• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Oh, Sophie kann schon Graulen? Klasse :)^


    Hast Du noch Urlaub? Was macht ihr da so?


    der Musikunterricht in der Stadt macht ihr sehr viel Spaß und ich hab heute im KiGa bescheid gesagt, dass sie da nicht mehr hin will. Ist halt eben so.


    Am Freitag waren beide Kinder nicht im Kindergarten, Niklas hatte U6 und mein Mann hatte Urlaub, weil er eh auf NIklas hätte aufpassen müsste, ich hatte vorher einen längeren Zahnarzttermin, so haben wir Sophie auch nicht in die Kita geschickt. Niklas ist nun 71 cm lang und wiegt 8,6 kg - der Arzt war zufrieden.


    Wir waren dann noch im Spielzeugladen, nun besitzt meine Tochter noch ein großes Laufrad ;-) Ihres ist langsam zu klein und das FAhrrad wackelt ihr noch zu viel... Sie wollte es unbedingt zum Geburtstag haben %-| Nachher treffen wir uns auch mit Freunden und dann können die Kinder zusammen fahren.


    Ich ärgere mich immer noch, das Sophie nicht in ihre Wunsch-Gruppe vom Kindergarten durfte. Heute hat sie wieder extremst geklammert und erst als wir ihre Freunde in der Wunsch-Gruppe besuchen waren, ging es besser! Ich hatte frühzeitig meinen Wunsch geäußert, zur gleichen Zeit sind 3 andere Kinder in die Kita gekommen, die ich kenne. 1* Zwillinge, der Wunsch der Mutter war nur, sie sollen zusammen kommen und einer aus der Krippe, der Mutter war die Gruppe egal. Die Zwillinge sind in Sophies Wunsch-Gruppe gekommen, wo wir bereits 3 Kinder kannten und Sophie mit befreundet ist, Emma wohnt sogar bei uns gegenüber... und der andere und Sophie kamen zusammen in eine Gruppe, das hätte man ja wohl auch tauschen können. Ich bin soooo sauer. Andauernd jammert Sophie, dass sie nicht mehr in den Kindergarten will :°( Ich könnte da manchmal mitheulen, weil sie mir so leid tut. Ich hab so einen Hals auf die Leiterin! Sorry, musste ich mal los werden ;-)

    Ja, Sophie geht in den Schwimmverein... kann schon Brust- und Rückenschwimmen, graulen und Delphinschwimmen. Natürlich noch nicht alles perfekt, aber wenn man bedenkt dass sie erst 6 wurde, erstaunlich gut.


    Das mit dem Kindergarten ist echt ärgerlich! :(v :(v


    Kann man nicht mit dem/der LeiterIn reden, ob ein Versetzen in die andere Gruppe möglich wäre? Bei uns machen sie sowas schon, wenn sich die Kinder dann leichter tun! Ansonsten kann ich dich nur trösten: Sophie hat 1 Jahr lang geweint und wollte nicht im Kindergarten bleiben... und kaum war ich weg, war sie wie ausgewechselt :°_ . Habt ihr auch offene Gruppen? Bei uns können die Kinder am Vormittag andere Kinder in anderen Gruppen besuchen und/oder gemeinsam im Turnsaal/Garten herumtoben.

    Zitat

    Ja, Sophie geht in den Schwimmverein... kann schon Brust- und Rückenschwimmen, graulen und Delphinschwimmen. Natürlich noch nicht alles perfekt, aber wenn man bedenkt dass sie erst 6 wurde, erstaunlich gut.

    Haha, und da gibt's doch ernsthaft Leute, die behaupten, Kinder könnten vor 6 ÜBERHAUPT nicht Schwimmen lernen... Vollhonks ;-D

    Das Sophie schwimmt, hab ich mitbekommen, aber wow, das ist echt viel :)^ :)= Was ist denn Delphinschwimmen ???


    Ja, vormittags können sie auch in andere Gruppen, müssen halt bescheid geben, mittags sind sie eh alle zusammen in einer bzw. zwei Gruppen, es ist dennoch nicht das gleiche... Aber nein, mit der dummen Kuh *sorry* werde ich hierüber nicht diskutieren. Ich weiß ja, dass wir kein Einzelfall sind und es nichts bringt mit ihr zu reden. Ich hab heute noch einer anderen Erzieherin das ganze berichtet, nachdem Sophie an mir gehangen hat, ich musste sie gar nicht festhalten... Sie hat auch nur die Augen gerollt. Dennoch soll sie sich in der Gruppe, laut Aussage aller bisher befragten Erzieherinnen, wohl fühlen - ich glaube es nicht. Auch gestern Abend im Bett meinte sie wieder, dass sie nicht in den Kindergarten mag. Sie mag wieder in die Krippe... Wir hatten nie Probleme... Erst seit es so lief, wie es nunmal lief. ich musste heute Morgen ein Häufchen Elend im Kindergarten lassen! Will sie mich vielleicht testen? Gestern Abend hat sie wieder Terror beim Papa gemacht. Er durfte ihr nicht vorlesen im Bett... Irgendwann ist er raus, weil sie nur gebrüllt hat. Ich lag noch bei Niklas zum Stillen und hab sie schreien gehört. MAMI, MAMI, MAMI :-o Ich hab mich dann aber geweigert, ihr vorzulesen, da ich ihr vorher vorgelesen hatte und wenn sie nicht mag, das ihr Papi liest, hat sie halt Pech. War das richtig, zu streng? Ich weiß es langsam nicht mehr. Ich kann mich ja nicht teilen und ab und an will ich auch mal Feierabend haben.

    Echt Marsh, solche Leute gibt es? Sophie konnte mit 3 Jahren frei Brust- und Rückenschwimmen und hat ziemlich genau an ihrem 5. Geburtstag ihr erstes Schwimmabzeichen gemacht.


    Jenny... Delphinschwimmen kannte ich vorher auch nicht ;-) . Sieht so aus, als wären sie Meerjungfrauen... also Beine zusammen und dann bewegt sich Po/Beine so wie ein Delphin bzw. eine Meerjungfrau ;-). Im Training graulen sie immer zum Beckenrand, machen dann eine "Wende" (wie ein Burzelbaum im Wasser), stoßen sich mit den Hinterbeinen unter Wasser vom Rand ab, machen dann unter Wasser Delphinschwimmen und sobald sie wieder an der Oberfläche sind, graulen sie weiter.


    Ich glaube Jenny, dass bei deiner Sophie auch viel Austesten dabei ist. Klar – einerseits ist es die Umstellung von der Krippe in den Kindergarten... ist sicher auch nicht so leicht für sie. Andererseits hatte ich das bei Sophie auch sehr lange und auch ich habe immer gehört, dass sie das fröhlichste Kind ist, sobald ich weg bin. Ich bin daheim gesessen, habe geheult weil ich mich wie eine Rabenmutter gefühlt habe, habe das Handy angestarrt und gehofft, dass ich bald dan Anruf bekomme dass ich sie wieder abholen soll (der aber NIE kam). Und beim Abholen kam mir ein lachendes Kind entgegen, dass lt. Kindergärtnerin 5min nachdem ich weg war schon nur noch gelacht hat. Ging lang so, sehr lang sogar... und selbst als es besser war, kamen immer wieder so Phasen wo es wieder schlimm war. GANZ gut wurde es erst, als nicht mehr ich sie in den Kindergarten gebracht hat, sondern meine Eltern. Wäre vielleicht auch mal einen Test wert?!? Ja, und nun... sie liebt den Kindergarten und bekommt am Freitag schon ihre Schultüte beim offiziellen Kindergartenabschlussfest :°( .


    Das mit dem Buch zeigt doch das Selbe: Erstens ich finde, du hast ganz richtig reagiert. Wenn man bei solchen Dingen nur nachgibt, lernen die Kids dass sie nur Theater machen müssen und dann geht alles nach ihrem Schädel. Es ist eine schwierige Phase und ihr werdet die bestimmt toll meistern! :°_ :°_


    Wir stecken auch grad in so einer Phase... Madame ist seit Neuestem wieder superanhänglich und ich darf nicht einmal mehr alleine Müll rausbringen/Klo gehen/Garten gießen gehen, ohne dass sie weint. %:|

    Hallo ihr lieben *:)


    Also ich finde Tim kann super sehen und ich habe andere ältere Kinder gesehen und kennen gelernt die deutlich mehr Schielen und keine Brille tragen müssen.


    Tim kann super hören, er will nur nicht und wenn er nicht will dann fragt er auch nicht nach den w-Fragen, sonder Fragt anders. Wenn ich ihn frage sag doch mal was ist das oder so spricht er herforragend nach. Er kann es ja nur will er nicht! :=o %-|


    Ich habe Tim gegen alles Impfen lassen was die Kasse bezahlt. Bzw. der Arzt hat mir dazu geraten und ich habe darauf vertraut und bereue es bisher nicht. Aber ob ich mein 2. Kind Impfen lasse gegen die Windpocken weiß ich nicht, denn die Krankheit ist hier so gut wie nicht mehr da, da die meisten ja jetzt Impfen lassen! Mal sehen, wird sich alles zeigen.


    Tim ist da aber nicht anders, was die Kita damals anging und jetzt die Tagesmutter! Er hat mich nicht gehen lassen und hat ordentlich Theater gemacht und gesagt er will da nicht hin. Ich bin immer so lange hinter der Tür versteckt beblieben bis mein Kind aufgehört hat zu weinen und bin dann ruhigem Gewissens von dannen gegangen. Und wo ich ihn dann abgeholt habe wollte er nicht mit mir mit und wollte weiter spielen und mußt dann meist ein schreiendes Kind mit nach Hause nehmen.


    Heute auch, sehr anhänglich heute morgen und schwierigkeiten gehabt zu gehen und heute Nachmittag beim abholen wollte er nicht mit. konnte ihn dann überreden das er ja morgen eine Stunde länger da bleibt und mit dem Auto von Bianca mitfahren darf um Amalia abzuholen.


    Ich glaube einfach die kleinen machen einen Schub mit wo sie vom Wissen her wieder mehr lernen und Sachen wieder vom anderen Blickwinkel sehen. Und natürlich auch die Grenzen austesten was passiert wenn ich dies oder das mache, reagieren wir darauf usw.


    Seitdem Tim 2 1/2 Jahre ist geht er auch zum Schwimmen mit mir, mit Schwimmflügeln klappt es gut mit dem fortbewegen oder ohne nicht. Aber da ist nur einer der schon fast ohne alles schwimmen kann. Alle anderen nicht. Aber das macht Tim richtig viel spaß! :)^ Auch das Kinderturnen ist toll nur sagt er dann immer er will da nicht hin. Ist er da hat er richtig spaß, besonders wenn Paul sein ,,Freund" von der Tagesmutter den sie auch betreut auch da ist.


    Ach ja, jetzt habe ich einen Kitaplatz bis 15 Uhr in der Kita wo er vorher nur 2 Nachmittage bekommen hat. Wieeder eine Sorge weniger. Nur muß ich es sehen wie wir es machen, wenn mein Mann länger Arbeiten muß. Evtl. einen Babysitter holen oder was anderes, der Tim dann abholen kann wenn auch mal meine Mutter nicht kann.


    Ach ja erdbeere, wenn du wirklich auf nummer sicher gehen willst, dann las Sophie Impfen.


    So, mehr gibt es bisher nicht zu Berichten. Ich wünsche euch einen schönen Abend! Bis denne *:)


    Eure e-i

    Ja, Erdbeere, es wird ein Austesten sein. Gestern kein Geheule, heute dafür umso mehr :°( Heute morgen die erste Frage: Geh ich heut in den KiGa. Dann: Ich will aber nicht... Naja.


    Wow wahnsinn, mit 3 konnte sie schon schwimmen? Sophie geht gern plantschen ins Schwimmbad - wenn wir ihr zeigen wie man schwimmt, macht sie es kurz nach und dann wird gespielt ;-) Da hat sie noch kein Interesse dran ;-) Ich find das toll wenn Kinder so früh schwimmen können.... Ich hab schon nach Schwimmkursen geschaut, die sind aber alle erst ab 5 oder so... Oder für Babys


    Hat Sophie schon einen Ranzen? Das der Abschied schwer fällt, glaub ich :°(


    Eure Phase hört sich auch sehr sehr anstrengend an.

    @ E-I:

    das wäre ja super wenn das mit der Kita klappen würde :)^ :)=


    Ohja, die Kinder können auf Stur schalten und einen ignorieren ;-) Aber sag mal ganz leise, dass es Schokolade gibt, Spielplatz gehen oder so, das bekommen sie doch immer mit ]:D Du merkst doch, dass er gut hört und auch sieht, dann würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen. Wir gehen im August auch zum Augenarzt mit Sophie, einfach zum checken. Ich hoffe nicht, dass was bei raus kommt.


    Meine Tochter fährt übrigens Fahrrad :) :) :) 1 Woche vorher gabs noch das überteuerte Laufrad und zack, wollte sie doch lieber Rad fahren und es hat nicht mehr zu viel gewackelt ;-) Ist doch gut gewesen das ich die Stützräder gar nicht erst dran gemacht hab ;-)


    So, Feierabend. *:)

    Hallo ihr Lieben!


    E-I: Gratuliere zum Kita-Platz! :)* :)* Schielt Tim leicht?!? Hab schon soooo lang keine Fotos mehr gesehen ;-).


    Und ja – das kenne ich auch: Was sie hören wollen, hören sie auch. Und den Rest versteht man nach dem 100sten mal noch nicht :-).


    Jenny:


    Ich kenne das auch. Momentan gehts mir mit Sophie's Papatagen so: Erst schon 2 Tage im Vorhinein: "Ich will nicht zum Papa"... und wenn sie dann dort war, kommt sie mit einem Strahlen im Gesicht heim und meint, dass es soooo schön war. :-/ Das wird sich bei euch sicher noch legen und es werden die Zeiten kommen, wo Sophie gerne in den Kindergarten geht! :)* :)*


    Ja, Sophie hat zum 6. Geburtstag einen Schulranzen bekommen. Und gestern kam die "Einkaufsliste" ihrer zukünftigen Lehrerin: :-o :-o :-o Ich bin froh, dass ich nur ein Kind hab... 2 schulpflichte Kinder könnte ich mir alleine definitiv nicht leisten! ]:D


    Ja, Sophie konnte mit 3 Jahren "schwimmen"... oder eher "sich ohne Hilfe über Wasser halten" ;-D . Rückenschwimmen ging auch damals schon super – das geht einfacher als Brustschwimmen.


    Gratulation zum Fahrradfahren!!!!! :)* :)* :)* Das mit dem Laufrad ist doof. :(v

    *:) Sagt mal, habt ihr alle Wunderkinder

    :-o Mia kann beides nicht. Sie wollte jetzt unbedingt ein Fahrrad haben, also haben wir ihr ein gebrauchtes geholt. Einmal probiert, geht überhaupt gar nicht. Also auch überhaupt nicht zu erwarten, dass sie das in nächster Zeit lernt. Sie kann weder den Lenker gerade halten, noch treten, bremsen oder Gleichgewicht halten. Und das alles zusammen??? In naher Zukunft jedenfalls nicht. Wir haben ihr jetzt Stützräder hingemacht, aber auch damit kann sie nicht wirklich gut fahren bzw. sie gibt eben gleich auf, weil es ihr zu anstrengend ist. Sie ist aber auch noch nie gern Laufrad gefahren. Ab und zu mal, aber auch nicht richtig gut. Das Laufrad ist jetzt dummerweise zu klein... Tja, und jetzt???


    Ich hab irgendwie das Gefühl, dass sie unsportlich ist - so wie ich und ihr Papa auch... :=o Das einzige, was sie jetzt in der Richtung neuerdings kann, ist selbst zu schaukeln ohne dass ich sie anschubsen muss.


    Wenn ich sie ohne Schwimmflügel zu nem Schwimmkurs schicken würde (gibt es hier übrigens auch erst ab 5, hab noch keinen gesehen, wo sie mit 3 schon schwimmen lernen), würde sie mit Sicherheit sagen, sie kann und will nicht mehr schwimmen, weil es ja nicht auf Anhieb klappt... :-/


    Mit Mia war ich auch schon 2 mal beim Augenarzt (alles OK) und hab mit Finn nächste Woche auch einen Termin - weil der Papa so schlecht sieht, müssen wir das jetzt überpüfen lassen.

    Finn hatte das auch mal eine Woche lang, dass es immer geweint hat, wenn er im Kindergarten bleiben sollte. Er wollte da auch nicht mehr hin. Hat sich dann aber wieder schlagartig gebessert und wir haben morgens kein Theater mehr. Bei Mia hatte ich das noch nie - das scheint aber wohl normal zu sein, dass die Weinphase irgendwann mal kommt - wie gesagt, bei Mia nicht - sie ist in vielem etwas speziell, kommt mir so vor. Heute war sie übrigens das erste Mal auf nem Kindergeburtstag eingeladen (bei nem Mädchen, das bei ihr gar nicht eingeladen war... :=o ).

    Erdbeere

    Deine E-Mail noch die alte? Dann sende ich dir mal paar Bilder zu.


    Nein finde ich nicht nur ganz leicht wenn er sehr konzentriert was macht, also wie bei einem Baby.


    Ich mache mir keinen weiteren Gedanken und wenn der Augenarzt was anderes sagt, dann werde ich mir wohl eine 2. Meinung einholen.


    Danke, mit gut Glück habe ich den Kitaplatz bekommen. Aber trotzdem kommen dann wieder neue Probleme dazu wenn ich irgendwann nach meiner Elternzeit mit Kind Nr. 2 wieder arbeiten gehe. in meiner Elternzeit muß ich meine Stunden bei der Kita reduzieren auf nur noch vormittags und wenn ich dann wieder arbeiten gehe, bekomme ich wohl kaum noch einen Nachmittagsplatz, weil die Kita ihn anderweitig vergeben hat, ich war ja in Elternzeit und mußte ihn ja abgeben. Bin ich mal gespannt, aber noch bin ich ja nicht schwanger. ;-)

    Jenny

    Glückwunsch zum Fahrradfahren von Sophie. Das geht aber schnell! :)^ :)=


    Tim kann das noch nicht auch noch nicht Schwimmen. Hoffe er lernt es noch! :-)

    Nö Marsh... Wunderkinder sind unsere Kids definitiv nicht ;-). Richtige Schwimmkurse gibt es bei uns auch erst ab 5... aber ich war mit Sophie ja immer Babyschwimmen und die Babyschwimmlehrerin bietet auch in weiterer Folge "Kleinkindschwimmkurse" an. Die lernen das Schwimmen nicht mit Schwimmflügel, sondern mit Schwimmscheiben. Erst 3 pro Arm, später 2, dann nur noch einen und ganz zum Schluss kommt nur noch eine Scheibe hinten in den Badeanzug/Badehose rein. Wenn man von Babyauf ständig schwimmen geht, brauchen sie mit spätestens 3 keine Schwimmscheiben mehr. Das hatte dann noch nichts mit "schwimmen können" zu tun, aber Sophie konnte sich mit 3 ohne Hilfe und ohne Schwimmscheiben über Wasser halten bzw. sich, wenn sie keine Kraft mehr hatte, auf den Rücken drehen und am Rücken gemütlich weiterschwimmen. Ersoffen wäre sie vermutlich nicht mehr... und das war mir sehr wichtig, da meine Eltern einen nicht geschützten Teich haben und sie dort sehr viel Zeit verbringt.


    Fahrradfahren konnte Sophie übrigens erst mit 4 ;-).


    Ich wollte mit Sophie vor der Einschulung auch noch zum Augenarzt. Vorgestern war allerdings der Augenarzt im Kindergarten und hat mit den Kids Sehtests durchgeführt. Sophie sieht wie ein Adler... kann ich mir also sparen :)^ .


    Danke E-I für die Fotos!!! Du hast ja soooo einen süßen Sohn, echt! Mit den rötlichen Locken – zum Anbeißen x:) x:) x:) .


    Marsh... na bitte... selbst anschupsen beim Schaukeln ist ja auch schon super! :)^ Der Rest kommt noch – keine Sorge! Ich konnte mit 10 Jahren noch nicht schwimmen und heute kann ich es ;-). Und Fahrradfahren hab ich wohl auch wesentlich später gelernt (lt. meiner Mama im Grundschulalter) – und heute kann ich es ;-). Man sollte sich da nicht so unter Druck setzen. Ich bin auch unsportlich wie nur was... ihr Papa hingegen war Turniertänzer. Offensichtlich hat sie das Sportliche von ihm geerbt :=o (Zitat Sophie: "Ich will beim Schwimmen mal mehr Pokale bekommen als Papa beim Tanzen" :-o :-o :-o :=o :=o :=o ).

    *:)


    E-I: Danke für die Bilder! Tim ist ein ganz Süßer! Ich seh da nix von Schielen. :|N Er sieht auch ganz schön groß aus, finde ich!


    Na ja, Mia wird das sicher alles noch lernen. Sie hat halt in den Sachen irgendwie keinen Kampfgeist und das Unsportliche kommt dann noch dazu... Ich dräng sie auch nicht, aber man kommt sich da immer irgendwie blöd vor, wenn die anderen Mamas erzählen, dass ihr Kind schon das und das kann (so wie eine meinte, ihre Tochter hätte mit 2,5 Fahrrad fahren können... ). Warum macht man denn sowas??? Ich wär im Leben nicht drauf gekommen, Mia mit 2 auf ein Fahrrad zu setzen. Hab das Gefühl heutzutage müssen die Kinder alles immer früher und besser können.


    Ich konnte mit 5 oder so Fahrrad fahren und schwimmen weiß ich nicht mehr, so mit 6 würde ich jetzt mal schätzen. Hat mir mein Vater beigebracht, ohne Schwimmkurs. Ich finde es aber auch wichtig, dass meine Kinder sich möglichst früh über Wasser halten können, es gibt ja doch recht oft Situation, wo sie am Wasser spielen. Deshalb werde ich da auch bald mal schauen. So einen Kleinkindschwimmkurs haben wir schon gemacht, fand ich aber nicht so toll, da wurde rein gar nix in Richtung Schwimmen lernen gemacht, auch keine Schwimmscheiben oder so.

    Zitat

    Fahrradfahren konnte Sophie übrigens erst mit 4 ;-).

    Mia ist ja auch schon 4. ;-)

    Marshi *:) *:)

    Vielleicht erinnerst Du Dich an mich, ehemals

    ? Habe mal hier rein geschaut, um zu lesen, wie es Dir geht. @:)


    Clara ist jetzt 5/1/2 und in meinen Augen Bewegungslegasthenikerin, wie ihre Mama. :-p Sie ist einfach groß und spaddelig und weiß nicht, wohin mit ihren langen Armen und Beinen. ;-D Seit etwa 3 Monaten fährt sie nun auch Fahrrad. Vorher war nix zu machen. Die KiÄ hat mich schon ganz kirre gemacht, weil sie der Meinung war, das müsse man schon mit 4 Können. Mir war es wurscht. Ich konnte erst mit 7 Fahrradfahren. ;-) Schwimmkurse gibt es hier erst ab 5 und sie macht jetzt einen, bei dem sie nach 10x Kurs noch kein Seepferdchen gemacht hat. Dann halt im nächsten nach den Ferien. Jeder hat sein eigenes Tempo. Sie kann andere Sachen gut, ist der totale Kopfmensch. Dieses Vergleichen und die blöden Kommentare: "Wiiiiie, sie fährt noch nicht Fahrrad?!!!" einfach überhören! ]:D