Elbnixchen! @:) @:) @:) Wie schön, dass du mal wieder vorbeischaust! :)_ @:) Erzähl, was habt ihr in den vergangenen zwei Jahren gemacht? Ich drücke dir alle Daumen, dass es schon ganz bald klappt! Ich erinnere mich noch, dass dein Mann zeitweilig zeugungsunfähig war, wegen der Testosteron-Spritzen. Und nun?


    Christina, ich finde den Gedanken an ein Au pair gar nicht mehr sooo abwegig. Ich denke nicht, dass es für uns bereits diesen Winter in Frage kommt, weil ich einfach denke, dass Emilia noch so klein ist. Da würde ich dann eher Stunden reduzieren. Aber kommenden Winter wäre das dann schon eine Option. Wobei ich dann ja Emilia wieder aus der Krippe rausnehmen müsste. Das wäre auch seltsam. ":/ Schwieriges Thema. Aber kostenmäßig geht es eigentlich, und vor allem hat man auch mal jemanden für abends. Wir können doch nie weggehen, weil wir keinen Babysitter haben und die Familie hier nicht wohnt. Aber man holt sich eben auch eine völlig fremde Person ins Haus. Das ist die Kehrseite. ":/ Wie geht es den Kindern?


    Marshi, hast du noch mal mit deiner Mutter geredet?

    Niiiiiiiiiiiiiiiiiixxxxxxxxxxxxxxxcccccccccchhhhhhhhhhheeeeeeeeeeennnnnnnnnnnnnn!!!!!!!!!!!!!1 :)_ :)_ :)_ :)_ :)_


    Ich drück dir soooooooooo sehr die Daumen dass die doofe Mens NICHT kommt! Freut mich aber auf alle Fälle, dass ihr wieder hibbelt... noch schöner wärs, wenn ihr bereits ausgehibbelt hättet!!! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


    Marshi, zu deiner Mutter fällt mir echt nichts mehr ein! Was bitte ist das für ein Mensch?


    Ich würde an deiner Stelle zum Gyn gehen, ihm deine Beschwerden bezüglich Druck schildern, etwas übertreiben und sagen, dass das Unterrichten so schmerzhaft und kaum möglich ist, in vorzeitigen Mutterschutz gehen und dann bei Mia bleiben um sie wieder von deiner Mutter zu trennen! Die würde mein Kind echt nicht mehr bekommen bzw. sollte man sie darauf hinweisen dass das DEIN Kind ist, du kein kleines Mädchen sondern eine verantwortungsvolle Mutter bist und sie sich da nicht einzumischen hat! Wie hätte sie sich gefühlt, wenn sie von ihrer Mutter so behandelt worden wäre? :|N >:( >:( >:(


    Den kranken Kids hier in der Runde wünsche ich gute Besserung!


    Luise, das mit Emilia gibts ja echt nicht *seufz*. Arme Maus und arme Mama... :(v


    Was ich nur nicht verstehe ist, warum der Kinderarzt meint du solltest nicht arbeiten gehen? Hab ich da was überlesen oder falsch/nicht verstanden? Weil Emilia so oft krank ist? Aber das heißt ja nicht dass sie zukünftig immer so oft krank ist? Oder doch?!?


    Christina, wie wars beim FA? Pilz oder etwas andres?


    *:) *:)

    Elbnixe *:) *:) *:) Schreib doch mal ein bisschen mehr!


    Zu Center Parcs: Man kann in das Ferienhaus ab 15 Uhr rein.


    Was mir einfällt, was man mitnehmen muss, ist:


    handtücher


    Bettwäsche


    Geschirrhandtücher


    Geschirrspülmittel


    Küchenrolle


    Klopapier


    Spülmaschinentabs (falls es da eine Spülmaschine gibt)


    Zu meiner Mutter:


    Das Problem ist halt, ich kann mich jetzt nicht mir ihr zerstreiten, weil meine Eltern einerseits einen großen Teil des Hauses bezahlen (hätten wir das mal gelassen, denn meine Mutter erpresst sich so Rechte), und andererseits weil ich hier noch einige monate ausharren muss. Ich nehm mich schon täglich richtig zurück und sag fast gar nix mehr und lass sie halt machen, aber wenn es um Mia geht, geht das halt auch nicht immer.


    Entschuldigt hat sie sich für die Jugendamt-Sache übrigens natürlich nicht, das kriegt sie nicht über die Lippen. Hat halt am nächsten Tag so getan, als ob nix wäre. Mein Vater hält mittlerweile auch zu meiner Mutter (war früher nicht so und enttäuscht mich ehrlich gesagt sehr). Er hat gemeint, ich wäre ja auch unverschämt gewesen, dann darf sie ja sowas auch sagen. (Ich hab gesagt, dass sie es nichts angeht, wann ich Mia schlafen lege , wahnsinnig unverschämt %-| ).


    Erdbeere: Wenn ich jetzt schon daheim bleibe, was bringt es mir??? Ich hab dadurch noch mehr Streit mit meiner Mutter, weil ich ja täglich mit ihr zurecht kommen muss. Das einzige, was mir einfallen würe, wäre jeden Tag irgendwas vorzuhaben. Geht aber leider auch nicht, keine Ahnung, was ich dauernd machen soll. Kenne irgendwie keine Leute, die an dauernden Unternehmungen mit mir interessiert wären. Tja, Teufelskreis. Ich dreh echt durch mit der Frau.


    Neues Beispiel von gestern: Meine Eltern haben uns zum Essen eingeladen. Ich wollte für Mia ein paar Spätzle extra bestellen. Hab ich dann auch gemacht. Was macht meine Mutter??? Wiederholt meine Bestellung nochmal und als die Bedienung MICH gefragt hat, ob die Spätzle mit Soße oder ohne sein sollen, platzt sie wie aus der Pistole geschossen, dass ich nichtmal zum Antworten kam raus, ohne Soße. Da kann man sich doch echt nur an den Kopf fassen. Die denkt doch echt, sie wäre Mias Mutter. Und als ich dann gefragt habe, was das soll, kam ihre patzige Antwort: Wir können ja auch alleine essen gehen. Somit erledigt. Sie zahlt, also darf sie über Mia bestimmen.


    Ganz erhlich, bei der stimmt irgendwas im Kopf nicht mehr. Das hat doch mit normalem Menschenverstand nix mehr zu tun. Wenn man halt psychisch krank ist, hilft halt alle Kritik von außen oder Gespräche nichts. Außer dass sie heult, rumbrüllt und nen halben Tag beleidigt ist, passiert da nix. Ich bin ja die Böse. Die hat irgendwie noch nicht begriffen, dass ich schon lange erwachsen bin. Da hab ich auch wohl den Absprung verpasst, indem ich immer noch hier wohne. Tja, meine Schuld... %:|

    Ähm, nicht so arg weit weg, ca. 10 min. zu Fuß. %:|


    Ich glaube auch, dass sich viele andere schon längst mit meiner Mutter für immer zerstritten hätten. Aber ich bin halt extrem gutmütig und will da auch nicht böses Blut schüren. Aber irgendwann platzt halt auch mir mal der Kragen. Kannst mir glauben, es macht hier echt keinen Spaß zu wohnen, ist eher die reinste Folter.

    Mince, das mit deiner Mutter ist echt nicht mehr lustig :-(. Kann dich nur :°_ :°_ :°_ und dir von ganzem Herzen wünschen, dass euer Haus so bald wie möglich fertig ist und deine Mutter dann nach und nach kapiert, dass du erwachsen bist und ein eigenes Leben führst.


    Mince, wie gehts dir?


    Mir geht's so lala. Mein Kurs ist nun zu Ende, heute war der letzte Tag und Zeugnisverteilung, kam mir vor wie in der Schule *lach*... aber die Jobsuche ist soooooooo anstrengend. Hab gerade mehrere Dinge am Laufen, eins davon wär' echt ein Hit, sowohl vom Aufgabengebiet, als auch von der Entfernung (halbe Stunde mit dem Auto) und vom Gehalt. Bis ich da allerdings etwas erfahre oder zu einem Gespräch eingeladen werde, dauert es vermutlich noch... ist ja Urlaubszeit und das merkt man natürlich auch bei der Jobsuche.


    Ich hoffe sooo sehr, dass ich im September irgendwo anfangen kann... aller-aller-spätestens im Oktober. Am Mittwoch hab ich ein Bewerbungsgespräch bei einer Personalvermittlungsfirma... mal schauen was die zu bieten haben. :-/


    Sonst geht's uns gut, Sophie ist die letzte Woche im Kindergarten und dann 6 Wochen daheim. 2 Wochen davon sind wir im Urlaub. Werde den definitiv letzten "freien" Sommer für viele, viele Jahre mit Sophie in vollen Zügen genießen. Hab ohnehin schon Angst dass Sophie zukünftig viel zu kurz kommt. 40h arbeiten gehen mit Kleinkind wird heftig, aber machbar. Sophie muss trotzdem nicht ganztags in den Kindergarten und verbringt ihre Nachmittage in besten Händen (bei meinen Eltern, ihrem Papa und viell. sogar ihren Großeltern väterlicherseits). Und die Hoffnung stirbt zuletzt, dass ich iiiirgendwann mal wieder einen lieben Partner finde und vielleicht ein paar Stunden zurückschrauben kann um wieder mehr Zeit mit ihr zu verbringen! :)_ :)_


    *:) *:)

    Erdbeere, vielleicht ist es ja über kurz oder lang auch machbar, etwas weniger als 40 Stunden zu arbeiten? Ich kann mir schon vorstellen, dass mit Kind selbst 5 Stunden weniger die Woche ein Unterschied wie Tag und Nacht sind.


    Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch zum Top-Zeugnis, olle Streberin ;-)


    Marsh, hoffentlich schaffst du es dann um aller Beteiligten Willen, etwas Abstand dazwischen zu bringen. Deine werte Frau Mutter hat eindeutig nicht mehr alle Latten im Zaun und will da offenbar über den Umweg Enkel einige Komplexe kompensieren, kann mir nicht vorstellen, dass das in irgendeiner Form Gesund ist. :-/


    Vonwegen liegen: Theoretisch ja, wobei ich mitlerweile einfach nurnoch etwas ruhiger mache und mich immer mal wieder hinlege zwischendurch. Scheint so zu passen, vor einer Woche war ich jedenfalls zur Kontrolle und der GMH war auf der gleichen Länge. Den ganzen Tag stramm liegen schafft kein Mensch, da tut einem erstens in Null komma Nix alles weh und zweitens habe ich sowieso Hummeln im Hintern :=o

    Mince, ja kommt natürlich auf die Firma und meinen Gehalt an. Erstmal müssen es 40h sein, wenn ich mit dem Geld gut durchkomme, kann ich ja auf 35 reduzieren. Oder ich arbeite trotzdem 40h und leiste mir dafür eine Putzfrau, um meine wenige Zeit dann wirklich NUR der Sophie widmen zu können und nicht noch den doofen Haushalt zu haben :-/.


    Kann dich verstehen, ich hätte auch nicht nur liegen können. Konnte am Ende der SS auch nicht mehr am Rücken liegen da ich da richtig Atemnot bekam, am Bauch liegen ging sowieso nicht, wenn ich auf der linken Seite lag bekam ich keine Luft (da war die Nase irgendwie immer zu)... also konnte ich nur rechts liegen. Ja, jetzt lieg mal wochenlang nur auf der rechten Seite, 24h am Tag! %:| %-|


    Ich denke auch: Wenn du bisschen ruhiger schaltest und dir zwischendurch genügend Pausen gönnst, wird das schon passen! Du merkst ja selbst was dir gut tut und wann es genug ist. Kriegen wir eigentlich mal ein Bauchfoto von dir? :=o :=o

    Wartet mal lieber noch ein paar Tage, dann lohnt das mehr. Mir glaubt ja immer niemand, wie weit ich bin, weil mein Bauch irgendwie so klein ist (heute gemessen – 101cm. Mich lässt auch kein Schwein an der Kasse vor oder bietet mir Sitzplätze an.). Heute morgen bin ich aufgewacht und hatte plötzlich in der Mitte des Rippenbogens Bauch, sieht total bescheuert aus, weil man genau sieht, wo die Rippen rechts und links jeweils enden und da eine irre scharfe Kante ist. Gut, ansich nichts Besonderes, nur das überall immer steht, dass das wieder besser wird, wenn der Kopf dann ins Becken rutscht. Ja Pustekuchen, da ist er doch schon, wo soll der denn noch hin rutschen, Platz ist nurnoch nach vorne ;-D

    Ein kleiner Bauch hat auch seine Vorteile :)z . Meiner war sooo riesig, dass ich mir am Schluss kaum mehr selbst die Schuhe an- und ausziehen konnte, meine Beine nicht mehr sah, die Haut riss und einfach alles nur noch mühsam war. Einen Vorteil hatte der große Bauch aber: Man brauchte keinen Tisch und konnte den Teller am Bauch abstellen 8-) :)D . Die Nachteile überwiegen aber eindeutig! :-/

    @ Mince:

    Ein kleiner Bauch ist doch schön :) Meiner war am Schluss bei 107, was gigantisch wirkte, da ich ja auch klein bin ;-) Genieß die letzten Wochen :)z Wieviel hast Du denn jetzt zugenommen und was macht die Namenswahl?

    @ Marshi:

    Deine Mutter ist wirklich unverschämt, aber warum hast Du von ihr Geld angenommen und nimmst ihre Essenseinladungen an, Du weißt doch eigentlich, dass das nicht gut gehen kann :( Auch würde ich Mia lieber in eine Krippe oder so geben, statt sie von ihr betreuen zu lassen! Das wäre bei uns auch nicht gutgegangen... Meine Mutter hätte sie auch genommen, ich versteh mich eigentlich gut mit ihr, aber ich denke, das wäre nicht gut gegangen und meine Schwiegereltern - NIEMALS! ]:D

    Ha! Ich hatte am Ende 115 cm. %:|


    Mince, ich denk auch, du hast ja nicht mehr so lange, und wenn du ein bisschen ruhiger machst, dann wird das sicher auch reichen. :)z :)z


    Marshi, dass ihr nun abhängig seid von deinen Eltern ist ja blöd. :(v Mistige Situation, weil du dich zwangsläufig immer verpflichtet fühlen wirst. Und sie könnten immer sagen, wie könnt ihr nur so undankbar sein, wenn ihr nicht das macht, was sie wollen. ":/ Und, nachfinanzieren und eure Eltern auszahlen? Geht das nicht? ??? Würde ich wirklich überlegen. Ihr verdient beide, sicher auch nicht schlecht. Sonst wird euch immer reingeredet und das wird sicher nicht besser...


    Bei uns scheint die Seuche langsam besser zu werden. Ich hoffe, der Trend hält an. Ansonsten haben wir weiter Probleme mit unserer Klagemauer. Aber ich erstreite grad ne Lösung... :(v


    Erdbeere, ich wünsch dir, dass deine Jobsuche ganz bald erfolgreich wird. Es ist hart, so viel zu arbeiten, aber auch machbar. Ich hab das auch schon gemacht und es geht. Aber sag mal, wie klappt das denn mit den Öffnungszeiten des Kindergartens? Bei uns würde das nicht gehen, weil die bereits um 16:30 zumachen und mit Einrechnung von Wegzeiten kann man hier gar nicht voll arbeiten. ":/

    Öh, mein Bauch ist jetzt schon bei 104cm und der wirkt nicht gigantisch. Seid ihr alle so zierlich???

    Zitat

    aber warum hast Du von ihr Geld angenommen und nimmst ihre Essenseinladungen an,

    Ganz einfach, weil ich damals noch nicht wusste, wie sich das entwickelt. Da war Mia ja noch gar nicht auf der Welt, als wir angefangen haben, zu planen bzw. den Vertrag unterschrieben haben. Würd ich heute auch nicht mehr annehmen.


    Tja, die Essenseinladung hab ich angenommen, um keinen neuen Streit zu schüren. Werden wir aber auch nicht mehr machen. Wir gehen nur noch alleine essen oder laden meine Eltern ein.

    Zitat

    Und, nachfinanzieren und eure Eltern auszahlen? Geht das nicht? ??? Würde ich wirklich überlegen. Ihr verdient beide, sicher auch nicht schlecht. Sonst wird euch immer reingeredet und das wird sicher nicht besser...

    Nein, das geht nicht. Das Haus könnten wir uns alleine nie und nimmer leisten und nichtmal in 100Jahren abbezahlen. Der Bauplatz ist ja auch von meinen Eltern, dann müsste ich den ja auch noch bezahlen. Schlecht verdienen wir nicht, aber das können wir uns nun nicht leisten.


    Ich hatte eigentlich gedacht, wenn man was gibt, dann macht man das, weil man es gern macht und nicht, weil man sich damit Rechte erkauft (die vorher nicht abgesprochen waren). Sie hätten auch sagen können, wir geben euch das, aber nur zu den und den Bedingungen. Wäre fair gewesen. Aber so

    Ich hatte da irgendwie das nicht vorausgesehen, dass meine Mutter sich so zum Tyrannen entwickelt.

    Zitat

    Auch würde ich Mia lieber in eine Krippe oder so geben, statt sie von ihr betreuen zu lassen! Das wäre bei uns auch nicht gutgegangen...

    Ja, die Frage stellt sich jetzt aber erstmal nicht, weil ich ja dann wieder ein Jahr daheim bin. Und Mia hat dann hoffentlich einen Kindergartenplatz, wenn ich wieder arbeiten gehe (haben sie jetzt mal vormerken lassen, ab 2,5 Jahren). Hoffe, das klappt. Aber ein nichtmal einjähriges Kind in eine Krippe geben??? Ich weiß echt nicht, da bin ich eigentlich nicht so dafür. Ist ja nicht so, dass meine Eltern Mia nicht gut betreuuen würden, das, was halt das SChlimme ist, dass ich halt dafür niedergemacht werde. Mia geht's schon gut (wenn sie nicht gerade einen Streit mitkriegt). Und Schwiegereltern??? Nein danke, echt nicht. Das muss ich dann mal noch überlegen, wie es mit Kind Nr. 2 dann laufen soll. Vielleicht hat sich dann die Situation ja auch beruhigt, weil wir dann hoffentlich hier nicht mehr wohnen. Ich glaube wirklich, dass das Problem darin liegt, dass wir hier wohnen und meine Mutter hier "Oberbefehlshaber" über alles ist bzw. sein will. Das kann sie ja dann nicht mehr und sie wird mich ja hoffentlich auch nicht tagtäglich belagern. Dass sie überall mit reinredet, ist mir klar, das macht sie schon immer und ich kann auch damit umgehen, aber hier haben wir einfach keine Distanz und es häuft sich einfach. Reden kann man mit ihr nicht, das hab ich jetzt zu Genüge gemerkt, also hilft bloß Abstand. Mein Ziel ist es ja auch nicht, mich mit meinen Eltern zu verkrachen, aber wenn das hier noch lange so weitergeht, dann bin ich durchaus dazu in der Lage.

    Elbnixe :-D :-D :-D

    Schön von Dir zu hören! Kannst Dich jederzeit wieder zu uns gesellen. Ich drücke die Daumen :)^ :)^ :)^


    Luise, Du kannst Dich ja mal schlau machen, wie das bei so einem Au Pair Programm ablaufen würde. Für mich wären wichtige Fragen: Wo kommen die entsprechenden Mädchen her? Auf welchem Level ist deren deutsch (oder können sie noch gar nichts)? Und vor allem, ob man bei der Auswahl welches Au Pair zu welcher Familie kommt auch Einfluss nehmen kann?

    Zitat

    Christina, wie wars beim FA? Pilz oder etwas andres?

    Sie hatte zunächst nichts gesehen und tippte auf eine Allergie. Toll, ich hab natürlich sofort meine komplette Unterwäsche etc. mit neuem Waschmittel gewaschen und solche Scherze. Aber dann war zwei Tage später die Kultur positiv. Also doch Pilz {:( Inzwischen ist der (hoffentlich) weg, dafür jetzt Mens... wenn da unten mal keine Baustelle mehr wäre, dann wär ich echt mal froh. Jetzt hab ich keine BEs mehr, aber dafür ständig Pilze? Ich werd noch bekloppt >:( Aber wenigstens kann man Pilzmedikamente rezeptfrei kaufen, das macht es am Wochenende wesentlich angenehmer, als die Notaufnahme mit einer BE zu besuchen... dafür bin ich dankbar. Ich Optimist :-p


    Ok, ab 15h. Treffen wir uns dann auch gegen 15h da, oder schon eher oder später? Ich weiß noch, dass bei unserem letzten Besuch im Center Park um 15h die Anmeldung so brechend voll war, dass man nicht einmal mehr auf den Parkplatz drauf kam. Deshalb hatte ich überlegt, ob ich schon etwas eher da bin... aber kommt man in den Park rein, ohne angemeldet zu sein? Man könnte ja z.B. schon auf einen Spielplatz gehen, wenn man eher da ist.


    Wir müssen diese Woche festmachen, wer was mitbringt (falls es überhaupt so viele spezielle Sachen sind), weil ich nächste Woche vermutlich nicht online sein werde. Frühestens am Wochenende direkt vor unserem Urlaub wieder.


    Marshi, wenn Du auf jeden Fall noch mit Deiner Mutter auskommen mußt, dann fällt mir eigentlich nur ein, dass ihr mal in eine Beratung geht. Vielleicht kann eine unabhängige Person euch helfen (und Deiner Mutter z.B. klar machen, dass sie die OMA und nicht die MAMA ist).

    Zitat

    Wie weit weg vom Haus deiner Eltern ist euer Bauplatz noch gleich?

    Warum, wollste Zelten vorschlagen? ;-D


    Mince, wie geht es Dir?


    Erdbeere, Herzlichen Glückwunsch zum Zeugnis! Und ich drücke gaaanz feste die Daumen, dass Du einen guten Job bis zum Herbst findest! :)^ :)^ :)^

    Zitat

    Hab ohnehin schon Angst dass Sophie zukünftig viel zu kurz kommt. 40h arbeiten gehen mit Kleinkind wird heftig, aber machbar.

    Ich habe mich da auch mal erkundigt und es gibt wohl Studien, die belegen, dass Kinder deren Eltern berufstätig sind in keinster Weise Nachteile gegenüber den Kindern haben, deren Eltern daheim bleiben. Im Gegenteil, oft profitieren die Kinder sogar. Die Kinder lernen schneller einen geregelten Tagesablauf, das gibt Sicherheit und auch Selbstbewußtsein. Die Zeit mit den Eltern ist zwar kürzer, aber dafür meist wesentlich harmonischer, intensiver und liebevoller. Es gibt weniger Konfliktpunkte. Beruflich sind diese Kinder später oft erfolgreicher... jetzt fragt mich bloß nicht nach der Quelle, das ist schon Jahre her, dass ich das gelesen habe. Aber ich glaube das stimmt! :)z

    Zitat

    Und die Hoffnung stirbt zuletzt, dass ich iiiirgendwann mal wieder einen lieben Partner finde und vielleicht ein paar Stunden zurückschrauben kann um wieder mehr Zeit mit ihr zu verbringen!

    Schau an! Den ersten Schritt hast Du bereits gemacht. In dem Du Hoffnung hast nämlich. Vor einer Weile wolltest Du von dieser Idee noch nichts hören :)*

    Zitat

    Den ganzen Tag stramm liegen schafft kein Mensch, da tut einem erstens in Null komma Nix alles weh

    Das stimmt allerdings. Habt ihr denn schon alles fertig? Zimmer, Bett, Wickelgelegenheit, Kinderwagen, Autositz?

    Zitat

    Kriegen wir eigentlich mal ein Bauchfoto von dir?

    Auch sehen will :)z


    Jetzt muss ich aber mal mit meinem Mini-Bauch angeben: Ich hatte 97cm :-D (Mir kam er trotzdem riesig vor! Und an meine Füße kam ich auch nicht mehr. Und gespannt und gedrückt hat es auch überall.)

    Zitat

    aber warum hast Du von ihr Geld angenommen

    Frage ich mich gerade auch. Ihr arbeitet doch beide. Das müßte doch auch ohne gehen, oder nicht?


    Achso, DreiTageFieber war es wohl doch nicht. Jedenfalls hat er keinen Ausschlag bekommen. Dann war es wohl doch Infekt plus Impfreaktion. Beide schnupfen noch, aber ansonsten eigentlich alle wieder fit. Nur ich bilde mir dicke Mandeln und Halsschmerzen ein, aber das schon seit Freitag. Kann eigentlich nur Einbildung sein, wenn es nicht schlimmer wird ;-)

    Zitat

    Sie hätten auch sagen können, wir geben euch das, aber nur zu den und den Bedingungen. Wäre fair gewesen. Aber so

    Stell mir gerade so ein Märchen mit böser Stief-.... ähm, ohne Stief- nur Mutter vor: "Har har har, und hiermit überlasse ich Dir mein Königreich (Bauplatz) und Schloß (Haus) und dafür gehören mir sämtliche Rechte an Deinem Erstgeborenen! Har Har Har!"

    Zitat

    also hilft bloß Abstand.

    Gib ihr bloß keinen Schlüssel, wenn ihr erstmal umgezogen seid. Sie soll gefälligst klingeln und nicht einfach plötzlich in Deiner Küche stehen. DAS wäre gruselig! Ansonsten bleibe ich bei dem Tipp: lass Dich mal beraten. So ungewöhnlich ist das Problem ja nicht, vielleicht hat ein Fachmensch dazu ein paar einfach Tipps, die die Situation schon enorm verbessern könnten?