• Wer muss noch aufs Üben warten?

    Hallo erstmal! *:) Wollte mich mal kurz vorstellen. Ich werde dieses Jahr 26 und habe seit Juni einen sehr ausgepraegten Kinderwunsch. Habe auch die Pille schon abgesetzt, weil mein Wunsch so stark war, dass ich die einfach nicht mehr nehmen konnte (hab mich quasi davor geekelt). Mein erster Zyklus war 30 Tage lang und nun warte ich auf den zweiten. Mein…
  • 26 Antworten

    Hallöle!!!!


    na, wie gehts euch allen denn!?


    mincepie, wow, das mit deiner Schwiemu ist ja hammer, dass sie gleich ein ballkleid ausleiht.....finde ich gegenüber der Braut schon sehr geschmacklos....naja, vielleicht wirds ja gar nicht so schlimm *das beste hoff*


    Da hab ich gott sei dank glück, dass ich wirklich sehr gut mit meiner SchwiMu auskomm.....da hab ich bisher gott sei dank noch nie Probleme gehabt.


    christina, urlaub, schön, dann hast ja auch erste Oktoberwoche frei, oder!? Kannst dich dann mal ausruhen von deiner vielen Arbeit!


    Habt ihr zufällig die Aussage von unserer bayrischen Landrätin Pauli gehört!? Die will Parteivorsitzende werden und hat folgendes losgelassen: Sie schlägt vor die Ehe nur 7 Jahre geltend zu machen. Nach den 7 Jahren müssen beide zustimmen, dass sie Ihre Ehe verlängern lassen wollen.


    Ich hab mit gedacht ich spinn. Sowas sagt eine, die in der CSU ist und dann auch noch Landrätin im Katholischen Bayern!!!! Ich konnte nur den Kopf schütteln.....


    Ich denke, dann brauch ich mir auch keine Gedanken um Kinder machen, wenn ich schon mit der Voraussetzung, dass in 7 Jahren wahrscheinlich dann eh schluss ist, in die Ehe gehe..... %-|


    grüßle dini

    Zitat

    Wie sieht's denn bei Dir aus? Hast Du mal drüber nachgedacht, ob Du nicht vielleicht doch auf das "gefragt werden" verzichten kannst und Dir Klarheit verschaffst?

    Ja, da habe ich sehr drüber nachgedacht. Mich hat überrascht, wie einhellig die Meiunung hier im Forum war..


    Ich habe unter anderem gestern Nacht so lange darüber gegrübelt, dass ich wach gelegen bin (daher auch mein etwas später Beitrag).


    Aber mir fällt das sooo schwer. Ist das irgendwie verständlich? Normalerweise bin ich (glaub ich) nicht so kompliziert, aber ich habe einen Horror davor zwar meinen Willen (ein Kind) zu bekommen, aber den anderen gedrängt zu haben. Neben dem Aspekt dass er halt schon ein Kind hat, ich bei der Beziehung den ersten Schritt gemacht habe und aus diesen Gründen mir schon sehr wünschen würde es ginge von ihm aus...


    :-/


    Aber das kann man halt nicht erzwingen. Deshalb bin ich jetzt schon entschlossen die Sache zu klären. Aber wie??? Wie formulieren?


    Kreischend wie ein groupie: "Ahhhh, ich will ein Kind von Dir!!!!" ;-D


    Ne, im Ernst, ich finde es so demütigend da "betteln" zu müssen, und habe Angst dass ein Fragen in diese Richtung abrutscht. Natürlich auch vor einer klaren Zurückweisung. Wie kann ich frage ohne Druck zu machen oder ihn zu beeinflussen? Wie erfahre ich, wenn es nicht von ihm ausgeht, dass er nur ja sagt weil er sich gedrängt fühlt? :-/


    Wie laufen denn solche Gespäche bei "normalen" Paaren ab? Wie war das denn bei euch allen so? Ich habe mir das immer -wie schon gesagt- sehr sehr schön, als einen der intimsten und gefühlsintensivsten Momente in einer Beziehung vorgestellt, wenn man das gemeinsam "ausheckt"....

    Dini: Jaaa, das ist echt die Hoehe, nicht wahr?! Mal angenommen man kriegt nicht sofort nach der Hochzeit ein Kind hat man dann also einen Saeugling oder ein Kleinkind daheim, wenn die Ehe ungueltig wird

    Die Scheidungsrate senken wird so eine Massnahme mit Sicherheit nicht! Absoluter Schwachsinn! Ich find es ja schon unfair, dass ich keinen unbefristeten Arbeitsvertrag bekommen kann und nun soll ich auch noch meine Ehe staendig verlaengern muessen??? Das geht echt gaaar nicht!


    aeskulapa: Also zunaechst mal finde ich schon, dass man eine Frage stellen kann, ohne den anderen dabei zu draengen. Du willst doch in erster Linie mal wissen, ob er ueberhaupt noch ein Kind haben will, oder? Ich finde so eine Frage hat nichts mit draengen zu tun.


    Dass Du Angst vor einer negativen Antwort hast ist klar. Die hat doch jeder. :)* Aber ich denke, Du solltest Deinem Partner soweit vertrauen, dass er Dir eine ehrliche Antwort geben wird. Ich glaube nicht, dass er sich so leicht "draengen" lassen wuerde, wenn er es tatsaechlich nicht wollte. Brauchst also keine Angst haben, dass Du nachher ein Kind hast und er das nicht wollte. :-) Aber vielleicht will er ja, und Du weisst es bloss nicht @:)


    Wie laeuft das bei anderen ab? Ganz ehrlich? Ich glaube das ist bei den wenigsten ein super tolles romantisches Gespraech :-/ Guck Dich doch mal um, bei den meisten will erst der eine, aber der andere noch nicht. Oder es spricht etwas berufliches dagegen oder was finanzielles. Ich glaube meistens ist das mehr ein sachliches Gespraech im Sinne von: Koennen wir zu diesem Zeitpunkt ein Kind bekommen oder nicht? Und sehr romantisch ist das wohl eher nicht. Schliesslich muss man so viele andere Dinge bedenken, dass das mehr der Planung eines Hausbaus gleich kommt ;-D


    Bei uns war das so: ich hatte vor meinem Mann schon mal einen Freund, der schon ein Kind hatte. Und dieser wollte sich erstens nicht wirklich scheiden lassen (lebte aber in Trennung) und zweitens wollte er bestimmt nicht so bald wieder ein Kind. Deshalb war ich da schon quasi vorgewarnt ;-) Dann: erstes Date mit meinem Mann! Er erzaehlt mir, dass er nach allem was er durchgemacht hat nur noch eine ersthafte Beziehung sucht und keine Affaire und so weiter, deshalb hab ich ihm gleich gesagt, ok, kommt fuer mich aber nur in Frage, wenn da auch noch eigene Kinder dazugehoeren. Klingt jetzt wirklich geschaeftlicher als es war, aber so wussten wir beide von anfang an, dass wir von unseren gemeinsamen Zukunftsvorstellungen her zusammen passen und konnten uns kennenlernen ohne da irgendwelche Zweifel haben zu muessen. Ich wollte mich einfach nicht noch ein zweites Mal in jemanden verlieben, der dann nicht wirklich zu mir steht. Insofern war es mir unromantisch dann lieber, als mit boesem Ende ;-)


    Und als wir dann spaeter zusammen waren, zusammen gewohnt haben und heiraten wollten, da war bei beiden der Kinderwunsch einfach da, ohne dass da jetzt jemand konkret ein Gespraech suchen musste. Und der Abend an dem wir beschlossen haben, dass wir anfangen zu ueben, war wirklich alles andere als romantisch. Wir haben vorher monatelang gewartet und waren beide einfach nur noch gefrustet, weil wir endlich auch ein Kind wollten. Ich hab das ja schon erzaehlt, dass das aus unserer Wut heraus entstanden ist, dass wir warten muessen mit dem Kinderkriegen, bloss weil wir der lieben Ex alles Geld in den Rachen werfen duerfen und der Staat eben Leute, die nicht arbeiten belohnt und die die arbeiten gehen bestraft.... und und und... und dann haben wir beschlossen, dass wir es satt haben immer dafuer zu bezahlen, dass wir fleissig sind und arbeiten gehen und dass wir uns unseren Wunsch jetzt einfach erfuellen und alles andere muss sich fuegen... sehr romantisch, nicht wahr? ;-D Aber weisst Du was... mir ist das egal. Mir ist wichtig, dass ich meinen Mann habe, dass wir gluecklich sind und dass wir ein kleines Butzel bekommen. Ob alle Entscheidungen die wir gemeinsam treffen romantisch sein muessen ist mir ehrlich gesagt total wurscht :)*


    Oder wie meine Omma immer sagt: Wichtig ist, was hinten rauskommt! ;-D;-D;-D

    Huhu! *:)


    aeskulapa: Ich kann mich da nur schwer dran erinnern. Hm, ich hab ihn schon ziemlich gleich nachdem wir zusammen gekommen sind, gefragt, ob er überhaupt noch Kinder will (da er ja auch schon eins hat). Und nachdem er das bejaht hat, war dann für mich erstmal wieder gut. Ich weiß auch nicht genau, ich glaub, das kam von ihm. Er hat gesagt, dass er mit mir eine Familie gründen will, war ziemlich früh in der Beziehung. Und ich war dann die, die gedrängelt hat, einen Termin festzulegen.


    ja,hm, mit den Lehrern. Ich bin erstmal keine von den hochmotivierten Referendarinnen (Schande über mich). Ich versuch das so gut wie möglich hinzukriegen und überleg mir auch immer wieder Strategien, aber dass das Lehrerdasein jetzt mein einziger Lebensinhalt wäre, kann ich nicht sagen. Vielleicht ist das der Fehler von den Burn-out-Kandidaten? Vielleicht erwarten die einfach zu viel von den Schülern?


    Ja, ich muss was zu arbeiten mit in die Flitterwochen mitnehmen. Mein Freund hat da auch so :-o geschaut.


    Aber geht nicht anders. Ich muss ja noch so eine Examensarbeit schreiben, die Unterrichtseinheit dazu muss ich vorbereiten. Und die soll ja auch gut sein. Hab währenddessen auch eine Lehrprobe. Das kommt alles Schlag auf Schlag.

    Ohje, Marsh :°_ Bei Dir ist's ja dann auch ganz schön stressig. Aber glaub mir eins: ich weiß genau wie das ist. Und es kommen auch wieder weniger stressige Zeiten :)* Da muss man eben durch im Leben. Ist nur immer irgendwie schade, dass so tolle Sachen wie die Flitterwochen darunter leiden. Naja, aber sie werden sicher trotzdem toll und es ist ja auch nicht der letzte Urlaub den ihr macht :)*


    Ja, meine Oma ist allerdings total cool :)^ Die ist z.B. auch Fußballfan und war mit 82 noch im Vereinsfarbenoutfit im Stadion und kann alle Lieder mitsingen ;-D

    ;-D


    Hab leider gar keine Oma mehr... Meine Lieblingsoma war auch cool. Mit der hab ich mich richtig gut verstanden. Leider ist sie schon vor 9 Jahren gestorben. :°( Aber mein 1. Kind werd ich (wenns ein Mädchen wird) mach ihr benennen.

    hallo marsh,

    Zitat

    ja,hm, mit den Lehrern. Ich bin erstmal keine von den hochmotivierten Referendarinnen (Schande über mich)

    Nix Schande, klingt sympathisch! Ich gestehe ganz ehrlich, manche der Referendare waren uns als Kinder auch eher zu übermotiviert mit ihren ganzen innovativen Pädagogikspielchen, und ich gebe auch zu wir haben diese dann zu gern geärgert ;-D


    Nee, man kann alles übertreiben, Hauptsache ist, dass man die Kleenen mag (meistens jedenfalls ;-) ) und echtes Intresse hat sie weiter zu bringen. Schlimm finde ich diese Verlegenheitslehrer die sich so gar nicht für Kinder und deren Leistung begeistern können, ich glaube das ist schlimm für beide Seiten. Dass man mal phasenweise keinen Bock hat und einzelne Nervensägen an die Wand klatschen könnte halte ich für normal.

    Zitat

    aber dass das Lehrerdasein jetzt mein einziger Lebensinhalt wäre, kann ich nicht sagen.

    ...und das ist auch gut so!

    Zitat

    Vielleicht ist das der Fehler von den Burn-out-Kandidaten? Vielleicht erwarten die einfach zu viel von den Schülern?

    Klingt sehr plausibel. Nur wer brennt kann ausbrennen, nicht wahr?


    Vielleicht sind da zu viele weltfremde Idealisten und Weltverbesserer dabei.


    Ausserdem denke ich schon das Du engagiert bist, sonst würdest Du nicht aufgeregt sein vor dem Unterricht. Du willst es doch ganz offensichtlich gut machen. Und das hast Du vielen Lehrern mit mehr Berufsjahren voraus.


    *:)


    PS: Danke für Deine Meinung

    Guten Morgen *:)

    Zitat

    Dass man mal phasenweise keinen Bock hat und einzelne Nervensägen an die Wand klatschen könnte halte ich für normal.

    Hey, das ist ja wie im richtigen Leben :-p ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D ;-D


    Wie geht's euch heute? Ich muss ja sagen, heute bin ich mal super froh, dass mir ein Kinderfreies Wochenende bevorsteht :-D :-D :-D


    Dafür muss ich aber heute noch einiges schaffen, sonst bleibt hier wieder zu viel liegen. Ich wünsch euch schon mal einen schönen Freitag :)*


    hey aeskulapa, hast Du meinen Roman von gestern gelesen? Hab mir extra für Dich die Finger wund getippt ;-):)*


    Marsh, das ist schade, dass Du keine Omi mehr hast. Ich hab noch beide Omis und bin auch sehr dankbar dafür. Omis sind immer so süß :)* Opas hab ich allerdings auch keine mehr, wie so oft haben die sich schon vor Jahren "verabschiedet". Bei dem einen war's gut, der war ein Tyrann. Bei dem anderen war ich sehr sehr traurig, der hat immer so viele tolle Sachen mit uns unternommen, als wir Kinder waren :°(


    Ich find Deine Einstellung aber auch gut :)^ Ich konnte diese übermotivierten Referendare, die immer ihre super neuen pädagogischen Sachen ausprobieren mussten nämlich auch nicht leiden. Ich weiß noch eine hatte sich (in ihrerer Lehrprobe) was ausgedacht, wo wir erstmal 20min mit Tischrücken und mit umbauen beschäftigt waren und bis wir die Erklärungen verstanden hatten, was wir nun machen sollten waren 45min um. Die hat dafür dann auch ne ziemlich schlechte Note bekommen :-p


    Ich fand "ganz normalen Unterricht" eigentlich am besten ;-)

    Hallo Mädels!


    Hatte die letzten Tage ziemlichen Stress, fast jeden Tag das Haus voller Leute! Aber ist eh super!!! Mir gehts jeden Tag besser, bis auf die Übelkeit halt.


    Bin gerade wieder bei meiner Mum auf ein Tratscherl und ein zweites Frühstück :p>;-D;-D;-D.


    Am Nachmittag fahre ich mit meinem Schatz shoppen... schön langsam gewöhne ich mich ans Daheim sein :)^;-D;-D


    Wünsche euch einen schönen Tag!!!!!*:)*:)@:)@:)@:)@:)@:)

    @ Christina

    Klar, habe ich Dein post gelesen!! @:)


    Vielen vielen Dank.


    Ich schreib auch noch was dazu, das muß nur noch "inkubieren", Du weisst sicher was ich meine.


    Es hilft mir jedenfalls schonmal sehr. Ich finde jedenfalls Ihr zwei habt echt die richtige Einstellung, man darf nicht zulassen dass man fürs fleissig sein auch noch bestraft wird (unser Job), anderen (Exen) sein sauer verdientes Geld in den Rachen werfen muß und sich seine eigenen Wünsche nicht erfüllen darf.

    Erdbeere: schön zu hören! :-D Genieß die Zeit freie Zeit, wer weiß wann Du jemals wieder so viel davon haben wirst ;-) :)*@:)


    Aeskulapa: Jau, "inkubieren" kenne ich ;-) Bei solchen Sachen würde ich ü.N., RT vorschlagen ;-D Man könnte auch sagen: Schlaf einfach mal drüber :)*

    Hi Mädels! *:)


    Aeskulapa und Christina: Ich hab die übermotivierten Pädagogiktussen auch nie leiden können und kann sie jetzt immer noch nicht leiden. Deshalb mach ich auch so einen Schrott nicht. 20 min. Tische rücken? Wie blöd ist das denn? Ich werd in der Lehrprobe nur Sachen machen, die ich mit denen schon mal eingeübt hab. Danke, dass ihr die Pädagogiktussen auch nicht leiden könnt! ;-D


    Bin heute am Lernen, werd deshalb auch nicht reinschauen können.


    Wünsch euch schon mal ein schönes, erholsames Wochenende! @:)@:)@:) (das ich nicht haben werde)

    Zitat

    "inkubieren" kenne ich Bei solchen Sachen würde ich ü.N., RT vorschlagen

    Ätschebätsch, ich versteh euch auch! War ja auch schon im Labor. Das fand ich immer lustig, aber nur, wenn ich mich mit den anderen verstanden hab und was zum quatschen hatte. Ansonsten: Waaas, erst 5 Minuten rum???:-o;-D da zieht sich der Tag so...