Zitat

    Aber, psychosomatisch heißt doch nicht, dass man "einen an der klatsche".

    So hab ich das doch nicht gemeint. Aber ich denke ER hat es so gemeint. Deshalb habe ich das geschrieben. Plus: meine Beschwerden sind NICHT psychosomatisch, auch nicht im eigentlichen Sinne des Wortes :-p

    Zitat

    Constantin (kotz

    Kotz doppelt {:(

    Zitat

    Anton, Emil und Paul

    Passen alle gut zu Mia :)^


    Stimmt, Mia und Theo ist etwas schwieriger auszusprechen.

    Zitat

    womit ihm klar würde, dass Ende Gelände ist? Für ein paar Tage mit den Kindern zur Oma, oder so?

    Ehrlich gesagt stehe ich nicht auf solche "Schachzüge". Wenn ich meine Sachen packen würde, dann endgültig. Ich halte nichts von Leuten, die sich dauernd trennen und dann wieder zusammen sind etc. Ich finde entweder man fällt die Entscheidung zu gehen oder zu bleiben. Aber wenn man geht ist das auch nicht reversibel :|N


    Ich muss jetzt auch mal meinen Mann "in Schutz" nehmen... unser Streit geht schon von beiden Seiten aus. Ich hab ihm gesagt, dass ich das Gefühl habe, dass ich einfach nicht so bin wie er sich das vorstellt... tja, und dann sagte er, dass es wohl umgekehrt genauso ist. Und er hat Recht ":/ Wir haben das zwar nicht ausgesprochen, aber ich glaube wir waren uns einig, dass wir uns trennen würden, wenn die Kinder nicht wären. Und wir waren uns auch einig, dass wir uns nicht trennen, WEIL die Kinder eben da sind und Mama UND Papa brauchen. Witzig, dass wir uns dann auf einmal in so vielen Dingen einig waren :-p

    Zitat

    Jetzt hab ich gar keinen Job und übernehme vermutlich über kurz oder lang einen mächtig großen Kredit alleine.

    Ja, aber euer Kredit läuft ja auch schon. Den Job verlieren kann man immer. Aber wenn man einen Zeitvertrag hat, dann ist eben klar, dass das Einkommen an Tag X enden kann. Und damit kriegt man keinen.

    Zitat

    Und wenn man 2 Gehälter hat, sollte man doch einen Kredit bekommen... aber wie gesagt: Da kenne ich mich zu wenig aus.

    Nee, ist leider nicht so. Tut mir leid, wenn mein Ton etwas angenervt war... ich bin einfach etwas gereizt. Sorry @:)

    Zitat

    Ich denke, du würdest alles dafür geben wenn du sie nicht mehr hättest.

    Das unterschreibe ich sofort.

    Zitat

    Na ja, klar gibt's psychosomatische Krankheiten, aber meiner Meinung nach geht das bei einer Blasenentzündung mit Bakterien und allem drum und dran einfach nicht.

    Na vor allem nicht über 10 Jahre und in unterschiedlichen Beziehungen und Lebensphasen. Das macht überhaupt keinen Sinn. Als das anfing hab ich auch gedacht es läge an meinem Freund. Aber nach der Trennung und dem nächsten Freund war schnell klar, dass es daran nicht gelegen haben kann. Er hat einfach die Tatsachen verdreht: Er sagt, ich habe die Blasenentzündungen, weil ich nicht gerne Sex habe. Sozusagen als Ausrede. Die Wahrheit ist, ich habe nicht gerne Sex, weil ich die Blasenentzündungen habe. Bevor ich die hatte, hatte ich auch sehr gerne Sex. Man, waren das noch Zeiten, wenn ich mal so überlege :-x ]:D

    Zitat

    Christina: So weit ist es bei euch doch noch nicht, dass ihr über Trennung nachdenkt, oder doch

    Ich denke da sogar regelmäßig drüber nach. Aber ich denke einfach, dass das übereilt wäre. Die Faktoren, die unsere Beziehung maßgeblich stören sind a) die Monster und b) die Jobsituation. Beides wird sich irgendwann erledigen. Klar, nicht übermorgen. Aber unseren Kindern zuliebe sollte man ein paar Jahre aushalten können, oder? Die Frage ist nur, ob bis dahin nicht schon zu viel kaputt ist ":/


    Hinzu kommt jetzt noch, dass mir vermehrt auffällt, dass Till's Verhalten tatsächlich mit Papa zusammenhängt. Und Papa sagt zwar ja und amen zu dem, was die Psychologin uns gesagt hat, wie wir uns verhalten sollen. Aber er macht es dann trotzdem. und er merkt es noch nicht einmal. (was das grundsätzliche Problem daran ist.) Im Moment glaube ich, dass ich mit den Kindern alleine, zwei wesentlich ausgeglichenere Kinder hätte, die besser erzogen und glücklicher wären. Was ich aber nicht tun würde, ist meine Kinder abgeben :|N Und da haben wir schon den ersten Hasenfuß, warum eine Trennung auch keine Lösung ist. Ich weiß, dass ich vor Gericht keine Chance hätte zu verhindern, dass er die Kinder abholt. Und das kommt für mich aber nicht in Frage :|N Auf keinen Fall! Alles in allem sind wir uns einig, dass es besser wäre, wir blieben zusammen und bekämen die Beziehung wieder hin. Die Frage ist nur, wie man das macht, wenn alles schon soweit vor die Wand gefahren ist. Ich kann die Frage, ob ich ihn liebe nicht einfach mit "ja" beantworten. Die Frage hab ich mir nämlich am Wochenende gestellt. Nachdem ich den Eindruck habe, dass er mich nicht so wirklich liebt. Habe ich mich gefragt, ob es denn umgekehrt so ist. Meine Antwort ist eher ein "Ich hab ihn lieb, aber..." Ist das die Basis für eine Beziehung? Ich denke, dass das eigentlich nicht reicht... aber wie gesagt, wir entscheiden hier ja nicht nur für uns, sondern auch für die Kinder... es ist zum verzweifeln... wenn doch endlich wenigstens die Blagen nicht mehr zu uns kämen, dann gäbe es wohl eine Perspektive, aber so... warten warten warten und man weiß noch nicht mal wie lange man darauf noch warten muss...


    Achso und zu der Haus-Garten-teure-Miete Problematik: ich habe heute mal gerechnet. Ich muss sagen: ich war schockiert, was wir für Ausgaben haben. Ende vom Lied: Wir können uns das gar nicht leisten :|N Vor allem, wenn jetzt noch ab Juli das Elterngeld wegfällt, und ab August, die KiGa Gebühren oben drauf kommen. Mit der teuren Miete würden wir auf Null leben. Kein Urlaub, keine Dinge außer der Reihe und ein ernsthaftes Problem, wenn das Auto kaputt geht. Nein, da waren wir uns auch einig: das ist nicht unser Lebensstil. :|N (Eigentlich teilweise schon erstaunlich, wie oft wir uns einig sind. Wegen solcher Dinge streiten wir uns nie. Eigentlich passen wir gut zusammen. Aber irgendwie fehlt das gewissen Etwas... das ist durch die Streitereien wegen der Blagen und dem beruflichen Stress verloren gegangen... :-| )

    Zitat

    Er hat einfach die Tatsachen verdreht: Er sagt, ich habe die Blasenentzündungen, weil ich nicht gerne Sex habe. Sozusagen als Ausrede.

    Sagt meiner auch öfter. Ich glaube aber auch, dass meiner gar keinen Sex mehr will. Der macht überhaupt keine Annäherungsversuche mehr. Das letzte Mal war vor ca. 15 Wochen... :=o Also mich stört's nicht.

    Zitat

    Die Faktoren, die unsere Beziehung maßgeblich stören sind a) die Monster und b) die Jobsituation. Beides wird sich irgendwann erledigen. Klar, nicht übermorgen. Aber unseren Kindern zuliebe sollte man ein paar Jahre aushalten können, oder? Die Frage ist nur, ob bis dahin nicht schon zu viel kaputt ist

    Denk ich auch. Aber wenn ihr euch da einig seid, dass ihr zusammen bleiben wollt, dann könnt ihr ja beide daran arbeiten, dass nicht zu viel kaputt geht.

    Zitat

    wenn doch endlich wenigstens die Blagen nicht mehr zu uns kämen, dann gäbe es wohl eine Perspektive,

    Kann man das nicht reduzieren???Die müssen doch nicht dauernd bei euch sein. Kann er das nicht mal auf ein paar Stunden am Wochenende beschränken??? Würde meiner gar nicht wollen, weil er sich an den Wochenenden nämlich auf uns konzentrieren will.

    Zitat

    Ende vom Lied: Wir können uns das gar nicht leisten

    Schade. Einfach doof, das mit den Zeitverträgen. :(v Das wär mal ein Thema, das der Gesetzgeber mal angehen könnt und nicht immer Verbesserungen für Hartz-IV-ler rauszuschlagen.

    Zitat

    Ohne festen Job -kein Kredit -kein Haus

    Bist du dir da ganz sicher? ??? Ich meine, wart ihr schon mal bei einer Bank und habt euch beraten lassen? Männe und ich haben ja nun schon zwei Baudarlehen abgeschlossen. Bei dem einen hatte ich gar keinen Job, ok. Aber beim ersten Mal musste ich nicht nachweisen, dass ich einen unbefristeten Arbeitsvertag hab. Im Gegenteil. Ich war noch in der Probezeit und wir haben den Kredit ohne Probleme bekommen – 130.000 Euro damals. Von daher würde mich interessieren, wieso das bei euch anders laufen soll. ":/


    Was macht denn eure nächtliche Schreierei? ??? :°_ Geht es Noah wieder besser? Ich geh auch auf dem Zahnfleisch. Ich habe beschlossen, nachts nun abzustillen, es geht einfach nicht mehr. Nun hab ich sie heute Nacht zwei Mal ohne stillen wieder hingelegt. Es hat trotz schreien ganz gut geklappt. Hoffentlich kann ich ihr das mal abgewöhnen. Möchte so gerne auch mal wieder länger schlafen als drei Stunden am Stück. {:(


    Mit eurer Ehe, das klingt nicht gut. :°_ Aber ich find es gut, dass ihr kämpfen wollt und nicht gleich aufgebt. Nur würde ich es auf keinen Fall im Sand verlaufen lassen, sondern wirklich drum kämpfen. Vielleicht ist eine Paartherapie wirklich gut angelegtes Geld. :)z Bzw. kann es sein, dass ihr noch nicht mal Geld ausgeben müsst. Es gibt da ja auch Stellen von der Stadtmission oder der Caritas, die bei sowas helfen können und beratend zur Seite stehen. :)_

    Zitat

    Meine Antwort ist eher ein "Ich hab ihn lieb, aber..." Ist das die Basis für eine Beziehung?

    Diese Antwort ist aber schlussendlich auch nur eine Momentaufnahme. :)* Ihr habt im Moment eine schwierige Zeit, es kommt alles auf einmal. Zwei Kinder, die Blagen, viel Arbeit. Ihr habt einfach beide im Moment ne irrsinnig hohe Belastung. Irgendwas bleibt da auf der Strecke und das gibt es ja nun mal sehr oft, dass man dann den Partner als Ventil benutzt. Ich finde nicht, dass du das nun als Basis deiner Beziehung betrachten darfst. :)* @:) Das wird wieder. Aber ihr müsst was dafür tun. :)z

    Zitat

    Ich glaube aber auch, dass meiner gar keinen Sex mehr will. Der macht überhaupt keine Annäherungsversuche mehr. Das letzte Mal war vor ca. 15 Wochen... Also mich stört's nicht.

    Das wäre ja praktisch, wenn er auch nicht wollte. Aber natürlich will er dauernd. Und bevor ich jetzt wieder die BE hatte, da hatten wir (für meine Verhältnisse |-o ) schon ziemlich oft x:) Bestimmt 2-3 Mal die Woche. Hatte mich mal an Luise's Tipp gehalten und gedacht, die Männer brauchen das halt, dann überwinde Dich mal. Aber dann hatte ich eine BE, danach den Pilz. Dadurch fielen schon ca. 10 Tage weg, dann haben wir wieder ein oder zweimal und zack, wieder Pilz. Wieder eine Woche nichts (ist ja wohl auch logisch, wenn man ne Infektion hat). Tja, und als Dank dafür, dass ich mir eben in der Zeit bevor ich dauernd krank war echt Mühe gegeben hab und dann dauernd Schmerzen hatte, bekomme ich auch noch Vorwürfe gemacht, ich würde das mit Absicht machen. Der spinnt wirklich!


    Und nicht zu vergessen: wenn jemand sowas gesagt hat, dann steigt die Motivation zum GV nicht gerade :|N

    Zitat

    Aber wenn ihr euch da einig seid, dass ihr zusammen bleiben wollt, dann könnt ihr ja beide daran arbeiten, dass nicht zu viel kaputt geht.

    Ich weiß nicht, jetzt versuche ich wieder netter zu sein, aber er blockt total ab und schmollt. Geht mir voll auf den Sack. Ehrlich. Da komme ich schon an und will es wieder hinkriegen und werde so behandelt. Da hab ich jetzt auch schon wieder richtig Bock...

    Zitat

    Kann man das nicht reduzieren Die müssen doch nicht dauernd bei euch sein. Kann er das nicht mal auf ein paar Stunden am Wochenende beschränken

    DAS frage ich mich seit JAHREN!!! Aber die Ex hat uns ja extra zum Jugendamt geschleift, damit wir das auf keinen Fall reduzieren, sondern eher noch verdoppeln.

    Zitat

    Würde meiner gar nicht wollen, weil er sich an den Wochenenden nämlich auf uns konzentrieren will.

    Deshalb beneide ich Dich so. Meiner hatte mir das damals versprochen, bevor ich schwanger war und nun: Nix ist! Die anderen beiden gehen immer vor und wir gucken in die Röhre. Sein Argument: "Wir sehen uns ja die ganze Woche." Nee, ist klar, die halbe Stunde morgens und abends... >:(

    Zitat

    Bist du dir da ganz sicher? Ich meine, wart ihr schon mal bei einer Bank und habt euch beraten lassen?

    Ja, bin ich. Haben wir alles schon abgeklärt.

    Zitat

    Bei dem einen hatte ich gar keinen Job, ok.

    Es reicht wenn einer von beiden einen unbefristeten Vertrag hat.

    Zitat

    Von daher würde mich interessieren, wieso das bei euch anders laufen soll.

    Weil wir beide auf Verträgen sitzen, die dieses Jahr auslaufen.


    Plus: was für einen Sinn macht es jetzt hier zu kaufen, Grunderwerb, Makler und was weiß ich noch alles an Renovierung zu bezahlen und in 2 Jahren sind wir sowieso weg und bezahlen das ganze dann woanders nochmal? ":/ Das macht keinen Sinn. Kaufen ist keine Option, wenn man weiß, dass man umziehen wird.

    Zitat

    Was macht denn eure nächtliche Schreierei?

    Heute wieder zwei Stunden am Stück. War aber nicht schlimm, weil ich sowieso nicht schlafen konnte. Hatte vorher schon wach gelegen. Dann stört das nicht so.

    Zitat

    Möchte so gerne auch mal wieder länger schlafen als drei Stunden am Stück.

    Verstehe ich sowieso nicht, warum Du das so lange machst. Ich wär schon durchgedreht. Angeblich brauchen die Kleinen nachts nichts mehr, wenn sie die 5kg Marke überschritten haben. Das habe ich beide Male wörtlich genommen :-p

    Zitat

    Aber ich find es gut, dass ihr kämpfen wollt und nicht gleich aufgebt.

    Naja, nicht gleich. Aber ich denke zur Zeit täglich über die Optionen nach...


    Zur Zeit will ich auch gar kein Haus kaufen. Wenn man über Trennung nachdenkt, ist das irgendwie nicht sinnvoll :|N


    Was nämlich noch hinzu kommt: Anstatt sein Verhalten Till gegenüber zu verbessern, verschlimmert es sich zur Zeit. Ständig fängt er sinnlose Diskussionen an und wundert sich, dass Till dann ausrastet. Gestern war es wieder ganz auffällig: ich war den ganzen Tag alleine mit beiden. Erst daheim, dann im Garten, dann bei einer Freundin. Es war völllig entspannt. Kaum kommen wir nach hause und Papa ist da, dreht Till am Rad. Es war wirklich eindeutig. Denn wenn ich heim komme und Papa ist nicht da, bleibt es entspannt. Ich habe langsam Hoffnung, dass ich Till in den Griff bekomme (wird noch was dauern, aber zur Zeit sehe ich eine positive Tendenz.). Allerdings nur, wenn ich mit ihm alleine bin. Sobald Papa ankommt geht das Chaos los. Und: Noah ist ein bißchen mehr ein Mama-Kind. Und jetzt schimpft der Papa dauernd mit ihm und behandelt ihn total ungerecht. Da könnte ich echt ausrasten. Der ist wirklich so ein liebes Baby. So pflegeleicht und dann wird er von Papa angemoppert und weint. Ich glaube Noah merkt, dass Papa ihn ein bißchen ablehnt. Tja, was tun? Wenn ich ihm sein Verhalten aufzeige und sage, was er falsch macht, dann ist er nur beleidigt, unsere Beziehung geht weiter den Bach runter und die Kinder drehen am Rad. Sage ich nichts, wird es auch nicht besser. Da bin ich ja fast schon wieder dabei meine Sachen zu packen. Aber eben nur fast... Zur Zeit wüßte ich nämlich nicht, wie das gehen sollte. Wir arbeiten ja auch zusammen. Wenn ich jetzt gehen würde, dann würden wir uns noch ständig auf der Arbeit sehen und auch kommunizieren müssen. Und das könnte ich nicht und will ich auch nicht. Ich will auch gar nicht, dass alle auf der Arbeit unseren Stress mitbekommen. Klingt vielleicht doof, ist aber so.


    Ich hab sogar schon über ganz abstruse Dinge nachgedacht. Es gäbe ja wie gesagt keinen Richter, der ihm den Umgang mit den Kindern verbieten würde. Ich würde aber meine Kinder nicht hin und her schieben wollen. Deshalb hatte ich sogar schon den Gedanken: was wäre, wenn ich auswandern würde. Wenn wir zu weit weg wohnen, dann kann er ja schlicht und einfach keinen Umgang mit den Kindern haben. Aber irgendwie sind das alles so Dinge, die macht man, wenn man alleine ist. Mit zwei Kindern wandert man nicht mal eben so aus :|N


    Alles Scheiße! :-(

    Guten Morgen, ich bin auch wieder da und wiege Sophie hin und her und hoffe, sie schläft bald ein damit ich mich um den Haushalt kümmern kann...

    @ Christina:

    Tut mir wirklich leid, dass es in Eurer Ehe so krieselt. Ddann ist ein Immobilienerwerb, Jobsituation hin oder her, sowieso momentan kein Thema, das gleiche gilt für eine teurere Wohnung, oder? Im Notfall solltest Du die Wohnung ja alleine finanzieren können, so haben wir beim Haus damals gerechnet. Man weiß NIE, ob die Beziehung wirklich für die Ewigkeit ist. Klingt hart, aber ist eben so :( Vielleicht bekommt ihr Eure Probleme ja doch noch in den Griff, ich wünsche es Euch :)*

    @ Marshi:

    Von Deinen Namen würden mir Paul, Anton und Simon gefallen. Jonas ist doch auch schön.


    Unser Jungsfavorit bleibt NIKLAS x:) Wobei wir uns momentan damit anfreunden, dass das 2. auch wieder ein Mädel wird und hier tendieren wir ernsthaft auch zu Mia ;-) Wobei ich noch unsicher wegen dem Familiennamen bin ??? Aber wir haben ja noch Zeit :=o Gideon heißt übrigens mein Kleincousin, er ist heute 8 Tage alt ;-) Mir gefällt der Name gar nicht, wenn ich ehrlich bin. Aber noch: Glückwunsch zum Buben, ich bin ganz neidisch x:) :)z Ein Pärchen ist doch toll x:)

    Zitat

    in 2 Jahren sind wir sowieso weg und bezahlen das ganze dann woanders nochmal? Das macht keinen Sinn.

    Ja, das weiß ich ja. Ich hatte das auch oben eh gleich als Grund dagegen angeführt. Nur war ich mir eben wegen der befristeten Verträge nicht sicher. War eigentlich mehr interessehalber, dass ich da noch mal nachgehakt habe. :)_


    Ach Mensch, verfahren ist das. Tut mir total leid mit euren BEs und Pilzinfektionen. Das ist nervig. Auch, dass ihr dann noh vorgeworfen bekommt, es sei psychosomatisch. :|N Frechheit. Leider hab ich keinen Tipp parat. :(v

    Zitat

    Verstehe ich sowieso nicht, warum Du das so lange machst. Ich wär schon durchgedreht. Angeblich brauchen die Kleinen nachts nichts mehr, wenn sie die 5kg Marke überschritten haben.

    Ne Zeitlang war das nächtliche Stillen für mich weniger schlimm als der Gedanke, ihr das abzugewöhnen. :)* Aber mittlerweile weiß ich, dass das mengenmäßig nicht mehr viel ist, es ist mir lästig und ich sehne mich nach Schlaf. %:| Deswegen tu ich erst jetzt was. Mal schauen, wie es die kommenden Nächte klappt.

    Zitat

    Und: Noah ist ein bißchen mehr ein Mama-Kind. Und jetzt schimpft der Papa dauernd mit ihm und behandelt ihn total ungerecht. Da könnte ich echt ausrasten. Der ist wirklich so ein liebes Baby.

    Ja, da versteh ich deinen Ärger auch. Und als Löwenmama will man natürlich sein Baby auch beschützen, da ist Blut dicker als Wasser. Geht mir mit meinem kleinen Kleb auch so. ;-D Vielleich kann er es nicht so richtig ertragen, dass Noah an dir so sehr hängt, aber nicht an ihm? Wäre vorstellbar, finde ich. Wie ist er denn zu Till? Schnarrt er den auch so an? ???


    Ich glaub, ihr braucht echt Hilfe. So kann es unmöglich weitergehen. :°_ :°_ :°_

    Zitat

    Schnarrt er den auch so an?

    Ja, im Moment ist er super gereizt. Allen gegenüber. Das macht die Situation mit Till nicht besser. Außerdem finde ich es völlig daneben seinen eigenen Stress an den Kindern auszulassen. Die können das doch nicht verstehen. Bei mir ist es so, dass ich gerade jetzt viel Verständnis für die Kinder habe. Weil sie mir leid tun, dass ihre Eltern so viele Probleme haben. Die spüren das doch auch irgendwie. Umso mehr muss man ihnen zeigen, dass man sie lieb hat. Finde ich. Aber die schlechte Laune an ihnen auslassen? Nein, ich finde das ist absolut inakzeptables Verhalten. :|N Aber wie schon gesagt: was soll ich tun. Ich kann ihm nicht den Mund verbieten.


    J-chen, Du scheinst Dich ja schon super an die Mama-Rolle gewöhnt zu haben, wenn Du jetzt schon so über Nr. 2 nachdenkst. Freut mich, dass es so gut läuft :-D :)_ Als Till so klein war, wollte ich kein zweites Kind... ich wollte sogar das erste aus dem Fenster werfen :-p Was für einen Altersabstand plant ihr denn für Nr. 2?


    Ich finde Pärchen übrigens auch ideal. Hätte ich ein Mädel, hätte ich mich über einen Bub auch gefreut. Wenn schon kein Pärchen, dann hätte ich mir zwei Mädels gewünscht... naja, ich will nicht schon wieder drauf rumreiten %:|


    Wißt ihr was ich im Übrigen total unfair finde: Ich bin mir ziemlich sicher, dass er mich niemals verlassen würde. Er ist der Meinung für die Kinder ist es das beste zusammen zubleiben, egal wie die Umstände sind. Sprich, er würde auch in einer WG mit mir wohnen bleiben wollen. Aber jetzt mal im Ernst: wenn eine Beziehung kaputt ist, dann kann sowas nicht funktionieren. Aber er entzieht sich da meiner Meinung nach ein Stück weit aus der Verantwortung. Denn so bleibt es an mir zu entscheiden. Und falls ich entscheide zu gehen, bin ich am Ende "schuld", dass die Familie kaputt ist. Dabei sind meiner Meinung nach die Blagen bzw. sein Umgang mit diesem Thema und auch mit unseren Kindern "schuld"... *hmpf*

    Zitat

    Ich glaub, ihr braucht echt Hilfe.

    Du glaubst nicht im Ernst, dass ich ihn dazu bekomme zu einer Paartherapie zu gehen? Ich weiß nicht mal selber was ich von sowas halten soll. Die Beratungen, die ich bisher erlebt habe, waren alle ziemlich überflüssig...

    Stimmt, J-chen! Wie schaut es denn bei euch aus mit Nr. 2? ??? :-D


    Christina, aber das passt doch nicht zusammen! >:( Er würde dich nicht verlassen oder ausziehen, aber verhält sich so miserabel? ??? Lässt seine schlechte Laune an den Kindern aus und bemüht sich kein Stück? Das ist eher das Verhalten von jemandem, der entweder schon aufgegeben hat, oder der das selber nicht so schlimm findet. Würde mich mal interessieren, wie er sein eigenes Verhalten so bewertet, wie er sich selbst reflektiert.


    Hat er vielleicht noch andere Probleme, die ihn belasten und du und die Kinder, ihr seid nur ein Ventil? Und, wenn er dich nie verlassen würde, weiß der denn, dass du über solche Sachen ernsthaft nachdenkst? Ich finde manches an seinem Verhalten unstimmig. ":/ :°_

    @ Christina:

    Manchmal ist eine Trennung aber auch für die Kids das Beste. Ich rede jetzt nicht unbedingt von Euch, bekomme als Außenstehende ja nicht sooo viel mit, aber generell würde ich nicht nur wegen Kindern mit meinem Partner zusammenbleiben. Die Kinder bekommen das doch mit und leiden auch hierunter. Aber das die Väiter meißt das Umgangsrecht bekommen, finde ich eigentlich nicht verkehrt, aber dass dies als Ex-Partnerin dann sehr schwer ist zu akzeptieren, verstehe ich, schließlich ist vor einer Trennung auch nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen... Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung und heißt nicht, dass ihr euch trennen sollt! Aber es ist inakzeptabel wenn er seine Wut an den Kleinen auslässt :(v

    @ Nr. 2:

    Wir möchten beide ein 2., überlegen momentan selbst, wann die richtige Zeit dafür ist. Wir tendieren zu 2-3 Jahren Unterschied, also wenn alles gut läuft, möchten wir vielleicht nächsten Sommer wieder anfangen zu üben. Aber jetzt genießen wir erst mal die Zeit mit der Maus x:)

    Ich weiß nicht wie er sein Verhalten reflektiert. Meine Mutter meint, dass er gegenüber den Kindern einfach nicht merkt was er falsch macht. Sie meint, dass unter anderem deshalb auch keine Besserung mit den Monstern in Sicht ist, weil er sich da nämlich auch falsch verhält. Kann gut sein, dass er das nicht merkt. Mir gegenüber schmollt er ja absichtlich. Das wird er wohl schon merken.

    Zitat

    Hat er vielleicht noch andere Probleme, die ihn belasten und du und die Kinder, ihr seid nur ein Ventil?

    Naja, leicht hat er's sicherlich nicht. Jobmäßig kann man schon mal vollgefrustet sein, wenn man so gar nicht weiterkommt. Und die Monster sind natürlich auch immer irgendwie ein Problem.


    Ob da sonst noch was ist, von dem ich nichts weiß? Keine Ahnung... wüßte nicht was ":/

    Zitat

    Und, wenn er dich nie verlassen würde, weiß der denn, dass du über solche Sachen ernsthaft nachdenkst?

    Naja, ich hab ihm gesagt, dass wenn wir uns trennen sollten, ich dagegen bin die Kinder hin und her zu schieben. Insofern weiß er wohl schon, dass ich mehrere Szenarien im Kopf habe. Aber ob er das so konkret weiß... keine Ahnung. Ich hab ihn halt gefragt, ob er denn überhaupt noch mit mir zusammen sein will (da unsere Beziehung angeblich mehr kostet als nutzt) und seine Antwort war ein ausweichendes "man entscheidet hier ja nicht nur für sich selbst sondern auch für die Kinder". D.h. für mich so viel wie: nee, eigentlich wären wir nicht mehr zusammen.

    Zitat

    Ich finde manches an seinem Verhalten unstimmig.

    Ich finde unsere ganze Situation unstimmig. Ich weiß überhaupt nicht mehr was Sinn oder keinen Sinn macht... :|N %:| ":/

    Zitat

    Manchmal ist eine Trennung aber auch für die Kids das Beste. Ich rede jetzt nicht unbedingt von Euch, bekomme als Außenstehende ja nicht sooo viel mit, aber generell würde ich nicht nur wegen Kindern mit meinem Partner zusammenbleiben.

    Ja, das denke ich eben auch. Dieses "wir müssen auf jeden Fall zusammenbleiben" finde ich schwachsinnig. Wir müssen dafür kämpfen, damit es funktioniert, das ja. Aber wenn es wirklich auf Teufel komm raus nicht funktioniert, dann ist zusammenbleiben meiner Meinung nach schlimmer als sich zu trennen. Die Kinder merken das doch alles irgendwie...


    Deswegen meine ich ja: er zieht sich aus der Verantwortung. Er bleibt von sich aus mit mir zusammen, aber er tut nichts dafür, dass es besser funktioniert. Laut ihm bin ja sowieso ich an allem schuld. D.h. es liegt jetzt an mir das hinzukriegen, oder abzusägen. Und das ist unfair. dazu gehören nunmal 2. Warum soll ich das alleine reparieren? (was auch gar nicht geht) Oder warum soll ich alleine entscheiden, dass es Zeit ist sich zu trennen?

    Hui, jetzt habt ihr aber viel geschrieben! :-o


    Ich find das auch zu bequem, sich so aus der Affäre zu ziehen – so von wegen, ich bleib ja da, verhalte mich wie ich will, und du schau mal, wie du klar kommst. Das geht gar nicht. Entweder es arbeiten beide an der Beziehung oder man kann es gleich lassen. Das führt so doch zu nix, außer zu dauernd Streit. Ich glaub, da muss er noch einiges lernen in Sachen Beziehung...


    Und nur wegen der Kinder zusammenzubleiben ist keine gute Lösung. Die leiden da noch mehr unter der Situation als wenn man gerennt lebt. Das wollte ich auch fragen, wie lief das denn mit der Ex

    War das nicht so, dass er mit ihr ein Haus gekauft hat oder so


    J-chen:


    Jonas und Niklas gefallen mir schon auch (Niklas war auch vor Jahren mal mein Favorit), aber ich kenn da leider ein paar Kandidaten, die so heißen und das versaut mir die Namen. ;-)

    Zitat

    Wobei ich noch unsicher wegen dem Familiennamen bin

    Warum, der passt doch gut zu Mia???


    Läuft Stillen bei dir eigentlich problemlos

    Hast du eine Hebamme??? Bin ja ernsthaft am Überlegen, dieses Mal mir gar keine zu holen. Die letzte war nämlich für den A... Und GVK


    Ich hab übrigens immer noch Panik wegen Cytomegalie. Hatten gerade Besuch von anderen Kleinkindern. Was ist, wenn sich Mia da irgendwo ansteckt

    Wie viele Einjährige haben denn das??? Das vermiest mir gerade alles.


    Ich hab ja jetzt unfreiwilligerweise noch eine Woche Urlaub bekommen. ;-D Da ich ja warten muss, bis ich das OK krieg zu arbeiten (wegen den Untersuchungsergebnissen (kInderkrankheiten und co.). Meine Chefin, die ja meinen Stundenplan nicht auf die Reihe gekriegt hat, hat jetzt ganz urplötzlich doch noch Stunden für mich aufgetrieben, so dass ich doch keine Minusstunden mehr habe. Was alles möglich ist, wenn man selbst Angst hat, Probleme zu kriegen??? Ist allerdings Mathe 5. Klasse... Und ich darf dann 4 Tage die Woche arbeiten.... Na ja, sind ja nur noch 5,5 Wochen. %:|