Herzlichen Glückwunsch, Sophitia! @:)@:)@:)


    Siehst du, unser Faden bringt dir Glück!


    Puffin: Mein Mann wird bei der Geburt dabei sein. Um Himmels Willen, keine Mutter (die würde druchdrehen und mich nur nerven) oder Schwiegermutter (noch schlimmer, könnte ich mir überhaupt nicht vorstellen! :|N).

    @ Luise:

    Ja, tut mir auch leid dass ich mich so rar mach... aber bei den ganzen Schwangerschaftsthemen kann ich halt leider nicht mitreden bzw. tu ich mir immer noch nicht so leicht zu akzeptieren, dass ich NICHT schwanger bin obwohl Kind Nr. 2 eigentlich sogar schon da sein sollte... Manchmal gehts mir besser damit, momentan gehts mir wieder ganz schlecht mit dem Alleinsein... vermutlich Frühlingsgefühle und kein Mensch da, der sie erwidern könnte.


    Ihr schwebt momentan fast alle im 7. Himmel und da mag ich euch mit meinen Problemen nicht belasten... das ist der hauptsächliche Grund, warum ich nicht mehr so viel schreibe. Habe das Gefühl, dass meine beschissene Situation in den Glücks-Faden irgendwie nicht reinpasst. Ist vielleicht nur Einbildung und ich weiß, dass es euch auch nichts ausmacht wenn ich euch ständig vollheulen würde, aber mir gefällt es nicht. Abgesehen davon, dass mir momentan die Kraft fehlt, mich in andere Personen hineinzuversetzen und für andere Probleme ein offenes Ohr zu haben, wenn ich mit meinen eigenen Problemen zu kämpfen hab und nicht weiß, wie ich da jemals wieder rauskommen soll...


    Ich hatte immer die Einstellung, dass man nur 1x lebt und aus dem Leben einfach das Beste machen muss... ich wollte später mal alt sein, über mein Leben nachdenken können und dann sagen, dass ich ein wunderschönes Leben hatte und diese Welt ohne schlechtem Gefühl verlassen kann. Ich wollte aus meinem Leben das Maximum rausholen und einfach nur glücklich sein... und irgendwie hat diese ganze Sache mein Leben total umgedreht und das macht mich total fertig. Hab mir immer alles so schön ausgemalt, war sooo glücklich und dachte nicht, dass mein Leben irgendwas noch so dermaßen aus dem Gleichgewicht bringen kann. Ich träume immer noch davon mit meinem Mann wieder zusammen zu sein, glücklich zu sein und noch ein Kind zu bekommen. Aber nun ist er fast 1 Jahr weg, ich bin seit 1 Jahr komplett auf mich alleine gestellt, einsam (obwohl ich so eine liebe Familie habe die mich eh nicht hängen lässt, aber das ist halt nicht das Selbe wie ein Partner) und irgendwie auch traurig. Ich weiß dass ich froh sein kann dass ich wenigstens ein gesundes Kind habe, die noch dazu sooo pflegeleicht, intelligent und lieb ist - ein richtiger kleiner Sonnenschein und das bravste Kind überhaupt... aber sie sieht auch von Tag zu Tag ihrem Papa ähnlicher und irgendwie komme ich immer mehr drauf, ihn noch irgendwie zu lieben. Aber das hilft nichts, ich muss mit ihm abschalten. Er hasst mich wie die Pest, redet mit mir kein Wort mehr, ignoriert auch meine Mails (die immerhin unser gemeinsames Kind betreffen).


    Bei der Scheidung geht nichts weiter - mein Anwalt will Dinge, die er nicht akzeptieren kann/will und sein Anwalt will Dinge, die ich nicht akzeptieren kann. Glaube nicht mehr, dass noch eine einvernehmliche Lösung zustande kommen kann und das ganze Streiten liegt mir überhaupt nicht. Ich will endlich meine Ruhe haben, nachts wieder ruhig schlafen können und nicht ständig Bauchweh haben, wenn er seine Tochter abholt oder wieder bringt.


    Der Kurs setzt mir auch ziemlich zu. Eine in meinem Kurs hat abgebrochen, weil sie private Probleme mit ihrer Schwester und den Kopf nicht frei für den Kurs hat. Was soll ich denn da sagen? Ich tu mir total schwer mich auf den Kurs zu konzentrieren, der ist soooo schwer und mir fehlt auch die Zeit zu Lernen. Wann denn auch? Sophie schlaft manchmal mittags gar nicht mehr und wenn, ist sie in einer halben Stunde wieder wach. Abends geht sie mit mir schlafen weil sie ja, seit ihr Papa weg ist, bei mir im Bett schläft und nur mit mir gemeinsam einschlafen kann. Ich habe Angst, den Kurs nicht zu schaffen (durschnittliche Durchfallquote bei dem Kurs ist 50% - beim letzten Kurs sind sogar von 15 Leuten 10 durchgefallen...)... und die Angst ist leider total berechtigt. Über Ostern haben wir 8 Abrechnungen bekommen und ich verstand nur Bahnhof... hatte keine Einzige richtig. Den Kurs hat mir aber meine Tante geschenkt und der war alles Andere als billig... kann also nicht aufhören und hab auch noch den Druck, durchkommen zu müssen, sonst hätte ich ihr Geld in den Sand gesteckt *seufz*.


    So, wollte euch nicht vollheulen, aber ihr wisst jetzt wenigstens, warum ich momentan nicht so oft hier schreibe. Ich lese sehr oft mit, eigentlich fast immer... aber schreiben kann ich meist nicht.


    Ich überlege mir oft ob es nicht besser wäre, mir prof. Hilfe zu holen... ich weiß nicht, ob ich die Kraft noch habe das weiterhin so durchzustehen und für meine Tochter trotzdem eine gute, liebende und vor allem GLÜCKLICHE Mutter zu sein. Es zerrt schon total an meinen Nerven und irgendwann wird der Punkt erreicht sein, wo ich nicht mehr kann. Ich habe letztens mit meiner Nachbarin gesprochen (die auch alleinerziehende Mutter ist) und die hatte auch psychologische Hilfe, sie hätte es anders nicht geschafft. Jeder sagt mir immer dass er mich bewundert wie ich das alles schaffe und meistere, aber wie es in Wirklichkeit in mir aussieht, das sieht keiner. Und wenn ich dann im Kurs von allen möglichen Leuten höre, dass ich ja in KARENZ bin und soooo viel Zeit zum Lernen habe weil ich ja eh nur ständig daheim sitze und Däumchen drehe, dann würde ich am Liebsten kommentarlos aufstehen und heimfahren.


    Ich war gestern nach 3 Tagen Kurs sooo erledigt, dass ich nur noch im Wohnzimmer auf der Couch gelegen bin und mir überlegt habe, wie ich es jemals schaffen soll mein Kind bettfertig zu bekommen, wenn ich doch nicht einmal weiß wie ich selbst ins Bett kommen soll. Manchmal wünschte ich, ich würde endlich aufwachen und es wäre nur ein schlechter Traum gewesen...


    Aber immerhin gibts auch was Positives: Sophie und ich bekommen hoffentlich bald ein (oder 2) kleine(s) Kätzchen! Dass Sophie wenigstens Haustiere hat wenn sie schon keine Geschwister bekommt (und jetzt sagt bitte nicht, dass sie ja noch welche bekommen kann... bis ich wieder Vertrauen zu einem Mann aufbauen und mit dem ein Kind bekommen kann, bin ich vermutlich nicht mehr geschlechtsreif und Sophie in der Pupertät... außer es passiert ein Wunder an das ich heute noch nicht glaube). Und vielleicht tut mir sowas auch gar nicht schlecht... ist dann zwar kein Menschenbaby, aber immerhin ein Katzenbaby...


    So, genug gejammert... werde mit Sophie hinaus an die frische (jedoch heut recht kalte) Luft gehen...


    Wünsch euch noch ein schönes Wochenende!

    Erdbeere

    Ach Mensch Erdbeere, dein Bericht hat mich jetzt ganz schön traurig gemacht. UNd ich finde das darfst du auch.(Nicht das du jetzt sagst, genau deshalb willst du nicht schreiben.) Ich kann dich gut verstehen, in allem was du geschrieben hast. Ich würde dir raten wirklich mal mit jemandem zu sprechen und dir alles von der Seele zu reden, denn genau dafür sind Therapeuten da.


    Fühl dich ganz doll gedrückt. :°_ :°_ :°_ :°_ :)_ :)_ :)_ :)_


    Ganz leise, danke ich euch noch für die Glückwünsche. :)* :)* :)*

    Guten Montag *:)

    Zitat

    Meiner ist mittlerweile bei 103, aber trotzdem hat gestern wieder eine zu mir gesagt, dass mein Bauch so klein ist.

    Das ist auch nicht so viel. Eine Freundin von mir ist genauso weit wie ich (also WOCHEN hinter Dir) und hat jetzt schon 120cm :-o (und 18kg mehr :-o ) Ich hatte allerdings vorher ca. 65cm insofern 20cm Zuwachs. Was dann bei Dir auch ungefähr hinkommt, oder? Man muss das ja auch immer im Verhältnis sehen :)*

    Zitat

    Wird dein Bauchumfang beim FA gemessen ??? Bei mir nicht.

    Nö, bei mir auch nicht, das mache ich daheim ;-)

    Zitat

    Nun komme ich mir noch fetter vor mit meinen 105 cm Bauchumfang.

    Meine Liebe, Du bist auch einen halben Meter größer als ich. Und außerdem bist Du viel weiter und Marshi ist noch weiter, also so 1:1 kann man das doch nicht vergleichen :|N Du hast sicherlich auch vorher nicht 54kg gewogen, das stelle ich mir bei Deiner Größe nämlich schon extrem ungesund vor. Für mich ist das aber schon ein Plus von 10kg... siehe oben: alles im Verhältnis betrachten :)*

    Zitat

    Aber wenn ihr da drauf besteht, lass ich Männe bei der Geburt mal Muttermundphotos machen. ;-D Obwohl, nee, der kippt ja um.

    Bloß nicht, am Ende fällt er noch auf die Kamera und nicht, dass die Kamera kaputt ist, bevor das Kind auf der Welt ist :-o Wir wollen lieber die kleine Maus sehen als Deinen Muttermund :-p x:)


    AAAAAHHHHH, Sophitia, HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!!!! Ist ja suuuper :-D :-D :-D *freufreufreu*hüpf* :)^ :)^ :)^

    Zitat

    Werden Eure Männer bei der Geurt dabei sein?? Oder kommt noch jemand anderes mit (Mutter, Freundin, Schwiegermutter ;-D)

    Ja, mein Mann kommt mit. Und sonst niemand :|N Ich hab meine Mama und meine beste Freundin zwar ganz ganz doll lieb, aber trotzdem gibt es Dinge, die nur meinen Mann und mich was angehen :)z Wir haben beim letzten Mal noch nicht mal jemandem gesagt, dass wir ins Krankenhaus gefahren sind. Wir haben erst alle informiert, als alles vorbei war. Ich hätte nicht gewollt, dass jemand daheim sitzt und drüber nachdenkt, wo mir das Kind gerade steckt %:| Ist doch viel schöner anzurufen und zu sagen: Du bist heute nacht Oma geworden. Alles ist gut. :)z


    Ach, Erdbeere, ich vermisse Dich hier auch sehr :)_ Aber ich habe mir schon gedacht, dass Du im Moment einfach nicht so gern schreibst und ich wollte nicht dauernd nerven und nachbohren. @:) Kann Dich absolut verstehen und würde mir vermutlich genauso gehen :)*

    Zitat

    Habe das Gefühl, dass meine beschissene Situation in den Glücks-Faden irgendwie nicht reinpasst.

    Meine Liebe, Du weißt, dass das nicht stimmt. DU gehörst hier zu uns, egal wer sich in welcher Situation befindet. Überleg mal wie lange Marshi sich so gefühlt hat. ABER ich verstehe, wenn Du ein bißchen Abstand brauchst. Ich hoffe nur, dass Du immer wieder reinschaust und wieder richtig zurück kommst, sobald Dir danach ist. Du weißt, wir nehmen Dich hier jeder Zeit auf, auch wenn Du nur kurz schreibst oder Dich auskotzen mußt. Wir haben immer ein offenes Ohr für Dich :)_

    Zitat

    einsam (obwohl ich so eine liebe Familie habe die mich eh nicht hängen lässt, aber das ist halt nicht das Selbe wie ein Partner

    Nein, das ist es nicht. Da hast Du Recht :°_ Ich drück Dich mal! :°_


    Und es tut mir unendlich leid, dass ihr euch jetzt so streiten müßt. Das kostet soviel Kraft und Zeit und überhaupt ist das ja auch für keinen Beteiligten gut :|N Und trotzdem kann man's manchmal nicht vermeiden...

    Zitat

    Und wenn ich dann im Kurs von allen möglichen Leuten höre, dass ich ja in KARENZ bin und soooo viel Zeit zum Lernen habe weil ich ja eh nur ständig daheim sitze

    Ohja, solche Sprüche braucht man dann nun wirklich nicht noch :°_ Man weiß zwar, dass sie aus Unwissenheit entstehen, aber trotzdem tun sie weh...

    Zitat

    Aber immerhin gibts auch was Positives: Sophie und ich bekommen hoffentlich bald ein (oder 2) kleine(s) Kätzchen!

    Finde ich super! :)^ Ich glaube die werden euch beiden gut tun. Ihr könnt euch gemeinsam kümmern und es ist wissenschaftlich erwiesen, dass so eine schnurrende Katze auf dem Schoß psychologische Wunder bewirken kann :)z

    Zitat

    Ich würde dir raten wirklich mal mit jemandem zu sprechen und dir alles von der Seele zu reden, denn genau dafür sind Therapeuten da.

    Ja, wenn Du jemanden finden kannst, mit dem Du gut klar kommst, dann solltest Du das wirklich in Anspruch nehmen. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass mir die Leute nicht wirklich helfen konnten. Und ich persönlich würde daher eher was empfehlen, was Dir hilft mal abzuschalten. Kannst Du vielleicht Yoga oder irgendwie sowas entspannendes machen und Deine Eltern passen mal für eine Stunde auf Sophie auf? Ich glaube es würde Dir gut tun, mal wieder was NUR für Dich zu tun. Bei mir wäre es das Reiten. Da kann ich am besten Abschalten. Man konzentriert sich nur auf das Pferd und nicht auf irgendwelche Probleme. Eine Bekannte von mir geht zum Boxen... jedem das seine. :)z Gibt es da nicht irgendetwas was Dir helfen würde abzuschalten und mal was nur für dich zu machen? Momentan funktionierst Du ja nur noch und bleibst dabei selber auf der Strecke. Was um Himmelswillen kein Vorwurf sein soll... das bringt die Situation einfach mit sich. Wichtig ist jetzt, dass Du Dir irgendwas suchst, dass Dir hilft Kraft zu tanken. Denn davon wirst Du noch ein bißchen brauchen. Ich denke, die Kätzchen könnten schon so ein Schritt in die richtige Richtung sein. Überleg doch mal, ob es noch etwas gäbe, was Dir gut tun würde?

    Zitat

    Momentan funktionierst Du ja nur noch

    Das nehme ich auch nicht als Vorwurf auf, denn genauso ist es. Das ist das Gefühl, das ich selbst auch habe. Ich funktioniere nur noch, wobei ich auch schön langsam aufhöre zu funktionieren... kränkel ständig herum und meine Schilddrüse dürfte so dick sein, dass ich schon Probleme beim Schlucken habe (gestern wars ganz schlimm, heute gehts wieder). :-/ Ich halte die Situation, den Druck und den Stress nicht mehr lange durch, das weiß ich. Aber das versteht leider keiner... "Sei stark, das muss du sein, schon alleine wegen Sophie" und "Halte durch"... das ist das, was ich ständig höre wenn ich jemandem erzähle dass ich nicht mehr kann. Ich KANN das aber nicht, ich bin nicht der Typ Mensch der das alles an sich abprallen lassen kann...

    Zitat

    Gibt es da nicht irgendetwas was Dir helfen würde abzuschalten und mal was nur für dich zu machen?

    Was bringt mir denn das? Erstens hätte ich keine Zeit für sowas (wenn ich es ja nichtmal schaffe, Zeit zum Lernen zu finden) und zweitens würde ich dann halt 1-2 Stunden abschalten und dann wieder in die Realität zurück kommen. Und die würde sich nicht ändern... Yoga wurde mir schon von mehreren Leuten ans Herz gelegt... aber erstens kostet das auch was... Geld, dass ich leider nicht habe... und zweitens: Solange ich dann in diese beschissene Realität wieder zurück muss, ist das meines Erachtens rausgeschmissenes Geld... Auch wenn ich nicht weiß wie, aber die Leute haben Recht wenn sie sagen: "Halte durch"... denn ich MUSS einfach durchhalten, einen anderen Weg gibts nicht...

    Zitat

    Was bringt mir denn das?

    Das ist so ähnlich wie man bei manchen Dingen sagt: "Schlaf mal eine Nacht drüber" Natürlich kehrt man danach wieder in die Realität zurück. Und die wird dadurch nicht besser. Damit hast Du völlig Recht. Aber es hilft einem mal Kraft zu schöpfen. Mal Pause zu machen. Und manchmal sieht man die Dinge am nächsten Tag ja auch tatsächlich anders... (wobei eine Nacht drüber schlafen eben in diesem Falle nicht hilft, nur um zu erklären, wie es ungefähr funktioniert) Und wenn Du Dich selbst etwas besser fühlst, dann kannst Du vielleicht danach wieder etwas besser die Realtität ertragen.


    Oder wie sieht das denn bei euch in Ö aus mit Kuren? Könntest Du eine Mutter-Kind-Kur oder sowas beantragen? In D können alleinerziehende Mütter das soweit ich weiß. Das wäre dann eine Art Entspannungsurlaub, der auch nicht viel kostet, weil die Krankenkasse sowas bezahlt. Da müßtest Du Dich mal eine Weile nur um Sophie kümmern und keinen Haushalt machen oder sonst irgendwas. Wenn Du sowas für die Zeit nach der Prüfung planen würdest könnte auch allein die Vorfreude darauf schon dabei helfen das Lernen und den Stress besser durchzustehen, wenn Du weißt, danach kannst Du mal die Füße hochlegen und es Dir gut gehen lassen....


    Sind alles nur Tipps... wenn Du sagst Dir bringt das nichts, dann ist das auch in Ordnung. Wie ich schon sagte: es ist auch für jeden was anderes. Vielleicht haben wir Dir einfach noch nicht das richtige vorgeschlagen... denn ich bin mir sicher, dass es etwas geben muss, was Dich ein bißchen wieder aufbaut. Und Dich ungezwungen unter Leute bringt. Die Situation im Kurs ist ja zu anstrengend und fordernd. Es muss was sein, wo alle nur hingehen, um Spaß zu haben. Keine Ahnung, ein Kochkurs vielleicht? Ich denke mal drüber nach, vielleicht fällt mir ja noch was ein, was zu Dir passen könnte. (ICH persönlich bin ja auch nicht der Yoga-Typ ;-) ). Und Du mußt das ja auch nicht jetzt noch während Deines Kurses anfangen oder planen, aber wenn Du Dir etwas für danach suchst. Als Belohnung sozusagen...

    Wie gesagt... mir gehts an manchen Tagen recht gut mit der Situation, und dann wieder, so wie momentan, falle ich in ein großes Loch... Wenn ich nur mit meinem Anwalt telefonieren muss, reicht das schon wieder um mich ein paar Tage total aus dem Lot zu bringen, dazu kommt das miese Kurswochenende (3 Tage nur Stress und Druck und das Gefühl vermittelt bekommen, nichts zu können...) und ein stinknormales Mail das ich an meinen Noch-Mann schicke weil ich etwas wissen mag um die Fantasie-Tiere meiner Tochter besser verstehen zu können und es kommt keine Antwort. Dazu das miese Wetter momentan wo man nicht wirklich raus kann, ganz fit bin ich auch nicht und überhaupt und ohnedies ist alles doof momentan...


    Das ist voll lieb, dass du dir den Kopf so schwer machst wie du mir helfen kannst... ob es bei uns eine Mutter-Kind-Kur gibt, weiß ich nicht... werd' mich mal erkundigen. Vielleicht würde mir das wirklich nicht schlecht tun. Ich werd' mich mal erkundigen ob es irgendwas gibt, das mir gefallen könnte... aber die Zeit dafür fehlt während dem Kurs halt einfach...


    Danke trotzdem!! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_


    Und ich weiß dass ihr für mich und meine Probleme immer da seid, ich weiß das auch total zu schätzen!!! :)_ :)_ :)_ @:) @:) @:) Aber ich will euch irgendwie momentan lieber euer Glück genießen lassen und nicht hier ständig nur herumheulen, wisst ihr? Würde euch an meiner Stelle vermutlich genauso gehen!!!


    So, ich werde jetzt putzen gehen... morgen kommen Sophie's Freundinnen + Eltern auf Besuch!


    *:)

    Huhu! *:) *:) *:)

    Puffin,


    bei mir ist es auch so, dass mein Mann bei der Geburt dabei sein wird, jemand anderen brauche ich da nicht und wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann hätte ich auch meinen Mann nicht unbedingt dabei gebraucht. Ich war einfach zu sehr mir mir selber beschäftigt. :=o


    Erdbeerchen,


    hey... :°_ ich freue mich so, dass du dich mal wieder meldest! :)_ Ich denke, dass es Sinn macht, dass du dir Hilfe nimmst, um die Trennung von deinem Mann zu verarbeiten. Manchmal schafft man das einfach so besser als alleine. Ich habe auch eine Freundin, die eine Therapie bei einer Psychologin von der Stadtmission gemacht hat, nachdem sie sich von ihrem Mann getrennt hat und ihr hat das Sprechen darüber gut getan. Aber klar, ich denke, dass du sicher keine Wunder erwarten kannst. Dass du dich in einer schlechten Lage befindest, kann ich auch nachvollziehen, und ich denke auch, dass es sicher schwer ist, wenn man ein Kind aber keinen Partner hat. Ìst er denn noch bei der anderen? Aber trotzdem gehörst du hierher in den Faden, auch wenn du mal nichts zu den Schwangerschaften hier schreiben kannst! :°_ Das erwartet unter diesen Umständen ja keiner, wir wollen alle nur wissen, wie es Sophie und dir geht! :)_


    Die Idee mit der Mutter-Kind-Kur finde ich übrigens toll! :)=


    Außerdem bedeutet der Faden hier auch nicht das pure Glück. Ich bin heute ein tolles Beispiel dafür. :-( Hatte heute wieder VU und - tadadadaaaaa - immer mal was Neues: Mein Kind ist zu klein. :(v %-| Sie ist in den letzten 18 Tagen vom Wachstum her um 11 Tage abgerutscht und wog heute laut Messung nur noch 1700 g. :°( Damit scheint sich nun alles zu wiederholen, was wir bei Annabelle schon mal hatten.


    Ich habe aber mittlerweile eine Theorie, womit das zusammenhängen kann: ich habe heute auch Eisentabletten verschrieben bekommen, weil mein Wert auf 10,2 innerhalb weniger Wochen abgerutscht ist. Nun habe ich im Mutterpass mal nachgeschaut und - ich hätte es nicht für möglich gehalten - aber auch da war es so: Eisenwert im Keller und fünf Tage später hat man festgestellt, dass sie zu klein ist. Das Ganze eben nur in der Schwangerschaft vier Wochen eher. Da MUSS es doch praktisch einen Zusammenhang geben, oder? ??? Sowas kann ja kein Zufall sein. Annabelles Wachstum hat sich ja dann wieder erholt im weiteren Verlauf, vielleicht lag es ja auch an der Eiseneinnahme. Nun nehme ich auch wieder Eisentabletten, hoffe, dass sich der Wert schnell erhöht...


    Bis später!

    *:)


    Oh je, Erdbeere, das tut mir leid, dass du dich so schlecht fühlst. :)_ Kann verstehen, dass dich das alles runterzieht, würde es mich auch. An Tipps kann ich dir leider nicht viele geben, Christina und Luise haben ja schon viel geschrieben. Mehr fällt mir auch nicht ein. Es ist halt einfach schwer. :)_ Aber gib nicht auf, die Zeiten werden auch mal wieder besser für dich, ganz bestimmt.


    Und Kätzchen find ich toll! x:)


    Christina:

    Zitat

    Eine Freundin von mir ist genauso weit wie ich (also WOCHEN hinter Dir) und hat jetzt schon 120cm :-o (und 18kg mehr :-o ) Ich hatte allerdings vorher ca. 65cm insofern 20cm Zuwachs. Was dann bei Dir auch ungefähr hinkommt, oder?

    Oh, was, 120 cm??? :-o Hm, ich weiß nicht, ich meine, ich hätte vor der SS auch schon 90cm oder so gehabt. Kann mich aber auch täuschen.


    Ich war heute auch bei der VU. Sieht immer noch alles gut aus. Baby soll 3kg haben und ist anscheinend 1 Woche weiter (hoffentlich nicht wegen meinem Blutzucker (nee, bei mir ist auch nicht alles toll)). Kopf ist schon sehr tief im Becken und Doc meint, sie wird wohl einige Tage früher kommen. Wär mir nicht unrecht, aber bitte jetzt noch nicht, hab nämlich weder Babyklamotten gewaschen, noch Kliniktasche gepackt, noch Babymöbel aufgebaut... :=o


    Hatte übrigens am WE mal wieder "tolle" Zuckerwerte. Hab ne Portion Corn Flakes gegessen und mein Blutzucker war danach bei 147. :(v Da werd ich schon leicht panisch, denn was soll ich denn überhaupt noch essen


    Was meint ihr, ist es wichtig, dass in dem KH, wo man entbindet auch eine Kinderklinik ist? Ich mach mir halt schon Sorgen, dass was nicht stimmt mit der Kleinen. Aber das KH mit Kinderklinit ist einfach ganz schlimm vom Ambiente her, alt, dunkel, unfreundliche Hebammen...Außerdem war ich da mit meiner ELSS, hab also keine guten Erinnerungen daran.


    Luise: 10,2 ist aber kein sehr schlechter Eisenwert. :-/ Komisch. Das heißt jetzt aber nicht, dass die Kleine abgenommen hat, oder

    Könnte ja auch einfach bei euch in der Familoie liegen, dass die Babies nicht so groß werden. :)_


    hummelli: *:) Wie geht's dir


    Puffin: *:)


    Sophitia: Wann hast du den ersten FA-Termin?

    Marshi,


    wenn du dich in dem KH mit Neonatologie nicht wohl fühlst, dann würde ich an deiner Stelle auch nicht da hingehen, sondern in deiner Wunschklinik entbinden. :)_ Du musst ja nun nicht zwangsläufig davon ausgehen, dass was schief geht. :)^ Deine Schwangerschaft war unkompliziert und nun ist es auch nur noch eine Woche und deine Maus ist kein Frühchen mehr. :)^ Cool, bald hast du es geschafft.

    Zitat

    Baby soll 3kg haben und ist anscheinend 1 Woche weiter

    Nee, das ist doch ganz normal, dass dein Kindchen einfach mal eine Woche weiter ist. Wenn du Pech hast, dann wiegt dein Floh in vier Wochen zur Entbindung eben 3,8 Kilo, aber da gibt es auch Schlimmeres. Ich würde es auch weiterhin sehr entspannend finden, wenn ich mit meinen Kindern keine Gewichtsprobleme hätte. ":/

    Zitat

    Das heißt jetzt aber nicht, dass die Kleine abgenommen hat, oder

    Könnte ja auch einfach bei euch in der Familoie liegen, dass die Babies nicht so groß werden. :)_

    Nein, aber sie hat (zumindest nach Messung) binnen 18 Tagen gerade mal 200 g zugenommen. Und ist damit von Gestationsalter +2 Tage auf Gestationsalter -8 Tage abgerutscht. Soll heißen, sie war erst 2 Tage weiter und nun ist sie 8 zurück. Das kann einerseits ne leichte Fehlmessung sein, aber ich denke nicht, dass sie sich komplett vermessen hat, da ja alle Werte kleiner waren und nicht nur ein Ausreißer. Vielleicht hat sie nur einfach mal wieder einen Wachstumsschub verpasst und schiebt nun kräftig an. Meine FÄ hat sofort einen Doppler gemacht, aber die Versorgung und die Plazentastruktur sind vollkommen in Ordnung. Und nein, eigentlich gibt es ganz ganz viele proppere Babys in meiner Familie. Mein Mann hatte selber 4000 g, ich 3250 g. Wir waren beide proppere Kinder. Meine Schwester 4250 g, meine Mama auch 4 Kilo bei der Geburt. Wir sind ja auch alle groß. Dadurch lässt sich das nicht erklären. Ich tippe halt auf den Eisenmangel, weil das bei Annabelle auch zeitlich zusammenfällt, nur vier Wochen eher. Aber sicher wissen tu´ ich es nicht. Klar...

    Zitat

    Wenn du Pech hast, dann wiegt dein Floh in vier Wochen zur Entbindung eben 3,8 Kilo, aber da gibt es auch Schlimmeres

    Ja, 3,9kg wie Sophie sie hatte ]:D ]:D ]:D ]:D


    Aber sie kam auch raus, ist gesund und munter und ja: Ich lebe auch noch ;-)

    @ Luise:

    Hast du das mit deiner FA besprochen oder hast du das mit dem Eisenmangel erst nach dem FA-Besuch rausgefunden! Klingt verdammt logisch würde ich sagen!!!!!! Hoffentlich nimmt deine Maus jetzt auch brav zu, so wie es bei Annabelle der Fall war!!! :)* :)* :)*

    Zitat

    Hast du das mit deiner FA besprochen oder hast du das mit dem Eisenmangel erst nach dem FA-Besuch rausgefunden! Klingt verdammt logisch würde ich sagen!!!!!! Hoffentlich nimmt deine Maus jetzt auch brav zu, so wie es bei Annabelle der Fall war!!! :)* :)* :)*

    Nein, der Eisenmangel ist gestern beim FA festgestellt worden. Allerdings scheint sich das doch in den meisten Fällen nicht so gravierend aufs Kind auszuwirken. Aber wer weiß, vielleicht geht mein Körper ja anders mit Eisenmangel um als der anderer Frauen, oder der Körper meiner Kinder. *nixweiss* Ich habe auf jeden Fall nun auch mehrfach im Netz nachlesen können, dass sich Eisenmangel auf das Geburtsgewicht auswirken kann, und wer weiß, vielleicht reagiere ich da einfach empfindlicher. ":/


    Stimmt, Sophie war ja auch so ein kleiner Brummer. :)* :-D

    Hallo Marsh,


    also körperlich geht es mir soweit ganz gut. Keine Probleme mehr mit den Eileitern.


    Aber mein Kinderwunsch hat sich erst einmal auf ein paar Jahre wieder ausgedeht, da ich mal wieder das Glück hatte und einen Arsch von Anwalt geraten bin. Hat mich mit Ablauf der Probezeit einfach rausgeschmissen ohne vorher etwas zu sagen. Im Gegenteil, hat mich zwei Tage zuvor für meine Arbeit gelobt. Ich gehe mal davon aus, dass es seiner Frau nicht gepasst hat und nun ja, da kann man ja mal eine Kündigung aussprechen, sonst hätten die mich ja noch länger an der Backe gehabt.


    Ich hätte einfach in der Probezeit schwanger werden sollen, so wie Luise, aber die Person bin ich dafür nicht. Naja und außerdem ist unser Umbau immer noch nicht in Sicht.


    Ich bin jetzt fleißig am Bewerbungen schreiben, aber sieht hier bei uns nicht so rosig aus mit Arbeit.


    Aber was will man machen. Muss ja irgendwie weitergehen.


    Und wie ich lese, geht es deiner Krümelin ganz schön gut. Hast es ja auch bald geschafft. Wie die Zeit vergeht. Bin echt schon auf Bilder gespannt.


    Liebe Grüße an die anderen. *:)

    Huhu *:)


    Erdbeere, Sophie hat auch Phantasietiere? Bei uns sitzt auch öfters mal ein imaginärer Kobold am Tisch und ißt mit uns ;-D Am Anfang hab ich das gar nicht verstanden, warum er die Gabel mit dem Essen immer über den Tisch neben seinen Teller hält, bis ich kapiert habe, dass da einer auf dem Tisch sitzt, der gefüttert wird ;-D

    Zitat

    wenn ich ganz ehrlich sein soll, dann hätte ich auch meinen Mann nicht unbedingt dabei gebraucht.

    Ehrlich? Ich war sooo froh, dass er da war. Ich brauchte einfach jemandem zum Händchen halten, sonst hätte ich wohl die ganze Zeit nur geheult %-| |-o

    Zitat

    Mein Kind ist zu klein.

    HÄ? Angeblich war es doch so ein Brocken? ":/ Naja, aber Deine Theorie klingt plausibel. Und außerdem weißt Du jetzt schon mal eins: Lass Dich nicht verrückt machen! Bei Annabelle haben sie ja einen riesen Aufstand gemacht und was war? Kind kam ganz normal und war auch normal groß. Also, erstmal locker bleiben :)*


    Außerdem sagt man doch immer, dass sie sich um bis zu 500g +/- verschätzen können mit ihren Messungen. Solange die Plazentaversorgung gut ist, mußt Du erstmal abwarten. Wie Du schon selber sagtest: vielleicht kommt der Wachstumsschub jetzt in den nächsten ein/zwei Wochen und sie holt das alles wieder auf. Was Du tun kannst: Dich ein bißchen schonen kann sicher nicht schaden und die Eisenversorgung verbessern. Die Tabletten z.B. immer in Kombination mit Vit.C nehmen, dafür niemals in den 2 Stunden davor oder danach Milchprodukte etc. Ich glaube sogar Eier hemmen die Eisenaufnahme... zu viele Ostereier gefuttert? ;-) Und nicht Eisen und Magnesium gleichzeitig nehmen. Mehr kannst Du jetzt erstmal nicht machen. Ich würde an Deiner Stelle nicht wieder von einem Arzt zum nächsten rennen, die machen einen nur bekloppt und der ganze Stress schadet sicher mehr, als wenn Du erstmal schaust, ob es bald schon besser aussiehst. Was hat die FA gesagt, wann Du wiederkommen sollst?


    Mein Eisenwert ist übrigens von 11,8 auf 11,4 gesunken... ich muss also auch weiter die Tabletten nehmen. Nehme die aber bei Weitem nicht jeden Tag, ich vertrage die nämlich echt nicht gut :|N Wenn ich die abends nehme, dann liegen die mir im Magen wie ein Stein {:( Hab dann erstmal 4-6 Stunden lang übelstes Aufstoßen. Heute habe ich versucht sie morgens vor dem Frühstück zu nehmen. Das ging auf jeden Fall schon mal besser. Und von der Verstopfung wollen wir gar nicht reden :|N

    Zitat

    10,2 ist aber kein sehr schlechter Eisenwert.

    Ich finde den eigentlich auch nicht bedenklich. Soweit ich weiß soll man zwar ab 11,2 Eisen einnehmen, aber das ist nur eine Vorsichtsmaßnahme. Ich glaube der Wert sollte nicht unter 8 fallen... ":/

    Zitat

    Baby soll 3kg haben und ist anscheinend 1 Woche weiter

    Wie gesagt: die verschätzen sich mit den Messungen locker mal um 500g plus oder minus...

    Zitat

    Kopf ist schon sehr tief im Becken und Doc meint, sie wird wohl einige Tage früher kommen.

    Das ist doch schon mal super :)^ Hatte ich leider nicht. Ich hatte die Senkwehen dann zusammen mit den Geburtswehen und das auch noch mit geplatzter Fruchtblase. Ich hoffe sooo sehr, dass sie diesmal nicht vorher platzt. Das tut nämlich 10x so doll weh, wenn die kaputt ist %:|

    Zitat

    Wär mir nicht unrecht, aber bitte jetzt noch nicht, hab nämlich weder Babyklamotten gewaschen, noch Kliniktasche gepackt, noch Babymöbel aufgebaut... :=o

    Na dann jetzt aber mal los. Ich hab auch am 13. Januar 2008 noch zwei Maschinen Wäsche gewaschen... die hing dann noch auf der Leine, als wir aus dem Krankenhaus wiederkamen :=o Aber wenigstens war sie gewaschen und trocken ;-)

    Zitat

    Was meint ihr, ist es wichtig, dass in dem KH, wo man entbindet auch eine Kinderklinik ist ???

    Hast Du denn nur die Wahl zwischen diesen zwei Krankenhäusern? Ich habe mir schon eins mit Kinderklinik ausgesucht, weil ich auch Angst hatte, dass sie das Kind womöglich verlegen, wenn was nicht stimmt. Aber ich hatte hier auch 5-6 Krankenhäuser zur Auswahl und hab mir das ausgesucht, wo ich auch vorher schon zur Geburtsvorbereitung war und sozusagen schon ein paar Gesichter kannte. Und der Anfahrtsweg ging nicht durch die Innenstadt ;-)

    Zitat

    Wenn du Pech hast, dann wiegt dein Floh in vier Wochen zur Entbindung eben 3,8 Kilo, aber da gibt es auch Schlimmeres.

    Wieso ist das Pech? 3,8kg ist doch noch ein ganz normales Gewicht. Maßgeblich ist der Kopfumfang, ob hinten an dem Bollerkopp ein zartes oder ein moppeliges Baby dran hängt ist wurscht, das ruscht einfach so raus, sobald der Kopf durch ist ;-D


    Hummelli *:) Ist ja Mist, dass Du schon wieder was neues suchen mußt. Das nervt sicher gewaltig :-/


    J-chen, wie geht's Dir? Ist die halbe Probezeit von Deinem Männe nicht auch langsam um?