Zitat

    Wie man das mit dem Stillen macht, mußt Du Luise fragen.

    Naja... da gibt es nicht wirklich viel zu beachten. Einfach anlegen, wenn man den Eindruck hat, dass das Kind hungrig sein könnte. Dabei muss ich echt sagen, dass man manchmal ein Prophet sein müsste, um das genau zu wissen. Wenn man stillt, weiß mn ja nie wirklich, wie viel der Sproß nun intus hat. Jedenfalls bin ich oft überrascht, dass die Kleine manchmal drei oder sogar mal vier Stunden auskommt und dann reicht es auch mal weniger als zwei Stunden. Manchmal bin ich auch nicht sicher, on Hunger oder Bauchweh. Aber anlegen hilft eigentlich immer. ;-D Naja, und was ich mittlerweile auch raus habe: Stillen in der Öffentlichkeit klappt supertoll mit einem ganz normalen T-Shirt. Das zieht man einfach hoch, packt sich die Maus ran und dann fällt das gar nicht auf. Bei diesen Teilen die zum Knöpfen sind und wo man die Brust quasi von oben freimacht, finde ich, dass es viel auffälliger ist, wenn man stillt.

    Zitat

    Wenn ich jetzt mal raten darf, dann vermutlich ein Kieferchirurg oder so?

    Hahaha. Aber das ist doch auch nur ein Zahnarzt mit ner Zusatzqualifikation. o:)

    Zitat

    Joa, das habe ich wiederum schon seit 2,5 Jahren. Man gewöhnt sich dran :-p

    Wie äußert sich denn das bei euch? Mein Kind hat mir gestern gesagt, dass es mich nicht lieb hat und nicht haben mag. Da war ich echt kurz davor, in Tränen auszubrechen. Und das Schlimmste ist: Ich weiß nicht mal, wie ich mit sowas umgehen soll. Ihr meinen Frust zeigen, ihr sagen, dass mir das weh tut, ignorieren, rausgehen und sie in Ruhe lassen? ??? Keine Ahnung...

    Zitat

    Uih, das ist am Donnerstag :-o

    Schon? :-o Hilfe, die Zeit rast! Ok, dann hätte ich bitter gerne noch ein schönes Bauchbild von Frau O. Biiitteeee!


    Hab ich schon erwähnt, dass mir meine Murmel manchmal fehlt?


    Christina, ich drück dir die Daumen für eine ganz spontane Wendung und dass du gar nicht erst in die Risikosprechstunde musst! :)z @:) @:) @:)

    Zitat

    Was hast denn Du für einen Mann :-o :-o :-o Meiner würde es nicht mal merken, wenn die Tasche da immer noch liegen würde %-| Vielleicht hätte ich sie einfach gepackt lassen sollen ??? ;-D ;-D ;-D :=o

    Ja, organisiert und ordentlich ist er. Aber leider auch ein ziemlicher Pascha. Ich bin im Moment echt ein wenig angefressen wegen ihm, denn er nutzt seine Elternzeit mehr und mehr, um sich zu erholen und seine Master-Thesis zu schreiben, als sich um seine Family zu kümmern. Nachts unterstützt er mich null, er könnte ja mal das Wickeln übernehmen, aber nööö, auf die Idee kommt er nicht. Und letzte Nacht ist er ausgezogen und hat unten geschlafen. Nachdem er gestern schon einen Mittagsschlaf gemacht hat, versteht sich. Ich nicht, ich bin mit meinen beiden Kindern zum Musikgarten gegangen. Und der Haushalt, der macht sich ja auch von ganz alleine, ganz klar. ":/ %-|

    Zitat

    Hoffentlich wird sie kein Schreibaby. Meine Mutter meint, ich hätte als Baby nicht so viel geschrien wie Mia.

    Du, ich denke, dass das Mutterhirn die unangenehmen, nicht so schönen Sachen einfach wieder ausblendet im Laufe der Zeit, denn sonst würde sich keine Mutter das ein zweites Mal antun. Ich denke da an meine Geburt zurück, wo mir aufgefallen war, dass ich mich echt nicht mehr so richtig an die Schmerzen der ersten Entbindung erinnern konnte und erstaunt war, dass das doch tatächlich SO weh tut. ":/ Und laut meiner Mutter war ich auch ein immer gutgelauntes, nie trotziges oder schreiendes Baby, habe beizeiten durchgeschlafen, immer gut gegessen und auch ansonsten keine Sorgen bereitet. Pah, das glaub ich auch nicht. :|N Sicher, war ich als zweites Kind wohl nicht superkompliziert. Aber ich denke, dass meine Mama wohl doch das nicht so Schöne ausgeblendet hat. :-/

    Zitat

    Aber zum Glück ist ja dann Annabelle zumindest morgens in der Krippe, dann wird das schon gehen, oder ???

    Ja, die Tage sind easy mit der Kleinen. Ich finde, man ist auch sichtlich gelassener beim zweiten Kind. Aber ich Abende werden es weiterhin in sich haben. Hoffentlich wird der Trotz in Zukunft ein bisschen weniger. %-|


    Christina, wie machst du es denn in Zukunft? Hast du nun nen Kindergartenplatz ab September oder wirklich erst ab Januar? Und wer hütet beide Kinder, wenn du wieder arbeiten gehst? Und wie willst du es dann mit dem Stillen machen, wenn du arbeitest, vorausgesetzt, es klappt mit dem Stillen?

    Zitat

    Tja, nur ist die Stadt voller Schüler von mir und da kann ich mir was besseres vorstellen, als dass die mene Brust , wenn auch nur teilweise, sehen. Da müsste ich mich dann in eine Umkleidekabine setzten oder aufs Klo oder sonst wohin, wo mich niemand sieht.

    Du kannst auch mal schauen, wo es Stillecken oder Wickelräume mit Sessel oder Sofa gibt. Ich kenne hier schon einen Haufen. Jeder Baby Walz hat einen Stillraum, dann hier auch der Breuninger, der Thalia, der C&A, Wöhrl, ... Eigentlich kann man sich hier an jeder Ecke was suchen. Ich habe kürzlich auf einer etwas abgelegenen Parkbank gestillt, man muss sich ja nicht die exponierteste Ecke suchen. Und wenn ich alleine in der Stadt bin, dann gehe ich auch nicht ins Straßencafé, nur um zu Stillen, dann suche ich mir auch was Geschütztes, abseits Liegendes. Marshi, es geht schon, trau dich! @:) @:) @:)

    Zitat

    Habt íhr nen Tip gegen Bauchweh ??? Weiß wohl nicht, ob sie das hat, aber kann man ja ausprobieren. Pupsen tut sie jedenfalls wie ein Weltmeister.

    Ok, dann fahre ich hier mal noch ein paar Tipps auf: warmes Kirschkernsäckchen auf den Bauch legen, Beinchen rhythmisch an den Körper drücken und wieder weg, das löst Pupse, mit Kümmelöl den Bauch massieren, und zwar kreisförmig im Uhrzeigersinn, Kümmelzäpfchen und Sab simplex geben, und du kannst Fenchel-Anis-Kümmeltee trinken, wenn du stillst, dann kommt das auch beim Kind an, evtl. Ich drück dir die Daumen, dass was hilft! :)^


    Emilia scheint auch Bauchweh zu haben, sie schreit nicht, aber sie meckert und drückt immer wieder, und dann löst sich auch mal ein Pups. Vor allem in den Morgenstunden ab 3, 4 Uhr ist es schlimm und an Schlaf nicht mehr zu denken. Ich versuche es mit Zäpfchen und Sab, aber ich hab nicht den Eindruck, dass das viel nützt. Manchmal denke ich, dass Bauchweh in den ersten Wochen dazugehört, ich akzeptiere den Zustand in der Hoffnung, dass es nach ein paar Wochen wie von selber verschwindet. ":/

    Zitat

    Bin gerade am Überlegen, ob ich was zur Verhütung nehmen soll.

    Warum machst du nicht NFP? Du kennst die Methode und hast sie doch schon lange genug angewendet. Sicher ist sie auch, du kannst immer mal ohne Gummi und müsstest nur in der fruchtbaren Zeit verhüten. Es gibt auch Stillregeln. Geld würde ich auch nicht ausgeben, zumal die Pille ja auch Schaden anrichten kann. ;-)


    Marshi, wann nhat du U3?

    Zitat

    Nee, wenn der Wochenfluss weg ist, darf man wieder.

    Naja, man soll die Nachsorgeuntersuchung beim FA schon abwarten. Die ist dann so nach 6-8 Wochen. Mir graust es auch schon wieder davor, für Sex grünes Licht zu bekommen. Im Moment ist mir so gar nicht danach. :|N


    Sophi, Jenny, @:)

    Huhu *:)

    Zitat

    und ich trau mich nicht, mich ins Bett zu legen, weil ich dann ja evtl. nicht mitkriege, wenn sie im Wohnzimmer aufhört zu atmen.

    Warum sollte sie denn aufhören zu atmen???

    Zitat

    Hoffentlich wird sie kein Schreibaby. Meine Mutter meint, ich hätte als Baby nicht so viel geschrien wie Mia.

    a) Deine Mutter sagt wahrscheinlich auch, dass die Geburt gar nicht so doll weh getan hat... meinst Du wirklich, sie kann das nach so vielen Jahren noch realistisch vergleichen? Ich glaube kaum...


    b) Ich wünsche Dir auch, dass sie kein Schreibaby wird :)* Aber auch normale Babys schreien ein gewisses Pensum pro Tag. Das ist leider normal, wenn auch nervig. Du weißt ja jetzt, wie das ist, wenn sie schreit, nun stell Dir einfach vor: ich hatte das jeden Tag 8-12 Stunden lang. Dagegen sind 2 Stündchen am Abend doch traumhaft @:)

    Zitat

    Christina, ist Till eigentlich auch in einer Krippe oder hast du dann beide Kinder den ganzen Tag ???

    Nein, er geht nicht in die Krippe. Nur in eine Kurzzeitbetreuung (4 Tage a 3 Stunden). Den Rest des Tages habe ich dann beide Kinder daheim.

    Zitat

    Eigentlich bräuchte man dafür Ganzkörperwindeln oder zumindest bis unter die Arme. %:|

    Haha, das ist ein großer Nachteil vom Stillen. Das machen Flaschenkinder nämlich nicht ;-D Hab ich mich immer köstlich drüber amüsiert im Elterncafe, dass das teilweise während des Stillens schon oben zum Kragen rausgequollen kam. Da konnte ich schon sagen: nö, sowas haben wir nie. Alles wohlgeformt in der Windel wo es hingehört :)z :-D

    Zitat

    Dafür hat sie schon 2 mal im Autositz gebrüllt und zwar die ganze Fahrt lang... Normal müsste sie da ja schlafen, wie alle Babys.

    Ich glaube ich habe (bis auf das Kacken ;-D ) das Negativ-Beispiel für alle Kinder daheim. Meiner hat auf jeder Fahrt gebrüllt. Vom Einsteigen, bis zum Aussteigen (auch wenn das 90min waren) und zwar das ganze erste Jahr lang!!!!!!!!!!!! Das Jahr danach war es dann kein Brüllen mehr, sondern "nur" noch genörgelt und gequengel. Und erst seit 2-3 Monaten ist es möglich entspannt mit ihm Auto zu fahren. Vorher: die Hölle!!!

    Zitat

    Habt íhr nen Tip gegen Bauchweh

    Sab Simplex oder Lefax und Kümmeltee, wenn es ganz schlimm ist gibt es auch Kümmelzäpfchen (helfen meist übrigens auch bei Verstopfung), und Kümmelöl um den Bauch einzureiben (letzteres hab ich nicht getestet).

    Zitat

    Bin gerade am Überlegen, ob ich was zur Verhütung nehmen soll.

    Du kannst schon wieder an Sex denken? :-o :-o :-o Ich war monatelang noch so wund und genäht und vor allem: VIEL zu müde, da ging gar nichts ;-D Ich fand das echt schon unverschämt, da weiß man, dass man nur 2-3 Stunden Zeit zum Schlafen hat, kriecht in sein Bett und dann will noch jemand was??? Neeee, bei aller Liebe, aber bei so einem Schlafmangel ist für alles andere echt keine Zeit :|N Hast Du denn schon wieder einen Zyklus? Wenn ja könntest Du doch NFP machen, oder? Wäre zumindest eine günstige Lösung :)*


    So, Kliniktasche habe ich brav gestern abend weitestgehend gepackt. Nur die Verpflegung fehlt noch, aber wenn ich KS Kandidat bin, darf ich sowieso nichts essen und trinken :-p


    Wir warten den Donnerstag noch ab, wenn er dann immer noch falsch rum sitzt, dann wird gemoxt, geturnt und gebetet.


    J-chen, das ist ja doof. Ich meine, so ein Asthmaanfall ist für's Kind sicher auch nicht gut. Hast Du mal google dazu befragt? Bist doch sicher nicht die Einzige mit diesem Problem, oder?


    Sophitia, das gibt es doch nicht. Mensch, jetzt muss es aber wirklich bald mal gut sein. Ist es denn noch kein Stück besser geworden? Arme Sophitia :°_


    Erdbeere, ich hab Dir übrigens gestern ganz ganz doll die Daumen gedrückt. Hatte ich denn diesmal das richtige Datum im Kopf? Wie ist es gelaufen? @:)

    Zitat

    Du, nicht, dass ich an sowas denken würde, aber mein Mann will sicherlich irgendwann mal wieder.

    Haha, ich wunderte mich schon ;-) Ähm, also ich hab meinem Mann erzählt, dass ich frühestens nach dem ersten FA Termin wieder darf, weil die ja gucken muss, ob die Naht gut verheilt ist etc. :=o

    Zitat

    ich nehm keine Pille, Kondom tuts auch für die Jubeljahre, wo's denn dann sein muss.

    Da hast Du vermutlich Recht, vor allem, wenn man weiß, dass die Spermien nicht so fit sind.

    Zitat

    Fencheltee trinkt sie leider nicht (hab ich ausprobiert).

    Ich hab immer Kümmeltee gekocht (also richtigen Kümmel frisch zerstossen und dann in einen Teebeutel rein) und damit hab ich dann die Flasche gemacht. Das hat er getrunken. Pur hat er das auch nicht runtergekriegt. Ist ja auch ziemlich ekelig ;-)

    Zitat

    Nur ein Test ;-D

    Wir sind stolz auf Dich, J-chen ]:D


    Luise, wie war Dein Nachmittag mit beiden Mädels allein unterwegs?

    Christina,


    hahaha, unsere Beiträge haben sich überschnitten. Nun muss Marshi alles doppelt lesen. ;-D


    Ach ja, der Ausflug. War ok, Annabelle war vorbildlich. :)^ Nur am Abend war sie dann nicht so nett zu mir, das steht aber schon weiter oben... :)* @:)

    Luise, da haben sich unsere Beiträge überschnitte, deshalb hier nochmal eine Extra-Antwort ;-)

    Zitat

    Wie äußert sich denn das bei euch?

    Er sagt, ich soll weggehen. Er sagt, er mag mich nicht. Er sagt, nur Papa darf Zähneputzen, Wickeln, Anziehen, Vorlesen oder was auch immer. Wenn ich es dann doch versuche, dann stößt er mich weg, schlägt um sich und schreit, als wollte ich ihm den Fuß absägen. Die Mitleidsnummer von wegen, das macht Mama traurig, beeindruckt ihn nicht im geringsten. Öfters bin ich auch mal sauer. Das hilft auch nicht, dann schreien wir eben beide rum. Am besten hat bisher ignorieren geklappt. Wenn ich mich bewußt etwas rar gemacht habe, dann kam er irgendwann mal von alleine an und ich durfte sogar ein Buch mit ihm lesen. Aber ansonsten ist das einfach Normal-Zustand bei uns. Ich glaub Dir, dass Dir das sehr weh getan hat :°_ Aber dann kannst Du jetzt vielleicht auch wirklich besser verstehen, warum ich manchmal so traurig/depressiv bin. Was meinst Du wie oft ich dann schon ins Schlafzimmer gehen mußte und geheult hab. Inzwischen hab ich mich fast dran gewöhnt. Ich habe nunmal ein Papa Kind. Ist nicht zu ändern :-/ Und vielleicht ja auch besser als ein Muttersöhnchen ;-D

    Zitat

    Ok, dann hätte ich bitter gerne noch ein schönes Bauchbild von Frau O.

    Dann sag meinem Mann, er soll mal vernünftige machen. Die letzten waren alle Mist, weil Till "geholfen" hat. Vielleicht gibt's am Wochenende mal bessere.


    Hm, da muss ich meinen Mann mal loben, er steht nachts eigentlich freiwillig auf. Er hat mir auch versprochen, dass er das beim nächsten diesmal auch von Anfang an machen wird und nicht erst, wenn ich vor Schlafdefizit zusammenklappe. Hoffentlich hält er sich dran. Aber Haushalt? Was ist das? Er glaubt doch, das sich alles von allein säubern und aufräumen und waschen würde. Da seh ich schon wieder das nächste Chaos auf mich zukommen. Ich schätze ich kann froh sein, wenn er das einkaufen hinbekommt und ich nicht verhungern muss :-p


    Allerdings arbeitet er auch in jeder freien Sekunde. Zur Zeit ist es wieder ganz schlimm. Aber er muss sich eben auch bewerben und da hab ich schon irgendwie Verständnis. Nicht zuletzt aus Eigennutz...

    Zitat

    Hast du nun nen Kindergartenplatz ab September oder wirklich erst ab Januar?

    Wir haben gar keinen. Wir können vielleicht eventuell mit Glück im Januar nachrücken. Aber sicher ist das nicht. Kann also auch sein, dass er erst im nächsten Sommer gehen kann :-/

    Zitat

    Und wer hütet beide Kinder, wenn du wieder arbeiten gehst?

    Na Oma, wie jetzt auch.

    Zitat

    Und wie willst du es dann mit dem Stillen machen, wenn du arbeitest, vorausgesetzt, es klappt mit dem Stillen?

    Ich glaube nicht, dass ich bis Oktober stillen werde :|N Und falls es doch sooo gut klappen sollte, dann kann ich mir dann was überlegen. Aber warum jetzt über ungelegte Eier nachdenken?


    Oh, Kind ist wach... bis später *:)

    *:)

    Zitat

    Ähm, also ich hab meinem Mann erzählt, dass ich frühestens nach dem ersten FA Termin wieder darf, weil die ja gucken muss, ob die Naht gut verheilt ist etc. :=o

    Ja, dummerweise weiß meiner aber, dass ich keine Naht hab... :=o aber etwas Wochenschleim hab ich noch, da will er dann eh noch nicht.


    Nee, nen Zyklus hab ich noch nicht, wie gesagt, hab ja noch Wochenfluss.


    So, ich kann mich dann auch in die Fraktion "Ich glaub mein Kind mag mich nicht" einreihen. Heute schreit sie nämlich auch am Tag und das vorwiegend, wenn ich sie auf dem Arm hab. Wenn ich sie in die Wiege lege, ist meistens Ruhe. Und der Supergau komt dann, wenn ich sie anlegen will, schreit sie heute sofort aus vollem Hals. Geschlafen hat sie heute auch nur 15-30-minutenweise. Dazwischen war sie entweder ruhig in der Wiege oder bei meinen Eltern auf dem Arm oder schreiend bei mir auf dem Arm. Ich denke, das Stillen kann ich mir abschminken. Das hat sich dann hiermit wohl erledigt. Mia macht nicht mit, obwohl bei mir alles funktionieren würde. Keine Schmerzen, kein auslaufen, nix hab ich mehr, aber Madame will nicht.


    Dann kommt noch meine Mutter dazu, die mir dauernd dumme Ratschläge gibt wegen Stillen und mir dann auch noch Vorwürfe macht, was ich denn alles falsch gemacht habe bzw. mache mit dem Kind. Dann hab ich sie rausgeschmissen und jetzt heult sie natürlich wie ein Schlosshund und ich auch.

    Ach so, U3 ist nächsten Mo.


    Ich glaub, das ist echt nicht normal, wie viel die Kleine schreit in letzter Zeit. Ich werd durchdrehen, bin ja heute schon in Tränen aufgelöst. Ab wann ist es denn ein Schreibaby

    Da sind wir heute schon locker dabei. :°(

    Zitat

    Wenn ich sie in die Wiege lege, ist meistens Ruhe.

    Also, darüber würde ich mich jetzt nicht beschweren :=o @:)

    Zitat

    Und der Supergau komt dann, wenn ich sie anlegen will, schreit sie heute sofort aus vollem Hals

    Das ist allerdings sehr merkwürdig. Es lief doch jetzt eigentlich besser mit dem Stillen ??? ":/ Verstehe ich leider auch nicht :-/ :°_

    Zitat

    Dann kommt noch meine Mutter dazu, die mir dauernd dumme Ratschläge gibt wegen Stillen und mir dann auch noch Vorwürfe macht, was ich denn alles falsch gemacht habe bzw. mache mit dem Kind.

    Oh Nein, das brauchst Du jetzt wirklich nicht :|N Arme Marshi :°_ :°_ :°_ Da ginge es mir auch beschissen. Hoffe ihr vertragt euch bald wieder :)* :)* :)*

    Zitat

    Ab wann ist es denn ein Schreibaby ??? Hab gelesen ab 3h Geschrei am Tag

    Jain. Man sagt mindestens 3h an mindestens 3 Tagen pro Woche und das in mindestens 3 aufeinanderfolgenden Wochen. Wobei ich persönlich das immer lächerlich wenig fand. Mein Kind hat locker das 10 fache an Zeit gebrüllt. Sprich am Montag mal den Arzt an. Und wenn der keinen schlauen Rat weiß und es nächste Woche nicht besser ist, dann mach doch mal einen Termin bei so einem Osteopathen. Ich hab mich damals geärgert, dass ich das erst so spät gemacht hab. Immerhin hattest Du auch einen vorzeitigen Blasensprung und die Wehen haben ihren Kopf stundenlang ungepuffert vor den Ausgang gedrückt. Vielleicht hat sie dadurch auch eine minimale Verschiebung der Halswirbel. Dann macht der Osteopath einmal "knack" und dann ist es vielleicht schon wieder gut :)z Und falls es das nicht ist, hat er vielleicht noch eine andere Idee... keine Ahnung, Ferndiagnose ist immer schwierig. Warte erstmal die U3 ab.


    Die Kleinen haben auch super sensible Antennen. Vielleicht hat sie auch geweint, weil Du geweint hast? Es muss nicht immer was schlimmes sein... z.B. denke ich ja bis heute, dass mein Kind nichts schlimmes hatte, sondern einfach nur ein echt ätzendes Temperament hat. Ich werde immer noch auf dem Spielplatz angesprochen, dass mein Kind so wenig lacht und immer so ernst/kritisch schaut. Ich frage mich dann auch immer, ob er nicht glücklich ist etc. Aber ich glaube, er ist einfach so. Er wird eben mal ein Denker und kein Clown, hat doch auch was für sich :-p

    Mein Mann hat übrigens seine eigene Theorie zum Thema "besonders schlimm bei Mama schreien". Er sagt, dass die Kleinen unsere Unruhe, unseren Frust, unsere Traurigkeit darüber, dass wir das Kind nicht beruhigen können spüren und dadurch verunsichert werden... und erst Recht brüllen. Er hat sich da nicht so sehr aus der Ruhe bringen lassen. Ich hatte sogar teilweise den Eindruck es wäre ihm egal, dass der Kleine sich die Seele aus dem Leib schreit. Fand es herzlos etc. aber weißt Du was: bei ihm hat er sich besser beruhigt. Ich kann Dir also nur den Rat geben: lass Dich nicht zu sehr fertig machen. Du mußt Mia vermitteln, dass alles in Ordnung ist :)*


    So, nicht wundern, ich bin morgen nicht da. Also, keine Sorgen machen ;-)


    Bis Donnerstag *:)

    Christina, heftig, dass dein Kleiner dich so ablehnt. Papa-Kind hin oder her, das ist einfach verletzend. :°_ Dass das so schlimm ist, wusste ich gar nicht. Aber wie läuft denn dann euer Alltag ab? Ich meine, es ist ja nun mal so, dass Tills Papa viel arbeitet und wenig da ist. Wenn Annabelle bisher etwas von Papa und nicht von mir gemacht haben wollte, dann hab ich eben den Papa geholt und der hat es eben gemacht. Aber bald geht das nicht mehr... ":/

    Zitat

    Hm, da muss ich meinen Mann mal loben, er steht nachts eigentlich freiwillig auf.

    Das ist beneidenswert. Aber meiner hat sich gestern auch entschuldigt. Er meinte, dass er es einsieht, dass er superegoistisch war und dass er sich ändern will. Na da bin ich ja mal gespannt. :=o Und heute Nacht ist er mit im Schlafzimmer geblieben. Leider war´s heute echt die Krönung. Mehr dazu später.


    Hey, finde ich sehr sehr cool, dass deine Mama dann beide Kinder hütet! Ich wünschte, ich hätte eine Familie, die das machen würde. %-| Da kannst du echt froh sein, dass du so ne Mama hast, und was auch so toll ist: ihr habt stetigen Kontakt miteinander. :)*

    Zitat

    Nee, nen Zyklus hab ich noch nicht, wie gesagt, hab ja noch Wochenfluss.

    Meiner ist übrigens so gut wie weg. Aber meine Plazenta war auch winzig, ungefähr so groß wie ein Frühstücksteller aber dafür 5 cm dick. Ich denke mal, deswegen auch die kleinere Wunde und weniger Blut.


    U3 haben wir übrigens am Mittwoch. :)* Bin schon echt gespannt, was die kleine nimmersatte Speckbacke wiegt. Ich hab gestern ungelogen dauergestillt, bis zum Nachmittag 2-stündlich, dann stündlich. %-|


    Marshi, ich hab leider auch keine Ahnung, was deine keine Mia gestern hatte, aber meinst du nicht, dass sie vielleicht einfach keinen Hunger hatte?


    Nur so ne Theorie, aber ich habe eben schon des Öfteren gehört, dass Babys bei der Mama schreien, weil die eben nach Milch riecht. Und dass andere Leute das Kind dann oft besser beruhigen können.


    Dass deine Mutter dir aber solche Sachen (wortwörtlich?) sagt, ist echt der Hammer... :-o Wie ist euer Verhältnis denn sonst? Und habt ihr euch wieder vertragen? Sowas können die Nerven dann echt nicht gebrauchen, wenn man eh schon angespannt ist. %:|


    Wir haben ein anders gelagertes Problem. %-| Unser Kind hat Bauchweh, hab ich ja schon mal erzählt, dass sie sich für einen einzigen Pups eine Stunde lang abmühen kann. :-( Und dass sie das vornehmlich in den Nachtstunden hat, gegen Morgen hin, hab ich auch erzählt. Ich muss mich korrigieren. Nun hatten wir es die ganz Nacht. Sie hat schon beim Einschlafen geknöttert. Nicht mal Kümmelzäpfchen haben geholfen, ein Kirschkernkissen nur bedingt. :-( Ich bin heute so gerädert und habe keine Ahnung, wie ich das weitere 9 Wochen durchhalten soll. %:| {:( Habe so gut wie nicht geschlafen letzte Nacht. Ich werde heute mal die Hebamme anrufen, vielleicht fällt ihr noch was ein. ":/ Komischerweise kann sie tagsüber besser schlafen und ohne drücken und pupsen. :-/

    Guten morgen zusammen,


    wow, was ist denn hier los? So viel zum nachlesen gabs ja lange nicht mehr. Jetzt hoffe ich, dass ich auch niemanden vergesse und wenn doch, bitte habt Nachsicht, bin auf der Arbeit ;-D

    Zitat

    Ja, organisiert und ordentlich ist er. Aber leider auch ein ziemlicher Pascha. Ich bin im Moment echt ein wenig angefressen wegen ihm, denn er nutzt seine Elternzeit mehr und mehr, um sich zu erholen und seine Master-Thesis zu schreiben, als sich um seine Family zu kümmern. Nachts unterstützt er mich null, er könnte ja mal das Wickeln übernehmen, aber nööö, auf die Idee kommt er nicht. Und letzte Nacht ist er ausgezogen und hat unten geschlafen.

    @ Luise:

    Na das ist mir ja mal ein Held. Also wirklich, dem würde ich mal den Marsch blasen. Solange er daheim ist, könnte er Dich wirklich mehr unterstützen, dafür ist er ja eigentlich auch daheim!

    Zitat

    J-chen, das ist ja doof. Ich meine, so ein Asthmaanfall ist für's Kind sicher auch nicht gut. Hast Du mal google dazu befragt? Bist doch sicher nicht die Einzige mit diesem Problem, oder?

    Sowas sagte der Arzt auch, die Wahrscheinlichkeit, dass wegen dem Spray was passiert seit viel viel geringer, als wie einen Asthmaanfall zu riskieren. Hier würde dem Kind mehr geschadet werden. Aber die Firmen hätten das zur eigenen Absicherung halt im Beipackzettel. Gegoogelt hab ich noch nicht, will mich ja nicht ganz verrückt machen :=o

    Zitat

    Wir sind stolz auf Dich, J-chen ]:D

    Auch wenns ironisch gemeint war, danke Christina, ich bin auch stolz auf mich ]:D

    Zitat

    Er sagt, ich soll weggehen. Er sagt, er mag mich nicht. Er sagt, nur Papa darf Zähneputzen, Wickeln, Anziehen, Vorlesen oder was auch immer. Wenn ich es dann doch versuche, dann stößt er mich weg, schlägt um sich und schreit, als wollte ich ihm den Fuß absägen.

    Boah, heftigst. Bei Luise/Annabelle verstehe ich es ja irgendwo, momentan steht klein Emilia im Mittelpunkt, vorher stand immer Annabelle an Nummer 1. Nun müssen die beiden sich die Nr. 1 teilen, das erweckt bei der Großen halt Eifersucht. Da Papa sich weniger ums Baby kümmert, ist Papa nun der Liebling ;-) Aber das das bei Euch, Christina, schon ewig so geht tut mir richtig in der Seele weh :°_

    Zitat

    Was ist das? Er glaubt doch, das sich alles von allein säubern und aufräumen und waschen würde.

    Achja, davon kann ich ein Lied singen :=o Meiner nennt mich teilweise Putzi... und er findet, ich übertreibe es oft... ABER seine Hemden darf er selbst bügeln, da bin ich jetzt konsequent. Wenn er was gebügelt haben möchte, kennt er den Weg zum Bügelbrett :=o

    Zitat

    Und wer hütet beide Kinder, wenn du wieder arbeiten gehst? Na Oma, wie jetzt auch.

    Uih, Christina, da hast Du aber wirklich Glück. Ich muss unser Kind wohl schon in der Grippe anmelden, wenn ich schwanger bin :°( Ganze 10 Plätze gibts bei uns... Toll, bitte setzt alle ganz viele Kinder in die Welt. Natürlich müsst ihr trotzdem arbeiten gehn, denn von einem Gehalt alleine kann man ja heutzutage kaum mehr leben. Tolle Politik ist das :|N

    Zitat

    So, ich kann mich dann auch in die Fraktion "Ich glaub mein Kind mag mich nicht" einreihen.

    Zitat

    Dann kommt noch meine Mutter dazu, die mir dauernd dumme Ratschläge gibt wegen Stillen und mir dann auch noch Vorwürfe macht, was ich denn alles falsch gemacht habe bzw. mache mit dem Kind. Dann hab ich sie rausgeschmissen und jetzt heult sie natürlich wie ein Schlosshund und ich auch.

    Och Marshi :°_

    Zitat

    Mein Mann hat übrigens seine eigene Theorie zum Thema "besonders schlimm bei Mama schreien". Er sagt, dass die Kleinen unsere Unruhe, unseren Frust, unsere Traurigkeit darüber, dass wir das Kind nicht beruhigen können spüren und dadurch verunsichert werden... und erst Recht brüllen.

    Christina, das glaube ich allerdings auch. Eine nervöse Mutter hat auch ein nervöses Kind.

    @ Luise:

    Du bist doch hier die Superköchin ;-D Hättest Du Ideen für Fingerfood? Ich dachte evtl. an Hefeteig mit Bolognesesauce und teilweise mit Käse überbacken. Meinst Du, das ist ok? Was als Beilage? Und Nachtisch? Da wir draußen evtl. essen möchten, wäre Fingerfood am einfachsten :)


    DAnke schon mal

    Hi Ihr lieben, ich habe mal eine Frage?

    Von Montag zu dienstag nacht, hatte ich unsagbare Kopfschmerzen und obwohl ich Dienstag den Tag über nur gesund und nicht wenig gegessen und getrunken habe, gingen diese Kopfschmerzen einfach nicht weg und dann auch noch Kreislaufprobleme.


    Kann ich Kopfschmerztabletten nehmen und wenn ja welche?


    Haben bisher immer Ibobeta 400 genommen, kann ich die weiterhin nehemen oder soll ich lieber umsatteln auf Ratiopfarm?


    Ich weiß nicht ob und wie ich überhaupt die Nachtschicht auf Arbeit überstehen soll und werde! ":/


    Ich glaube ab jetzt beginnt die Schwangerschaftsübelkeit! ;-D

    *:)


    Heute geht's grad so weiter. Heute morgen bis mittags hat sie ganz gut an der Brust getrunken. Kaum hab ich sie im Wohnzimmer, schreit sie wieder aus vollem Hals, wenn die Brust kommt, oder wenn sie ne Weile dran war. Gerade habich sie, weil sie geschrien hat, in die Wiege gelegt, sofort Ruhe ( :-/ ), ein paar Minuten später hab ich's nochmal probiert, da ist sie dann beim trinken eingeschlafen. Allerdings war das wieder so ein 5-Minuten-Schlaf. Und jetzt ist sie wieder hellwach und liegt in der Wiege mit Schnulli (da sie wieder an der Brust geschrien hat(nachdem sie eigentlich gut getrunken hatte)). Jetzt weiß ich nicht, ob sie noch Hunger hat und ich ihr noch ne Flasche machen soll oder nicht. (denn sie ist ja ruhig).


    Also, dass sie ein Schreikind ist, glaub ich jetzt nicht mehr, denn sie liegt ja ruhig in der Wiege und lacht das Mobile an. Sie schreit nur, wenn's ums Essen geht (entweder kein Hunger, dann zu viel Hunger, ein drückender festsitzender Rülpser, sie weiß nicht, ob sie hungrig ist oder müde...). Aber ihr Trinkverhalten, sowohl an der Brust als auch an der Flasche find ich echt merkwürdig. An der Flasche macht sie nämlich oft auch so Zicken und fängt mittendrin an zu schreien und nimmt dann die Flasche nicht mehr - dafür nimmst sie sie dann wieder ein paar Minuten später.

    Zitat

    Sie hat schon beim Einschlafen geknöttert.

    Was ist denn geknöttert

    Meine schreit immer aus vollem Halse, wenn sie irgendwas hat. An Blähungen glaub ich auch nicht mehr, denn die hätte sie ja dann auch in der Wiege.


    Aber so lange sie in der Wiege ruhig liegt, will ich mich ja nicht beschweren. Allerdings schläft sie da auch nicht ein.


    Ist nicht normal, wenn sie tagsüber immer nur höchstens 30 min. schläft, oder??? Wie lange schläft Emilila, Luise???


    Christina: Das ist aber schon heftig, was Till da von sich gibt. :)_ Versteh ich, dass dich das fertigmacht.


    E-I: Ich glaube, man sollte in der Schwangerschaft nur Paracetamol nehmen bei Kopfschmerzen.

    Zitat

    Hättest Du Ideen für Fingerfood?

    Für welchen Anlass denn? Ich meine, das ist ja so ziemlich das einfachste schlechthin. Da braucht man jedenfalls kein Superkoch zu sein. :)_


    Tapas kannst du versuchen, einfach ein Tapas-Buch kaufen und daraus ein paae kleine Sachen basteln. Ich lieeebe Datteln im Speckmantel. :-q Dann fällt mir noch ein: Oliven, Käsewürfel mit Trauben, kleine Brothäppchen mit was drauf, Hähnchenschlegel mit Barbecue-Sauce, Mozza-Sticks, aber auch Antipasti gehen vielleicht. Buschetta zum Beispiel, oder eingelegtes Gemüse mit Brot. Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt! @:) :)*


    Also, so wie sich das anhört, denke ich einfach, dass sie keinen Hunger hat. Wenn sie weint, und es dann auch an der Flasche tut, dann hatte sie wohl was Anderes, das sie stört. Da würde ich mir einfach keine Gedanken machen, was das Stillen angeht. Vielleicht merkt sie auch, dass du angespannt bist, was ihre Ernährung angeht und reagiert deswegen vor allem in den Situationen darauf! ":/ Und wie ich gestern schon schrieb: es gibt einfach bessere und schlechtere Esser. Glaub mir, ich kenne das, ich habe auch ein Kind, das nicht besonders ruhig bei Tisch ist und sie war auch des Öfteren mal zappelig. Hat selten mal eine Flasche in einem Zug ausgetrunken. Aber ich denke, dass auch das damals hausgemacht war, denn bis der Kinderarzt damals meinte, sie würde nicht genug zunehmen, war auch alles i.O.

    Zitat

    Was ist denn geknöttert ??? Schreien oder schimpfen

    Nein, sie drückt und stöhnt, das klingt wie eine ganz alte rostige quietschende Tür. :)*

    Zitat

    An Blähungen glaub ich auch nicht mehr, denn die hätte sie ja dann auch in der Wiege.

    Da habt ihr uns ja schon mal was voraus. Bei uns geht das den ganzen Tag, und vor allem in der Nacht. %:|

    Zitat

    Ist nicht normal, wenn sie tagsüber immer nur höchstens 30 min. schläft, oder ??? Wie lange schläft Emilila, Luise ???

    In dem Alter ist so ziemlich alles normal. Es kommt sehr darauf an, wie oft sie dann ihre 30 min schläft. Aber gerade weil man nicht weiß, was sie manchmal haben, weiß man ja auch nicht, warum sie aufwachen... :)* Ich würde mir nicht allzu viele Gedanken machen... :)*


    E-I, in der Schwangerschaft bitte nur Paracetamol! :)*