Zitat

    Wie hast du denn dann das Bein aus dem Bett gekriegt

    Ich glaub ich hab mich nur irgendwie so rübergerollt. Ich war ja noch im Halbschlaf, hab mich aber auch schon gefragt, warum ich das nicht eher gemerkt habe... nee, wie gesagt, bin nur irgendwie mit dem Fuß und dem Knie umgeknickt und dann quasi halb-schräg auf's Bett gefallen. Muss extrem dämlich ausgesehen haben %-| Aber der Bauch hat zum Glück nichts abgekriegt.

    Zitat

    Und warum ich nicht so viel schreibe... tja, ich bin schrecklich oft verabredet.

    Du brauchst Dich doch nicht rechtfertigen :)_ Find ich nur immer witzig, dass man im Arbeitsalltag das Internet besser einplant als in der Freizeit. Mir geht's da ja auch immer so :)z

    Zitat

    P.S.: Die Wahrscheinlichkeit für dein Kind, mit drei Jahren von einem Auto angefahren zu werden, ist viiiiel größer als bei der Geburt zu sterben. :)* :)_

    Mach mir Mut, jetzt wo Sohnemann wegen jeder Pfütze oder ähnlichem einfach auf die Strasse rennt :-o :-p ;-D


    Marshi: Luise hat Recht. Die Ärzte haben das schon alles im Griff. Es wird doch alles überwacht. Und wenn es sein muss, haben sie Dein Kind innerhalb von Minuten rausgeholt. Es kann eigentlich gar nichts schief gehen. Es wird vielleicht keinen Spaß machen... aber das hab ich auch von den wenigsten bisher gehört ;-D

    Ähm, spucken muss ich immer noch nicht, aber mir geht es echt dreckig, jetzt kämpfe ich um jeden Tag den ich arbeiten kann. Denn das Beurteilungsgespräch war immer noch nicht und nächste Woche soll die Beurteilung raus.


    Christina,


    ups, na, da hast du aber Glück gahbt, dass nichts weiter passiert ist. Ich stelle mir das Auswachen des Beines nun aber auch ganz schön eklig vor.


    Marsh,


    ich werde den Teufel tun ]:D und dir nun von meiner Geburt berichten. Es wird alles klappen und es wird bestimmt alles halb so wild. :)* :)* :)* :)* Hör dir lieber die Super Geburtsberichte an, wo alles problemlos lief und die Frauen überglücklich sind. :)* Wie bei meiner Freundin, die ohne Schwierigkeiten ihr Kleine im Geburtshaus zur Welt gebracht hat. ;-)

    Zitat

    Marshi, wieso bitte soll denn dein Baby bei der Geburt sterben. Hast du dir schon mal die derzeitigen Statistiken angeschaut, wie häufig das hierzulande passiert?

    Nee, hab ich nicht. Aber wenn ich doch unerkannten Schwangerschaftsdiabetes hab und niemand merkts??? Außerdem hab ich einen Cousin, bei dessen Geburt man zu lang mit dem Kaiserschnitt gewartet hat und der ist jetzt schwerbehindert. Also wirklich schlimm und das wäre ein gesundes Kind gewesen. Das macht mich dann doch etwas nachdenklich... Aber ich werd das alles beim Gespräch im KH anbringen nächste Woche und sagen, dass sie mit nem KS nicht so lange rumfackeln sollen.


    Sophi: Bei euch gibts Beurteilungsgespräche für die Verbeamtung??? Bei uns sind das Unterrichtsbesuche. Da drück dich dir die Daumen, dass du wenigstens bis nächste Woche jeden Tag hin kannst.

    Zitat

    ich werde den Teufel tun ]:D und dir nun von meiner Geburt berichten.

    Zu spät... Wie gut, dass du den Geburtsbericht nie ins Internet gestellt hast... :=o Nee, aber immerhin geht's Jannis gut und du hast sogar den Mut für ne 2. Geburt.

    Christina,


    ich rechtfertige mich ja nicht wirklich. Aber ich bin tlw. selber schockiert, wie wenig ich Zeit habe, weil ich dauernd verabredet bin... |-o

    Zitat

    Mach mir Mut, jetzt wo Sohnemann wegen jeder Pfütze oder ähnlichem einfach auf die Strasse rennt :-o :-p ;-D

    Die Phase ist bei uns auch schon dagewesen. Die Kleinen erkennen ja leider noch nicht die Gefahr. Aber sie merken das ganz schnell, weil sie ja auch immer unsere Reaktion sehen. Als Annabelle mal Kurs Richtung AStraße aufgenommen hatte, hab ich sie an einem Arm zurückgerissen und aus voller Kehle angeschrien, im Affekt. Spätestens seitdem weiß sie, dass ich es WIRKLICH ernst meine, wenn ich sage, dass sie nicht auf die Straße soll.


    Und wir bleiben immer zusammen an der Straße stehen und ich lasse sie schauen, ob ein Auto kommt. Hoffe, dass das ihre Aufmerksamkeit ein wenig schult.


    Marshi,


    nun nimm es mir aber mal nicht übel.

    Zitat

    Aber wenn ich doch unerkannten Schwangerschaftsdiabetes hab und niemand merkts

    Das finde ich nun schon ein bisschen paranoid. :=o Erstens warst du zig mal beim Doc und hast das mit dem vermeintlichen Diabetes abklären lassen. Und zweitens, wieso sollte dein Kind bei der Geburt sterben, selbst wenn du einen Diabetes hättest, den du ja nicht hast? ??? :°_ Ein bisschen Vertrauen in deinen Körper musst du haben, um dieses Baby auf die Welt bringen zu können. Klar, du kannst einen KS wählen, aber da brauchst du Vertrauen in die Ärzte und das würde mir bedeutend schwerer fallen. ":/ Und ehrlich? Was soll das denn werden, wenn die Kleine auf der Welt ist? Willst du sie in eine gepanzerte Kiste stecken und nie wieder rauslassen, aus Angst dass irgendwas passiert? %:| Irgendwie musst du es schaffen, deine (übertriebenen) Ängste zu verarbeiten. :)_

    Luise: Natürlich nehm ich es dir nicht übel. Hast ja recht auf eine Weise. Und glaub mir, ich sag mir die ganzen Sachen, die du geschrieben hast, auch dauernd selbst. Andererseits weiß ich aber auch, woher die Ängste kommen (Kinderwunschbehandlung, dauernde Enttäuschungen... ihr wisst schon). Und was soll ich da dagegen machen??? Kann nix machen außer zu hoffen, dass alles gut ausgeht.

    Zitat

    Und ehrlich? Was soll das denn werden, wenn die Kleine auf der Welt ist? Willst du sie in eine gepanzerte Kiste stecken und nie wieder rauslassen, aus Angst dass irgendwas passiert? %:|

    Nein, das würde ich, glaub ich, nicht machen. Das ist wieder was anderes.

    Hallo allerseits!


    Ihr seht, es sit spät abends und ich bin dann auch mal wieder online. Ich gehöre leider zu denen, die von der Arbeit aus nicht schreiben können.


    Marshi: Ich hatte Blusen aus einem Onlineshop bestellt. Was das tolle ist, da zahlt man keine Versandkosten-noch viel verlockender... :=o


    Ich finde, dass Deine Ängste verständlich sind, trotzdem können die sich schnell generalisieren. Bist Du denn in anderen Bereichen auch recht ängstlich (viele Sorgen um den Mann, um sich selbst, etc)?


    Erdbeere: Oh Gott, blinddarm? Du arme... sorry, das hilfst Dir sicher nicht, aber ich habe meeegaaaa Angst vor dieser OP. Liegt nicht an der sache an sich, sondern an der Vollnarkose. ich habe eine regelrechte Vollnarkosenphobie. Ich habe auch schon oft eine Blinddarmreizung gehabt, das ist echt schlimm. Echt mutig, dass Du das so locker mit der OP sagst... sei froh, dass Du da nicht so Angst vor hast!


    Sophi: Oh je, vor der Übelkeit in der Schwangerschaft habe ich auch schon Angst- ich finde, es gibt kaum schlimmeres als Übelkeit- da habe ich lieber andere Schmerzen... Weiß es Dein Mann denn schon???


    An alle aneren: *:) *:) (Bin ja ganz stolz, dass ich letztes hier gegrüßt wurde- wo ich doch recht neu bin und gar nicht so oft da ;-) )

    Ach Marshi, :°_ ich kann deine Ängste ja nur zu gut verstehen und ich denke, dass ein gewisses Level an Besornis auch normal ist. Ich bin uch nicht immer total entspannt und mache mir über das Eine oder Andere Gedanken. Trotzdem gelingt es mir ganz gut, meine Ängste immer mal wieder wegzuschieben und vertrauensvoll zu sagen, dass das schon alles gut werden wird.


    Ich denke, dass sicher bei dir Einiges in durch die vielen Enttäuschungen entstanden ist, die du durchmachen musstest. Deswegen denke ich auch, dass dir eine Gesprächstherapie helfen könnte. :)_


    Apropos Ängste. Ich gehe heute auch wieder zum FA. Drückt ihr mir die Daumen, dass die Maus gut gewachsen ist? Ich hoffe echt, dass sich diese Sorgen in Luft auflösen...

    Sophitia,


    da war sie also doch, die Übelkeit... Man sagt ja auch, dass sie in der zweiten Schwangerschaft tendenziell ausgeprägter ist. Ich drück dir die Daumen, dass es nicht schlimmer wird! :)^ :)^ :)^


    Erdbeere,


    was macht denn dein Bauch, geht es dem wieder besser? Hoffe, dass du dich ein bisschen schonen konntest! :)* @:)


    Puffin,


    naja, du bist zwar noch nicht so lange da, aber mittlerweile doch auch schon ein bisschen. Und ich finde, dass du immer sehr sympathisch schreibst! @:)

    Huhu *:)


    Uih, Sophitia, das ist natürlich blöd, wenn einem bei so einem wichtigen Gespräch auch noch übel ist :-/ Aber weißt Du was, ich mußte auch in der Zeit einen Vortrag halten und ich muss sagen, dass es witzigerweise an dem Tag nicht so schlimm war. Vermutlich tut das Adrenalin da sein übriges und verdrängt die Übelkeit :)z Und für die Tage bis dahin wünsche ich gute Besserung :)*

    Zitat

    CTG war heute übrigens wieder gut. :)=

    Na siehste, es ist alles ok.

    Zitat

    Aber ich bin tlw. selber schockiert, wie wenig ich Zeit habe, weil ich dauernd verabredet bin... |-o

    Ich wundere mich da immer, dass Du so viele Leute kennst, die auch so viel Zeit haben. Ich muss Verabredungen teilweise vier Wochen vorher planen, sonst kriegen wir keinen "Termin" hin %-| Aber ich find das klasse, dass Du Deine Freizeit so ausnutzt. Ich krieg das irgendwie nie so richtig hin %:|

    Zitat

    Und wir bleiben immer zusammen an der Straße stehen und ich lasse sie schauen, ob ein Auto kommt. Hoffe, dass das ihre Aufmerksamkeit ein wenig schult.

    Ja, das machen wir auch. Aber ich hab jetzt gelesen, dass Kinder das frühestens im Schulalter WIRKLICH lernen können. Selbst im Vorschulalter können sie nämlich Entfernungen und Geschwindigkeiten praktisch überhaupt nicht abschätzen, geschweige denn mit ausreichender Konzentration rechts und links schauen. Man muss einfach immer auf der Hut sein.

    Zitat

    Das finde ich nun schon ein bisschen paranoid.

    Ich mußte auch gerade seufzen und dachte "ach, Marshi..." mehr fiel mir dazu schon gar nicht mehr ein @:) Deshalb schließe ich mich Luise einfach mal an.

    Zitat

    Ich gehe heute auch wieder zum FA. Drückt ihr mir die Daumen, dass die Maus gut gewachsen ist?

    Daumen sind gedrückt :)^ :)^ :)^

    Zitat

    Hast du vielleicht irgendwelche Tipps für mich

    Genau Puffin, kennst Du Dich damit aus? Würde mich auch interessieren, was jemand vom Fach rät... wir sind ja doch alle nur Otto-Normal-Psychologie-Laien ;-)

    So, jetzt nochmal kurz eine Frage in eigener Sache: Da die liebe Ex die beiden Monster ja ausreichend mit Multimediareizen beschallt, waren mein Mann und ich uns einig, dass sie bei uns kein Fernsehen dürfen (machen wir schließlich auch nicht). Sie dürfen Hörspiele hören und bekommen vorgelesen bzw. können ja inzwischen auch selbst ein Buch lesen. Das sollte eigentlich reichen. Nun tendiert mein Mann ja dazu sich nicht an sein Wort zu halten. Er hat jetzt nämlich schon wieder zwei DVDs und eine ganze DVD Box (mit 3 oder 4 DVDs) gekauft. Zu seinen Gunsten muss ich sagen, dass es sich ausschließlich um Dokumentationen (Weltall, Natur etc) handelt. Aber trotzdem finde ich das aus verschiedenen Gründen nicht gut. a) er selbst hatte vorgeschlagen, dass sie bei uns gar nicht fernsehen, damit sie lernen, dass es auch ohne Beschallung geht und nun hält er sich nicht dran b) die lernen von den Dokus sowieso nichts, sondern lassen sich einfach nur berieseln c) das kostet alles auch Geld und ich finde, wir zahlen mit dem KU und den Geschenken, Fahrtkosten etc. schon mehr als genug.


    Ich rege mich also innerlich gerade mal wieder ziemlich auf und weiß nicht, ob ich mir einen Kommentar verkneifen kann. ABER ich versuche jetzt mal Argumente für ihn aufzuschreiben: a) muss es für ihn blöd sein, wenn ich an allem, was er mit oder für die Kinder macht immer rumnörgel b) auch finanziell gesehen: klar will er seinen Kindern mal was kaufen, ist eigentlich nicht unbedingt fair, dass ich dann immer schimpfe. Er kann ja auch nichts für die Höhe des Kindesunterhaltes etc. c) ich halte mich sonst fein raus und bin sogar meist gar nicht da, wenn die Monster kommen. D.h. ich lasse ihn sozusagen mit der Verantwortung allein, steht es mir dann überhaupt zu, zu kritisieren, was er in der Zeit mit ihnen macht? ???


    Was sagt ihr dazu? Ich kann doch so schlecht meinen Mund halten und wenn ich es schaffe ihn zu halten, dann rege ich mich trotzdem innerlich über solche Dinge auf. Was soll ich machen? Soll ich was sagen, oder lieber nicht? Und wenn nicht: wie schaffe ich es, dass ich mich darüber aufrege. Wie kann ich bei sowas "loslassen"? ":/


    Außerdem hab ich immer ein bißchen Angst, dass solche Dinge ausufern. Nicht, dass er ihnen irgendwann ein Auto kauft oder dergleichen. Bei den jetzigen Summen werden wir daran ja nicht pleite gehen, aber wenn das mal größere Sachen werden, finde ich schon, dass er mit mir darüber sprechen sollte, schließlich sind wir eine Familie...

    Heute ist Jannis zwei geworden. x:)


    Und mir geht es immer noch beschissen.


    Ich hab auch weniger Angst vor dem Gespräch, denn immer wenn man sich zusammen nimmt geht es ja eigentlich, aber ich fürchte, dass ich es nicht schaffe die ganze Woche zu Arbeiten. Es kostet mich morgens große Überwindung in die Schule zu fahren.


    Marsh,


    na toll, du solltest den Geburtsbericht doch nicht lesen. Aber wie du siehst, alles ist nun gut und ich bekomme sogar ein zweites und das wahrscheinlich noch nicht einmal per KS. Versuch einfach ein bisschen positiver daran zu gehen. Es wird schon alles gut gehen und du wirst ein zuckersüßes Baby in den Armen halten. :)* :)* :)*


    Christina,


    da kann ich dir so schlecht helfen. Auf der einen seite ist es Mist, dass er sich nicht an die Absprachen hält, auf der anderen finde ich festgelegte Zeiten zum Fernsehen auch in Ordnung. Was die Gelder betrifft. Ich finde die Idee von Freunden ganz nett. Die haben sich überlegt, dass jeder monatlich ein Taschengeld von 150€ bekommt, dass er zur freien Verfügung hat. Entweder sparen sie es für was größeres, oder kaufen sich eben schnick schnack. Wie Klamotten, Eintrittskarten was auch immer. Dann köntne er sein TG für seine Kinder ausgeben, wenn er will und du hättest etwas für dich und müsstest dich nicht so schlecht fühlen. Außerdem wäre er in seinen Ausgaben eingeschränkt.

    Alles Gute zum 2. Geburtstag, lieber Jannis!!


    Und, habt ihr schön gefeiert? Weißt du, dass ich gar keine Ahnung habe wie Jannis aussieht? Wär echt mal cool, wenn wir ein Foto bekommen könnten... das letzte Foto was ich von ihm im Kopf habe, da war er maximal 3 Monate alt! :-@ :-@ :-@


    Christina, ich sehe das mit dem Fernsehen auch nicht ganz so streng wie du. Sophie schaut auch fern, liegt aber viell. daran, dass ich manchmal den Fernseher einfach als Babysitter missbrauche weil ich sonst zu gar nichts kommen würde. Natürlich darf sie nicht alles sehen, nur Caillou und ihre Detlev-Jöcker-Tanz-DVD's und ich weiß auch, dass das absolut nicht gut ist. Aber wir durften als Kinder auch fernsehen und geschadet hats uns nicht.


    Und was die Sache mit deinem Mann betrifft: da bin ich wieder froh dass ich keinen mehr habe *sfg* ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D


    Das mit der Taschengeld-Idee finde ich super! Ständig meckern was die Kinder betrifft, würde ich an deiner Stelle auch nicht... sind ja immerhin seine Kinder. Aber das wäre ein guter Kompromiss finde ich!!!


    Mir gehts heute sehr bescheiden. Hab die ganze Nacht die Kloschüssel umarmt und liege mit einem Magen-Darm-Infekt flach. Mein Noch-Mann hat die Kleine nicht genommen weil er sich nicht anstecken will (was ich ja auch verstehe, aber ich bin ja krank und kann mich auch nicht kümmern), also war meine Mutter den ganzen Tag da um auf sie aufzupassen. Eigentlich sollte ich jetzt im Kurs sitzen *seufz*... ob ich morgen hingehen kann, bezweifle ich mal... aber ich male noch nicht den Teufel an die Wand und hoffe, dass sich heute Nacht mein Magen beruhigt!


    Luise, wie gehts deiner kleinen Maus? Gewachsen???