• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Aufstoßen passt, aber Halsschmerzen??? Das sitzt irgendwie tiefer.


    Ich drück dir die Daumen, dass es nicht wieder so schlimm wird wie letztes Mal mit der Übelkeit.


    Ja, bestimmt kommt der Impfstoff dann bald auch zu uns. Ich weiß aber immer noch nicht, ob ich mich impfen lassen will. Dann könnte ich mich ja auch gleich gegen normale Grippe impfen lassen, das ist doch genau so gefährlich.

    Ja, das ist genauso gefährlich, aber zur Zeit noch nicht so unterwegs bzw. wohl nicht ganz so ansteckend... aber hast Recht, ich hab das immer irgendwie verdrängt, weil Till schon dagegen geimpft ist, ich selbst allerdings nicht :-/ Achherrje, da frag ich mich mal wieder warum es sowas ätzendes wie ansteckende Krankheiten überhaupt geben muss. Vor allem: ein paar Tage nach meinem ES hab ich noch gesagt: wenn es diesen Zyklus nicht geklappt hat, dann lasse ich mich erstmal vor dem nächsten ES gegen die normale Grippe impfen... hm, soweit kam es dann nicht und nun haben wir den Salat... äh, das Schweinegulasch :-p

    Ich hab da vorher überhaupt nicht drangedacht, mich gegen Grippe impfen zu lassen. Käm da normal gar nicht auf die Idee. Aber jetzt ne Grippe wär eben nicht ohne.


    Mmh, Schweinegulasch - mit Nudeln und Salat - könnte ich jetzt vetragen.:-q

    doch, ich hatte das eigentlich schon vor... aber irgendwie hab ich's verschlampt %-|


    Die Halsschmerzen beim Sodbrennen kommen vermutlich erst, wenn die Magensäure schon oft genug "raufgeschwappt" ist *urgs* ;-D

    Ich muss jetzt gestehen, dass ich nicht mehr genau weiß, wann das angefangen hat. Aber ich bin mir relativ sicher, dass ich das erst hatte nachdem die dicke Plautze rausgeplautzt war ;-D


    Aber man kann ja auch "unschwanger" Sodbrennen kriegen, insofern ist alles möglich und normal würde ich sagen :)*

    Zitat

    meinst du, dein Vertrag wird nicht verlängert, wenn du schwanger bist ??? Wann müsstest du denn den Vertrag unterschreiben ???

    Keine Ahnung. Kann ich ehrlich gesagt nicht einschätzen. Normalerweise bekommen wir unsere Verträge frühestens 6 Wochen vor Ablauf des alten... da bin ich fast schon im Mutterschutz :-/

    Hallo ihr lieben,


    ich habe mittlerweile auch mal deinen Geburts- und Stillbericht gelesen, Christina. Hm, wenn man nach "Auf der Suche nach dem verlorenem Glück" von Jean Leadloff geht, ist Till ein Schreikind geworden, weil er die ersten Stunden nach der Geburt ja nicht richtig bei dir war, weil du dich erholen musstest. Ebenfalls der Babyblues wäre dem zuzuschreiben.


    Hattest aber auch eine echt krasse Geburt - und vor allem die Stillzeit war echt übel. Du tust mir wirklich Leid und hast meine vollste Bewunderung, dass du das so lang durchgestanden hast!!


    Marshi, meine Frauenärztin hat mich in der Schwangerschaft dazu gedrängt, dass ich mich gegen die Grippe impfen lasse. Das Resultat war, dass ich nahezu die ganze Schwangerschaft über krank war =_=


    Ich würde mich gegen nichts, und auch gar nichts impfen lassen. Das Immunsystem ist ja eh in der Schwangerschaft schon runtergeschraubt und das Risiko, durch eine Impfung wirklich krank zu werden, ist erhöht. Das wusste ich damals leider noch nicht :-(

    Hallo Ihr,


    mich gibt es auch noch *g*. Ich muss zugeben, ich bin nicht der fleißgste Forennutzer, ich bin abends einfach zu faul zum Tippen!!


    Herzlichen Glückwunsch an die Schwangeren *beneid*.


    Ich lasse mich übrigens nicht gegen die Schweinegrippe impfen. Ich schwankere zwar auch immer hin und her, aber gegen die normale Grippe bin ich schließlich auch nicht geimpft und ich halte das alles für ziemliche Panikmache. Ich bin zwar medizinisches Personal und jeden Tag im Krankenhaus, aber trotzdem!


    Mein Freund ist gerade auf Geschäftsreise und deshalb bin ich ziemlich mies drauf :-( Ich hasse es, wenn er weg ist. Er ist jetzt schon seit einer Woche weg und kommt aber am Sonntag wieder *juhu*. Sind Eure Männer / Freunde auch schon mal öfter weg? Privat oder beruflich? Wie ergeht es Euch in der Zeit??


    Kurz vor seiner Abreise sprach er von sich aus DAS Thema (Baby) noch mal an und meinte, dass wir uns ja noch mal unterhalten müssten, wenn er wieder da sei.... Mein Herz machte einen Luftsprung! Ich werde ihn jedenfalls nicht drängen, soll er doch ruhig anfangen mit dem Thema *g*. Auf jeden Fall hatte ich den Eindruck, dass er verstanden hat, dass 2014 GAR NICHT geht!!!]:D


    Ganz liebe Grüße an Alle!!

    Guten Morgen!

    Christina,


    oh, nun hat dich die Übelkeit doch schon heimgesucht? :(v Nicht schön. Vor allem auch kein Trost, wenn ich dir jetzt sage, dass es in sieben Wochen vorbei sein wird... :-/:°_ Aber momentan zumindest ist es noch auszuhalten. Eine Schwangerschaft, in der der Frau übel ist, ist im Allgemeinen sehr stabil. :)*:)- Das tröstet doch! (Marsh, das bedeutet aber nicht, dass eine Schwangerschaft, in der einem nicht übel ist, nicht auch stabil ist. @:))


    Dragondream,

    Zitat

    Hattest aber auch eine echt krasse Geburt

    ??? Soll ich ehrlich sein? Aber nicht hauen, ja? Ich finde, um diesen Bindungskram wird gerade zu viel Trara gemacht. Und ich finde überhaupt nicht, dass Christina eine krasse Geburt hatte, darunter veratehe ich 24 Stunden Wehen mit anschließendem Notkaiserschnitt. Jede Frau hat bei der Geburt Schmerzen, das ist leider so... Aber die Geburt gind voran, es gab keine Komlpikationen, lief doch alles prima! :)* Und Till war in den ersten beiden Stunden nach der Entbindung ja auch bei ihr. :)*


    Ich hatte meine Tochter auch nicht die ganze Zeit bei mir nach den ersten Stunden und in der ersten Nacht habe ich sie sogar abgegeben. Trotzdem hat meine Maus keine Bindungsstörung, und so würde ich es auch bei Till nicht nennen. Da interpretierst du sicher zu viel. Ist nicht böse gemeint, aber so wie du es schreibst, müsste jedes Frühchen und jeder Kaiserschnitt eine Bindungsstörung haben, die können nämlich direkt nach der Geburt gar nicht zu Mama. Und als könnte Christina was dafür. Und das seh ich auch nicht so.


    Wo ich mit euch einer Meinung bin, ist, dass die Stillerfahrung sicher für alle beide traumatisch war, und deswegen kann ich Christina voll und ganz verstehen, dass sie sich das nicht noch mal geben will. :)_ Aber das war´s auch schon. :)z


    Sodbrennen,


    hatte ich auch eher erst zum Schluss in der Schwangerschaft, als der Bauch schon so nach oben gedrückt hat. ABer ich hab nicht selten schon gehört, dass Andere das auch früher hatten. :-|

    Zitat

    Hm, Luise, na dann bin ich ja mal gespannt, wie der nächste Test ausfällt. Ist der denn so unsicher ??? Wann gehst Du denn wieder arbeiten?


    Was genau wirst Du Deiner Chefin denn vorschlagen, wie lange willst Du in Elternzeit und mit wievielen Stunden willst Du wieder anfangen?

    1. Wir fahren ja kommende Woche Montag bis Mittwoch in unsere Miniflitterwochen. Da kann ich mich auch noch mal erholen, am Donnerstag bin ich dann wieder da, denke ich. Leider geht es mir aber immer noch nicht besonders. Ich fühle mich nach wie vor schlapp, appetitlos und hab dauernd Kopfweh. Frage mich, wann das nun endlich mal weggeht. >:( (Und was ich mir da eingefangen hab!)


    2. Naja, am liebsten würde ich ein Jahr komplett daheim bleiben und dann in Teilzeit (15-20 Stunden) wieder beginnen. Aber ich werde trotzdem vorschlagen, dass ich nach acht Wochen wieder arbeiten komme, aber wie viel, da bin ich überfragt. Ich meine, ich muss auch mal schauen, wie´s mit Baby geht und außerdem will ich nicht neben der Elternzeit arbeiten und mein Mann bleibt daheim, das hat uns richtig viele finanzielle Einbußen gebracht. Also, auf deutsch gesagt, ich hab keine Ahnung, wie es denn funktionieren soll. Meine Hoffnung ist, dass ich einen Tag arbeiten gehen kann und einen halben davon das Baby mitnehme und Männe einen halben Tag rausarbeiten kann (aber, ohne Stunden zu reduzieren).


    So, nun bin ich mal wieder weg... Bis später! *:)*:)*:)

    Zitat

    Ich finde, um diesen Bindungskram wird gerade zu viel Trara gemacht. Und ich finde überhaupt nicht, dass Christina eine krasse Geburt hatte, darunter veratehe ich 24 Stunden Wehen mit anschließendem Notkaiserschnitt.

    Danke Luise @:) :)_ Ich zitiere jetzt nur den Anfang, aber ich sehe den Rest ganz genauso. Ich denke eine Geburt ist immer eine sehr schmerzhafte Erfahrung und meine ist sicherlich insgesamt super gelaufen. Es gab bis auf die Nabelschnur um den Hals keine Komplikationen. Wenn ich da an meine Cousine denke... die lag 72 Stunden in den Wehen und hat sich trotzdem gegen den Kaiserschnitt gewehrt. Oder Dinge wie Saugglocke, Zange... *urgs*


    Dragondream, zu dem Punkt Bindungsstörung habe ich bei Deinem letzten Beitrag schon nichts geschrieben und ich werde da dieses Mal auch nichts zu schreiben, denn sonst artet das hier in Streit aus. Ich möchte nur sagen, dass es mir lieb wäre, Du würdest dieses Thema einfach sein lassen, ja?!


    Von einer Impfung wird man nicht krank. Im Impfstoff befinden sich nur gespaltene, abgetötete oder inaktivierte Erreger und diese können keine Krankheit auslösen. Ein paar Nebenwirkungen vielleicht, aber krank kann man davon per Definition nicht werden.


    Puffin, mein Mann ist auch oft auf Geschäftsreise. Allerdings meist nicht länger als drei Tage. Aber wenn das mal drei Wochen hintereinander passiert, dann ist das trotzdem echt blöd. Ich finde es vor allem schwierige, weil Sohnemann dann immer nach Papa fragt und man ihm das so schlecht erklären kann, warum der jetzt nicht da ist.


    Dass er das Thema von sich aus angesprochen hat finde ich übrigens super :)^ Bin gespannt was er zu sagen hat :-D Da musst Du uns unbedingt berichten :)z


    Luise, achja, die Miniflitterwochen hatte ich ganz vergessen. Hoffentlich bist Du dann wieder fit :)*


    Echt, ein ganzes Jahr willst Du daheim bleiben? Puh, nee, ich glaube das wäre mir zu lang (weilig). Aber Du hast recht, die ganzen Ansätze mit "ich geh einen Tag oder nur so und so viele Stunden arbeiten" sind irgendwie echt Mist mit dem Elterngeld und der Kinderbetreuung :-/

    Zitat

    das ist ja dumm. Dann kannst du ja gar nix planen. :-/

    Marshi, Du sagst es! Aber gut, ich werde jetzt erstmal Weihnachten ganz entspannt verleben und im Januar schlägt dann die Stunde der Wahrheit, wenn ich es dem Chef sage. Und eigentlich kann ich von ihm erwarten, dass er mir schon recht früh (nach einer Bedenkzeit) bescheid gibt, ob er den Vertrag trotzdem verlängert oder nicht und ob er meinen Vorschlag für die weitere Arbeit annimmt oder nicht. Er muss ja genauso planen wie ich und wissen, ob und wann ich wiederkomme. Insofern hoffe ich, dass wir da einen gemeinsamen Nenner finden. Und falls nicht, wäre es ja auch fair, wenn er es mir frühzeitig sagt, dann habe ich ja auch noch reichlich Zeit zu überlegen, wie ich es mache :-) Mein Mann sagt dazu nur: Das Kind geht vor. Wir können uns nicht nur nach der Arbeit richten. Und da hat er auch Recht. (Luise, hast Du heimlich mit ihm gesprochen? ;-))


    Habe mir vorgestern einen Kindergarten angeschaut. Puh, hat mir gar nicht gefallen. Hab eben erstmal noch einen Termin beim nächsten Kindergarten gemacht. Mag wenigstens zwei dabei haben, die mir gefallen und nun hab ich einen, der gefällt und einen der geht gar nicht. Deshalb muss da noch einer dazu :)z


    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! *:)

    @ Luise:

    Habt ihr noch nicht drüber gesprochen, also Dein Mann und Du, was ihr bevorzugt? Wir diskutieren hier ab und an zwar drüber, aber auf den gleichen Nenner kommen wir nicht. Hier ist es aber auch etwas anders. Ich kann nur 6 Monate Elternzeit nehmen oder 12 Monate, wenn ich aber nach dem Mutterschutz arbeiten würde, das mag ich, glaube ich, nicht. Mutterschutz ist dann 2 bzw. 3 Monate nach der Geburt, je nachdem, ob man stillt. Danach könnte Männe noch in Elternurlaub gehen bis das Kind 14 Monate alt ist, aber will er nicht, also müsste unser zukünftiges Kind mit 8 oder 9 Monaten in eine Grippe oder Tagesmutter gehen, aber ich würde dann auch wohl nur noch Teilzeit einsteigen, am liebsten einmal 2 Tage / Woche und einmal 3 Tage / Woche, so haben wir uns das vorgestellt, aber ob Chef mitmacht, weiß man ja vorher nie, auch das macht mir etwas kopfzerbrechen (und ich bin noch nicht einmal schwanger  )

    @ Bindungsangst:

    Eine entfernte Bekannte hat im August Nachwuchs via Kaiserschnitt bekommen, das Kind ist wohl das liebste auf der Welt, schreit nicht, schläft schon seit einem Monat durch etc. – obwohl es ja ein Kaiserschnitt war und sie sich am Anfang nicht um das Kind kümmern konnte. Ich kann mich hierzu allerdings nicht wirklich äußern, hab ja keine Erfahrung 

    @ Puffin:

    Ich hasse Geschäftsreisen, wenn ich ehrlich bin. Männe muss zum Glück nicht oft weg, wobei sich das jetzt ändern kann, wenn er im Außendienst ist. Ich drücke die Daumen, dass das Gespräch positiv verläuft.

    @ Christina:

    Ich drücke Dir die Daumen, dass sich das mit der Arbeit alles zum Guten wendet  Irgendwie geht’s ja immer  Sind die Kindergärten alle in der Nähe? Kannst Du vielleicht auch mit Till dann zu Fuß hinspazieren?


    So, einen schönen Tag noch 

    *:) Hallo!

    So, hab jetzt ein neues "Wehwehchen". Ich hatte gestern ganz schlimme Magenschmerzen. Auch was, was ich noch nie hatte. Wo kommt das jetzt her


    Christina: Wie schlecht ist es dir heute?


    Ich finde jetzt auch nicht, dass sich die Geburt besonders schlimm anhörte (für mich schlimm genug ;-)), aber wie gesagt, es gab ja keine Komplikationen. Ich glaube auch, dass es bei vielen so ist, dass sie das Baby nicht stundenlang nach der Geburt bei sich haben, vielleicht im Bett daneben, aber ich glaube auch nicht, dass ich mich da sofort super drum kümmern könnte. Jetzt wollt ich noch was schreiben - aber hab's vergessen. :(v Jetzt ist mir's doch wieder eingefallen;-D: Meine Schwiegermutter behauptet auch, dass ihr eine gewisse Bindung zu meinem Mann fehlt, weil sie ihn nicht direkt nach der Geburt auf den Bauch gelegt bekommen hat. Find ich persönlich totaler Blödsinn. Sie hatte nicht so ne Bindung, weil sie in der Erziehung einiges falsch gemacht hat meiner Meinung nach und sich da rausreden will. Sie hatte nicht erkannt, was Männe wirklich gebraucht hat. Soll jetzt aber nicht heißen, dass du was in der Erziehung falsch machst, sondern dass ich das mit der Bindung direkt nach der Geburt Quatsch finde.


    Der Stillbericht hört sich dagegen wirklich furchtbar an. :(v


    Von einer Impfung direkt kann man nicht krank werden, aber ich denke schon, dass man plötzlich für andere Infekte anfälliger werden kann, weil das Immunsystem so viel mit der Impfung zu tun hat bzw. hatte.


    Wir haben uns gestern auch noch unterhalten, ob ich denn jetzt die paar Stunden arbeiten gehen soll nach der Geburt (OK, wäre nicht direkt danach, sondern 4 Monate danach) oder nicht. Das Problem ist zum einen, dass ja das Elterngeld gekürzt wird und ich so vielleicht für 100 Euro zusätzlich im Monat arbeiten gehe. Sowas seh ich ja nun nicht ein. Müsste man mal ausrechnen. Die andere Sache bei mir ist (wo man es sich schon überlegen könnte), dass ich wahrscheinlich aus der privaten KV rausfliege, wenn ich daheim bleib und dann neu einsteigen muss, was jeden Monat einiges an Beiträgen ausmacht... Da muss ich mich auch mal erkundigen.


    LG @:)