• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    mince: Wofür ist dein Mann denn??? Wenn er sich nicht entscheiden kann oder ihm nix gefällt, dann würd ich sagen, such du den Namen aus und nach der Geburt ist er eh bereit alles zu akzeptieren. ;-D


    Und wenn wir dann hier 2 Theos hätten, und wenn schon. Ist doch egal. Scheint ein beliebter Namen zu sein. ;-D


    Paul ist hier nicht so arg häufig, ich hör's jedenfalls nicht so oft. So heißen hier halt viele alte Männer. ;-D

    Huhu, schönen Sonntag @:)

    Zitat

    gibt es bei euch nicht auch Reihenhäuser, die man erstmal mietet

    Doch, gibt es. Aber eben besagtes Reihenhaus kostet ca. das Doppelte von unserer Etagenwohnung. Günstigere gibt es nicht.

    Zitat

    könnt ihr nicht ein Eigenheim jetzt schon kaufen? Nehmt ihr euch halt einen Kredit auf

    Ja, da denkst Du zu einfach. Jemand mit einem Zeitvertrag bekommt nämlich von keiner Bank einen Kredit. Wir können also einfach keins kaufen, solange nicht einer von uns einen festen, sprich unbefristeten Arbeitsvertrag hat.


    Einfach-Ich: Wie wohnt ihr denn zur Zeit? Auch in einer Etagenwohnung?

    Zitat

    Zu der wohnung kann ich nicht so viel sagen. Ich würde immer was eigenes und eher tolleres haben wollen, also eher länger sparen. Aber das Argument mit Kind und Garten zählt bei mir ja nicht...

    Ohne die Kinder wäre das für mich auch keine Frage. Aber so... schwierig ":/

    Zitat

    So denke ich auch. Geht das so nicht

    Mädels, hört ihr mir eigentlich nie zu? *schmoll* Ich erzähle doch dauernd, dass wir nur sehr kurze Zeitverträge haben und endlich einen festen Job brauchen. Nun nennt mir mal eine Bank, die uns einen Kredit geben würde? Ich hab ja sogar eine Freundin, die in einer Bank arbeitet. Ich habe wirklich alle Möglichkeiten mit ihr durch überlegt. Aber es geht einfach nicht. Ohne festen Job -kein Kredit -kein Haus :|N

    Zitat

    Was kauft ihr denn so für Schuhmarken

    Wir hatten bisher mehrere Ricosta Peppino, weil die am breitesten sind. Hab doch einen kleinen Breitfuß-Indianer ;-) Im Moment haben wir schon zum dritten mal Superfit. Kannte ich vorher nicht. Bin aber sehr zufrieden. Sind echt gute Schuhe :)z Die Winterstiefel von denen sind mit echter Gore-tex Technologie ;-D

    Zitat

    Einen Namen finden.

    Mika? ]:D

    Zitat

    und die sind dann echt zu schade um damit in jede Pfütze zu springen, beim Rollerfahren zu bremsen oder in der Sandkiste herumzumatschen.

    Finde ich nicht. Gerade bei den guten Winterstiefeln weiß ich doch, dass die Füße trocken bleiben, wenn er in die Pfützen geht :-D Und zum Bobby Car oder Laufrad fahren ziehen wir diese Bobby-Car Schutzkappen drüber, da bleibt der Schuh heil :)^

    Zitat

    Sieht das eindeutig nach Junge aus

    Ja, so sah das bei meinen beiden auch aus :)z


    Julius und Theo finde ich auch gut :)z


    Noah hat wieder die ganze Nacht gebrüllt. Aus Verzweiflung hab ich ihm diesmal ein Paracetamol gegeben. Nicht dass ihr denkt ich mache das öfter, aber ich wollte sicher sein, dass er wenigstens keine Schmerzen hat. Außerdem hatte er 37,9°C. Ich weiß, das ist kein Fieber. Aber langsam verzweifel ich mit dieser nächtlichen Schreierei :(v


    Achja, und Haus hin oder her ist heute gar keine Frage, denn Männe und ich hatten gestern mal wieder Streit. Und ich überlege jetzt eher Mann hin oder her und nicht Haus... Unsere Ehe/Beziehung ist echt ziemlich im Eimer... Wir hatten nicht mal mehr genug Leidenschaft uns anzuschreien. Eigentlich hat jeder nur ein bißchen rumgezickt. Er versteht mich einfach überhaupt nicht. Ich ihn aber auch nicht. Er meinte dann auch noch, dass ich mir bestimmte Dinge ausdenken würde und die würden nicht stimmen (also, dass er sowas nie gemacht/gesagt hat). Und auf welcher Basis soll ich denn dann noch weiter argumentieren? Das ganze Gespräch macht ab diesem Punkt keinen Sinn mehr :|N Auf die Frage, wie wir das jetzt in den Griff kriegen meint er dann nur, dass das alles sowieso keinen Sinn hat. Achso... ja dann... ich hab ein bißchen geheult. Aber eigentlich bin ich einfach nur sauer, enttäuscht... verzweifelt. Was mach ich bloß???

    Achja, und er hat mal wieder voll den Hammer losgelassen: angeblich sind meine Blasenentzündungen bzw. Pilzinfektionen jetzt psychosomatisch :|N Das ist echt so eine Gemeinheit! Ich wünschte er hätte mal die nächsten 10 Jahre chronische Blasenentzündungen mit höllischen Schmerzen und dann sage ich ihm auch mal, dass er da einfach nur selber dran schuld ist, weil er einen an der Klatsche hat. >:( >:( >:( :°(

    Ohne Worte... >:(


    Wenn's so an die Wand gefahren ist, gibts dann vielleicht irgendwas, womit ihm klar würde, dass Ende Gelände ist? Für ein paar Tage mit den Kindern zur Oma, oder so? Würde allerdings voraussetzen, dass er solchen Mist eigentlich nicht meint, und nur mal einen Arschtritt bräuchte, um zu erkennen, was er da grade macht.

    Zitat

    Ich erzähle doch dauernd, dass wir nur sehr kurze Zeitverträge haben und endlich einen festen Job brauchen. Nun nennt mir mal eine Bank, die uns einen Kredit geben würde?

    Ach so, das wusste ich nicht. Dann geht das natürlich nicht. Dann würde ich eher zu dem Garten jetzt tendieren.

    Zitat

    Mika?

    Gute Idee. ]:D Oder Mio – das gibt's auch, hab ich gestern gesehen.


    Ich glaube, Theo wird's bei uns nicht, denn Mia und Theo hört sich nicht gut an, find ich. Zweimal Vokalfolgen am Ende – nicht optimal. Tja, meinem Mann gefällt bisher nur Julian und Constantin (kotz :(v ).


    Bin gestern noch auf 2 Namen gestoßen, die auch OK sind: Anton und Emil. Mein Favorit ist im Moment aber Paul. Hört sich am besten zu Mia an. Leider dann doch recht häufig, ähnlich wie bei Mia (wobei ich von beiden niemanden mit dem selben Namen kenne, aber da muss ich wohl auf die Kindergartenzeit warten. Da stellt sich das dann heraus).


    Allerdings heißt der Onkel von meinem Mann Paul. Das ist wohl auch ein Trottel hoch 10. Gesehen hab ich den aber noch nicht und werd ihn wohl auch nie sehen, von daher wär mir das egal. Aber was ich nicht will, ist, dass sich meine SChwiermutter fälschlicherweise freut, weil wir das Kind nach jemandem aus ihrer Familie benannt haben (acuh wenn wir das nicht haben).


    Wegen deinem Mann: :°_ Kann das sein, dass bei euch einfach die Nerven blank liegen wegen der nächtlichen Brüllerei??? Meiner sagt oft ähnliche Dinge wegen der Blase. Die verstehen das einfach nicht.


    Spielt deiner auch germ beldeidigte Leberwurst??? Das kann meiner nämlich besonders gut. Der würde nie angekrochen kommen und sich entschuldigen, wenn was war. Da muss ich immer den ersten Schritt machen.

    Christina: das ist ja echt Mist. Ich finde, aus der ferne kann man da auch nichts zu sagen. Zumal wir hier ja nur eine Seite kennen. Aber, psychosomatisch heißt doch nicht, dass man "einen an der klatsche". Psychosomatik bedeutet, dass psychische Faktoren einen Einfluss nehmen. Und das ist bei vielen Krankheiten der Fall, zb Migräne. Das hat überhaupt nichts mit einbilden zu tun. Und ich muss sagen, dass ich es mich ärgert und ich es ungerecht finde, wenn man dies mit "spinnen" gleich setzt! Ich verstehe, dass es dich sicher geärgert hat von deinen Mann. Aber trotzdem wollte ich das hier nicht so stehen lassen. Nichts für ungut. @:)


    Viele Grüße

    Christina:


    Erstmal: :°_ :°_ :°_ :°_ :°_


    Zum Kredit-Thema: Dass man keinen Kredit mit "nur" Zeitverträgen bekommt, klingt zwar für mich logisch, aber das wusste ich schlicht und einfach nicht. Ich hab einen Kredit bekommen, da fing ich gerade mal an zu arbeiten – mein Mann ebenfalls. Jetzt hab ich gar keinen Job und übernehme vermutlich über kurz oder lang einen mächtig großen Kredit alleine. Und wenn man 2 Gehälter hat, sollte man doch einen Kredit bekommen... aber wie gesagt: Da kenne ich mich zu wenig aus.


    Wegen deinem Mann:


    Also erstmal muss ich Puffin Recht geben. Psychosomatisch hat nichts damit zu tun, dass man spinnt. Meine Bauchschmerzen, Übelkeit und Kreislaufprobleme jedes Mal wenn ich meinem Ex begegne weil er zB seine Tochter holt oder bringt, sind zu 100.000% auch psychosomatisch. Und? Ich kanns trotzdem nicht ändern. Ist einfach so. Das heißt nicht dass ich spinne – mir ist im Prinzip piep egal woher die Beschwerden kommen, ob die psychosomatisch sind oder nicht: Ich hab die Beschwerden und kann es nicht ändern. Selbst sollten deine Blasenentzündungen wirklich psychosomatisch sein: Und? Was sollst du dagegen machen? Mehr als behandeln kannst du nicht, und es ist für dich um nichts leichter auszuhalten wenn du weißt dass sie psychosomatisch sind. Auch die Schlafstörungen die ich früher hatte, waren psychosomatisch. Trotzdem konnte ich sie nicht in den Griff bekommen (nicht einmal mit Psychotherapie und Einschlafhilfen). Und ob deine Blasenentzündungen psychosomatisch sind oder nicht, kann dein Mann erstens nicht wissen und zweitens ist es im Prinzip ja auch egal. Du hast die Beschwerden... Schluss, Aus. Ich denke, du würdest alles dafür geben wenn du sie nicht mehr hättest. :-/


    Was die restlichen Probleme mit deinem Mann betrifft: %:| %:|


    Ich weiß wie eine Beziehung in der der Wurm drinnen ist sich anfühlt. Hatte sowas zwar nicht lange da mein Ex ziemlich schnell die Koffer gepackt hat als ich misstrauisch wurde wegen meiner Freundin, aber 1-2 Monate hab ich doch auch miterlebt. Und die waren Horror.


    Ich würde sagen, beruhigt euch erstmal wieder. Wenn ihr gar nicht mehr miteinander könnt – über längere Zeit hinweg... und du keinen andren Ausweg mehr findest, würde ich an deiner Stelle über ein "Aus" nachdenken. Aber wirklich erst dann. Man schafft zwar viel als alleinerziehende Mutter und wächst ständig über sich hinaus, aber "lustig" ist das auch nicht. :|N :|N Und schon gar nicht für die Kinder. Klar, nur wegen der Kinder zusammen zu bleiben ist auch der falsche Weg, aber den Kindern zuliebe sollte man versuchen, die Probleme doch zu lösen. Paartherapie? Irgendwas... Wünsch euch alles Gute! :)_ :)_ :)_

    Na ja, klar gibt's psychosomatische Krankheiten, aber meiner Meinung nach geht das bei einer Blasenentzündung mit Bakterien und allem drum und dran einfach nicht.


    Christina: So weit ist es bei euch doch noch nicht, dass ihr über Trennung nachdenkt, oder doch??? :°_

    Zitat

    Aber, psychosomatisch heißt doch nicht, dass man "einen an der klatsche".

    So hab ich das doch nicht gemeint. Aber ich denke ER hat es so gemeint. Deshalb habe ich das geschrieben. Plus: meine Beschwerden sind NICHT psychosomatisch, auch nicht im eigentlichen Sinne des Wortes :-p

    Zitat

    Constantin (kotz

    Kotz doppelt {:(

    Zitat

    Anton, Emil und Paul

    Passen alle gut zu Mia :)^


    Stimmt, Mia und Theo ist etwas schwieriger auszusprechen.

    Zitat

    womit ihm klar würde, dass Ende Gelände ist? Für ein paar Tage mit den Kindern zur Oma, oder so?

    Ehrlich gesagt stehe ich nicht auf solche "Schachzüge". Wenn ich meine Sachen packen würde, dann endgültig. Ich halte nichts von Leuten, die sich dauernd trennen und dann wieder zusammen sind etc. Ich finde entweder man fällt die Entscheidung zu gehen oder zu bleiben. Aber wenn man geht ist das auch nicht reversibel :|N


    Ich muss jetzt auch mal meinen Mann "in Schutz" nehmen... unser Streit geht schon von beiden Seiten aus. Ich hab ihm gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass ich einfach nicht so bin wie er sich das vorstellt... tja, und dann sagte er, dass es wohl umgekehrt genauso ist. Und er hat Recht ":/ Wir haben das zwar nicht ausgesprochen, aber ich glaube wir waren uns einig, dass wir uns trennen würden, wenn die Kinder nicht wären. Und wir waren uns auch einig, dass wir uns nicht trennen, WEIL die Kinder eben da sind und Mama UND Papa brauchen. Witzig, dass wir uns dann auf einmal in so vielen Dingen einig waren :-p

    Zitat

    Jetzt hab ich gar keinen Job und übernehme vermutlich über kurz oder lang einen mächtig großen Kredit alleine.

    Ja, aber euer Kredit läuft ja auch schon. Den Job verlieren kann man immer. Aber wenn man einen Zeitvertrag hat, dann ist eben klar, dass das Einkommen an Tag X enden kann. Und damit kriegt man keinen.

    Zitat

    Und wenn man 2 Gehälter hat, sollte man doch einen Kredit bekommen... aber wie gesagt: Da kenne ich mich zu wenig aus.

    Nee, ist leider nicht so. Tut mir leid, wenn mein Ton etwas angenervt war... ich bin einfach etwas gereizt. Sorry @:)

    Zitat

    Ich denke, du würdest alles dafür geben wenn du sie nicht mehr hättest.

    Das unterschreibe ich sofort.

    Zitat

    Na ja, klar gibt's psychosomatische Krankheiten, aber meiner Meinung nach geht das bei einer Blasenentzündung mit Bakterien und allem drum und dran einfach nicht.

    Na vor allem nicht über 10 Jahre und in unterschiedlichen Beziehungen und Lebensphasen. Das macht überhaupt keinen Sinn. Als das anfing hab ich auch gedacht es läge an meinem Freund. Aber nach der Trennung und dem nächsten Freund war schnell klar, dass es daran nicht gelegen haben kann. Er hat einfach die Tatsachen verdreht: Er sagt, ich habe die Blasenentzündungen, weil ich nicht gerne Sex habe. Sozusagen als Ausrede. Die Wahrheit ist, ich habe nicht gerne Sex, weil ich die Blasenentzündungen habe. Bevor ich die hatte, hatte ich auch sehr gerne Sex. Man, waren das noch Zeiten, wenn ich mal so überlege :-x ]:D

    Zitat

    Christina: So weit ist es bei euch doch noch nicht, dass ihr über Trennung nachdenkt, oder doch

    Ich denke da sogar regelmäßig drüber nach. Aber ich denke einfach, dass das übereilt wäre. Die Faktoren, die unsere Beziehung maßgeblich stören sind a) die Monster und b) die Jobsituation. Beides wird sich irgendwann erledigen. Klar, nicht übermorgen. Aber unseren Kindern zuliebe sollte man ein paar Jahre aushalten können, oder? Die Frage ist nur, ob bis dahin nicht schon zu viel kaputt ist ":/


    Hinzu kommt jetzt noch, dass mir vermehrt auffällt, dass Till's Verhalten tatsächlich mit Papa zusammenhängt. Und Papa sagt zwar ja und amen zu dem, was die Psychologin uns gesagt hat, wie wir uns verhalten sollen. Aber er macht es dann trotzdem. und er merkt es noch nicht einmal. (was das grundsätzliche Problem daran ist.) Im Moment glaube ich, dass ich mit den Kindern alleine, zwei wesentlich ausgeglichenere Kinder hätte, die besser erzogen und glücklicher wären. Was ich aber nicht tun würde, ist meine Kinder abgeben :|N Und da haben wir schon den ersten Hasenfuß, warum eine Trennung auch keine Lösung ist. Ich weiß, dass ich vor Gericht keine Chance hätte zu verhindern, dass er die Kinder abholt. Und das kommt für mich aber nicht in Frage :|N Auf keinen Fall! Alles in allem sind wir uns einig, dass es besser wäre, wir blieben zusammen und bekämen die Beziehung wieder hin. Die Frage ist nur, wie man das macht, wenn alles schon soweit vor die Wand gefahren ist. Ich kann die Frage, ob ich ihn liebe nicht einfach mit "ja" beantworten. Die Frage hab ich mir nämlich am Wochenende gestellt. Nachdem ich den Eindruck habe, dass er mich nicht so wirklich liebt. Habe ich mich gefragt, ob es denn umgekehrt so ist. Meine Antwort ist eher ein "Ich hab ihn lieb, aber..." Ist das die Basis für eine Beziehung? Ich denke, dass das eigentlich nicht reicht... aber wie gesagt, wir entscheiden hier ja nicht nur für uns, sondern auch für die Kinder... es ist zum verzweifeln... wenn doch endlich wenigstens die Blagen nicht mehr zu uns kämen, dann gäbe es wohl eine Perspektive, aber so... warten warten warten und man weiß noch nicht mal wie lange man darauf noch warten muss...


    Achso und zu der Haus-Garten-teure-Miete Problematik: ich habe heute mal gerechnet. Ich muss sagen: ich war schockiert, was wir für Ausgaben haben. Ende vom Lied: Wir können uns das gar nicht leisten :|N Vor allem, wenn jetzt noch ab Juli das Elterngeld wegfällt, und ab August, die KiGa Gebühren oben drauf kommen. Mit der teuren Miete würden wir auf Null leben. Kein Urlaub, keine Dinge außer der Reihe und ein ernsthaftes Problem, wenn das Auto kaputt geht. Nein, da waren wir uns auch einig: das ist nicht unser Lebensstil. :|N (Eigentlich teilweise schon erstaunlich, wie oft wir uns einig sind. Wegen solcher Dinge streiten wir uns nie. Eigentlich passen wir gut zusammen. Aber irgendwie fehlt das gewissen Etwas... das ist durch die Streitereien wegen der Blagen und dem beruflichen Stress verloren gegangen... :-| )

    Zitat

    Er hat einfach die Tatsachen verdreht: Er sagt, ich habe die Blasenentzündungen, weil ich nicht gerne Sex habe. Sozusagen als Ausrede.

    Sagt meiner auch öfter. Ich glaube aber auch, dass meiner gar keinen Sex mehr will. Der macht überhaupt keine Annäherungsversuche mehr. Das letzte Mal war vor ca. 15 Wochen... :=o Also mich stört's nicht.

    Zitat

    Die Faktoren, die unsere Beziehung maßgeblich stören sind a) die Monster und b) die Jobsituation. Beides wird sich irgendwann erledigen. Klar, nicht übermorgen. Aber unseren Kindern zuliebe sollte man ein paar Jahre aushalten können, oder? Die Frage ist nur, ob bis dahin nicht schon zu viel kaputt ist

    Denk ich auch. Aber wenn ihr euch da einig seid, dass ihr zusammen bleiben wollt, dann könnt ihr ja beide daran arbeiten, dass nicht zu viel kaputt geht.

    Zitat

    wenn doch endlich wenigstens die Blagen nicht mehr zu uns kämen, dann gäbe es wohl eine Perspektive,

    Kann man das nicht reduzieren???Die müssen doch nicht dauernd bei euch sein. Kann er das nicht mal auf ein paar Stunden am Wochenende beschränken??? Würde meiner gar nicht wollen, weil er sich an den Wochenenden nämlich auf uns konzentrieren will.

    Zitat

    Ende vom Lied: Wir können uns das gar nicht leisten

    Schade. Einfach doof, das mit den Zeitverträgen. :(v Das wär mal ein Thema, das der Gesetzgeber mal angehen könnt und nicht immer Verbesserungen für Hartz-IV-ler rauszuschlagen.