Stimmt... und solange sie gewichtsmäßig nicht massiv unter der Norm liegt, solltest du versuchen das Ganze entspannter zu sehen. :°_:°_ NOCH rede ich groß... ich hoffe, dass meine Maus was das Essen betrifft nach mir kommt und da keine großen Zicken macht!


    Hmmm... hab ich schon mal gesagt, dass ich will dass sie endich kommt??? :-/:-/:-/

    Genau das ist ja das Problem: Ich kanns momentan nicht wirklich geniesen, weil ich nur Rückenschmerzen und vor allem SODBRENNEN habe. Ganz egal was ich esse, ich bekomme auf alles Sodbrennen. Sogar auf die Tabletten, die eigentlich dagegen wirken sollten. :-/ Außerdem bin ich momentan sowas von kurzatmig, dass ich schon total aus der Puste bin wenn ich nur ein paar Stiegen steige! Momentan hab ich echt eine Phase, wo ich mir nur wünsche dass es endlich vorbei ist und ich die Kleine knuddeln kann! x:)x:)x:)x:)


    Aprospros: Hast du für die Kleine Klamotten in Gr. 50 oder 56 ins Krankenhaus mitgenommen? Ich weiß ja nicht, wie groß sie wird?!? Soll ich zur Sicherheit 56 einpacken - denke mir, besser zu groß als zu klein. Oder passt 50 nach der Geburt auf alle Fälle???

    Arme... :°_ Du hast es bald geschafft! Und dann knuddelst du den kleinen Spatz! x:)


    Sodbrennen hatte ich auch ganz schlimm zu Schluss.. %-| Ich fand das auch ganz schlimm. Aber irgendwie hat es mich nicht davor gefeiht, viel zu essen... |-o Aber vielleicht nimmst du dann nicht so viel zu... :)^


    Ich hatte in der Klinik Größe 56 mit, das war für meine Maus zwar Einiges zu groß, aber ich hab halt umgekrempelt. Aber ich hatte auch fast keine Sachen in 50. Fand das Geldverschwendung, weil die Mäuse ja so schnell wachsen am Anfang. :)*

    Mich hält das Sodbrennen auch nicht vom Essen ab, keine Sorge! %-|%-|%-| Hab ja trotzdem ständig Hunger... :(v Trau mich gar nicht mehr auf die Waage! |-o|-o|-o


    Ich hab auch fast nichts in Größe 50 - gerade mal 2 oder 3 Strampler und ein paar Bodys. Werde auch Größe 56 ins Krankenhaus mitnehmen... besser zu groß als zu klein!

    Du kannst es ja auch von der letzten Schätzung abhängig machen. Wenn deine Kleine ein 4000-g-Brocken wird, dann kannst du ja 56 mitnehmen, und wenn sie kleiner wird, dann eben nur 50. Ich hab auch dir Klamotten gar nicht mitgenommen, als ich zur Entdbindung hin bin. Mein Männe hat den Maxi Cosi und die Kleidung erst mitgebrachtm als ich heimgekommen bin! :)*

    Ich hoffe mal nicht, dass sie ein 4000g-Brocken wird :-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o:-o... andererseits: Meine Schwester wog damals über 4kg bei der Geburt! :-o:-o


    Ich selbst war aber nur 50cm groß und mein Mann überhaupt nur 46cm.


    Das Problem ist, dass mein Mann ja eventuell mit aufgenommen wird und wahrscheinlich erst mit mir nach Hause kommen wird. Müssen daher für die Kleine schon alles mithaben. Nachdem wir ja auch keinen Besuch in der Klinik wollen, können wir auch niemanden bitten etwas mitzunehmen. :-/


    Ich nehme einfach Größe 56 mit... und wenn sie wirklich nach meinem Mann kommt und nichtmal 50cm wird (was mein Gyn nicht glaubt, da sie momentan ganz normal groß ist), dann muss mein Schatz eben nach Hause fahren und 50er-Sachen bringen.

    Marsh @:),


    haben dich doch lieb! Bis später! @:)@:)@:)


    Erdbeere,


    naja, und wenn die Klamotten bißchen schlabbern, dann geht die Welt auch nicht unter. :)* Annabelle hatte bei ihrer Entlassung eine Jacke in 62, das sah zum Brüllen aus :-p!

    Hallo Ihr Alle...

    ich bin heute das erste mal hier drin, und erstaunt, wie nett es hier zugeht.


    bin leider wohl im Gegensatz zu Euch eher das "Alte Haus" hier:-)


    und komme mir etwas doof vor, wenn ich euch sage, das ich mit meinen 42 Jahren nu noch einmal ein Baby möchte. aber ihr seit mein erster Test, wie die Uwelt reagieren wird, da kommt bestimmt noch der ein oder andee spruch. Egal! Da muss ich durch!


    Habt ihr evtl einen Rat oder erfahrungen mit der drei Monatsspritze gemacht, in punkto danach schawanger werden? Habe gehört es kann ewig dauern, bis man wieder seine Periode bekommt.? Meine FÄ hat allerdings gesagt, beim Ultraschall dass sich bei mir schon etwas aufbaut...hoff....den ich habe ja leider nicht mehr allu viel Zeit!


    Gruss an alle Mmis und die die es bald weden und weden wollen...

    Willkommen Alinajoelle!

    @ :) Ja,

    bei uns geht es ganz nett zu. :)* Finde ich auch immer wieder!


    Dass du in dem Alter noch ein Kind möchtest - Hut ab, Respekt und viel Glück! Ich kann das nicht verurteilen, ich bewundere es! Was ich nicht gutheißen kann, ist, wenn Frauen, bei denen es in dem oder einem noch höheren Alter nicht mehr klappt und die dann versuchen, mit künstlichen Mitteln der Natur auf die Sprünge zu helfen. Das finde ich nicht gut! :-/ Aber sonst..


    Mit der Dreimonatsspritze kenne ich mich nicht aus...

    Danke für Deine schnelle Antwort,


    ich überlasse es wirklich der Natur, ob es noch einmal sein soll, oder nicht. Ich werde mir einfach dieses Jahr die Zeit nehmen um es entspannt anzugehen, und wenn es so sein soll dnn wird es auch klappen, und wenn nicht, ok, habe ich es so aufzunehmen, das es auch ok ist. Ich habe schon eine 9 Jährige tochter, und bin also auch dann sehr glücklich. Mein Freund ist 4 Jahre jünger als ich, und wir leben eine sogenannte Patchwork Familie, auch er hat einen 8 Jährigen Sohn...wir könnten uns das alle einfach nochmal sehr gut vorstellen!


    Seufz

    @ Luise:

    Kann ich mir gut vorstellen, dass die 62er-Jacke zum Brüllen ausgesehen hat ;-D;-Dx:)x:)x:)x:)x:). Ich hab so einen Overall eingepackt fürs Heimgehen...


    Den hier:


    http://www.quelle.at/enfinity/…r%3D1&FhProductNumber=367

    @ Alina

    Herzlich Willkommen hier im Forum!!!


    Wenn du dich noch fit genug für ein Baby fühlst, warum dann nicht? 42 Jahre finde ich noch nicht schlimm, gerade in der heutigen Zeit wo die Meisten erstmal studieren und dann einige Jährchen arbeiten wollen, bevor sie ab 35 dann irgendwann mal über ein Kind nachdenken. Ich vermute fast, dass sich das Alter zum Kinderkriegen immer weiter nach hinten verlagern wird und dass 42 Jahre in Zukunft ein ganz normales Gebäralter ist... solane der Körper noch mitspielt!


    Was die Frage mit der Spritze angeht, kann ich dir leider nicht helfen! Ich nahm "nur" die Pille, habe sie aber schon 1,5 Jahre vor der Schwangerschaft abgesetzt. Da sagt man ja auch immer, dass es sehr lange dauern kann bis sich der Körper wieder erholt... ich hatte gleich im ersten Zyklus wieder einen Eisprung und nach 26 Tagen die Regel. Ist also ganz verschieden denke ich mal!

    @ Alina nochmals:

    Ok, da verstehe ich erst recht, dass du dir mit deinem Freund noch ein gemeinsames Kind wünscht! Dein Körper wird dir schon sagen, ob du es ihm nochmal zutrauen kannst oder nicht! Wenn nicht, dann wird es eh nicht klappen! Vertraue einfach deinem Körper - der entscheidet sich sicher richtig.


    Mit künstlichen Mitteln dann noch nachhelfen, das finde ich auch weniger gut - da muss ich mich Luise anschließen. Aber ich glaube nicht, dass das mit 42 Jahren schon ein Problem ist???