Hier übrigens das Original Rezept von meiner kanadischen Omi:


    Karotten Muffins:


    1,5 Tassen Mehl


    1 Teelöffel Baking Soda


    1 Teelöffel Backpulver


    1 Teelöffel Zimt


    etwas Nelke und Vanille


    einen halben Teelöffel Salz


    1 Tasse Öl


    1 Tasse braunen Zucker


    2 Eier


    1,5 Tassen geriebene Karotten


    eine halbe Tasse zerhackte Ananas


    Alles zusammen mixen. 175°C, 25-30min


    Super schnell und einfach, bis auf das reiben der Karotten, das ist eigentlich die meiste Arbeit daran ;-)


    Und Tassen sind immer diese amerikanischen Cups. Ich glaube das ist ungefähr so viel wie 250mL. Also eher wie so große Kaffeebecher, keine kleinen Kaffeetassen.

    Und hier mal meine Lieblings-Gehen-total-schnell-und-sind-super-lecker-Kekse ;-D


    250g Butter


    500g Haferflocken (kernige)


    200g Zucker (man kann auch weniger nehmen, mache ich für meine Diabetiker Oma mit nur 100g Zucker, aber für mich selbst mit 200g ;-))


    1 Päckchen Vanillezucker


    3 Eier


    50g Mehl


    1 Teelöffel Backpulver


    Alle trockenen Zutaten zusammen rühren. Dann die Eier drunter rühren. Die Butter schmelzen und auch drunter rühren. Wird eine leckere klebrige Masse. Dann mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf's gefettete Backblech machen. 180-190°C, Mitte vom Backofen, ca. 15min


    Wer Haferflocken mag, wird diese Dinger lieben :p> Und ich rede mir dann immer ein, dass sie auch noch irgendwie ein bißchen gesund sind... vom Zucker und Fett mal abgesehen ;-D

    Aber auf jeden Fall die Butter vorher schmelzen. Ich war einmal zu faul dazu und dann funktioniert's nicht so gut, weil die Masse dann erstens zu trocken ist und zweitens zerlaufen die Kekse dann auf dem Blech total, weil die Butter dann erst schmilzt... somit hatte ich danach einen Riesenkeks, der so groß war wie das ganze Blech :=o

    Geht es euch auch so? Ich leibe das Backen mehr als das Kuchen essen. Ich nasche dann aber auch zu gerne vom Teig! :p> Wenn ich nicht noch Kuchen eingefrostet hätte, dann würde ich sofort wieder loslegen und die Kekse backen! :)*

    Ja, ich backe auch super gerne. Leider viel zu selten. Man kann immer so schön naschen und außerdem riecht es immer so lecker in der Küche x:)


    baking soda wird übersetzt mit Backnatron. Ist in amerikanischen Rezepten absolut üblich. Bei uns weniger. Aber bei uns kann man das unter beiden Namen (Baking soda oder Natron) kaufen. Das ist ein Backtriebmittel. Ich denke daher, dass es sicher auch geht, wenn man einfach etwas mehr Backpulver nimmt.

    Sorry, war auf der Bank :-/... das erste Mal seit der Hochzeit, und nachdem ich Geld abgehoben habe, mussten die meinen Führerschein neu kopieren, der war aber im Auto... ... ... :-/


    Ich hab jetzt auch schon Pause, immer von 12.00 bis 12.30 Uhr. Weiß noch nicht was ich essen soll: Zur Auswahl stehen Penne mit Tomatensauce oder Reis mit Gemüse und Hähnchen... mal schauen!


    Wünsche euch guten Hunger!! *:)*:)

    So, da bin ich schon wieder :-)


    Erdbeere, fällt mir jetzt erst ein: Hast Du jetzt auch die ganze Rennerei, Deinen Namen überall zu ändern? Ich finde das ja fürchterlich. Muß überall Namen und auch noch Adresse ändern. Damit ist man ja erstmal ganz gut beschäftigt :-/

    Ich hab das alles schon in der Woche nach der Hochzeit erledigt... war ganz schön nervig!! Aber jetzt hab ich - bis auf den Reisepass - alles geändert! Und den ändere ich erst nach der Urlaubssaison :)^

    Ehrlich? Wow, da warst Du aber fleißig. Ich hab das jetzt erst alles so nach und nach gemacht. Meinen Personalausweis hab ich erst letzte Woche neu beantragt. Der ist erst in 3 Wochen fertig... also fast vier Monate nach der Hochzeit :=o


    Du hast doch jetzt Pause, gehst Du nicht weg zum Essen?