E-I: Und, heute auch noch da?

    Zitat

    Was macht denn Sophie für Probleme? Ich dachte das hätte sich wieder gelegt?

    Naja, angefangen dabei, dass sie nachts nach wie vor ständig wach wird und weint. Heute Nacht war ich sicher an die 20x bei ihr drüben zzz zzz . Dann hat sie nach wie vor bei Trennungen Probleme. Sei es wenn ich sie in den Kindergarten bringe, aber auch, wenn ich sie vom Kindergarten abhole. Sie verabschiedet sich nie bei ihrer Kindergärtnerin, versteckt sich hinter mir und weint sogar. Auch wenn ihre Großeltern zu Besuch sind: Sie hat richtig Angst vor der Trennung, verabschiedet sich nicht, weint, mag nichtmal einen Kuss oder gestreichelt werden. Dann hat sie starke Probleme wenn etwas nicht so ist wie immer. Es muss nur ein großer Karton in der Gruppe stehen im Kindergarten, das reicht schon dass sie total verunsichert ist, weint und nicht bleiben will. Auch wenn mal irgendwas anders ist im Tagesablauf: Tragödie. Sie reagiert ganz stark auf jede noch so kleine Veränderung. Als Jahresthema haben sie heuer im Kindergarten "mein Dorf" und im Zuge dessen gehen sie zu den andren Kindern nach Hause und schauen sich an, wo und wie die wohnen. Ganz schlimm für Sophie, sie traut sich dann nichtmal was zum Essen nehmen obwohl sie Hunger hat. Ihr Selbstbewusstsein ist sogut wie nicht vorhanden, in der Menge geht sie komplett unter. Wir sind 1x die Woche beim Kinderturnen und am Schluss der Turnstunde bekommen sie immer einen Aufkleber auf die "Turnmedaille". Sophie geht als Erstes hin, steht nur da und hat jedes Mal die Begabung, als letztes ihren Aufkleber zu bekommen weil sie sich von den andren (teilweise viel jüngeren) Kindern zurück drängen lässt und sich nicht traut einen Aufkleber entgegen zu nehmen.


    Das sind nur ein paar Beispiele. Sie wird irgendwie immer ruhiger und in-sich gekehrter. Und ich weiß nicht warum das so ist und was ich dagegen machen kann. Gestern hat sie mich auch das erste Mal gefragt, warum bei unseren wöchentlichen "Kiddyrunde"-Treffen immer alle Papas dabei sind und ihrer nicht. :°( :-(


    Mag einfach mal mit einem Kinderpsychologen drüber sprechen. Mag nichts falsch machen. Sophie war früher so ein Alpha-Tier, davon ist kaum mehr was übrig. :(v Vielleicht ist es auch "normal" und ich mach' mir völlig unnötig den Kopf schwer – aber ich bin von der Sorte: Lieber einmal zuviel nachfragen als einmal zu wenig!


    Jenny: Was hat eure Katze? {:(


    Alles Gute zum Jahrestag :)* :)* :)*

    So klang sie wirklich überhaupt nicht, wenn du sie früher beschrieben hast...die arme Maus ":/ Hast du konkrete Pläne, wann? Vielleicht ist es eine ganz "kleine Sache", wo ein Psychologe ein paar Tricks hat und sich das schnell wieder einrenkt, bevor sich das einschleift oder so?

    Die Katze hat irgendwie Eiter oder sowas im Fuß, ich glaube, Flekmone? Keine Ahnung. Müssen jetzt nur noch alle 2 Tage zum Arzt ;-)


    Ab März hat Männe ja die neue Stelle und muss Freitags bis 17 Uhr arbeiten, kommt also gegen 18 Uhr heim, da lohnt sich das nicht mehr. Und jetzt kommt Freitags wohl meine Vertretung zur Einarbeitung - tja, ich glaube fast, das wird nichts mehr, mal abwarten

    @ E-I:

    Noch da?

    @ Erdbeere:

    Das mit Sophie hört sich wirklich nicht gut an, vielleicht ist es nur eine Phase, aber ich finde, Du hast Recht wenn Du Dir professionelle Hilfe nehmen möchtest, bevor es ein großes Problem wird :)z Ich drücke die Daumen, dass sich die Lage bald entspannt. Die Trennung von ihrem Papa wird wohl mit ein Grund sein, die meißten Kinder kommen ja ganz gut damit zurecht, was man so hört, aber eben nicht alle.


    So, ich hatte gestern noch einen Termin zum Doppler. Dieses Mal wurde auch ein richtiges CTG (also mit Herztönen ;-)) gemacht. Die Kleine ist mittlerweile 33 cm groß und wiegt 1120 g und sie hatte Schluckauf, weshalb bei jedem 3. Herzschlag es einen kurzen Aussetzer gab, wir mussten echt lachen :) Sie ist etwas größer und schwerer wie sie sein muss, die Versorgung ist optimal und alle Werte sind super :)^

    Huhu *:)


    Ohweh, was hat eure Katze denn, J-chen? Ich hoffe nichts schlimmes. Meine Schwiegermutter mußte zu Weihnachten eine ihrer Katzen und 3 Wochen später einen Hund einschläfern. Das war schon sehr traurig. Den Hund hatte sie seit 1997 :°( (Ah, ok, gerade etwas weiter unten gelesen, dass es nur die Pfote ist. Hoffe das heilt schnell.)


    Ja, schade um euer Wochenende. Aber man hat seine Katze ja auch lieb, nicht wahr?!

    Zitat

    Dann hat sie nach wie vor bei Trennungen Probleme.

    Das ist ja irgendwie auch nicht verwunderlich. So eine Scheidung geht nicht spurlos an Kindern vorbei. An ihrer Stelle hätte ich auch Verlustängste. Ist vielleicht gar keine schlechte Idee, wenn man sich mal professionellen Rat holt, wie man am bestem damit umgeht. Genau wie Du es sagst: man möchte einfach nichts falsch machen. Aber es gibt auch ein paar positive Seiten: z.b. ist sie ja noch so klein, dass sie sich später gar nicht mehr daran erinnern kann, dass Mama und Papa mal zusammen waren. So traurig das einerseits ist, so gut ist es aber auch für die emotionale Verarbeitung. Es wird für sie ganz normal werden, dass Papa eben woanders wohnt. Die Großen von meinem Mann können sich überhaupt nicht vorstellen, dass Mama und Papa überhaupt mal zusammen waren. Für sie ist das einfach ganz normal so. Und Sophie wird auch nicht die einzige sein, der es so geht. Sie wird in ihrem Leben noch viele Kinder treffen, deren Papa auch woanders wohnt. Eine Trennung zu einem späteren Zeitpunkt ist wesentlich schlimmer für die meisten Kinder. Das hilft Dir zwar jetzt im Moment nicht, aber das gibt schon mal eine Perspektive :)*

    Zitat

    Vielleicht ist es auch "normal" und ich mach' mir völlig unnötig den Kopf schwer – aber ich bin von der Sorte: Lieber einmal zuviel nachfragen als einmal zu wenig!

    Das könnte ich mir auch vorstellen, dass das normal ist. Dazu gleich mehr. Ich finde es auf jeden Fall richtig, dass Du da mal mit jemandem reden möchtest. So geht es mir ja auch. Man möchte einfach nichts übersehen. Und vielleicht gibt es eine relativ einfache Lösung, wir sehen sie nur nicht. (Darauf hoffe ich sehr!!! Wenn es einfach daran liegt, dass ich was falsch mache, dann möchte ich das gerne ändern. Schlimmer wäre es, wenn tatsächlich etwas mit dem Kind nicht stimmt. Bis jetzt haben wir leider noch keinen Termin und warten noch.)


    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es ganz normal ist, dass sie ihre "Persönlichkeit" nochmal ein bißchen ändert. Bzw. noch mehrmals ein bißchen ändert. Till, war zwar zu hause schon immer schwierig, aber unter anderen war er sonst sehr schüchtern und zurückhaltend. Tja, wir haben hier auch eine 180° Wendung. Er ist nicht mehr schüchtern, und auch nicht zurückhaltend, er ist jetzt forsch, fordernd, dominant und auf grausamste Weise altklug (vor allem gegenüber Erwachsenen!). Der hat für alles eine schlaue Erklärung, Ausrede oder was auch immer. Da kann man nur den Kopf schütteln. :|N

    Zitat

    33 cm groß und wiegt 1120 g

    Uih, toll! :-D So langsam wird sie stabiler und robuster. Das gibt einem immer ein gutes Gefühl, oder?

    Zitat

    Vielleicht ist es eine ganz "kleine Sache", wo ein Psychologe ein paar Tricks hat und sich das schnell wieder einrenkt, bevor sich das einschleift oder so?

    War zwar an Erdbeere gerichtet, aber ich fühl mich einfach mal mit angesprochen. Ich hoffe so sehr, dass die sich bald melden. Ich weiß oft einfach nicht mehr wie ich noch reagieren soll. Unsere Tage sind geprägt von Ungehorsam und Provokation. Und ich hab keine Geduld und keine Nerven mehr. Ich hätte gerne mal, dass mir einer sagt, wie man das in den Griff bekommt. Da kann man noch so viele Erziehungsratgeber lesen, man kann vieles davon nicht umsetzen bzw. es passt einfach nicht auf die Situationen oder das Kind reagiert dann leider nicht so wie es (wortwörtlich) im Buche steht.


    Mein Mini knöttert und meckert in letzter Zeit übrigens auch ziemlich viel. Aber im Vergleich zu einem Schreikind ist das alles harmlos, insofern will ich mich gar nicht beschweren. Vielleicht kriegt er ja auch endlich mal Zähne. Haben Emilia und Mia schon Zähne? Umdrehen tut er sich übrigens immer noch nicht und er wird übermorgen 7 Monate %-|

    Zitat

    So klang sie wirklich überhaupt nicht, wenn du sie früher beschrieben hast..

    So war sie auch nicht :|N . Sie war immer ein total aufgewecktes, lustiges, fröhliches Kind. Das ist sie immer noch, in ihrer gewohnten Umgebung und ihrem gewohnten Tagesablauf, solange kein Besuch da ist oder nichts anders ist als sonst. Aber sobald iiirgendwas anders ist, verwandelt sich diese lebensfrohe Maus in ein schüchternes Mäuschen das kein Wort spricht, sich hinter mir versteckt und sich absolut nicht wohl fühlt in ihrer Haut ":/ .


    Wenn im Kindergarten 1x eine Mama von einem Kind mit ist weil das Kind gerade erst anfängt, reicht das schon wieder aus dass Sophie mindestens 2 Wochen lang nicht in den Kindergarten gehen mag und wir jeden Tag in der Früh Theater haben. :(v

    Zitat

    Hast du konkrete Pläne, wann?

    Müssen ja bald zur U7a (werde mir heute einen Termin ausmachen) und da werde ich mal mit meinem Kinderarzt drüber sprechen. Viell. kann der mir jemanden vermitteln.

    Zitat

    Müssen jetzt nur noch alle 2 Tage zum Arzt

    "nur noch" ]:D ]:D


    Wünsche ihr alles Gute! Wie entsteht sowas? Die Arme... :°_

    Zitat

    Sie ist etwas größer und schwerer wie sie sein muss

    :)^ :)^ :)^ Das haben die Sophie's so an sich ]:D ]:D . Sophie war auch immer etwas größer und schwerer... und hatte ja auch bei der Geburt stolze 3.900g und eine Größe von 54cm (lt. Hebamme 56, die hat sich aber vermessen da der Kinderarzt eine Woche später nur noch 54cm gemessen hat).


    Schön dass alles in Ordnung ist! Wenn sie noch ein wenig wächst, spürst du ihr Schluckauf dann sogar ;-) . Voll ein witziges Gefühl, Sophie hatte das total oft. Da hüpft dann alle paar Sekunden der Bauch! x:) x:) x:)

    Zitat

    Es wird für sie ganz normal werden, dass Papa eben woanders wohnt.

    Hoffentlich... mir tat die Frage gestern irgendwie total weh, als sie wissen wollte warum ihr Papa denn nie mitkommen würde :-( . Aber dafür ist sie heute bei ihm, er hat sie bereits vom Kindergarten abgeholt. :-D

    Zitat

    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es ganz normal ist, dass sie ihre "Persönlichkeit" nochmal ein bißchen ändert. Bzw. noch mehrmals ein bißchen ändert.

    Ja, das hoffe ich auch!

    Zitat

    er ist jetzt forsch, fordernd, dominant und auf grausamste Weise altklug (vor allem gegenüber Erwachsenen!). Der hat für alles eine schlaue Erklärung, Ausrede oder was auch immer. Da kann man nur den Kopf schütteln.

    :°_ :°_ :°_ Du hast es auch nicht leicht! Wenn Sophie etwas von ihrem schüchternen, ruhigen Wesen dem Till geben könnte und im Gegenzug etwas von Till's Wesen bekommen würde, wären alle glücklich! ]:D ]:D ]:D

    Zitat

    Unsere Tage sind geprägt von Ungehorsam und Provokation. Und ich hab keine Geduld und keine Nerven mehr.

    Hoffentlich melden die sich wirklich bald bei dir...


    Das ist bei Till sicher schlimmer als sonst, aber prinzipiell ist das denke ich auch ein wenig das Alter. Grenzenaustestphase. Sophie hat letzte Woche an EINEM Nachmittag:


    - eine frische Unterhose aus ihrem Kasten genommen und in die Knete eingebaut (die Unterhose hat geglitzert und sie wollte Glitzerknete machen...)


    - eine komplette Rolle Klopapier abgerollt, ins Klo gestopft und mit dem Rest den Boden ausgekleidet


    - ihren Regenschirm kaputt gemacht


    - beim Abendbrot den Eierschneider kaputt gemacht


    - ihren Spieltisch und den Couchtisch im Wohnzimmer mit Buntstiften bemalt


    - sämtliche Zahnpasta-Tuben die sie finden konnte beim Händewaschen ausgedrückt, und damit das Waschbecken/Armaturen und die Fliesen bemalt


    Alles Sachen, von denen sie genau weiß dass man das nicht machen darf. Macht sie einfach um zu schauen, wie weit sie gehen darf. Umziehen/Waschen ist sowieso immer ein Kampf, alles ist mühsam, immer muss ich stundenlang mit ihr diskutieren dass sie endlich mal was macht oder eben nicht macht, Regeln an die sie sich immer gehalten hat werden jetzt gebrochen. %:| %:| %:|

    Zitat

    Umdrehen tut er sich übrigens immer noch nicht und er wird übermorgen 7 Monate

    8-) 8-) 8-) Einer von der gemütlichen Sorte ]:D ]:D ]:D .


    Übrigens: Suche jetzt nicht mehr weiter nach einem Teilzeitjob. :|N


    Werde von Ende März bis Mitte Juli wieder die "Schulbank" drücken und einen Buchhaltungskurs machen. Der ist Mo-Fr den kompletten Vormittag und endet wieder mit einer Prüfung. Und danach gehe ich wieder Vollzeit arbeiten. Teilzeit findet man hier irgendwie sogut wie nichts und nachdem ich ab Ende des Jahres auf das Geld angewiesen bin und Sophie dann sicher soweit ist, dass ich sie länger im Kiga lassen kann, werde ich dann wieder voll ins Berufsleben einsteigen. Freu mich schon wahnsinnig auf den Kurs und aufs Arbeiten und somit endlich wieder ein wenig Abwechslung!

    *:)


    Sophitia: Süßes Photo! So ein kleines Baby! x:) Wenn ich das mit Mia so vergleiche, ich weiß gar nicht mehr, wie klein sie war.


    J-chen: Gute Besserung an deine Katze! :)* Ihr schafft es sicherlich noch vor der GEburt in den Schwarzwald zu fahren. Und wenn nicht, dann halt nach der Geburt mit Baby. Das geht auch. Ist dann halt nicht mehr so romantisch. ;-)


    E-I: Ich denke, das sind einfach Übungswehen, wenn der Bauch hart wird. Solange es nicht weh tut, sind das noch keine Wehen.


    Erdbeere: Hm, vielleicht ist dieser "Persönlichkeitswandel" bei Sophie einfach nur das Alter oder der Kindergarten (da wurde ich auch plötzlich schüchterner, weil da niemand auf mich eingegangen ist, sondern nur auf die "Frechen" wurde eingegangen und ich war schon immer ruhiger). Sicher hat es auch mit der Trennung zu tun, aber ich würde das nicht überbewerten. Sie kann sich da ja noch nicht so wirklich gedanken drüber machen. Klar fragt sie sich, warum bei anderen der Papa dabei ist, aber ich weiß gar nicht, ob sie sich noch an die Zeit erinnern kann, als der Papa bei euch gewohnt hat???


    Ui, nochmal Schule mit Prüfung??? Aber wenn du dadurch bessere Jobaussichten hast, warum nicht.


    Christina: Oh, Till ist jetzt auch frech anderen Erwachsenen gegenüber??? Ich hoffe mal, dass Mia das nie wird, ich kannsowas ja gar nicht leiden, wenn mir so ein kleines Kind so besserwisserisch daherkommt. Bin aber auch von den Schülern geprägt, mit denen muss man dann immer rumdiskutieren, bsi die mal den Schnabel halten.


    Wann hatte Till denn Geburtstag??? Hab ich gar nicht mitbekommen.


    Nein, Mia hat noch keine Zähne. Frag mich langsam, ob sie überhaupt noch welche bekommt. ;-) Sie ist ja schon fast 8,5 Monate alt. Da haben anderen schon 6 Zähne oder so.


    Mich regt diese Bauerei so auf. Es tut sich NIX. Wir kreigen keine Post, niemand meldet sich, ich krieg die Krise. Und mit meiner Mutter hier krieg ich auch die Krise, die ist auch so besserwisserisch. Gestern waren wir z.B. im Möbelhaus Küchen anschauen (mit Männe kann man ja nix machen, der kommt selten so früh heim, dass da noch was aufhat..). Mia hat irgendwann etwas gemeckert, weil sie müde war (sie schläft ja nicht mehr so einfach im Wagen und auch nur noch daheim im Schlafzimmer...). Meine Mutter wollte sie unbedingt rausnehmen, ich wollte, dass sie mal einschläft (auf dem arm macht sie das ja sicher nicht). Ich kann diese doofen Diskussionen den ganzen Tag nicht leiden. Die weiß immer alles besser und sagt mir dauernd, wie ich was machen muss und alles ist sowieso falsch, was ich mache. Die hat null Respekt vor mir. Ich bin nur am Streiten, weil ich natürlich das nicht mache, wie sie das will. .. Ich dreh echt noch durch. Außerdem ist mir langweilig. Jeden Tag dasselbe....

    Bin immer noch hier! *:)

    War eben beim Arzt, MUMU ist jetzt Fingerdurchlässig.


    Beim CTG gab es eine kleine abweichung bei den Herztönen (zu langsam), jetzt soll ich heute Nachmittag nochmal zum CTG zum Arzt und wenn es wieder passiert, dann soll ich zur Kontrolle ins KH und dann entscheidet sich alles. Vielleicht sind wir dann ja diese Woche schon glückliche Eltern! ;-) Wenn er bis nächste Woche nicht da ist, dann werde ich wohl nächste Woche Mi. oder Do. ins KH und einleiten lassen.


    Klar mache ich mir gedanken, aber ich sehe das alles positiv und alles wird gut! :)z

    Du, das hatte ich auch mal, dass die Herztöne abgefallen sind. Musste dann auch zur Kontrolle ins KH. Die haben da dann einen Wehenbelastungstest gemacht. Da war dann alles OK. Ich würde mir da noch keine großen Gedanken machen.


    Du willst nächste Woche von dir aus einleiten lassen

    Auf deinen Wunsch hin werden die das wohl eher nicht machen und ich würde das auch nicht freiwillig machen lassen.


    Kann ja auch sein, dass der Kleine geschlafen hat, dann sind die Herztöne auch langsamer.

    Ach so, was ich noch fragen wollte: ist das normal, dass Mia teilweise abends vor dem Einschlafen immer noch 20min. schreit??? Manchmal sinds auch nur 5 min., aber schreien tut sie immer. Das muss doch mal aufhören.Bei mir auf dem Arm schläft sie schon gar nicht mehr ein. Das wollte ich ja erreichen, aber muss denn immer schreien dabei sein??? ":/

    Zitat

    Hoffentlich... mir tat die Frage gestern irgendwie total weh, als sie wissen wollte warum ihr Papa denn nie mitkommen würde :-( . Aber dafür ist sie heute bei ihm, er hat sie bereits vom Kindergarten abgeholt. :-D

    Du mußt das mal so sehen: Es gibt auch Väter, die zwar noch mit Mama zusammen sind, aber trotzdem nirgendwohin mitkommen. Und Sophies Papa kümmert sich doch. Und ihr könnt ja auch was organisieren, dass sie z.B. zum Turnen oder Schwimmen oder was auch immer mit Papa und nicht mit Mama hingeht. Ich denke, das gibt sich schon alles. Solange er nicht ganz verschwindet werdet ihr eine Lösung finden. Vielleicht hat ein Psychologe dafür ja auch noch einen sinnvollen Vorschlag.

    Zitat

    werde ich dann wieder voll ins Berufsleben einsteigen. Freu mich schon wahnsinnig auf den Kurs und aufs Arbeiten und somit endlich wieder ein wenig Abwechslung!

    Finde ich super :)^ Wird Dir gut tun. Und die Kohle kannst Du auch gut gebrauchen. Wenn ich nicht arbeiten würde, dann hätte ich mein Kind schon ... ich schreib es besser nicht, sonst gehen Fadenfremde auf mich los ;-)

    Zitat

    Ich hoffe mal, dass Mia das nie wird, ich kannsowas ja gar nicht leiden, wenn mir so ein kleines Kind so besserwisserisch daherkommt.

    Danke, ich hoffe auch, dass mein Kind nie so wird... äh, bleibt... äh, ist... wie auch immer. Du wirst Dich noch wundern, was Dein Kind alles anders machen wird, als Du es Dir wünscht ]:D


    Ich finde das auch ätzend, aber ich hab ihm das bestimmt nicht beigebracht. Die Frage ist jetzt eher: wie treibe ich ihm das wieder aus? (und alles andere...)

    Zitat

    Wann hatte Till denn Geburtstag

    am 14.01.

    Zitat

    Nein, Mia hat noch keine Zähne. Frag mich langsam, ob sie überhaupt noch welche bekommt.

    Lustig wie unterschiedlich das ist. Kenne eine, die hatte mit 4 Monaten schon 3 Zähne. Till hatte seinen ersten mit 7,5 Monaten. Aber bei Noah ist noch nichts in Sicht.

    Zitat

    Mich regt diese Bauerei so auf.

    Muahahahah, freudscher Verleser meinerseits! Ich hab gelesen "Brauerei" ;-D ;-D ;-D Und hab mich schon gefragt was für eine tolle Geschichte da jetzt folgen wird ;-)

    Zitat

    Meine Mutter wollte sie unbedingt rausnehmen, ich wollte, dass sie mal einschläft

    Ich geb Dir einen Tipp: Lass Dich nicht auf solche Diskussionen ein. Ich mache das dann immer so: "Mama, mach wie Du meinst. Du wirst sehen, ob es funktioniert oder nicht. Wenn er dann allerdings nachher nur schreit, dann darfst Du das ausbaden." Lohnt sich nicht über sowas zu diskutieren, da sie bei beiden Alternativen keinen ernsthaften Schaden zu befürchten hat.

    Zitat

    Ich dreh echt noch durch. Außerdem ist mir langweilig. Jeden Tag dasselbe....

    Das glaub ich Dir sofort. Wenn wir uns so auf der Pelle hocken würden, dann würde ich mich vermutlich auch streiten. Aber ich habe inzwischen auch gelernt, dass meine Mama mit den Kindern einfach manches anders macht als ich. Damit muss man leben. Papa macht auch Dinge anders. Solange es nichts schlimmes ist, ist es doch genaugenommen egal. Und langweilig wäre mir auch. Nein, genaugenommen IST mir sogar langweilig. Auf der Arbeit gibt es im Moment nicht so viel zu tun. Einerseits ganz entspannend, aber andererseits auch langweilig und nervig. Wenn Du wieder arbeiten gehst, dann wird das besser. Und wenn es hier wieder mehr zu tun gibt, dann wird das bei mir auch wieder besser.


    Einfach-Ich: So oder so: Lang ist's nicht mehr! Bist Du schon sehr aufgeregt? Bald hast Du Dein Baby im Arm x:) :-@ x:) :-@


    Luise, gibt es Dich noch?

    Bin wieder hier, alles ok, zum Glück! :)^ *:)

    Erdbeere und Christina

    Hoffentlich kommt nix schlimmes bei raus beim Pychologen. Es ist richtig so, das ihr so reagiert um möglichst alles auszuschließen. Würde ich auch so machen. Vorsicht ist besser wie Nachsicht! :)*


    Ja, bin sehr aufgeregt und kann es kaum noch abwarten. Meiner Meinung nach kann es jetzt mal endlich los gehen! ;-)

    Marsh

    100%ig ist es noch nicht mit dem Einleiten, aber der Gedanke ist da. :-)

    Dann mal Herzlichen Glückwunsch nachträglich an Till! @:) @:) @:) Habt ihr gefeiert???

    Zitat

    Ich finde das auch ätzend, aber ich hab ihm das bestimmt nicht beigebracht. Die Frage ist jetzt eher: wie treibe ich ihm das wieder aus? (und alles andere...)

    Sorry, so hab ich das nicht gemeint. Ist mir klar, dass du ihm das nicht beigebracht hast. Und trotzdem macht er sowas. Deshalb hab ich geschrieben, dass ich hoffe, dass Mia das nie macht (gerade weil ich weiß, dass du es ihm nicht so anerzogen hast). Hatte eigentlich gedacht, dass ich dem schon vorbeuge, aber da manche Kinder eben Sachen machen, die man ihnen nicht beibringt. Hoffe, du verstehst, wie ich das meine... (???)


    Wie du es ihm austreibst, weiß ich nicht. Kommt drauf an, wem gegenüber er so ist. Vielleicht können die anderen ja passende Antworten geben, damit er es nicht mehr macht. Keine Ahnung.

    Zitat

    Ich hab gelesen "Brauerei" ;-D ;-D ;-D Und hab mich schon gefragt was für eine tolle Geschichte da jetzt folgen wird ;-)

    ;-D ;-D ;-D Soll ich mir ne tolle Geschichte dazu überlegen


    E-I: Super, dass alles OK ist! Du warst jetzt nicht im KH, oder?


    Mit dem Einleiten hätte ich es nicht eilig. Das wird meines Wissens nach erst 12 Tage nach ET gemacht (wenn alles OK ist). Ich weiß, du kannst es nicht mehr erwarten, ,aber auch die Zeit geht rum (ich sprech da aus Erfahrung, hab auch gedacht, ic h wäre ewig schwanger).


    Wir waren gerade beim babyschwimmen. Mia ist jetzt total fertig und pennt...Super Zeit...Eigentlich sollte sie da nicht mehr schlafen.

    Moin,


    E-I


    Lass deinem Krümel doch noch ein bisschen Zeit, wenn es dir gut geht. Ich kann ja auch gar nicht nachvollziehen, wenn man vorher einleiten lässt. Ich wäre mind. 13 Tage über ET gegangen, wenn alles gut ist.


    Ich hab gar nichts gegen zusammen fahren, aber 3 kids und zwei Erwachsene, das wird schon sehr eng. :=o


    Marsh,


    ich hab nach 8 mon abgestillt und dann kam auch erst der erste Zahn. :)z


    Erdbeere,


    ich verstehe, dass du dir da Sorgen um Sophie machst, aber vielleicht gibt es da ja wirklich ein paar kleine Tips.


    J-chen


    super Werte von deinem Krümel,


    Alles Gute für deine Katze.

    Hallo Leutchens!

    Sorry, dass ich mich so rar mache. Aber hier ist alles schiete. Erst ist Emilchen am Donnerstag krankg geworden, volles Ballett mit Spucken, richtig kotzen, Fieber, Husten und Schnupfen, Bindehautentzündung und Halsentzündung. Sie hat sich einen fetten Virusinfekt auf ihre Bronchitis draufgepfropft. Seit heute geht es gaaaanz langsam bergauf. Sie isst wieder ein bisschen mehr und hustet nicht mehr ganz so doll. Aber dafür hat es mich nun erwischt. Ich liege mit Übelkeit, Laufnase, Gliederschmerzen auf der Couch und hab wohl dasselbe wie Emilia. {:( Toll...


    Naja, ich hab alles nachgelesen und guck mal, was ich im Gedächtnis behalten hab:


    Was ich als allererstes schreiben wollte: es ist immer wieder beruhigend für mich, wenn ich eure Beiträge so lese, was die Kinder betrifft. Irgendwie hat jeder sein Päckchen zu tragen. Sophie, still und zurückhaltend (Annabelle könnte ihr was von ihrem übersteigerten Selbsbewusstsein abgeben, wie ich finde!) und ein katastrophaler Schläfer. Till vorlaut und altklug – Christina, reich mir die Hand. Und ein ehemaliges Schreikind. Annabelle mit ihrer Neuro, dass sie nie zunehmen wollte und auch heute noch ein absolut schlechter Esser ist und mit 17 Monaten erst lief, Noah, der sich auch nicht bewegen mag und Emilia, die seit einem Vierteljahr mit einer Bronchitis rumlaboriert und von Mama nicht wegzubekommen ist, Mia, die beim Zubettgehen immer brüllt. Ach Mädels, lasst euch umarmen.


    Erdbeere, ich finde die Idee, zu einem Kinderpsychologen auch nicht verkehrt. Auch wenn ich nicht glaube, dass etwas nicht stimmt. Und ich denke auch, dass du eine prima Mama bist und dass Sophie ihren Weg gehen wird. Aber vielleicht kann ein Psychologe dir zumindest Tipps geben, wie du am besten mit der Situation umgehen kannst!


    Christina,


    Annabelle ist auch so altklug und hat teilweise echt nen schrecklichen Ton drauf. Ich drohe ihr regelmäßig Strafen an, wenn sie so mit mir redet und ziehe das auch durch. Ich hab momentan den Eindruck, dass es ganz gut funktioniert. Aber ich ertappe mich auch dabei, wie mir einfach der Geduldsfaden platzt, wenn ich Dinge dreimal wiederholt habe. Ich fackel nicht lange und handle sehr schnell. Aber manchmal brülle ich auch einfach nur rum, was mir im Nachhinein auch oft leid tut. Aber ich denke auch, dass das ab und an Sinn macht, denn nur so sieht sie, dass auch ich eine Grenze hab. *seufz* Alles nicht so leicht...


    Jenny, E-I


    Ich freue mich, dass es euch und den kleinen gut geht. :)^ Bin ja mal gespannt, wann es bei E-I losgeht. Aber an Einleitung würd ich auch nicht denken, das wär mir zu riskant... ":/


    Marshi


    Hm, ich finde auch, dass du deine Mama einfach machen lassen solltest, immerhin wirst du sie auch mit Mias Betreuung beauftragen, wenn du wieder arbeitest. Und wenn sie nichts grob fahrlässiges macht, dann find ich das auch nicht schlimm. Ich versuche immer, es so zu sehen: meine Mama und auch meine Oma haben beide Kinder groß bekommen und ich finde es absolut ok, sie teilhaben zu lassen am Großwerden der Enkel. Und ich denke einfach, dass sie auch ne Menge Erfahrung mitbringen. Wo ich schon verärgert reagiere ist, wenn meine Oma dauernd Dinge abfragt, z.B. mit drei Monaten, ob Emilia schon Brei bekommt. Und mit nem halben Jahr dann, ob sie schon sitzt oder sowas. Und wenn das dann jede Woche einmal kommt, dann werd ich auch sauer, ich erzähl das ja schon, wenn es mal soweit ist. %-| Naja, ist nur so ein Gedanke. Aber ihr hängt sicher auch zu viel aufeinander und geht euch generell auf die Nerven. Ich wär jedenfalls froh, ich hätte hier eine Omi... ":/


    Und ich drück dir die Daumen, dass es bald vorangeht bei euch! Wir warten auch auf die Baugenehmigung. Frag doch einmal bei den entsprechenden Stellen nach, manchmal muss man nerven. :)z


    Küche haben wir am Wochenende gekauft/in Auftrag gegeben. :)^


    So, und nun couch ich weiter. Ach ja. Hab ich geschrieben, dass mir August auch besser passt? ":/

    Luise:

    Zitat

    Irgendwie hat jeder sein Päckchen zu tragen.

    Das stimmt. Aber es wäre ja echt fad, wenn die Kinder alle total problemlos wären, oder?

    Zitat

    volles Ballett mit Spucken, richtig kotzen, Fieber, Husten und Schnupfen, Bindehautentzündung und Halsentzündung. Sie hat sich einen fetten Virusinfekt auf ihre Bronchitis draufgepfropft.

    Mensch, wird das denn nie besser? Arme Maus... :°_ :°_ :°_ :°_


    Da denkt man immer, gestillte Kinder wirft nichts so schnell aus der Bahn, und ein Hungerhaken ist sie ja auch absolut nicht, und dann wird das gar nicht besser. :(v :(v {:( Ich wünsche ihr von Herzen, dass sie bald wieder ganz gesund ist...


    Und der Mama natürlich auch baldige Besserung! Ist sicher nicht leicht wenn man krank ist und 2 kleine Kinder (davon eines auch krank) zu versorgen hat... :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

    Zitat

    ich hab nach 8 mon abgestillt und dann kam auch erst der erste Zahn

    ist suuuuper so! Sophie hatte schon Zähne als ich sie noch gestillt habe (habe kurz vor dem 1. Geburtstag abgestillt und ihr erster Zahn kam mit 6 Monaten, ich glaube als ich abgestillt habe warens schon 4 Zähne *autsch*).

    Zitat

    Ja, bin sehr aufgeregt und kann es kaum noch abwarten. Meiner Meinung nach kann es jetzt mal endlich los gehen!

    Meiner Meinung nach auch! Bist überhaupt noch da oder bist du eh schon weg? ;-) x:) x:) x:)


    Wie war das gestrige abendliche CTG?

    Zitat

    Und ihr könnt ja auch was organisieren, dass sie z.B. zum Turnen oder Schwimmen oder was auch immer mit Papa und nicht mit Mama hingeht

    Mit ihm kann und werde ICH gar nichts mehr organisieren. Ist viel vorgefallen und unsere Gesprächsbasis beschränkt sich auf das absolute Minimum. Ich hab oft versucht ihn zu irgendwas zu bewegen, dass er mit ihr Turnen geht, dass er zu Kinderarztterminen mitkommt, dass er auch mal so spielen kommt oder weiß der Guckuck was. Ihn interessiert das alles nicht. Er holt sie 1x die Woche für ein paar Stunden ab und das reicht ihm. Ich hab ehrlich gesagt keine Nerven und auch keine Lust mehr. Immer bin ich diejenige, die sich den Kopf zerbricht. Auch als sie mal 2 Monate nicht mit ihm mitwollte, war ich diejenige die sich ständig überlegt hat wie man das wieder in Griff bekommt. Ihm war das egal! Er hat sich nichts, wirklich gar nichts überlegt. Geht sie halt nicht mit, er kanns nicht ändern – so auf die Art. Ich habe bereits begonnen zu resignieren. Alles Andere macht mich nur kaputt, ich brauch meine Nerven für wichtigere Dinge.

    Zitat

    Du wirst Dich noch wundern, was Dein Kind alles anders machen wird, als Du es Dir wünscht

    Das stimmt! ]:D ]:D ]:D


    Sophie ist, wenns euch beruhigt, auch total altklug und hat einen Kommandoton drauf, das ist echt nicht mehr lustig. Ihre mühsam beigebrachten "guten Marnieren" sind komplett verschwunden. Früher (vor dem Kindergarten) hieß es: "Mama, kannst du bitte Memorie mit mir spielen?" und jetzt heißt es: "Mama, du sollst Memoriespielen mit mir!" Ein "Bitte" und "Danke" gibts kaum noch – ich zieh' das jetzt beinhart durch und reagiere auf ihren Befehlston nicht mehr... erst, wenn sie mich lieb fragt und bitte sagt. Abgesehen davon kommt sie fast jeden Tag mit neuen "Schimpfwörtern" vom Kiga... will nicht wissen wie oft ich Sachen wie diese höre: "Mama, du bist gaga und blöd!" oder ihr momentaner Lieblingssatz (hör ich am Tag sicher 20x): "Lass' mich in Ruhe!"


    Ich weiß woher sie das hat – nämlich vom Kindergarten. Macht die Sache aber auch nicht besser. Voll ärgerlich dass man 2,5 Jahre das Kind erzieht, ein braves, gut erzogenes Kind dort abgibt und ein freches, vorlautes, altkluges Kind zurück bekommt. Man fühlt sich, als wäre die ganze Erziehungsarbeit voll fürn Hugo gewesen! Das momentane Alter ist echt heftig und eigentlich gebührt einer Mutter ein Managergehalt! :)z :)z :)z