Was ich noch sagen wollte:

    Zitat

    Die Kinder brauchen doch ihren Papa!

    Ich hätte vermutlich mehr von meinem Vater gehabt, wenn ich ihn ohne meine Mutter hätte treffen können. Papa ist heute, ein dreiviertel Jahr nach der endgültigen Trennung viel enspannter. Ich habe einen ganz neuen Papa kennengelernt. x:)

    Zitat

    In der Zeit, wo die Trennung zwar irgendwo vorprogrammiert, aber noch nicht vollzogen war,

    Ja, das verstehe ich. Aber ich sehe mich noch nicht in dieser Situation. Ich sehe durchaus noch Raum für Verbesserungen ;-) Wenn ich wüßte alles bleibt so wie jetzt, dann würde ich mich wohl trennen. Aber uns stehen noch so viele Veränderungen bevor, dass man da wirklich noch hoffen kann, dass wir alles zum Guten gewendet bekommen.


    Hier mal eine Liste der Dinge, die sich (hoffentlich sehr bald, aber definitiv in den nächsten Jahren) ändern werden:


    1) unsere berufliche Situation und damit hängt zusammen


    2) Umzug, neue Stadt, neuer Job, neue Umgebung


    3) keine Etagenwohnung mehr! optimalerweise ein Haus mit Garten, aber eine Erdgeschosswohnung, oder wenigstens eine mit mehr Zimmern (wegen der Monster) würde schon viel bringen


    4) Abstand zu den Monstern (einfach durch viele km)


    5) die Monster werden älter und müssen auch irgendwann gar nicht mehr kommen


    6) Probleme mit Till bekommen wir in den Griff (hoffe ich jedenfalls)


    Und wenn sich diese ganzen Dinge alle geändert haben, und es trotzdem so finster bleibt um uns, dann wäre es wirklich Zeit sich zu trennen. Aber ich hoffe natürlich, dass z.B. ein neuer Job meinen Mann entspannter werden lässt. Ein neuer Job für mich könnte ebenso eine Entlastung bedeuten (viel stressiger kann's nämlich kaum noch werden). Eine neue räumliche Situation könnte vieles entspannen. Und wenn die Monster erst nicht mehr kommen, dann hätten wir ja tausend neue Wochenenden und Ferien in denen wir etwas mit unseren Kinder machen könnten. Soweit die Theorie jedenfalls ... aber meint ihr nicht auch, dass man diese Änderungen zunächst mal abwarten sollte, bevor man eine solch folgenträchtige Entscheidung trifft?

    Zitat

    Also, ich wäre gerne mal wieder einfach Frau und Ehefrau, weiß aber nicht so recht, wie ich es anstellen soll.

    Das komische bei mir ist, dass ich dieses Bedürfnis überhaupt nicht habe. Ich sehne mich eher mal nach ein bißchen Zeit für mich. Ich mag mal wieder ein Buch lesen können. Oder reiten gehen. Aber für sowas habe ich weiß Gott keine Zeit :|N

    Zitat

    Mir kann man's halt nicht recht machen. ;-D

    Selbsterkenntnis ist der erste Schritt... ]:D ;-)

    Zitat

    Sie kann halt nicht ohne ihren Schnulli und dadurch ist die ganze Lippe immer nass – nicht gut für die Wundheilung.

    Ich hätte jetzt gesagt, das ist doch DIE Gelegenheit das Ding loszuwerden. Jedenfalls haben meine Eltern eine solche Gelegenheit genutzt. Ich hatte nämlich eine Pilzinfektion, die den ganzen Mund/Rachenraum wund gemacht hat. Meine Mama hat dann gesagt, dass ich den Schnuller während der Heilung nicht haben darf und wir ihn einfach in eine Kästchen unter meinem Kopfkissen aufbewahren, bis ich wieder gesund bin. Tja, und nach ein paar Tagen hatte ich mich angeblich dran gewöhnt, dass ich den Schnuller nicht mehr brauche und dann ist er einfach verschwunden :-o (So jedenfalls erzählen meine Eltern dieses Märchen, ob es stimmt weiß ich nicht, kann mich nicht erinnern, weil noch zu klein o:) ).

    Zitat

    Wollt ihr denn ernsthaft Bilder sehen von leeren Zimmern ???

    Eigentlich dachte ich eher an Bilder von außen. Das letzte, das ich gesehen habe, war nur die Garage aber ohne Haus drauf.

    Zitat

    Ich hab nämlich noch nix gepackt. :=o

    Habt ihr schon einen Umzugstermin festgelegt?

    *:)


    So, jetzt weiß ich nicht mehr, was ich gestern noch schreiben wollte.


    :-/ Mal schauen, was ich noch zusammen krieg:


    Männer: In Grundzügen scheinen die alle gleich zu sein, mal mehr, mal weniger ausgeprägt. Meiner kümmert sich schon um die Kinder, aber noch lieber um sein i-Pad. ":/ Wobei Mia bevorzugt wird. Die wickelt er, zieht sie an, putzt Zähne usw., aber bei Finn macht er gar nix. %-| Finn ist ausschließlich mein Kind. Er hat immer Angst, dass er ihn vollspuckt. Deshalb nimmer er ihn auch schon gar nicht auf den Arm (bzw. selten) Na ja, gut, am Wochenende nimmt er morgens beide, damit ich noch ein bisschen schlafen kann.


    Christina: Mal ehrlich, ich glaube nicht, dass alle deine Dinge auf der Liste eintreffen bzw. was verändern. Aber so von jetzt auf nachher würde ich auch so einen Schritt nicht wagen. Da muss schon gar nix mehr gehen. Irgendwas läuft doch noch gut bei euch, oder???

    Zitat

    Ich hätte jetzt gesagt, das ist doch DIE Gelegenheit das Ding loszuwerden.

    Prinzipiell ja, aber sie versteht ja überhaupt noch nicht, warum sie den Schnulli nicht haben darf. Die brüllt mir dann die Gegend voll. Sie hat ihn halt jetzt immer tortzdem, obwohl ich versuche, ihr ihn tagsüber nicht zu geben. Aber irgendwoher schleppt sie immer wieder so ein Ding her... Keine Ahnung, wo sie die immer versteckt...


    Bilder hab ich verschickt.


    Wir wollen ab dem 30.3. umziehen.


    LG

    @ Marshi:

    Tolle Fotos und großes Haus :) Mia gleicht eher Dir, finde ich, oder? Eine süße Maus x:) Hoffentlich ist das mit der Lippe bald vergessen :)* Der 30.03. ist ja schon bald. Bekommt ihr Hilfe beim Umzug? Habt ihr ein Umzugsunternehmen?

    @ Christina:

    Ich dachte, es wäre zwischen Dir und Deinem Mann nun etwas besser? Hört sich nicht wirklich so an :°_ Ich hoffe für Euch, dass sich das wirklich wieder einrenkt. Aber es sind schon viele Punkte, die sich dafür erfüllen müssten, oder? Und ein Umzug bedeutet zuerst wohl mehr Anspannung, da mehr Arbeit :( Und ein neuer Job kann langfristig Zufriedenheit bedeuten, am Anfang aber evtl. genau das Gegenteil :( Ach Mensch, lass Dich drücken.

    @ Luise:

    13 kg wiegt Annabelle erst? Und Emilia? Sophie wiegt schon 8, sie isst mittlerweile auch sehr gut, bewegt sich aber auch unheimlich viel. Ich find sie normal von der Statur.

    @ E-I:

    Ja, überfordert ist mein Mann wohl, aber ab Mai wirds ja nicht leichter, von daher muss er so langsam mal da rein wachsen. Gerade klappt es relativ gut, er nervt zwar immer noch mit seinem "Das-Kind-ist-so-krank" - Gerede, aber es geht. Und er weiß auch, dass er, wenn Sophie krank ist, auch mal frei machen MUSS! Er kann nämlich Überstunden abfeieern, ich eben nicht und er hat eigentlich immer genug Ü-Stunden ;-) Ich geh ja jetzt auch erst seit März arbeiten und bis Mai nur halbtags, ich hoffe, dass dann bald Routine einkehrt und er merkt, dass man nicht bei jedem Schnupfen zum Arzt rennen muss - denn sie wird jetzt noch öfters krank werden :(

    @ Sanndy:

    Momentan arbeite ich nur halbtags, er steht morgens um 5.40 Uhr auf, ich ein paar Minuten meißt später. 3*/Woche muss er auch um 6.15 Uhr spätestens fahren, vorher muss er sich um die Katzen kümmern und sich selbst fertig machen. Sophie und ich müssen um kurz vor sieben aus dem Haus, haben also etwas mehr Zeit morgens. Es ärgert mich schon, ich würde auch gerne früher fahren, damit ich nicht in den Berufsverkehr komme, aber ich hab "leider" Gleitzeit und somit immer den schwarzen Peter! Und abends muss Männe dann die Küche nach dem Essen sauber machen - denn Sophie hält es ab halb sieben rum nur noch bei mir aus, was sportlich ist, denn um halb sechs gibts essen, dann wasch oder bade ich sie und ich selbst muss auch duschen. Meißt fängt sie dann, während ich mich fertig mach, bei meinem Mann an zu quengeln oder richtig zu schreien und ab halb sieben läuft dann nichts mehr, ich hab sie die ganze Zeit im Arm und/oder an der Brust. Bis wir morgens wieder aufstehen.


    Ansonsten hat es sich wieder etwas normalisiert, aber vermutlich nur, weil Sophie nicht mehr ganz so viel Nachts hustet, wobei es gerade wieder etwas schlimmer mit dem Schnupfen wird. Ich denke, es liegt viel an der Erziehung! Ich vermute, seine Eltern sind damals auch so extrem oft mit ihm zum Arzt gegangen - von nichts kann doch nichts kommen. Er hat auch ein schwaches Immunsystem und muss angeblich wegen jedem Schnupfen Antibiotikum nehmen - was ich für totalen Humbug halte, aber irgendwo muss er diese Art ja mit auf den Weg bekommen haben? Er sagt zwar, das wäre nicht so, aber irgendwo muss er es ja her haben. ???


    Sophie ist gestern übrigens 5 Schritte alleine gelaufen *stolzbin*

    Christina, gehst du eigentlich jeden Tag arbeiten? Ich habe noch Zeit zu lesen; jeden Abend ein halbes Stündchen im Bett. Das brauche ich irgendwie, um runterzukommen.


    Marshi, kriege ich auch Bilder vom Haus? Ich würde das unheimlich gerne mal sehen! Zu Mia und Schnuller kann ich gar nichts sagen, meine Jungs wollten nie einen haben. Das ging immer so: Rein in den Mund, zweimal schnullern, wieder ausspucken. Mit einem Blick à la "Willst du mich veralbern? Da kommt ja gar nichts raus!" ;-D


    Mich würde auch interessieren, ob ihr ein Umzugsunternehmen habt. Wir hatten unsere Schrankinhalte komplett selber verpackt, aber die Möbel hat ein Unternehmen ab- und wieder aufgebaut.


    J-chen, die erste KiGa- bzw. Krippenzeit ist schon hart in Sachen Erkältungen. Selbst mein Mann und ich waren noch nie so oft krank wie in den letzten beiden Wintern. Unser Großer hat zwar meist höchstens mal einen Schnupfen, aber den Kleinen schmeißt es gerne so richtig, und wir kriegen dann so ein Mittelding.


    Wegen jeder Erkältung zum KiA rennen finde ich auch doof, und so oft Antibiotika sowieso. Ich habe als Kind auch oft welche bekommen und habe wohl dadurch eine richtig schöne Penicillin-Allergie. Mein Kleiner ist im Winter wirklich oft krank, aber ein Antibiotikum hat er erst einmal genommen, wegen einer fiesen Hals- und Mittelohrentzündung.


    Wir haben heute Nicos dritten Geburtstag gefeiert. Allerdings allesamt müde, weil Nico doch noch einmal eine Bronchitis erwischt hat und die letzte Nacht fast dauergehustet hatte. Das ist bei ihm immer so; zwei Tage und Nächte lang ein richtig fieser Reizhusten, gegen den so gar nichts hilft, und dann wird es langsam wieder besser. Morgen muss ich ihm erstmal wieder Salbutamol verschreiben lassen. Wir waren echt gut über den Winter gekommen; nach 3x Bronchitis gleich im Oktober hatte er Broncho-Vaxom bekommen und hatte danach nur noch ganz normalen Husten. Bis jetzt. Mist auch!

    J-chen:Keine Ahnung, ob Mia mir ähnlich sieht. Zum Teil sicherlich.Augen usw. Aber ich finde, dass sie auch einiges von meiner Schwiegermutter hat. Das muss ja echt nicht sein. :(v


    Nee, wir haben kein Umzugsunternehmen bisher. Wie viel kostet denn sowas??? Hatten gedacht, dass wir das einfach so nach und nach machen. Haben ja keinen Druck hier rauszumüssen.


    Also, Finn wiegt sicherlich schon 9 kg. ;-) Und Mia genau so viel wie Annabelle. :-o


    Sanndy, alles Gute an Nico! @:)


    Mich hat's voll erwischt. Hab ne fiese Brustentzündung mit Fieber. :(v Darf jetzt Antibiotika nehmen. Ich bin ehrlich kurz davor abzustillen. Das sind Schmerzen. :(v cDas macht doch so keinen Spaß. Hat jemand für mich tolle Argumente weiterzustillen???

    Oh je, Marshi, wie geht es dir? Ich hatte nie eine Brustentzündung, zum Glück. Sonst hätte ich mir bestimmt auch überlegt, abzustillen.


    Euer Haus ist echt schön!! Ich hätte es mir nur nach deinen Berichten noch größer vorgestellt. Wenn da erstmal der Garten fertig ist, sieht das bestimmt richtig toll aus!


    Wegen Mia: Wie siehst du denn aus? ;-) Bist du bei Facebook?


    Wir hatten am Freitag U7a; Nico ist jetzt 103 cm groß und wiegt 18 kg. :-o Eric war zur U7a genauso groß, allerdings 1,4 kg leichter.


    Jetzt sind beide im KiGa, und ich gehe ab Montag wieder arbeiten und hab echt Bammel davor!

    @ Marshi:

    Gut, Dein Schwiegermonster kenn ich ja nicht ;-) Aber Mia sieht eher nicht aus wie Dein Mann, find ich ;-) Ich hör immer, dass Sophie aussieht wie ihr Papa, aber die Augen und die Haare hat sie von mir :)z Meinst Du, Finn macht es was aus, wenn Du abstillst? Sophie würde dann die Krise bekommen - eine richtige Zicke. Flaschen sind ja auch total doof %-| Ich hoffe, Dir geht es bald besser. Ich find halt, durchs Stillen hat man immernoch so eine gewisse Bindung, allerdings hätte ich nichts dagegen, wenn Sophie sich so langsam mal abstillt ;-) Irgendwann ist halt der Punkt, wo es für einen selbst dann ok ist, wenn man abstillt, für mich wäre der Punkt jetzt erreicht, für Sophie nicht. Ob Du weiter stillen magst, musst Du natürlich selbst entscheiden - wie klappt es eigentlich mit Mia, während Du stillst? Ich glaube, das 2. Kind würde ich zufüttern, einfach, weil wenn es wie Sophie wird, ich mir nicht vorstellen kann, dass geregelt zu bekommen.

    @ Luise:

    Du hattest doch auch so spät abgestillt, war es Emilias Wille? Wenn nicht, wie hast Du das hinbekommen? Ich denke, spätestens im Juli, wenn wir Urlaub haben, werde ich das Thema angehen, wenn es sich nicht von selbst erledigt hat ;-) Drückt die Daumen :)

    @ Sanndy:

    Fängst Du am Montag wieder voll an zu arbeiten? Mir tut die Abwechslung momentan gut, aber ich arbeite bis Mai auch nur halbtags, wie es danach ausschaut, mal abwarten. Wer nimmt die beiden Kleinen eigentlich? Sind sie in einer Krippe bzw. der Große in der Kiga angemeldet? Alles Gute noch nachträglich an Nico :)


    Wir waren gestern doch noch zum Arzt, sie hatte vorgestern Nacht so gehustet, dass ich dann selbst hin wollte - aber es ist nichts. Der Arzt meinte, mit dem schöneren Wetter würde es bald auch besser gehen. Antibiotikum hat sie bisher noch gar nicht bekommen, ich bin da auch der Meinung, sowas sollte man nicht zum "Spaß" geben, in meinen 30 Jahren hatte ich 2-3 Mal Antibiotikum nehmen müssen!

    J-chen, nein, ich fange mit 50% an zu arbeiten, und mehr möchte ich auch nicht, bis die Jungs größer sind. Ich arbeite dann zwei volle Tage und einen halben Tag und muss da schon mit den KiGa-Öffnungszeiten jonglieren.


    Wir haben hier einen Ganztags-KiGa, offen von 07:00 Uhr bis 17:00 Uhr, Freitags bis 15:00 Uhr. Da ich an meinen ganzen Tagen bis ca. 17:15 Uhr arbeiten muss, und einer davon der Freitag ist, holt an einem Tag mein Mann die Jungs ab, und am anderen meine Schwiegermutter. Zum Glück, sonst hätte ich die Stelle nicht bekommen. Mein Mann hat Kernarbeitszeit und könnte nicht regelmäßig am Freitag früher gehen.


    Ich habe übrigens meine Jungs beide mit ca. 10 Monaten abgestillt. Beim Großen hatte sich das im Urlaub fast von alleine so ergeben, zum Glück, weil ich da schon wieder schwanger war. Die letzte Zeit hatte ich sowieso nur noch morgens gestillt. Und den Kleinen habe ich in dem Alter auf Babymüsli zum Frühstück umgestellt, weil er ein Spuckkind war und das Müsli besser drin blieb. ;-)

    Sanndy:

    Zitat

    Wegen Mia: Wie siehst du denn aus? Bist du bei Facebook?

    Nicht wie Mia. ;-) Ja, bin bei FB. Und ich hab dich, glaub ich, auch schon gefunden. Hab dir mal ne Anfrage geschickt. Aber bei dir sind ja gar keine Bilder von Nico und Eric drin. Oder she ich die nur nicht??? Ich will die 2 auch mal sehen.


    Unser Haus noch größer??? :-o Nee, das langt ewig so. Garten können wir uns übrigens nicht mehr leisten.


    Was macht eigentlich dein Blutzucker??? Dein Frühstück mit dem Griechischen Joghurt hab ich übrigens die ganzen letzten Monate der SChwangerschaft gegessen. jetzt hängt's mir zum Hals raus. :-p


    Wie lang hat dein Kleiner gespuckt??? Fin spuckt ja auch so arg.


    J-chen: Tja, keine Ahnung, woher ich das hab. Hatte die letzten Wochen ein paar Mal nen Milchstau. Anscheinend hat das meine Brust nicht so gut verkraftet. Mir geht's auch schon wieder besser. Aber das AB muss ich ja trotzdem noch ne Weile nehmen. MIlch hab ich jetzt übrigens fast keine mehr (Doc hat mir auch Abstilltabletten verschrieben, davon sollte ich aber nur ne halbe nehmen (jetzt nehm ich gar keine mehr)).


    Finn mag Fläschchen. Glaub nicht, dass er mir das Abstillen übel nehmen würde. Aber nachts und morgens will ich auf alle Fälle noch ne Weile stillen, bin zu faul zum Aufstehen. ;-)


    Mia kam übrigens gerade aus Schlafzimmer gelaufen. :-o Ich sitz am pc und hör, wie die Tür aufgeht und Mia kommt herausgelaufen. Sie hat sich den Schlafsack ausgezogen und ist dann über das Gitte rausgeklettert. :-o :(v Für ein Bett ohne Gitter ist sie aber noch zu klein. Die würde sonst 100 mal abends rausgelaufen kommen. Was machen???

    Zitat

    aber bei Finn macht er gar nix.

    Das ist glaube ich auch recht typisch. Die Männer kümmern sich glaube ich einfach lieber um die "Großen". Ist ja auch einfacher :-p

    Zitat

    Irgendwas läuft doch noch gut bei euch, oder ???

    Naja, im Alltag "funktionieren" wir eigentlich recht gut. Es ist jetzt nicht so, dass wir ständig streiten. Aber wir stürzen uns auch nicht gerade aufeinander, wenn wir abends daheim sind. Es ist fast wie in einer WG mit ab und an mal nem Küßchen |-o Das liegt aber wohl hauptsächlich an mir. Ich habe einfach kein Interesse/Bedürfnis nach viel Nähe. Für mich stimmen da einfach zu viele Dinge nicht. Aus meiner Sicht sind die Monster wie eine Wand zwischen uns und das blockiert bei mir einfach Nähe im Allgemeinen (also sowohl physikalisch, als auch emotional).


    Danke für die Fotos Marshi! Wirklich ein tolles Haus :-o :-D "Fertighaus" klingt irgendwie immer so ein bißchen negativ finde ich. Wie "von der Stange" oder so. Aber ich finde, dass es einfach nur klasse ist. :-D

    Zitat

    13 kg wiegt Annabelle erst?

    Dass sie nicht zugenommen hat, wundert mich auch. Auch wenn sie langsam zunehmen und immer im unteren Bereich bleiben ist das nicht schlimm, aber sie sollten auf "ihrer Kurve" bleiben. Wenn sie gar nicht zunimmt, dann wandert sie von ihrer Kurve nach unten. Wann habt ihr denn den Termin beim Endokrinologen?

    Zitat

    Sophie ist gestern übrigens 5 Schritte alleine gelaufen *stolzbin*

    Oh, Herzlichen Glückwunsch! Dann ist sie aber früh dran, oder? Wie alt ist sie jetzt genau? Naja, passt ja zum Namen. Sophie Nr. 1 hier ist auch so früh gelaufen.


    A pro pos: Erdbeere, lebst Du noch?

    Zitat

    Nico ist jetzt 103 cm groß und wiegt 18 kg. :-o

    :-o Hm, mein Sohn hat 102cm und 15kg. Aber das war bei der U8, also ein Jahr später :-o :-o :-o

    Zitat

    in meinen 30 Jahren hatte ich 2-3 Mal Antibiotikum nehmen müssen!

    Dann hast Du aber auch einfach großes Glück gehabt. Ich habe schon ca. 5Tonnen Antibiotika in den letzten 30 Jahren genommen. Aber es gibt einfach Dinge, mit denen ist nicht zu spaßen und die kriegt man ohne AB nicht weg. Till hatte übrigens am Wochenende mal wieder eine Lungenentzündung. Deshalb bekommt er auch schon wieder AB. Aber nach 4 Tagen 40°C Fieber, Husten und Atemnot geht es einfach nicht anders. An Lungenentzündung sind die Kinder früher oft gestorben. Da bin ich froh, dass ich AB geben kann :)z


    Marshi, gute Besserung für Deine Brustentzündung. Du kennst meine Argumente bezüglich dieses Themas :)_

    Zitat

    Ich arbeite dann zwei volle Tage und einen halben Tag

    Genau, so mache ich das auch. Das klappt ganz gut mit den Kleinen. Man hat immer noch Tage für Spielplatz und Unternehmungen oder Besorgungen.

    Zitat

    ist dann über das Gitte rausgeklettert. :-o :(v Für ein Bett ohne Gitter ist sie aber noch zu klein.

    Drüber geklettert? Da würde ich auf jeden Fall diese Schlupfsprossen rausnehmen. Nicht, dass sie sich noch den Hals bricht :-o Wir haben die schon seit einer ganzen Weile draußen. Du kannst sie doch abends zum hinlegen noch drin lassen und wenn sie tief und fest schläft, dann nimmst du die Sprossen raus, damit sie nicht auf die Idee kommt zu klettern. Noah ist einmal durch das Loch "rausgefallen". Deshalb haben wir einfach ein dickes Kissen davor gelegt. So fällt er nicht raus, aber wenn er aufstehen will, kann er einfach drüber klettern.

    Zitat

    Noch ein Gitter übers Bett, das hilft bestimmt. ;-)

    Jau, das hilft mit Sicherheit. ]:D


    Noah hat schon zum vier Mal in diesem Jahr eitrige Bindehautentzündung gehabt und jetzt geht es schon wieder los. Es nervt! Muss mal den KiA fragen, ob man irgendwie vorbeugen kann. Ich mach schon alles (Bettlaken und alles mit langen Ärmeln ständig waschen, Kuscheltier dauernd waschen, eigenes Handtuch, jeden Waschlappen nur einmal benutzen...) Aber das hilft alles nichts, wenn sich das kleine Dreckchen die Rotze aus der Nase direkt in die Augen reibt. Ach, doch Zwangsjacke, die könnte helfen :-p Blöde Krankheiten, die nerven echt {:(

    Huhu!


    Hab die Woche Vollzeit, deswegen melde ich mich jetzt erst! %:| Aber morgen ist ja Freitag, da ist nicht so lange. ;-D


    Sanndy,


    na dann wünsch ich dir einen wunderschönen ersten Arbeitstag kommende Woche – das wird schon werden! :)_ Ich finde, dass es am Anfang echt hart ist, sich wieder einzugewöhnen. Sich an feste Zeiten halten müssen, Gewöhnung an den Job... aber es lohnt sich auch. Ich hab seither wieder mehr Erfolgserlebnisse, "nur" Mama und Kinder und Haushalt, das reicht mir persönlich einfach nicht aus. Und ich muss sagen, je länger ich arbeite, umso weniger stört es mich auch. Wahrscheinlich werde ich ab September nochmal um 4-5 Stunden erhöhen. Du wirst dich sicher auch daran gewöhnen! :)_ Was machst du noch mal beruflich? ???


    J-chen,


    Ja, ich habe mit 16 Monaten abgestillt, weil es für uns beide ok war. Ich hatte nicht mehr viel Milch am Ende und ich wollte Emilia nicht nur nuckeln lassen. Außerdem hatte ich auch den Eindruck, dass ihr das nichts mehr bedeutet, deswegen hab ich es bleiben lassen, und es war perfekt. :)* Aber ich finde es nicht schlimm, so lange zu stillen, es hat prima gepasst. :-D Schallgrenze waren für mich zwei Jahre. Und die hab ich lange nicht geknackt. :-D


    Marshi,


    also ich finde euer Haus auch sehr schön! :)^ :)z Für den Garten haben wir wohl auch keine Kohle mehr. Wir haben nun Rasen gesät, und zumindest wollten wir dieses Jahr noch die Terrasse machen. Aber das wird vielleicht gar nichts mehr, weil auch das viel teurer wird als eigentlich geplant. Dann ist auch noch nicht klar, ob wir nun dieses Jahr unsere Wand fertig gebaut kriegen. Pflastern vor dem Haus, das wird auf jeden Fall auch erst im kommenden Jahr werden. Wir haben also noch Einiges vor uns. Das ist einfach die Krux, wenn man neu baut. Manchmal denk ich mir, wir hätten vielleicht doch ein gebrauchtes Haus kaufen sollen. :)_ :=o Was macht deine Brust? ???


    So. Nu geh ich ins Bett, muss morgen wieder zeitig arbeiten. zzz

    Marshi,


    ja, du hast mich gefunden! ;-D Fotos von meinen Jungs habe ich dir per Mail geschickt, ich möchte keine ins Internet stellen. Die zwei sind übrigens auch 17,5 Monate auseinander!


    Tja, mein Blutzucker... keine Ahnung, ich bin ein Schisser. :=o Ich ernähre mich aber weitestgehend nach LOGI und hoffe mal, dass das so passt. Zum Frühstück mag ich zur Zeit echt gerne Quark mit Sauerkirschen und ein bisschen Kakao. Und ich freue mich schon wieder auf die Erdbeerzeit!


    Nico hat gespuckt, bis er fast ein Jahr alt war. Mit dem Babymüsli zum Frühstück wurde es langsam besser. Zum Glück verblasst die Erinnerung an den ständigen Geruch nach gespuckter Milch mit der Zeit. ;-D


    Mit dem Klettern hatten wir echt Glück; Nicos Bett haben wir vor zwei Wochen erst umgebaut. Der wäre auch mehr aus dem Bett gewesen als drin und ist zum Glück nie über die Seitenteile geklettert!


    Christina,


    Eric war bei der U8 110 cm groß und 18,4 kg schwer. Ist aber auch nicht weiter verwunderlich, mein Mann und ich sind auch groß (1,84 m ich und 1,96 m mein Mann). Der beste Freund meiner Söhne ist gerade vier Jahre alt geworden und dürfte so groß wie dein Till sein.


    In Sachen Krankheiten: Ich bin froh, wenn endlich richtig der Frühling da ist! Die letzten zwei Winter waren echt schlimm...


    Ach so, meine zwei "freien" Tage pro Woche brauche ich dann wohl vormittags überwiegend für den Haushalt. Dafür bin ich alleine zuständig, und das wird ja leider nicht weniger, nur weil ich dann weniger Zeit habe....


    Luise,


    ich freue mich ja schon seit Monaten auf das Ende meiner Elternzeit. Mir reicht es auch nicht aus, nur zu Hause zu sein. Aber nu, wo es so weit ist, habe ich doch Bammel davor. Und ich muss dann wieder sooo früh aufstehen, Kinder um 7 Uhr abliefern und dann 33 km zur Arbeit fahren...


    Ich bin Bankbetriebswirtin bei der hiesigen Kreissparkasse. Ich werde jetzt Assistentin eines Abteilungsleiters im Kreditbereich; die richtig guten Stellen gibt es leider nur mit 100%. Jetzt muss ich noch richtig gut Word und Excel lernen, bis in die Tiefen. Gut, dafür gibt es ja Schulungen. :=o


    Neubau und Kohle:


    Uiuiui, war ich froh, dass ich durch meinen Job Ahnung davon hatte. Vor den Kindern war ich Referentin im privaten Kreditgeschäft und habe Baufinanzierungs-Anträge mit genehmigt oder auch nicht.... Da wollten sich die Leute oft genug bis zur Halskrause verschulden, und viel zu oft kamen noch Nachfinanzierungs-Anträge, weil das Geld halt doch nicht gereicht hat. Daher hatten wir zum Glück ein ausreichend großes Polster für die ganzen doofen unerwarteten Kosten...