• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    ich schon wieder...

    @Steffi

    Dann hoff ich, dass du deinen Mann bald findest und loslegen kannst!! ;-D Und ja ist schon so, überall Schwangere und Babys... Da gerät man schon richtig ins träumen....

    @alle

    Hey aber ist echt schön zu sehen, dass es noch so viele andere gibt, die auch noch warten müssen und eigentlich am liebsten schon heute mit üben beginnen würden!!! ;-) Habe schon gedacht ich sei die einzige mit diesem "Problem"! ;-)

    syd80

    Ich glaub es hat nicht mehr Schwangere als sonst, das ist die Wahrnehmung. Wie mit den blauen Autos :-)


    Ich hab heut aber sogar 2 schwangere Studentinnen gesehen und das ist doch eher selten.

    @ syd80

    mir sind wie gesagt Engelchen und Teufelchen zwei sehr gute Bekannte.


    Dazu kommt, dass ich momentan ein "kleines" Hormonproblem habe, welches mich am Anfang davon ausgehen ließ schwanger zu sein und mich dazu zwang mich mit dem Gedanken auseinander zusetzen Nachwuchs zu bekommen.


    Das war auch das erste Mal, dass mein Freund (28) und ich uns in


    3 1/2 Jahren Beziehung bewusst damit befasst haben.


    Resultat:


    Für ihn wäre es ok gewesen (er geht ja schon "stark auf die 30" zu), aber letztendlich ist er froh noch Zeit zu haben.


    Bei mr war es so, dass ich glaube ich Blut geleckt habe.


    Das war iergendwie so ein schönes Gefühl und ich fühlte mich mit meinem Maestro unbesiegbar.


    Auch in den Tagen wo wir uns nicht sicher waren waren wir ganz anders zueinander, ich mein, wir haben so schon eine sehr harmonische Beziehung, aber da war was was uns zwei noch mehr verband.


    Ich kann es wirklich kaum beschreiben....umso größer die Enttäuschung als dem dann doch nicht so war und meine Ärztin mich negativ testete.


    Ich glaube er war auch etwas enttäuscht, aber wie gesagt, er möchte gerne noch warten.


    Naja und aufgrund des Hormonproblems werde ich auch die Pille absetzen in der Hoffnung, dass es sich damit erledigt....


    Das "Problemchen" habe ich jetzt seit ca ende August....:-/

  • Anzeige

    Guten Morgen an alle *:)


    Hey, wir werden hier noch richtig viele. Ist ja super :-) Und ich habe (genau wie Syd80) doch tatsächlich geglaubt ich wäre die einzige mit diesem Problem. Mir kam es vor als wären alle um mich herum fest entschlossen (entweder für oder gegen die Familienplanung) und nur ich sei hin und her gerissen. Schön zu hören, dass es noch so vielen anderen so geht.


    Ansteckend ist das aber definitiv auch. Seit ich im Forum von so einigen Hibblerinnen gelesen habe, die es dann geschafft haben und ihr erstes Ultraschallbildchen stolz nach hause getragen haben ... puh, da kann man einfach nur neidisch sein. Ich will auch ;-) x:)

    @ Steffi:

    Ja, da kannst Du Dir mal sicher sein, dass das noch viel schlimmer ist, wenn man den richtigen Mann erstmal an seiner Seite hat. Bei mir ist praktisch privat alles perfekt und wir könnten sofort loslegen... aber irgendwie sollte ich eben doch lieber meine Arbeit erstmal abschließen :(v Aber wer weiß... vielleicht hat es am Mittwoch ja schon geschnaggelt *hihi* :-x (Gestern haben wir wieder verhütet... waren beide mal wieder eher in einer "vernünftigen" Stimmung. Aber wir haben beschlossen, wenn es uns mal wieder so "überkommt" wie am Mittwoch, dann lassen wir es einfach drauf ankommen *freu* ;-D)


    Und @ Vanessa: Kommt mir auch bekannt vor. Mir ist auch schon mal die Mens komplett ausgeblieben (und das obwohl ich da noch die Pille genommen habe). Aber war wohl nur Stress bedingt oder so... aber man freundet sich da schon sehr mit dem Gedanken an.

    @ Lena:

    das ist hart, wenn man von Freunden und Familie wegziehen muss. Meine (und seine) Familie wohnen zum Glück nur 30km entfernt. Das ist zwar nicht ganz um die Ecke, aber doch noch super zu erreichen.


    Wem habt ihr eigentlich von eurem Kinderwunsch erzählt? Bei mir weiß es eigentlich nur mein Schatz und meine beste Freundin. Habt ihr das euren Eltern erzählt? Das trau ich mich definitiv nicht. Die würden mir ja nur sagen, dass ich auf jeden Fall meine Arbeit erst fertig machen muss :-/ (womit sie ja auch Recht haben ;-)) Aber ich glaube dann wären sie (vor allem meine Mom) total begeistert. Wäre ihr erstes Enkelkind :-)


    So, ich sollte mal arbeiten ;-D


    Lieben Gruß an alle, Christina

    Hallo,


    schöne Idee mit dem Tread!


    Ich muss noch mindestens 5 Jahre warten *kreisch*, wobei ich doch schon jetzt überall nur noch schwangere wahrnehme…


    Meine Schwester hat auch im August ihr zweites bekommen, soooo süß die zwei kleinen. Da wird man richtig neidisch und kommt ins schwärmen x:)


    Habe zwar meine Ausbildung abgeschlossen und arbeite jetzt in dem Beruf seit ca. 2 ½ Jahren, habe aber gerade eine Weiterbildung begonnen, die erst im Frühjar 2008 fertig ist. Und danach möchte ich halt auch einen entsprechenden Job und erstmal noch ein bisschen Geld verdienen. Und möchte auch einen Arbeitsplatz, der nicht soweit weg ist und bei dem ich die Möglichkeit hätte, danach wieder halbtags oder stundenweise anzufangen…


    Dazu kommt noch, dass mein Freund und ich vor 3 Monaten in zusammen in Miete gezogen sind. Für uns steht aber ganz klar fest, dass wir irgendwann mal ein eigenes Häuschen haben möchten und dafür müssen wir halt auch noch ein paar Jährchen arbeiten gehen und Geld verdienen…


    Außerdem bin ich erst 22 – hab also noch ein paaaaar Jährchen Zeit ;-) So bevor ich 27 / 28 bin ist erstmal nichts geplant… :°(


    Ihr seht, ich muss wohl noch mit abstand am längsten warten…

    Ja, Mausimausmaus, da mußt Du wohl tatsächlich noch am längsten warten. Das könnte ich mir gar nicht vorstellen. Mir sind ja meine eineinhalb Jahre schon sooo viiiieelll zu lang... das geht echt gar nicht! Aber wenigstens bist Du noch so jung. Ich höre da schon meine biologische Uhr ticken, denn ich möchte auf jeden Fall schon Kinder haben bevor ich 30 bin... ohje... warum müssen Ausbildung/Weiterbildung und so'n Kram bloß so lange dauern? Früher haben die Frauen nach der Schule geheiratet und Kinder gekriegt. Heute schlägt man sich ewig mit seiner Ausbildung rum und kann an Familie eigentlich noch gar nicht denken. gemein! :-(


    Woran liegt das wohl, dass der Wunsch so stark und übermächtig ist? Vor allem habe ich den Eindruck, dass es jetzt nach Absetzen der Pille noch viel schlimmer geworden ist. Muss wohl an den Hormonen liegen... oder ???

  • Anzeige

    Naja, mit 26 hast du ja auch schon noch ein bisschen Zeit! Aber ich verstehe dich schon, ich habe jetzt auch schon Panik, das ich mit 30 noch kein Kind habe :-/


    Wollte eigentlich immer so mit 25 Jahren mein erstes, aber das muss ich halt ein paar Jährchen nach hinten verschieben


    Aber seh es mal so, deine 1 1/2 Jahre sind doch im Gegensatz zu mir total kurz. Wenn ich jetzt wüsste, nur noch 1 1/2 Jahre - boa, was wär ich happy. Die Zeit vergeht doch wie im Flug! Und außerdem kannst du ja vorher auch schon ein bisschen hibbeln - wenn ihr weiterhin so "unvernünftig" seid ;-D


    Ja ich glaube wir Frauen sind da einfach von der Natur her so darauf programmiert :)*


    Manchmal denke ich mir auch andere haben noch viel schlechtere Voraussetzungen wie ich oder so manch andere hier und machen einfach - und bei denen gehts auch. Aber dazu bin ich halt viel zu vernünftig.

    @ ChristinaO

    Ich denke, dass liegt in der Natur des Menschen, sonst gäbe es uns gar nicht mehr!!!;-)


    Bei mir war es nicht die Periode die ausgeblieben ist, sondern Übelkeit beim Motorradfahren (und so schlimm fahre gar nicht;-D), Brustspannen mit einem Mehrumfang von 5 cm, Weinerlichkeit, Müdigkeit und Flüssigkeit, die aus der Brust austritt, anfängliche Schmierblutung zur Zeit der Periode....


    Meine Mum brachte mich auf die Idee schwanger zu sein, von allein wäre ich da nie drauf gekommen....


    Bis ich bei meiner Ärztin eine Termin bekam vergingen 3 Tage und da mussten wir uns damit befassen...


    Von meinem Hormonproblem sind noch das Brustspannen (meine Periode ist seit 3 Tagen weg und es geht schon wieder so longasm los


    :-() und der Flüssigkeitsaustritt aus den Brüsten geblieben.An gewissen Tagen des Zyklus- wenn ich einen hätte- kommt diese Weinerlichkeit wieder und da wird auch ber Babywunsch größer....


    Ich hoffe, dass sich das mit Absetzen der Pille von allein erledigt (also alles bis auf den Kinderwunsch;-D)


    Ich vermute bei mir liegt es am Langzeitzyklus, den ich nicht vertrage, so ähnliche Probleme hatte ich mit der 3-Monatsspritze nach 9 monatiger "Einnahme"....


    Aber daher will ich weg von den Hormonen.


    Jetzt kommt dazu, dass eine gute Freundin von mir im November Mama wird - wir kennen uns jetzt seit 10 Jahren und ich den die Psyche spielt da bei mir mit.....

    @Mausimausmaus

    Ich finde deine Einstellung vernünftig!!!


    Nichts ist schrecklicher, als Paare, die aus Langeweile schwanger werden, weil sie keine Job oder Ausbildung haben...(Siehe Nachmittagstalk)


    Früher war es wirklich anders, aber die Wirtschaftslage lässt einem ja kaum eine andere Wahl....:-(

    Zitat

    Wenn ich jetzt wüsste, nur noch 1 1/2 Jahre - boa, was wär ich happy. Die Zeit vergeht doch wie im Flug! Und außerdem kannst du ja vorher auch schon ein bisschen hibbeln - wenn ihr weiterhin so "unvernünftig" seid

    Nee, wenn der Wunsch so stark ist wie bei mir, dann biste da nicht mehr happy. dann erscheint Dir ein halbes Jahr schon als nicht auszuhalten lang :(v Wenn die Vernunft mal wieder durchkommt und mir sagt: mach nicht so einen Mist und warte gefälligst, dann könnte ich nur noch heulen :°(


    ein bißchen hibbeln werde ich auf jeden Fall schon :-) Auch wenn ich nicht ernsthaft glaube, dass es von dem einen Mal jetzt schon geklappt haben wird... aber man weiß ja nie ;-)


    hm, irgendwie bin ich jetzt schon wieder etwas traurig... es könnte alles so perfekt sein, wenn da bloß diese doofe Arbeit nicht wäre... (ist ja furchtbar diese Stimmungsschwankungen... hab ihr das auch? Gestern war ich nur aus dem Häusschen und heute morgen eigentlich auch gut gelaunt und nu könnt ich schon wieder heulen... Hormone sind echt doof :-p Das hatte ich früher nie. Wie soll das erst werden, wenn ich tatsächlich schwanger bin ... mein armer Mann ;-D )

  • Anzeige

    Hallo zusammen,


    mensch jetzt kommt man hier mit dem Nachlesen ja auch kaum noch hinterher. Aber schön, dass es so vielen so geht. ;-)

    @ Vanessa

    Ja, dass du da Blut geleckt hast kann ich gut verstehen und auch das mit diesem Gefühl der stärkeren Verbundenheit, das geht mir im Moment auch so. Seit ich die Pille abgesetzt habe und weiß, dass mein Freund hinter mir steht, hab ich das Gefühl uns kann echt nichts mehr trennen. x:)

    @ Christina

    Ich habe es meinen besten Freundinnen erzählt, aber auch meiner Mama. Es ist für mich nämlich etwas schwierig, meine Eltern wohnen 550 km entfernt in Wiesbaden und ich in Hamburg. Ich denke manchmal, es wäre auch schön zu warten, bis meine Mama nicht mehr arbeitet, weil sie dann öfter herkommen kann. Das wäre auch in ihrem Sinne, denn sie hat Angst, dass sie gerade die ersten Wochen nicht mitbekommen kann. Aber dann müsste ich noch vier Jahre warten und das kann ich definitiv nicht. Naja, deshalb habe ich es ihr aber gesagt, damit sie nachher nicht aus allen Wolken fällt, wenn ich ss bin, sondern darauf vorbereitet ist.


    Liebe Grüße an alle neuen @:)

    @vanessa-zx

    Ja, ich weiß. Werde auch vernünftig bleiben! Möchte meinem Kind ja auch was bieten können und ich möchte halt noch ein paar andere Träume von mir erfüllen!

    @ChristinaO

    Ja klar, ist schon sehr schwierig, wenn beide so sehr dahinter stehen, und sich nichts sehnlicher wünschen - aber die blöde Arbeit steht im Weg!


    An welchem Zyklustag warst du denn, als ihr "unvernünftig" wart?

    Wow, hier hat sich ja echt was getan! Ich wussste nicht, dass noch so viele andere in derselben Situation sind.


    In meinem Umfeld denken die einen entweder noch nicht an Kinder, oder sie haben schon welche (wie meine 2 Freundinnen aus dem Studium). Mir ist aber aufgefallen, dass es ziemlich viele studenten mit Kind gibt (wo ich studiere zumindest). Das ist echt gemein! Ich hätte schon früher ein Kind haben sollen. Das Studium hätte dann schon trotzdem geklappt. Jetzt geht es ja erstmal nicht...


    LG! *:)

  • Anzeige

    Mir gehts ähnlich...ich wünsche mir ein Kind (mehr sind in diesem Staat nicht machbar...), aber wir wollen noch ca. 3 Jahre warten, damit das erste Lebensjahr genau in meine Doktorandenzeit fällt und ich danach direkt in den Job einsteigen kann. Also gehts mir ähnlich wie dir...Beruf und Ausbildung gehen aber einfach vor, schließlich will man dem Kind auch etwas bieten können.

    Zitat

    An welchem Zyklustag warst du denn, als ihr "unvernünftig" wart?

    Wenn ich mich jetzt nicht irre dann müßte das ZT14 gewesen sein, hab meinen Kalender nicht hier. Aber irgendwie glaube ich nicht, dass es geklappt hat... das wär echt totales Glück. Wie viele Üben hier fleißig monatelang und ich schaff das mit einem einzigen Mal? Glaub ich kaum... ich sag's mal so: möglich wär's, ist aber unwahrscheinlich. Wobei mein Schatz immer sagt: "pass auf ich hab sehr vitale kleine Schwimmer" ;-D


    Ist die Zeit des Übens (also, wenn man es dann wirklich mit gutem Gewissen tut) nicht auch mit das Schönste an der Vorfreude auf das Baby? Ich finde das schweißt einen noch mehr zusammen. x:)

    Zitat

    Mir ist aber aufgefallen, dass es ziemlich viele studenten mit Kind gibt

    Jep, bei mir auch...einfach, weil viele durch langes Warten (gerade in meinem Studiengang) schon an die 30 sind!

  • Anzeige