Zitat

    Tapas kannst du versuchen, einfach ein Tapas-Buch kaufen und daraus ein paae kleine Sachen basteln. Ich lieeebe Datteln im Speckmantel. :-q Dann fällt mir noch ein: Oliven, Käsewürfel mit Trauben, kleine Brothäppchen mit was drauf, Hähnchenschlegel mit Barbecue-Sauce, Mozza-Sticks, aber auch Antipasti gehen vielleicht. Buschetta zum Beispiel, oder eingelegtes Gemüse mit Brot.

    Danke Luise, ich bin da immer so einfallsreich wie ne Tomate ;-) Hab gestern noch ein wenig im Internet geschmökert und schon ein paar hoffentlich gute Ansätze gefunden.


    Momentan tendiere ich zu:


    Blätterteigschnecken mit 1. gekochtem Schinken und Creme Fraiche und 2. mit rohem Schinken, teilweise mit Käse überbacken


    Hackfleischbällchen aus dem Ofen (kalt), die kann ich dann Sonntags schon fertig machen, vielleicht finde ich noch ein paar so kleine Mini-Deutschlandfänchen auf Zahnstocher zur Deko ;-)


    Hähnchenflügel (auch kalt, auch am Vortag dann schon vorbereitet)


    evtl. noch Pizzabrötchen, aber ich bin mir unsicher, obs nicht zu viel wäre.


    Nur, Salat dabei oder einfach geschnittenes Gemüse, halt auch Fingerfood? Oder doch sowas wie Karottensalat (evtl. mit Paprika gemischt), was man halt auch am Vortag zubereiten kann?


    Ich habe Montag Geburtstag, da ich arbeiten gehe, möchte ich so viel wie möglich eben am Vortag fertig haben. So muss ich eigentlich nur die Blätterteigschnecken frisch zubereiten.


    Schon mal Danke für Eure Meinungen :)

    Zitat

    Ich glaube ab jetzt beginnt die Schwangerschaftsübelkeit! ;-D

    Auch wenn Du noch grinst, E-I, ich hoffe dennoch, die Übelkeit erwischt Dich nicht zu hart :)*


    Das mit den Kopfschmerzen ist ja doof, ich wusste gar nicht, dass man überhaupt Medis nehmen darf in der Schwangerschaft, aber da hast Du bei Luise ja nen guten Ansprechpartner gefunden :-)

    Zitat

    Aber so lange sie in der Wiege ruhig liegt, will ich mich ja nicht beschweren.

    Ach Marshi, das ist doch schon mal gut :)* Die meißten Kinder wollen doch nur rumgetragen werden, dann ists so doch besser :)

    Huhu *:)

    Zitat

    Aber wie läuft denn dann euer Alltag ab? Ich meine, es ist ja nun mal so, dass Tills Papa viel arbeitet und wenig da ist.

    Das macht er ja nur, wenn Papa da ist. Er ist ja nicht doof, wenn Papa weg ist, dann "darf" ich natürlich auch alles machen. Außer es geht um Dinge, die sonst IMMER der Papa macht z.B. morgens aus dem Bett holen. Wenn Männe mal auf Dienstreise ist und ich mit ihm allein aufstehen muss, dann kann ich schon mal 30min Extragebrüll einplanen, um pünktlich aus dem Haus zu kommen. Aber er kann das sehr wohl unterscheiden, ob Papa verfügbar ist oder nicht. Vielleicht wird das bei euch ja auch so :)*

    Zitat

    Er meinte, dass er es einsieht, dass er superegoistisch war und dass er sich ändern will.

    :)= :)^

    Zitat

    Da kannst du echt froh sein, dass du so ne Mama hast

    Oh, das bin ich auch :)z Schwiemu ist ja z.B. auch nicht so. Wenn wir zwei von der Sorte Schwiemu hätten, dann wären wir auch aufgeschmissen. Aber meine Eltern lieben den Kleinen. Mein Papa baut gerade extra den Garten um, weil ja bald zwei Kinder zum Spielen kommen x:) Und Till LIEBT Oma und Opa. Das ist wirklich toll, weil man ihn dann wirklich ohne schlechtes Gewissen dort abgeben kann :)^

    Zitat

    Frühstücksteller aber dafür 5 cm dick

    Ehrlich? Meine war größer als ein Pizzateller :-o Aber gut, 5cm ist auch schon echt dick ;-)

    Zitat

    aber ich habe eben schon des Öfteren gehört, dass Babys bei der Mama schreien, weil die eben nach Milch riecht.

    Stimmt, das ist mir gar nicht eingefallen, aber das hab ich auch schon gehört.

    Zitat

    Unser Kind hat Bauchweh

    Dann hol Dir doch wirklich mal diese Kümmelöl. Meine Freundin meinte, das würde total super helfen. Wenn Du ihr dann abends vor dem Schlafen eine richtig ausführliche Bauchmassage gibst, dann kannst Du vielleicht schon mal einiges Lösen, was da nachts quer hängt. Und was hast Du selbst gegessen? Kann es vielleicht auch daran liegen?


    Ansonsten ein Tipp, wie Dein Mann Dir helfen kann: Mein Mann hat sich das Würmel nachts immer über die Schulter geworfen (also mit dem Bauch auf die Schulter, und Füße vorne festhalten) und ist stunden lang auf und ab gelaufen. Da konnte er auch super bei pupsen. Bei mir hat das nicht so gut geklappt, ich glaube meine Schultern sind zu schmal und spitz. Ist also eine Männeraufgabe ;-)

    Zitat

    Aber das das bei Euch, Christina, schon ewig so geht tut mir richtig in der Seele weh :°_

    Man lernt eben irgendwie damit zu leben. Und der Witz ist ja noch: je mehr ich das akzeptiere und je weniger mir das weh tut, desto offener wird Till mir gegenüber. Komisch oder? Jetzt während der Schwangerschaft ging es mir ja oft ziemlich dreckig, so dass ich froh war wenn Papa kam und ihn mir abgenommen hat. Und siehe da, in den letzten Monaten durfte ich ihn sogar schon 2-3 Mal morgens aus dem Bett holen und Papa wurde weggeschickt. 2-3 Mal klingt jetzt vielleicht lächerlich, aber ich hab mich gefreut wie ein Schneekönig :-D

    Zitat

    in der Grippe anmelden,

    freud'scher Verschreiber? ;-D hoffentlich bekommt Baby in der Krippe nicht die Grippe ;-)

    Zitat

    Hättest Du Ideen für Fingerfood?

    Hatte eben ein paar Ideen getippselt und dann gesehen, dass ihr die alle später auch schon aufgezählt habt ;-)

    Zitat

    soll ich lieber umsatteln auf Ratiopfarm?

    Also zunächst mal ist die Firma egal, der Wirkstoff ist entscheidend. Nimm auf keinen Fall Aspirin. Das verdünnflüssigt das Blut und kann Blutungen verursachen. Ibuprofen soll man glaube ich auch nicht nehmen. Weiß aber nicht mehr warum ??? Was man im schlimmsten Fall nehmen kann ist Paracetamol. In welcher Dosierung weiß ich nicht, schätze weniger ist immer besser. Ich würd's ehrlich gesagt nur bei Fieber nehmen, nicht bei Kopfschmerzen.

    Zitat

    Ich glaube ab jetzt beginnt die Schwangerschaftsübelkeit! ;-D

    Mach lieber keine Witze darüber, sonst vergeht Dir das Lachen ganz schnell ]:D :-p {:(

    Zitat

    Gerade habich sie, weil sie geschrien hat, in die Wiege gelegt, sofort Ruhe ( :-/ ), ein paar Minuten später hab ich's nochmal probiert, da ist sie dann beim trinken eingeschlafen. Allerdings war das wieder so ein 5-Minuten-Schlaf. Und jetzt ist sie wieder hellwach und liegt in der Wiege mit Schnulli (da sie wieder an der Brust geschrien hat(nachdem sie eigentlich gut getrunken hatte)). Jetzt weiß ich nicht, ob sie noch Hunger hat und ich ihr noch ne Flasche machen soll oder nicht. (denn sie ist ja ruhig).

    Marshi, für mich klingt das alles eindeutig danach, dass sie einfach keinen Hunger hat. Sondern vielleicht nur müde war oder ihr war langweilig. Nicht jedes Schreien bedeutet Hunger. Und wenn sie ruhig und zufrieden ist, warum dann eine Flasche machen? Versteh ich nicht??? ":/

    Zitat

    An der Flasche macht sie nämlich oft auch so Zicken und fängt mittendrin an zu schreien und nimmt dann die Flasche nicht mehr – dafür nimmst sie sie dann wieder ein paar Minuten später.

    Vielleicht trinkt sie ein bißchen zu schnell oder schluckt zu viel Luft und dann bekommt sie vielleicht immer beim Trinken Magenschmerzen? Ist nur so eine Idee. Und nach einer kurzen Pause geht's dann wieder. Gibst Du ihr die Milch eigentlich mit einem Milch- oder mit einem Tee-Sauger? Die Pre-Nahrung soll man nämlich nur über Tee-Sauger geben, weil sie so dünnflüssig ist und sie durch das kleinere Loch langsamer trinken.


    Es könnte aber auch so sein, wie Luise schon sagte: vielleicht merkt sie Deine Anspannung auch einfach. Vertraue ein wenig auf Dein Kind. Sie weiß schon wieviel sie essen muss. Und wenn sie keinen Hunger hat, dann lass sie. Man kann den Kleinen nichts reinzwingen, bloß weil man glaubt sie hätten zu wenig zu sich genommen. Sowas geht immer nach hinten los.

    *:)

    Zitat

    Es kommt sehr darauf an, wie oft sie dann ihre 30 min schläft. Aber gerade weil man nicht weiß, was sie manchmal haben, weiß man ja auch nicht, warum sie aufwachen... :)*

    Nicht oft. Dafür schläft sie bisher einmal pro Tag etwas länger, so 3-4h. Heute ist sie auch in der Wiege nicht mehr so friedlich.


    Hab gelesen, dass man Babys immer wach hinlegen soll zum Einschlafen. Funktioniert aber irgendwie bisher nicht. Macht ihr das so bzw. habt ihr das so gemacht??? Ich mein, immer rumschleppen bis sie schlafen, geht halt auch nicht. Deshalb lieber frühzeitig ans alleine Einschlafen gewöhnen. Bin mir nur noch nicht sicher, ob das irgendwann klappt.

    Zitat

    Vielleicht trinkt sie ein bißchen zu schnell oder schluckt zu viel Luft und dann bekommt sie vielleicht immer beim Trinken Magenschmerzen? Ist nur so eine Idee. Und nach einer kurzen Pause geht's dann wieder. Gibst Du ihr die Milch eigentlich mit einem Milch- oder mit einem Tee-Sauger? Die Pre-Nahrung soll man nämlich nur über Tee-Sauger geben, weil sie so dünnflüssig ist und sie durch das kleinere Loch langsamer trinken.

    Ja, wir haben den Teesauger. Damit scheint's ihr aber nicht schnell genug zu gehen, deshalb trinkt sie so unruhig. Bei Hunger kennt sie keinen spaß. Deshalb ist es auch so schwer, sie an der Brust trinken zu lassen, weil's einfach nicht schnell genug fließt. Und wenn sie dann noch die Brustwarze verliert, oh weh, dann ist es ganz aus.


    J-chen: wie alt wirst du denn am Mo.??? Wenn ich die ganzen Essensvorschläge höre, krieg ich direkt Hunger. Ich ess irgendwie nur noch belegte Brote und wenn meine Mutter kocht...


    ich hab übrigens nochmal ein Kilo abgenommen. ;-D :)^ Wieg jetzt nur noch 59kg. Hatte ich ja schon ewig nicht mehr.


    Zu der Story mit meiner Mutter nochmal kurz:


    Ich hab eben geheult, weil Mia so viel geschrien hat und ich halt Angst hab, dass ich das so nicht schaffe. Anstatt mich zu trösten, sagt sie mir halt so Sachen von wegen "Du wolltest das Kind ja unbedingt, da musst du dich ganz aufgeben." und "Hättest du mal meine uralten Stilbücher glesen, dann würde es auch klappen" (ganz bestimmt nicht %-| ). Und" leg sie doch alle 5 Minuten an, dann ist sie ruhig. Das hab ich genau so gemacht bei dir und du hast nie geschrien". Dabei hat sie schon tausend mal selbst gesehen, dass Mia an der Brust zu brüllen beginnt. "Red mehr mit ihr, dann ist sie ruhig." Werd sie bestimmt nich pausenlos vollabern so wie meine <Mutter das tut. Dann hat sie mir noch vorgeworfen, ich würde mein Kind nicht mögen und wie arm es doch dran ist, mich als Mutter zu haben. Eigentlich hätte ich von ihr etwas Aufmunterung gebraucht und keine vorwürfe. Aber so ist das immer, wenn mir's schlecht geht. Ich übertrieb immer und bin nur egoistisch... :-/


    Als ich sie dann rausgeschmissen hab, war sie natürlich beleidigt und hat geheult, weil ich ja so böse zu ihr bin... Mittlerweile benimmt sie sich aber wieder normal.

    Hallo ihr Lieben!!!


    Hab ich was verpasst die letzten Tage? Schaffe es momentan nicht alles durchzulesen :-(.


    Also: Letzte Woche war total gacke. Ich musste lernen und es wäre eigentlich geplant gewesen, dass Sophie jeden Tag bei meinen Eltern ist (nur bei mir schläft). Gut... die ersten 2 Tage ist der Plan auch aufgegangen, ans Lernen war aber kaum zu denken weil wir 37° im Schatten hatten und da KANN MAN NICHT lernen - zumindest sich nichts merken *seufz*. Gut, dann wurde es etwas kühler, aber Sophie krank. Hatte Fieber, Husten... ne Bronchitis. Und wie es halt so ist wenn ein Kind krank ist: Sie wollte von mir nicht mehr weg. Klebte ständig an mir, heulte und wollte nur kuscheln. Meine Eltern waren dann zwar 1-2x bei mir um sie wenigstens daheim zu beschäftigen sodass ich mich in ein "ruhiges" Zimmer zurückziehen konnte, was aber kaum möglich war. Und weil das ja alles noch viel zu einfach gewesen wäre, hat Sophie ihre Uroma und ihre Oma auch angesteckt und die fielen als Babysitter aus. Und weil das immer noch zu einfach war, wurde ich auch noch krank.


    Hab die Prüfung also am Montag gemacht. Mit Fieber, Kopfschmerzen und ohne iiiiirgendetwas wirklich gelernt zu haben. Im Nachhinein dachte ich mir es wäre besser gewesen, die Prüfung abzusagen und in einem anderen Teil von Niederösterreich nachzumachen... aber ich wollte es einfach probieren - nicht ahnend wie streng das abläuft und wie hart benotet wird. Vielleicht war ich mir mit meinem Bomben-Sehr-gut schriftlich auch einfach zu sicher und dachte mir, dass mir eh kaum mehr was passieren kann. :-/ Wie auch immer, ich hab mündlich ein 3-4 bekommen und insgesamt zwar die Prüfung bestanden, aber halt ohne einem ausgezeichneten oder guten Erfolg. Einfach nur bestanden. Das tat schon total weh - aber immerhin bin ich durch - eine der 2 Mädels die gemeinsam mit mir im Prüfungsraum waren, ist beinhart durchgefallen. Und das, obwohl sie den Kurs schon zum 2. Mal gemacht hat und finde ich gar nicht soo schlecht war!!!! :-/ :(v :(v


    Wie auch immer: Die Lernerei hat nun endlich ein Ende und ich hoffe, dass ich bald wieder gesund werde... Bin gerade dabei meinen Haushalt wieder etwas auf Vordermann zu bringen, der hat die letzten Tage/Wochen etwas gelitten. Und natürlich werde ich jetzt noch die letzten beiden Monate genießen, in denen ich und Sophie daheim sind... ab September geht sie in den Kindergarten und ich hoffentlich wieder arbeiten!


    *:) *:)

    Sorry, ihr Lieben, ich kann gerade mangels Zeit gar nicht weiter schreiben und auf alle eingehen.


    Unsere Nacht war wieder %:|...


    Erdbeere, Glückwunsch! Hautsache ist, dass du´s hinter dir hast! Außerde ist das Ergebnis super, wenn man bedenkt, dass andere schon zum zweiten Mal durchgefallen sind! @:) @:) @:)


    Christina, sag mal, hattestt du nicht gestern Untersuchung mit Ultraschall? Wie war´s denn? @:)


    Bin dann erst mal wech... Bis später! *:) *:) *:)

    Hallo zusammen:

    @ Marshi:

    29.


    Das mit Deiner Mutter ist aber wirklich schrecklich. Ich hätte an Deiner Stelle genauso reagiert. Sie kann doch nicht allen Ernstes das alles gesagt haben? Du bist selbst schuld, weil Du ja ein Kind wolltest und würdest es nicht wirklich lieben? Boah, da wäre ich aber ausgerastet. Mein Gott, es ist noch alles neu, ihr müsst Euch aneinander gewöhnen, aufeinander einspielen - das geht halt nicht von heute auf morgen. Und die Kleine kann sich halt nicht anders äußern, außer zu schreien, wenn ihr irgendwas nicht passt, da musst Du dann rausfinden, was, aber das dauert eben. Nimms nicht zu schwer :)* Du bist mit Sicherheit eine sehr liebevolle Mutter! :)* @:) @:) @:) @:) @:)

    @ Erdbeere:

    Du hast bestanden - meinen Glückwunsch. Endlich ist die Lernerei vorbei. Und später fragt eh niemand mehr nach den Noten. Ich hoffe, Dir geht es bald wieder gesundheitlich besser. Ist Sophie wieder fit? Man, das war ja wirklich ein schlechter Zeitpunkt :( Freut mich, dass Du Dich mal wieder gemeldet hast :)

    @ Luise:

    Ohje, Du hast also eine schlimme Nacht hinter Dir? Hat Emilia so viel geweint? Tut mir leid.

    *:)


    Mia hat die ganze Nacht gebrüllt. Wir haben alles ausprobiert, nichts hat geholfen. Um 6 oder so ist sie dann mal eingeschlafen. Jetzt ist sie natürlich schon wieder wach. Wenn das jetzt jede Nacht so wird, dann dreh ich durch. :°(


    J-chen: Ja, meine Mutter hat das genau so gesagt. Und wenn ich nachher sage, wie die Nacht war, wird sich das ganze sicher wiederholen. So war die schon immer drauf.

    Hallo ihr LIeben!!


    Vielen lieben Dank für die Glückwünsche!!!! Mittlerweile überwiegt bei mir auch die Freude es geschafft zu haben als die Enttäuschung dass ich nicht die Note bekam die ich gerne gewollt hätte :)z .

    @ Marsh:

    Ich musste mir deinen Beitrag eben 3x durchlesen, bis ich kapiert hab was da drinnen stand!!! :-o :-o :-o :-o :-o >:( >:( >:( >:( >:( >:( >:( Das ist hoffentlich echt ein schlechter Witz, oder

    !!!??? *geschocktbin*. Ich hätte sie auch rausgeschmissen, kanns ja echt nicht sein!!! Du tust mir so leid... ich würde ihr gar nichts mehr erzählen über dich und Mia, echt!! Hast du Freunde wo du dich im Fall des Falles ausheulen kannst? Wenn nicht, schreib deinen ganzen Frust hier rein... aber wenn deine Mutter in dein Leben einbezogen werden will, muss sie sich anstrengen. ICH würd meine Konsequenzen draus ziehen...


    Warum weinen eure 2 Mäuse soviel, Marsh und Luise? Kann wie gesagt nicht alles durchlesen... aber Sophie hat sich die ersten Monate auch jeden Abend und teilweise die ganze Nacht die Seele aus dem Leib gebrüllt. Ich weiß noch dass mein Mann irgendwann mitten in der Nacht Sophie ins Maxi-Cosi gesetzt hat und mir ihr durch den Ort gefahren ist, dass sie sich beruhigt und endlich nach stundenlangem Gebrüll einschläft. Hat auch geklappt, bis er wieder daheim ankam... da ging das Gebrüll dann weiter als wäre nichts gewesen. :-/ . Der Kinderarzt meinte damals, dass das ihre Art ist den Tag zu verarbeiten ":/ . Ist ein schwacher Trost, aber zumindest wisst ihr dass das nicht sooo selten und anscheinend normal ist. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Wünsche euch gutes Durchhaltevermögen!!!

    Hallo Ihr Lieben!


    Danke für die Glückwünsche bzgl. der Hochzeit, ich freue mich auch :-) Aber wann es konkret wird, wissen wir noch nicht, wahrscheinlich nächsten Sommer (oder wenn ich beruflich eine Prüfung im nächsten Sommer habe, danach). Aber egal, hauptsache ich, DASS wir heiraten! Außerdem muss ich auch noch etwas sparen ;-D


    Christina: Habt Ihr Eure Hochzeitsreise nicht nach Kanada gemacht? Wo genau hin? Osten, Westen? Kanada käme für mich auch in Frage...


    Zu der Sache mit Till kann ich gar nicht viel sagen, deshalb einfach :)_ ...


    Wie geht es dir, was macht der Bauch??


    Marshi: :)_ Auch für Dich wegen der Nacht und Deiner Mutter. Klingt wirklich schrecklich, vielleicht solltet Ihr das Ganze mal in Ruhe besprechen, wenn die Emotionen von beiden Seiten her wieder etwas herunter gekommen sind.


    Wie groß bist Du denn?? (wegen des Gewichtes)


    Luise: Ich war wegen des Zahnes beim Kieferchirurg, habe ich nicht selber gemacht ;-D Was glaubt Ihr denn... ]:D


    Erdbeere: Ich selber war bei allen mündlichen auch immer deutlich schlechter als beim schriftlichen. Bei meiner mündlichen Abiturprüfung habe ich gerade mal eine 4 geschafft, obwohl ich mit 2+ vorbenotet war.... Auch wenn Du erstmal enttäuscht bist, das vergeht und die Freude, es überhaupt geschafft zu haben und fertig zu sein, überwiegt...


    Gute Besserung an deine kleine Maus!


    *:) An alle anderen

    So, nachdem Mia fast den ganzen Tag verpennt hat und jetzt schon wieder schläft, kann die Nacht ja wieder toll werden... %:|

    Zitat

    Sie kann doch nicht allen Ernstes das alles gesagt haben? Du bist selbst schuld, weil Du ja ein Kind wolltest und würdest es nicht wirklich lieben?

    Doch, das hat sie so gesagt. Deshalb hat sie ja auch geheult, weil sie meint ich würde das Kind nicht lieben und das Kind so arm dran ist deshalb. Außerdem hat sie noch gesagt, ich hätte Depressionen und sollte ne Therapie machen (weil ich fix und fertig war, weil die Kleine so schreit. Ja, klar, da hab ich sicher Depressionen... :|N ).

    Zitat

    Du tust mir so leid... ich würde ihr gar nichts mehr erzählen über dich und Mia, echt!! Hast du Freunde wo du dich im Fall des Falles ausheulen kannst? Wenn nicht, schreib deinen ganzen Frust hier rein... aber wenn deine Mutter in dein Leben einbezogen werden will, muss sie sich anstrengen.

    ja, hab schon Freunde, wo ich mich ausheulen kann.


    Das Problem ist halt, dass wir ja im Haus von meinen Eltern oben wohnen. Da kann ich ihr schlecht aus dem Weg gehen. Mittlerweile verhält sie sich auch wieder normal, nur dass das Stillen nicht klappen will, kann sie nicht akzeptieren.


    A propos stillen: Mia schreit jetzt eigentlich jedes Mal an der brust. Ich denke, es ist nicht mehr zu ändern, das wird wohl nix. :°( Mich macht das echt traurig, denn ich wollte es echt hinkriegen.


    Erdbeere, was hast du denn für ne Durchscnnittsnote dann

    Das ist doch OK! :)^ Ich hab mich auch immer geärgert, dass ich in mündlichen Prüfungen nicht so gut war. Da konnte ich echt machen, was ich wollte, hab einfach dauernd beschissene Noten gekriegt...


    Da bin ich aber erleichtert, dass es euch auch so ging mit der Brüllerei. Sie hat dann aber nicht jede Nacht durchgebrüllt, oder??? Kann ich da noch Hoffnung haben , dass das wieder aufhört???


    Puffin:

    Zitat

    Wie groß bist Du denn?? (wegen des Gewichtes)

    1,65m oder so. Evtl. ein bisschen größer, aber das steht in meinem Pass.

    Hallo ihr lieben *:)


    Mir geht es so lala, nachdem ich heute Nacht ca. 800kg geschaufelt habe. Zum Glück habe ich heute und morgen frei. Ich bin auch schon am überlegen schon diese Woche wegen der SS zur Produktionsleitung zu gehen und das zu sagen. Hauptsache ist ja, das dem kleinen nix zustößt oder das ich es verliere. :°(


    Mein Meister hat sehr Freudlich reagiert und mir gratuliert. :)^ Sie selber wissen nicht wirklich was sie machen können mit mir, weil ich ja die 1. Frau in der Bäckerei bin die SS ist, usw. Müssen sich also auch erstmal richtig schlau machen. :-/


    Danke euch für den Tipp.Natürlich versuche ich möglichst keine Schmerzmittel zu nehmen, nur mein Kopf war echt am explodieren und ich konnte nicht anders. Bin dann noch extra zu meinem Gyn gefahren und habe ihn gefragt. Er sagte ich kann, wenn es nicht weiter geht kann ich bis zu 2 Stück nehmen aber möglichst sehr sehr selten!


    Von Mittwoch zu Donnerstag in der Nachtschicht war mir so übel, da war ich kurz davor früher nach hause zu fahren. Donnerstag nur eine kleine Morgenübelkeit und heute nix. Nur kleines ziehen im Unterleib.


    Habe es meinem Mann gesagt das es nicht so doll lief in der Nachtschicht, das ich viel schaufeln musste und das es im Unterleib zieht ich aber noch etwas einkaufen muss. Wollte das er mitkommt, nein, er war kaputt und hat sich nach der kleinen Dienstreise erstmal hin gelegt und ich durfte die Einkaufstüte alleine Tragen von fast 6kg. Und dann beschwert er sich das ich nix für ihn eingekauft habe! >:( :-o Hallo, geht es noch er hätte doch mitkommen können? :|N

    Marsh

    Ist ja echt übel mit deiner Ma, die sollte dich echt mal besser unterstüzen und dich auffangen. Kann da verstehen das du sie raus geworfen hast! :)*


    War die Nacht denn wenigstens etwas besser?

    Luise

    Konntest du wenigstens etwas Schlafen und wie geht es jetzt mit Annabelle? Hoffe es renkt sich alles schnell wieder ein! :)*

    Erdbeere

    Glückwunsch zur bestandenen Prüfung! :)^ ich habe ganz doll an dich gedacht. :)z


    Gute Besserung, ist es schon wieder besser geworden mit der Erkältung?

    Christina

    Ich muß dich mal Loben, finde es echt klasse wie du das hin bekommst, wo Till manchesmal und früher wo er kleiner war so schlimm war mit dem Weinen, und das er doch manchesmal sehr Papa bezogen ist. :)^ Aber es sind ja Lichtblicke da und ich denke er hat dich genauso lieb vie seinen Pa! :)*


    So das wars ersmal wieder von mir. Bis denne eure


    E-I

    Hallöchen! *:)


    Christina, wie interessant, dass es besser zu werden scheint, je weniger du präsent bist bei deinem Sohn. Ich persönlich habe mich in den letzten Tagen auch sehr bemüht, zu akzeptieren, dass die Situation mit Annabelle eben so ist. Und siehe da – anscheinend wirkt es. Jedenfalls ist unser Verhältnis nun schon wieder eher normal, wie immer. Klar, sie sagt dann schon solche Dinge wie "Schaff DAS hoch!" und meint dann Emilia im Tragetuch, oder macht Radau auf der Couch mit viiiiel Lärm, wenn ich Emilia stille. Aber sie greift mich im Moment nicht an, und das ist irgendwie im Moment wohltuend für mich und erscheint mir auch normaler zu sein für so eine Situatiuon... :)=

    Zitat

    Dann hol Dir doch wirklich mal diese Kümmelöl.

    Ja, Bäuchleinöl werde ich auf jeden Fall noch versuchen. :)_ Wogegen ich mich sträube, sind solche Sachen wie rumtragen, denn das erscheint mir ähnlich kontraproduktiv wie das Kind im Auto rumzufahren, damit es schläft. Ich meine, in dem Moment funktioniert das zwar, aber verlängere ich damit nicht die Schwierigkeiten, die mein Kind hat, in den Schlaf zu finden bzw. auf dieser Welt anzukommen? Ich denke mir immer, dass man ein Kind, was das angeht, auch in den ersten Lebenswochen schon "verwöhnen" kann. Wobei ich finde, dass das der falsche Ausduck ist. Aber wie soll sich ein Kind an einen Tag-Nacht-Rhythmus gewöhnen, wenn man es herumträgt und damit auf irgendeine Art und Weise für Action sorgt? Ich bin dieses Mal echt schon weniger rigoros, was das Einschlaftraining angeht, als bei Annabelle, die schlief nämlich mit drei Wochen schon oben in ihrem Bettchen alleine ein. Und Emilia ist nun fast vier Wochen alt und geht (noch) immer mit uns zu Bett. Wann ich bei ihr beginne, weiß ich noch nicht. ":/

    Zitat

    Ibuprofen soll man glaube ich auch nicht nehmen. Weiß aber nicht mehr warum ??? Was man im schlimmsten Fall nehmen kann ist Paracetamol.

    Paracetamol ist bei einer Schwangerschaft das Mittel der Wahl, weil es nicht plazentagängig ist und somit auch nicht beim Kind ankommt. E-I, wenn du dir nicht sicher bist, dann kannst du jederzeit bei www.embryotox.de nachschauen, was du nehmen kannst und was nicht. Da gibt es für die meisten Sachen, vor allem Medikamente, eine Stellungnahme. Wichtig ist: du musst nach dem Wirkstoff suchen, nicht nach dem Produktnamen. Nur zum Verdeutlichen: Aspirin ist der Name des Produktes, der Wirkstoff ist aber Acetylsalicylsäure und der ist zum Beispiel auch in ASS ratiopharm. Also, nicht verwechseln! :)_

    Zitat

    Hab gelesen, dass man Babys immer wach hinlegen soll zum Einschlafen. Funktioniert aber irgendwie bisher nicht. Macht ihr das so bzw. habt ihr das so gemacht

    Das macht kein Kind freiwillig und von Anfang an. :)_ Die Frage ist: Wann beginnt man mit Einschlaftraining, und das finde ich sehr sehr individuell. Eine Faustregel gibt es sicher nicht. Ich habe das bei Annabelle mit drei Wochen durchgezogen, wie ich schon schrieb. Bei Emilia bin ich aber nicht soweit bisher. Ich denke, dass sie dafür auch noch nicht soweit ist. Aber: je konsequenter du bist, umso schneller geht es sicher. Was für mich klar ist, ich bin nicht der Typ, der stundenlang bei einem Kind am Bett sitzen kann und Händchen halten kann, bis es schläft. Und ich habe eine Freundin, die fährt ihr Kind mit 15 Monaten noch im Buggy umher zum Mittag, damit es einschlafen kann. Da kann ich nur den Kopf schütteln, denn das würde ich mir nicht antun. :-o Ich meine, man braucht ja auch mal seine Auszeit... %:| Bei Annabelle hat es damals ca. eine Woche gedauert, dann konnte sie ohne Schwierigkeiten einschlafen. Am Anfang ist der Schnuller immer wieder rausgefallen, vielleicht 20 Mal bis sie im Land der Träume war, später dann immer weniger. Aber man muss auch echt zugestehen, dass das Einschlaftraining bei Kindern, die keinen Schnuller nehmen, ungleich schwerer ist, weil man da mehr Geschrei ertragen muss.

    Zitat

    Wieg jetzt nur noch 59kg.

    Beneidenswert. Aber ich hab auch "nur" noch knapp 11 Kilo mehr... %-|


    Marshi, ich bin echt sprachlos über die Worte deiner Mutter! :-o Kann verstehen, dass du sie rausgeschmissen hast. Aber du kannst ihr ja schlecht aus dem Weg gehen, da ihr im selben Haus wohnt. Wahrscheinlich wäre es das Beste, wenn ihr euch noch mal richtig aussprecht, sie sollte wissen, was sie wirklich bei dir anrichtet, wenn sie sowas sagt. Und sie sollte auch wissen, wie sehr sie eurem Verhältnis damit schadet. :)* Ist euer Verhältnis so auch schon vorbelastet? ???

    Zitat

    Hat Emilia so viel geweint?

    Zitat

    Warum weinen eure 2 Mäuse soviel, Marsh und Luise?

    Nein, sie weint ja nicht. Aber sie drückt und qietscht die ganze Nacht laut und vernehmlich. Sie klingt dabei wie eine rostige Tür. Ich meine, das ist sicher nicht so schlimm wie lautes Gebrüll, aber man kann trotzdem nicht schlafen dabei. Das Gemeine ist vor allem, dass sie tagsüber oft friedlich irgendwo schlummert, sei es auf meinem Arm oder im Stubenwagen oder im Kinderwagen oder im Maxi Cosi. Auch der Mittagsschlaf hat heute relativ problemlos geklappt im BabyBay. Wenigstens was. Aber die Nächte sind grausam. Mir wurde heute auch das erste Mal gesagt, ich würde fertig aussehen. :(v Aber da heißt es wohl einfach durchhalten. zzz

    Zitat

    Mittlerweile verhält sie sich auch wieder normal, nur dass das Stillen nicht klappen will, kann sie nicht akzeptieren.

    Hat sie dich denn gestillt? ???


    Und, ich denke, wegen der Stillerei – da ist von Anfang an vieles schief gelaufen. 1. Man hätte nie zufüttern dürfen. 2. Du hättest von Anfang an fachkundigere Beratung haben müssen. Ich finde, dass deine Hebamme inkompetent ist. 3. Du hast leider nicht das stabilste Selbstvertrauen in deinen Körper und bist (und das kann man dir beim ersten Kind einfach nicht verdenken!) einfach zu unsicher. Und darin liegt vielleicht auch das Hauptproblem. :)_ Inwieweit nun Hopfen und Malz verloren sind, was deine jetzige Stillbeziehung angeht, das kann ich nicht sagen... Ich denke, dass du nun tun solltest, was du für richtig hältst, und wie es dir am Besten geht. :)* :)_


    Wie bereits geschrieben, bei uns gibt es nichts Neues. Kind sehr nähebedürftig und meist auf meinem Arm, und ich müde ohne Ende, weil ich kaum Schlaf bekomme in der Nacht... %:|


    Morgen kommt mein Vater zu Besuch und nächste Woche ist die letzte Woche, wo mein Männe zuhause ist.. Dann bin ich mit meinen beiden Mädels alleine, das kann was werden. :-o


    Übrigens bin ich gestern meinem Ex-Chef über den Weg gelaufen. Ich glaube, er wollte mich ansprechen. Aber ich hab ihn ignoriert und bin, Blick starr geradeaus, an ihm vorbei...


    Ach Christina, wie war denn nun dein Ultraschall? @:)


    Bis später! *:)