@Marshi; Ich beneide Dich zur Zeit nicht. 4 Leute in einm Raum ist echt nix für die Ewigkeit. Bis 1 Uhr immer wach zu sein wäre gar nichts für mich %:| Lass doch Finn im Wohnzimmer, wenn er dort besser schläft. Aber für mich sind 3,5 Stunden Schlaf am Stück schon Luxus ;-) Nr. 2 muss eindeutig noch warten. Momentan versuche ich sie so langsam tagsüber von der Brust zu entwöhnen, was gar nicht so einfach ist. Gestern hab ich es immerhin von 11.00 bis 17.00 Uhr geschafft... Ich hab ihr mal eine Nuckelflasche mit Wasser gefüllt, sie beißt nur auf dem Nuckel rum, also nützt es wohl auch nichts, wenn ich jetzt noch Milchpulver kaufe... Zumal ich mich mit dem ganzen Markenchaos sowieso nicht auskenne. Man soll ja im 1. Jahr nur Pre verwenden, soweit bin ich... Tja, ich hab lauter Proben von Breien etc., aber Milchnahrung immer nur die 2er....


    Achso, hier wird auch ein Fertighaus gebaut, wahnsinn, wie schnell das geht. Die Leute sollen im Februar schon einziehen können.

    1 Uhr wäre ja gut, aber bis ich dann mal schlafe und der Kleine auch aufhört zu Ächzen und zu Schniefen, ist es meistens nach 2 Uhr. Ist es eigentlich normal, dass Babys nachts nicht richtig Luft kriegen??? Aus der Nase kommt nämlich nicht mehr wirklich was raus, aber dieses Geschniefe ist immer noch da.


    Hat Sophie denn och nie eine Flasche bekommen??? Dann kann das in der Tat schwierig werden. Aber du kannst ja mal so ne Trinklernflasche versuchen mit nem härteren Trinkschnabel. Da kommt sie vielleicht besser mit klar. Im 1. Jahr nur pre??? Kann man machen, aber man kann durchaus auch schon 1 er oder auch 2 er Milch geben, obwohl viele die 2er ja als Höllengebräu ansehen. ;-)


    Ja, das Aufbauen von nem Fertighaus geht echt schnell, nur der Innenausbau dauert halt genau so lang wie überall sonst auch.

    Zitat

    ich hab ihn rausgeholt und in die Wiege im Wohnzimmer gelegt und was macht er ??? Schläft in der Wiege ein. Und warum schläft er dann nicht im Schlafzimmer ein ???

    Weil die Wiege nicht so riesig ist und er sich nicht so verloren vorkommt? Wäre zumindest mein Tipp.

    Mh, oder er schläft besser, wenn ein bischen was los ist um ihn rum? Gabriel hat die ersten paar Wochen auch am besten im Laufstall gepennt, während wir mit ganz normaler Lautstärke um ihn rum gewuselt sind. ":/

    Huhu *:)


    nur eine ganz kurze Meldung: wir haben die Pestilenz und Jahresabschluss auf der Arbeit ist der Horror. Ich hatte ne fette Mandelentzündung, Till hatte eine Lungenentzündung, die zu spät erkannt wurde, der ist uns letzte Woche noch fast kaputt gegangen und heute fängt Noah an mit Fieber. Das kann noch was werden... von den ganzen Nebenwirkungen der blöden Antibiotika will ich gar nicht sprechen. Und während ich krank bin bekomme ich täglich Emails in denen sich die Arbeit auftürmt... dazu hab ich echt nur eins zu sagen: Frohe Weihnachten :-p Was bin ich froh, wenn wieder Sommer ist %-|

    Huhu Mädels,


    Christina: ich wünsche dir und euren kranken Mäusen gute Besserung!!


    Luise: Glückwunsch zum Einzug ins neue Heim. Und der Rest wird garantiert nach und nach. Muss ja nicht alles immer gleich fertig sein!


    Marshi und Jenny: Für euch hoffe ich, dass eure Kleinen bald besser schlafen, damit ihr auch ausgeschlafener seit. Ihr macht mir ja echt Mut... :=o


    Uns geht es gut. Die Kleine strampelt fleißig vor sich hin und ich genieße meine Zeit zu Hause. Hätte jetzt auch überhaupt eine Lust mehr auf Arbeit und bin froh da nicht mehr hin zu müssen. Mit Schwiegerfamilie gibts weiterhin stress – vor allem mit meiner nun neidischen und missgönnerischen Schwägerin – aber das wird garantiert nicht besser wenn die kleine Maus da ist. Hoffe, dass ich irgendwann gelassener damit umgehen kann, denn ich merke, dass es meinem Bauch nicht gut tut, wenn ich mich mal wieder aufrege.


    Wir haben letzte Woche unseren Kinderwagen gekauft. Hach, bin ich verliebt... kann es kaum erwarten bis ich ihn ausprobieren kann :-)


    Sagt mal Mädels, was brauch ich eigentlich alles für die Erstausstattung und wieviel von allem? Hab mir zwar mal so ne Online-Checkliste ausgedruckt, aber eure erfahrenen Meinungen sind mir da wichtiger...


    Tja, ansonsten gibts eigentlich nix neues.


    Lasst es euch gut gehen und haltet die Ohren steif!


    Grüßli,


    Elbi 25+5

    Christina: Och Mensch....gute Besserung. Das mit Till klingt ja garnicht witzig.... {:( {:(


    Elbnixe, schlau, dass du fragst, da wird dir hier sicherlich jeder ein paar Tipps geben können. Es richtet sich nämlich jeder nach so Listen und stellt dann fest, wieviel Unfug da drauf steht.... ]:D


    Meine persönlichen Tipps:


    1) Im Zweifel immer erstmal weniger kaufen.


    2) Listen ignorieren, sondern Anzahl der Kleidungsstücke an den gewünschten Wasch- und Trockenzyklus anpassen, sonst passt es eh nicht... (bei uns z.B. einmal die Woche weiß 60°C/95°C, zwei mal 40°C Bunt für den ganzen Rest), pro Tag rechne ich: 3 Mullwaschlappen (bei uns bei Pipiwindeln statt Feuchttüchern und zum trocken tupfen), 2-3 Mullwindeln, 1.5 Bodies (explodierende Windeln...), 1 Oberteil, 1 Strumpfhose, 1 Schlafanzug. Hosen kann man auch mal zweimal anziehen und braucht sie nicht unbedingt, wenn man das Haus nicht verlässt. Jacken hatte ich VIEL zu viele. Zwei reichen locker. Socken braucht man auch kaum welche, achte lieber darauf, dass du zwei, vielleicht drei Paar hast, die etwas dicker sind und vorallem am Knöchel eng sind, sonst darfst du die alle 20 Minuten wieder anziehen.


    3) Außerdem brauchst du jeweils zwei Handtücher, zwei Schlafsäcke, zwei Bettlaken, zwei wasserdichte Betteinlagen (bitte Liegelind o.Ä. kaufen, ich wollte billig wegkommen und der erste Satz hat sich nach einer Kochwäsche in seine Einzelteile zerlegt...). Zwei, drei Moltontücher, ein oder zwei Woll- oder Fleecedecken, ~zwei Mützen, einen Schneeanzug.


    4) Bodies am besten nur in weiß kaufen, viele Flecken gehen nur bei 95°C raus. Und das wird mit Beikost bestimmt noch schlimmer {:( Achja, und langärmelige Bodies sind auch relativ stressig.


    5) Flaschen: habe mich "just in case" an den gängigen Ratschlag gehalten und 2x150ml, 4x250ml gekauft; absolute Geld- und Platzverschwendung. Brauchen würde ich maximal eine...und auch wenn das Stillen nicht klappt, tut es bis zum nächsten mal Einkaufen auch EINE Flasche, nachkaufen kannst du immernoch. Ebenso natürlich Desinfektionsgerät, Flaschenwärmer und sowas alles NICHT auf Verdacht kaufen, bei einer Flasche alle Jubeljahre tut's auch Abkochen/70°C Grad Programm SpülMa und Aufwärmen in der Microwelle.


    6) Schnuller – egal, wie du dazu momentan stehst, einen im Haus haben kann nicht schaden.


    7) Apropos Schnuller – kauf blos keine Schnullerketten. Wir haben 4 geschenkt bekommen.... :=o Mit Kuscheltieren und Spieluhren wird man dich übrigens auch totwerfen ;-D .


    8) Weleda Wundschutzcreme, die ist super. Aber schau im Drogeriemarkt am Besten erstmal, ob die die auch als Minitube bei den "Pröbchen" haben. Davon brauchst du nämlich verschwindend wenig pro Anwendung und benutzen musst du sie eh erst, wenn's tatsächlich mal rot ist. Ich habe die normalgroße Tube und wage mal zu behaupten, dass die mindestens noch bis zum Ende von Gabriels Windelzeit reicht... Sonst noch eine Lotion oder Gesichts+Körpercreme, eine Wind+Wetter Creme und evtl. einen Bade/Waschzusatz. Windeln sind eh klar. Eine Wickeltasche MUSS man auch nicht haben, wir haben einfach an noralgischen Punkten (KiWa, Auto...) immer eine Stoffeinkaufstasche mit einer Einmal-Wickelunterlage, einer Pampers und einer von den Probepackungen Feuchttücher deponiert, das nimmt so gut wie keinen Platz weg und passt auch in jede etwas größere Handtasche zusätzlich mit rein.


    9) Fieberthemometer, Badethermometer, Nagelschere, Bürste, Bett, Matratze, Autositz, KiWa, Wickeltisch, Windeleimer (solange der dicht schließt braucht man auch keinen Twister, der Geldbeutel dankt), Wanne und, sofern du magst, eine Tragehilfe.


    Mehr tatsächlich am Anfang Nötiges fällt mir grade nicht ein, würde fast behaupten, dass das so (zumindest für mich) komplett ist.


    _


    In eigener Sache: Gabriel hat sich heute das erste Mal (und dann direkt noch drei weitere Male ;-D ) vom Bauch auf den Rücken gedreht, habe mich gefreut wie Bolle. Vorallem, weil er völlig asymetrisch ist und die Krankengymnastin, bei der wir deshalb seit drei Wochen sind, immer wieder sagt, dass viele Sachen für ihn deshalb schwieriger sind. Starker kleiner Bär x:)

    Boah Minze, vielen Dank!!! Cool, da hast du mir ja schon einige Dinge gesagt, die ich nicht kaufen sollte. Klasse!! Stimmt, mit den Flächschen auf Vorrat kaufen ist quatsch... Will ja versuchen zu stillen ;-)


    Herzlichen Glückwunsch an deinen tollen Sohnemann zur ersten Drehung @:) @:) :)= :)= Wie alt ist er jetzt? Er ist doch noch ziemlich jung, oder?

    *:)


    Christina: Gute Besserung an euch! :)* Der Stress auf der arbeit noch dazu, och Mensch. :)_


    Jetzt ist mir das Gleiche passiert wie dir: Mia ist die Treppe runtergefallen. Allerdings nur 2 Stufen, zum Glück. Sie ist Gott sei Dank nicht weiter runtergekullert, sondern lang dann da, als ich kam. Sie hätte tot sein können. :°( Ist ne lange Steintreppe in den Keller. Ich hab die Tür nicht zugemacht, als ich hochkam, weil ich angenommen hab, meine Mutter wäre hinter mir und würde dann zumachen. Hat sie aber nicht. Ich hab kurz nach Finn geschaut, der im Laufstall lag, und plötzlich war Mia weg und ich hör dann so ein Geräusch. Furchtbar! Mir ist fast das Herz stehengeblieben.


    Unsere Nächte sind immer grausam. Heute bin ich um 3.30 Uhr ins Bett gekommen und um 10 schon wieder raus. Dazwischen war ich 3 mal wach zum Stillen. %:| Außerdem geht's mir gar nicht gut, krieg ne Erkältung und hab Ohrenschmerzen. %:|

    @ Christina:

    Gute Besserung an die ganze Bande

    @ Marshi:

    Wie gehts Mia denn? Achje, ich kann mir das gar nicht vorstellen. Hab schon zu Männe gesagt, dass wir ein Treppengitter brauchen, vorher kann ich oben nicht mehr sauber machen !!!

    @ Mince:

    Toll, Glückwunsch zum Kullerkind :) Er ist aber noch recht jung, oder? Sophie hat sich mit 4,5 Monaten im ganzen Raum rumgekullert :) Ich hab mir ja alles aufgeschrieben, ich glaub, sie war dann knapp 3,5-4 Monate als sie anfing sich zu drehen, müsste ich nachschauen ;-)

    @ Elbi:

    Also bzgl. Strumpfhosen, Langarmbodys und Strümpfe bin ich ganz anderer Meinung wie Mince, da hat halt jeder so seine Erfahrungen. Sophie hat jetzt immer eine Strumpfhose drunter und Strümpfe drüber, und wenn wir rausgehen hat sie jetzt oft einen Langarmbody an. Bodys hat sie ca. 2 am Tag an, jeden Tag eine neue Strumpfhose, die Strümpfe sind auch mal 2 Tage an, da die ja über der Strumpfhose sind. Pullis müssen wir auch oft wechseln, für heute hat sie den 2. Pulli an ;-) Hosen haben wir auch mal 2 Tage an, bzw. im Haus hat sie eine Jogginghose an und für draußen eine normale Hose. Außerdem haben wir ganz viele Halstücher ;-) Sieht schicker aus wenn man raus geht als ein Sabbellatz ;-)


    Flaschen hatte ich so ein Anfängerset gekauft, was soll ich sagen, Geldverschwendung. Eine Flasche ist seit Sa hin und wieder in Gebrauch, weil ich versuche ihr mal Milch in der Flasche zu geben (beim Versuch bleibts leider immer). Mullwindeln kann man nie genug haben! Mit 2 Badetüchern (übrigens mit Kaputze) kämen wir nie aus, dafür wasche ich zu selten diese Sachen, meißt 1*/Woche und Sophie hat die Begabung das Tuch genau dann zu verpinkeln, wenn die Windeln kurz aus ist... Also 3-4 brauch ich ca. pro Woche... Waschlappen würde ich so 10 sagen.


    2 Jacken reichen auf jeden Fall, und da Du ein Winterbaby bekommst, würde ich noch einen Schneeanzug besorgen. 1 Krabbeldecke ist auch sehr praktisch, da kann man das Kleine dann auch mal auf den Boden ablegen und was im Haushalt machen ;-) Schlafsäcke würde ich auch eher 3 sagen, jedenfalls Sophie verspuckt sich doch sehr gerne... Ansonsten wie Mince sagt, musst Du überlegen wie oft Du was für Wäsche machst. Ich wasche insgesamt 3-4* wöchentlich, aber die Sachen trocknen gerade sehr schlecht... Ich versuche es zu vermeiden den Trockner zu benutzen, klappt aber nicht immer...


    So, sorry, dass ich so selten da bin, aber desto mobiler Sophie wird desto knapper wird die Zeit ;-)


    Ich grüß Euch aber alle von Herzen :)

    *:)


    Mia geht's gut, ihr ist nix passiert zum Glück. Am Tag darauf ist sie mir auch noch rückwärts vom Sofa gefallen, sah auch total übel aus. Ich hab gerade Finn gestillt und so schnell kann ich ihn nicht weglegen, da ist sie auch schon gefallen. Tja, ich seh schon, das kann noch was werden mit 2 Kindern. Ich hab echt Angst, dass da irgendwann ienem Kind was Schlimmes passiert. Hände und Augen überall zu haben geht halt nicht.


    Heute nacht wieder erst um 4 Uhr geschlafen. %:|


    Ich kommentier auch mal minces Liste, so wie das bei uns ist:


    1) Stimm ich zu.


    2) Wir brauchen pro Tag: 1 Body (ich nehm im Winter jetzt aber generell Langarm, Kurzarm tut's aber bestimmt auch (im Haus zumindest)), 1 Shirt, 1 Hose (die zieh ich aber mehrere Tage an, da kommt ja nix hin), 1 Paar Kniestrümpfe (zieh ich auch mehrere Tage an), Strumpfhose nur zum Rausgehen, 1 Paar Wollsocken (hab ich noch gar nie gewaschen bisher), 1 Schlafanzug (ist immer vollgespuckt), 1 Schlafsack (sehr dumm, ich hab nur einen, den muss ich jeden Tag waschen %:|. Würde mind. 3 brauchen ). Wenn das Baby nicht spuckt, kann man Schlafnzüge und Schlafsack aber locker mehrere Tage anziehen. Umziehen tu ich ihn nur, wenn er total nass gespuckt ist, oder ein anderes Malheur passiert ist. Da er so viel spuckt, zieh ich ihm jetzt immer noch ein Lätzchen oder Halstuch (hab ich erst bestellt, sind noch nicht da und ich weiß auch nicht, ob die was taugen bei den Mengen) tagsüber an.


    3) Stimm ich auch zu, allerdings würd ich 3 Schlafsäcke kaufen, dann aber ein bisschen größer, damit die auch länger passen (alvi Babymäxchen sind gut, da kann man die Knöpfe auch noch versetzen, damit das Baby nicht reinrutscht). Schneeanzug würd ich nicht kaufen. Das baby kommt doch im März, oder??? Würde dann so einen Fleeceoverall kaufen, die sind nicht so dick (wichtig für den Autositz, das ist total umständlich mit dicken Jacken).


    4) Stimmt, hab ein paar bunte Bodies, die hübsche Flecken haben.


    5) Flaschen braucht man nicht kaufen, wenn man stillen will. Höchstens eine. Hat man ja schnell geholt, wenn Bedarf da ist.


    6) Bei Schnullern musst du halt schauen, welche das Baby nimmt. So 1-2 würd ich auch schon mal kaufen. Die gehen auch total schnell verloren (ich finde schon 2 nicht mehr, sind irgendwie im Bett verloren gegangen)


    7) Wir haben nur 1 Schnullerkette für Mia geschenkt bekommen, für Finn bisher noch gar keine. ;-) Aber Kuschletiere und jegliches Plüschzeugs ist als Geschnek sehr beliebt (und Klamotten in Gr. 62, da hab ich tonnenweise davon).


    8) Stimmt, Weleda Calendula Wunschutzcreme ist gut. Hab immer noch die 1. Tube von Mia in Gebrauch. Babylotion haben wir keine, find ich unnütz. Ich crem mich selbst auch nie am Körper ein. Badezusatz braucht man nicht, aber ich finde, das Wasser sollte schon nach was riechen. wind- und Wettercreme fürs Gesicht (im Winter).


    9) Mehr fällt mir jetzt auch nicht ein. Ein Pucktuch vielleicht. Und kauf nicht zu viel in Gr. 50/56. 56 passt meinem 5 Wochen alten Sohn gerade noch so, Strampler spannen schon ziemlich. Aber mein Kind ist auch riesig: Hebamme und ich haben 61 cm gemessen. :-o Bei der U3 hatte er auch schon 5 kg. Man könnte glatt meinen, er wäre schon 3 Monate alt (von der Größe her).


    Muss sagen, ich bin echt froh, wenn er ein bisschen älter ist, so 6-7 Monate wären gut. Die Spuckerei und die Nächte rauben mir echt den letzten Nerv. Werd jetzt mal pucken nachts probieren, er fuchtelt doch sehr stark rum.


    mince: Wie alt ist Gabriel jetzt??? Warum drehen sich eure Kinder alle zuerst vom Bauch auf dne Rücken??? Mia hat das zuerst andersrum gemacht.