es besser ist. Mein Noch-Mann meint aber, dass ich heute fahren soll weil sie schon ein paar Tage so drauf ist und immer noch kein Fieber hat und er daher nicht glaubt dass sie krank wird sondern einfach nur von den Zähnen so komisch ist. :-/:-/:-/

    Erdbeerchen,


    ich würds nicht machen! Ich hab zwar keine Ahnung von kleinen Kindern bzw. Pädiatrie, aber ein bisschen von Immunologie. Ich finde wenn man impft sollte das Kind/der Mensch bestmöglich fit sein, und sein Immunsystem sollte sich auf eine Sache "konzentrieren" können. *:)


    Luise,


    du bist ganz schön mutig das deinem Chef zu erzählen, und das obwohl ihr nichtmal das beste Verhältnis habt. Alle Achtung :-o

    Ich habe beim Kinderarzt angerufen, ihm die Situation erklärt und er meinte auch, dass sie gerade bei der MMR-Impfung (die ja ein Lebendimpfstoff ist) 100%ig fit sein sollte. Wir haben die Impfung jetzt auf 10.7. verschoben - ich denke, bis dahin sollte sie wieder fit sein!!!


    Dass mit Luise hab ich mir auch gedacht, wollte es aber nicht schreiben! Kann sie ihr Chef nicht eigentlich kündigen wenn er davon erfährt und es ihm nicht in den Kram passt??? Kündigungsschutz hat sie doch erst ab Eintritt der SS. Ich hätte meinem Chef von der geplanten SS NICHTS erzählt - ich wäre sonst 100%ig aus irgendeinem blöden Grund geflogen und dann ohne Job da gestanden!!!

    Huhu!

    Erdbeere,

    Zitat

    Sophie hätte heute ihre 2. MMR-Impfung aber sie ist die letzten Tage sehr komisch... etwas erkältet

    Ich hätte das auf alle Fälle abgesagt. Mit MMR ist nicht zu spaßen, das kann ein Kind ja schon mal auf die Bretter hauen, selbst wenn sie bei der Impfe vollkommen gesund sind. :)z Aufgeschoben ist nicht aufgehoben uns außerdem ist sie kein Krippenkind. Da hat das Impfen ja auch noch ganz andere Prioritäten. :)z

    Zitat

    Stimmt Oktober noch oder wurde das schon vorverlegt ???

    Jein. Eigentlich gilt Oktober schon. Aber ich hab im Moment schon sehr Lust auf ein zweites Kind und ich wäre schon gern auch wieder schwanger. Mein Mann sagt, ihm ist es eigentlich egal, wann das zweite Kind kommt, von daher... Wir haben halt auch finanziell deswegen keine Probleme. Es ist nur die Arbeit, die mich davon abhält. :-/ Heute war ein super Tag, ich konnte auf zwei Zimmern behandeln, war die ganze Zeit im Fluss, aber nicht in Hektik. Die Zeit war schnell rum, trotz neun Stunden Arbeit. Und dann gehe ich schon heim mit dem Gefühl, dass ich gerne noch mehr arbeiten würde. Aber an Tagen wie gestern, wo ich nur ein Zimmer hatte, die Hälfte der Patienten einfach nicht erschien, und dann am Ende alles in Hektik ausgeartet ist, weil es sich auch noch gestaut hat, da wär ich lieber gleich schwanger und daheim. Das Stimmungsbarometer steigt und fällt. :-(


    aeskulapa,

    Zitat

    du bist ganz schön mutig das deinem Chef zu erzählen, und das obwohl ihr nichtmal das beste Verhältnis habt

    Naja. Ich weiß schon, aber ich habe echt lange hinund her überlegt. Ich vertraue jetzt aber einfach mal auf seine Loyalität - er kann sich auf meine ja auch verlassen. Und auch wenn wir ein zwiespältiges Verhältnis haben, im Großen und Ganzen hat er sich trotzdem, was das arbeitsrechtliche betrifft, mir gegenüber immer fair verhalten. Klar müsste ich das nicht vorher sagen. Aber dann zeige ich auch, dass mir meine Arbeit egal ist und dass es mich nicht kümmert, was nach mir ist. :-/ So ist es aber nicht, ich mag ohne schlechtes Gewissen schwanger werden und in Harmonie gehen, damit ich mit offenen Armen wieder aufgenommen werde.


    Ihr seht, ich gehe nicht davon aus, dass er mich raushaut. Wenn doch, keine Ahnung. Dann würde ich das vor ein Arbeitsgricht bringen. Es ist in Deutschland nicht so einfach, Mitarbeiter loszuwerden. :|N Aber wie gesagt, ich vertraue fest darauf, dass er das nicht macht... :-/


    *:)*:)*:)

    Luise:

    Zitat

    Und er wär sicher nicht der schlechteste Spender: groß, blond, blauäugig, intelligent und auch ein fleißiges Exemplar. :)^ Soll ich ihn mal fragen? *liebguck*

    Na dann los.... ;-D


    Also wenn du schon "jein" sagst wegen Okotber, dann will ich mal meinen arsch drauf verwetten, dass du vor Okotber schwanger bist...:=o Vielleicht wieder ein kleiner NFP-"Unfall"???:=o (nicht schlagen!)


    Du willst allen Ernstes deinem Chef von dem Kinderwunsch erzählen??? Das würde ich nie und nimmer machen. Hätte ich das z.B. gemacht, dann würde er jetzt wissen, dass wir Probleme damit haben... Ich würd's erst sagen, wenn ich die 12. Woche vollendet hätte.


    Erdbeere: Gut, dass du die Impfung verschoben hast! :)^Brauchst den ganzen künstlichen Befruchtungs-Quatsch auch nicht verstehen. Ich würd's auch lieber nicht verstehen.

    Marsh,

    Zitat

    Du willst allen Ernstes deinem Chef von dem Kinderwunsch erzählen ??? Das würde ich nie und nimmer machen. Hätte ich das z.B. gemacht, dann würde er jetzt wissen, dass wir Probleme damit haben... Ich würd's erst sagen, wenn ich die 12. Woche vollendet hätte.

    Ja, ich weiß schon, ich finde das auch eine kritische Situation. Ich meine, ich weiß ja, dass ich schwanger werden kann, und dass das beim ersten Mal ja auch gut geklappt hat. Da mach ich mir weniger Gedanken. Und ich vertraue jetzt einfach mal fest darauf, dass mein Chef mir keinen Strick draus dreht, dass ich so loyal bin und ihm das sage. Im Ernstfall ist da aber auch noch meine Chefin, die hat zwar sicher nicht viel zu melden (er ist der "große" Chef), aber sie würde mir, denke ich, den Rücken stärken. Und sie hab ich schon eingeweiht. :)^

    Zitat

    Also wenn du schon "jein" sagst wegen Okotber, dann will ich mal meinen arsch drauf verwetten, dass du vor Okotber schwanger bist... :=o Vielleicht wieder ein kleiner NFP-"Unfall"??? :=o (nicht schlagen!)

    Nee, nen Unfall will ich nicht. Deswegen wird auch diesen Zyklus äußerst korrekt verhütet. Und wenn es logeht, dann volle Lotte! :)^ Die NFP-Regeln hab ich ja mittlerweile gelernt. :=o


    Schade, dass du nicht mehr NFP machst - ich schaue immer mal in dein Profil, um auf deine Kurven zu glotzen. :=o Aber nix Neues. :|N


    Schönen Tag euch allen! *:)*:)*:)

    @ Luise

    Versteh mich nicht falsch, moralisch betrachtet finde ich das ganz groß das dem Chef so früh wie möglich zu sagen :)^


    Gerade wenn man ihn mag, ist es einfach fair wenn er so früh wie möglich einplanen kann dass ein Mitarbeiter ausfällt.


    Die Gründe warum man es evtl. nicht macht sind zweigeteilt: Arbeitsrechtlich und die Privatsphäre.


    Wie Beere schon gesagt hat kann es für einen beruflich nach hinten losgehen. Aber andererseits ist man eh immer drauf angewiesen dass man Vertrauen haben kann zum Chef und er menschlich agiert, denn wenn er einen loswerden will wird ers auch. Und will man auf Dauer bei einem Arschloch arbeiten? Nö will man nicht! :|N Dann hat man ja auch nicht viel verloren.


    Das andere ist das was Marshi angesprochen hat, mir wäre es im Normalfall einfach zu intim dem Chef mitzuteilen dass wir jetzt üben. Ist halt doch was sehr sehr Privates, hat ja auch was mit Sex zu tun und anzügliche Kommentare könnte ich im Arbeitsverhältnis gar nicht ab. Ausserdem würde ich auch nicht wollen dass die ganzen Kollegen jeden Monat "mitfiebern" wenn der Chef nicht dichthält :=o


    Und meine letzte Chefin hätte bestimmt nicht dichtgehalten, die hat mir sogar von einer Fehlgeburt bei der Freundin des Kollegen erzählt die er ihr anvertraut hat >:(


    Wenn ich schwanger wäre würde ichs am liebsten allen erst nach der "kritischen Zeit" sagen, (am liebsten einschließlich meinem Freund, nicht durchzuhalten ich weiss), einfach aus dem Gedanken dass noch was passieren kann, und ich könnts nicht ertragen bemitleidet zu werden (oder angegriffen wenn man sich für einen Abbruch wegen Behinderung entscheidet).


    Aber wenn ich den Chef mögen würde, auch auf menschlicher Ebene, ihm vertrauen könnte, wüsste dass ich körperlich fit bin, find ichs wie dus machst am fairsten, unter dem Siegel der Verschwiegenheit so früh wie möglich sagen, dass "was passieren könnte" oder so, ohne konkretere Angaben, einfach dass er planen kann. Weil man kanns ja drehen wie man will eine große Umstellung ist sowas für den Chef schon :-o

    hallo mädels *:)*:)*:)*:)*:)


    hier ist ja gar nichts los :-/:-/:-/:-/ da wird sich christina aber freuen, wenn sie aus dem urlaub kommt, da braucht sie nicht so viel nachlesen. ;-D;-D;-D;-D;-D


    ich bin übrigens auch noch da, hatte am mittwoch nachmittag und donnerstag in aller frühe zwar schon die ersten anzeichen von wehen, aber im moment tut sich nichts mehr, außer das ich seit gestern die ganze zeit hundemüde bin zzzzzzzzzzzz und nur schlafen könnte, vielleicht liegt es aber auch an dem wetter:-/:-/:-/:-/ habe ja jetzt nur noch 4 tage bis zum ET :-o:-o:-o wahnsinn, wie die zeit vergeht, erst sind wir fast 2 jahre am üben und dann geht alles sooooo schnell


    so, ich wünsche euch ein schönes we, bis bald mal wieder


    LG Antje und Jessica (39+3)

    Sophie kam 3 Tage vor ET... von daher: ALLES GUTE!!!!!!!!!! ;-)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)@:)

    @ Aeskulapchen:

    Dem Freund von der SS erst in der 12. Woche zu erzählen, geht nicht. Erstens hält man es keine 2 Sekunden aus (ich wollte auch immer erst den ersten Arzttermin abwarten und ihm dann das Ultraschallbild zeigen... die Realität sah so aus, dass ich um 4.00 Uhr Früh positiv getestet habe und er um 4.01Uhr davon wusste ;-D;-D;-D;-D) und zweitens war mir ab der 6. SSW soooo kotzübel, dass er es ohnehin gemerkt hätte... :=o:=o:=o


    Ich habe allen meinen Verwandten - auch meinem Chef - recht bald... also eigentlich unmittelbar nach dem 1. Arztbesuch - davon erzählt. Hätte ich das Kind verloren, dann hätten sie es eben gewusst. Ich finde es ist leichter wenn die Leute davon wissen, als wenn man innerlich total am Boden zerstört ist und nach außen die "Glückliche" spielen muss. Und gerade in meiner jetzigen Situation merke ich, dass MICH sowieso keiner auf irgendwas anredet... die Leute würden auch bei einer Fehlgeburt nicht kommen und sagen: "Ich habe gehört du hast dein Kind verloren? Das tut mir leid!"... sicher nicht!!! Die würden hinter deinem Rücken reden oder mit Angehörigen von dir, aber keiner würde auf dich zugehen - da bin ich mir sicher. Mein ganzer Ort weiß von mir und meinem Mann... aber es kam noch NIEMAND auf mich zu!!! Und gestern war er schon 1 Monat ausgezogen!!! :-o:-o Nicht einmal meine Nachbarn sagen auch nur ein Sterbenswörtchen!!!


    Aber meinem Chef schon von der geplanten SS zu erzählen - das hätte ich nicht gemacht!!!! :|N:|N:|N Bin der Meinung dass das auch viel zu privat ist... das haben wir nicht einmal unseren Eltern oder sonst irgendjemandem gesagt!!! :-o:-o

    @ Luise:

    Zitat

    Die NFP-Regeln hab ich ja mittlerweile gelernt

    ;-D;-D;-D;-D;-D;-D:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^:)^


    Wann kommt Christina eigentlich wieder???

    Muss mich selbst korrigieren:

    Zitat

    das haben wir nicht einmal unseren Eltern oder sonst irgendjemandem gesagt

    FALSCH!!!!! Ich habe es euch gesagt - und daher wusste es wohl mein Schnüffel-Verwandter auch! :=o:=o]:D

    Huhu!

    aeskulapa,

    Zitat

    Die Gründe warum man es evtl. nicht macht sind zweigeteilt: Arbeitsrechtlich und die Privatsphäre.

    Ja, ich weiß... Ich denke, dass es wirklich etwas heikel ist, wenn ich das mache. Ich weiß aber auch, dass ich nicht mehr mit einem guten Gewissen schwanger werden kann, wenn ich das Gefühl habe, dass ich meinen Chef hintergehe.:-/ Ich kann ja jeden verstehen, der das nicht macht, der eben schwanger wird und gut ist. Aber ich bin wohl entweder zu sehr die moralische Kuh oder eben einfach ein Schaf. Ich bete auch, dass er mir gegenüber fair ist und meine Loyalität und Offenheit als solche zu schätzen weiß. Ich traue ihm aber nicht zu, dass er mich rausschmeißt. :|N Wenn ja, dann treffe ich ihn auf dem Arbeitsgericht. Es ist ja auch unter normalen Umständen nicht so leicht, einen Arbeitnehmer loszuwerden bei guter betrieblicher Situation und wenn der AN einen unbefristeten Vertrag hat und noch nie eine Abmahnung bekommen hat.


    Was meine Privatsphäre angeht, es stimmt schon, es hat was Intimes, wenn ich ihm mehr oder weniger gestehe, dass mein Mann und ich nicht mehr verhüten wollen. Aber so werde ich das nicht formulieren.


    Ich denke, dass ich es so machen werde, dass ich eben nur zum Ausdruck bringen werde, dass ich mir keine Veränderung meines Angstelltenverhältnisses wünsche, weil ich eben auch noch ein Kind wünsche. Und dass er in näherer Zukunft damit rechnen kann, dass sowas mal passieren kann.


    Wie schaut es denn nun eigentlich bei euch aus? Lässt du dir die Spirale rausmachen? ???


    Antje,

    Zitat

    wahnsinn, wie die zeit vergeht, erst sind wir fast 2 jahre am üben und dann geht alles sooooo schnell

    Ja, das finde ich auch einen Hammer. Ich freu mich sehr für euch - ich wünsch dir alles Gute für die Geburt! Sag uns mal bescheid, wie es gelaufen ist! :)_


    Erdbeere,

    Zitat

    Wann kommt Christina eigentlich wieder

    Wahrscheinlich werden sie heute schon auf dem Rückweg sein. Ich glaube, es war vor 14 Tagen, dass sie weggefahren sind. Also müssten sie wohl heute oder morgen wieder da sein. Aber wenn mich nich alles täuscht, dann haben sie jetzt auch noch die Monster für eine Woche. Und da wird die Arme sicher auch mit was Anderem beschäftigt sein, als uns zu mailen. Aber ich finde, wir haben trotz der Abwesenheit von GuruO den Laden hier einigermaßen am Laufen gehalten. Ich bin stolz auf uns! ;-D