• Wer muss noch warten? Lade zum Hibbeln ein

    Hallo zusammen, da wir mit unserem Dachausbau nun endlich in die "Endphase" kommen und unser Schlafzimmer bereit zum Abbau wird, darf es ab September nun ENDLICH losgehen... Mein Mann wollte immer noch warten, bis wir oben fast fertig sind, da er auch viel arbeitet und nicht so sehr in Zeitdruck geraten will...Gestern saßen wir auf unserer Terrasse und…
  • 1 Antworten

    Wir haben bei unserer ersten Tochter auch erstmal keinen Besuch haben wollen. Mir ging es nicht so gut die ersten Wochen und es war alles so neu und ungewohnt mit Baby, da wollte ich meine Ruhe. Das haben viele unserer kinderlosen Freunde nicht verstanden und waren ebenfalls beleidigt.


    Nach der zweiten Geburt ging es mir blendend und wir haben gesagt, wer möchte, kann uns gerne jederzeit besuchen kommen. Das muss doch jeder selbst entscheiden. Jeder ist da anders. Ich finde, dass man, besonders, wenn man selbst noch keine Kinder hat, nicht allzu große Töne spucken sollte! Das habe ich damals auch unseren Freunden gesagt. Kam natürlich nicht so gut an ]:D

    Ich fand den Besuch in den ersten Wochen (und vor allem Tagen) extrem unangenehm. Ich hab mich nicht wohl gefühlt, alles war ungewohnt (im Krankenhaus), nix war geputzt (zuhause). Mir war das zu viel. Und alle waren so begeistert vom Kind und haben uns die ganze Zeit zu dem braven Kind beglückwünscht.



    Daher würde ich bei Freunden und Verwandten (abgesehen von den ganz engen wie Geschwistern) nie in den ersten Tagen auftauchen. Und in den ersten Wochen wirklich nachhören, ob Besuch erwünscht ist.


    Am schlimmsten ist der Besuch, der auch noch mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen verwöhnt werden möchte. Und dann noch Stunden da sitzt und sich nicht mehr weg bewegt. Bei uns sind jede Menge Leute aufgetaucht, die sich sonst sehr rar machen.


    Und schön finde ich es übrigens, nicht nur das neugeborene Kind zu beschenken. Geschwisterkinder bekommen immer eine Kleinigkeit und für die Mutter, die ja die Geburt "ertragen" musste, gibts von mir auch immer was. Ich hab mich immer sehr gefreut, wenn die Leute, die mir auf den Keks gingen, wenigstens auch ein paar Pralinen mitgebracht haben. ]:D Es waren allerdings nicht gerade viele. Der Vater allerdings geht bei mir immer leer aus. ;-D

    Geil ;-D


    Ohhh Pralinen x:)


    Schöne Idee mit den Geschenken... :)_


    Zum Glück hab ich, bis auf meine Mutter natürlich, keine aufdringliche Familie... ]:D


    Ich muss am Dienstag erstmal zum HNO. Ich hab seit gut 2 Wochen Dauerschnupfen, der einfach nicht weggehen will. Ich kann nachts kaum schlafen, wache alle 2 Stunden auf, weil meine Nase so zu ist, das ich kaum Luft bekomme. Es ist schon alles ganz trocken und blutig innen :°( Mein Hausarzt ist auch bis Montag im Urlaub, hab mir dann für Dienstag lieber beim HNO einen Termin geben lassen. Hab ein paar Tage Nasentropfen genommen, die natürlich nur zeitweise geholfen haben, aber die darf man ja auch nicht länger als 1 Woche nehmen...hab auch schon Kopfwehg von dieser ganzen Schnieferei :-( Hoffe, er kann mir Dienstag irgendwas verschrieben, damit es besser wird, nicht das es noch schlimmer wird und ich noch ne Nasennebenhölenentzündung bekomme. Meine Mutter und meine Schwester neigen nämlich immer dazu >:( Hab natürlich ab Montag 2 Wochen Urlaub....immer im Urlaub werde ich krank oder wenn wir wegfahren wollen....beim Wellness-Wochenende im Juni war ich auch krank mit Husten etc. >:(

    Hast Du Dir mal Sinupret aus der Apotheke geholt? Ich habe oft Nebenhöhlenentzündung und das hilft immer ganz gut, finde ich. Dann ganz viel inhalieren oder Rotlicht nehmen. Nervt zwar, hilft aber! Sonst So'ne Meersalznasenspray mit +5% Salz. Das ist nicht so aggressiv, wie normale Sprays, hilft aber ein bisschen. Ich bin ja bekennender Nasensprayjunkie, weil ich durchdrehe, wenn ich keine Luft bekomme %-| Jetzt darf ich ja auch keins mehr nehmen. Meins heißt Mar.

    Nein, hab erstmal alles weggelassen. Heute gehts ganz gut, hab seit mehr als 2 Stunden keine Nase mehr putzen müssen, vielleicht geht es jetzt weg. Hab viel Obst gegessen und Tee getrunken, es scheint zu wirken. Da wir zu Hause umbauen und auch viel Staub wirbelt, denke ich das es davon kommt. Aber diese Arbeiten sind jetzt vorbei. Schnupfen ist ganz grausam, nehme auch nicht gern Spray. Mein Mann war früher ja mal abhängig davon, hat es aber mithilfe von Nasenöl wieder hinbekommen. Sowas ist ganz grausam.... %-| Ich werde auch immer wahnsinnig, wenn ich keine Luft bekomme. Sollte noch was sein, werde ich mir das Meersalzspray mal zulegen. Sollte es übers WE besser werden, sage ich den Termin am Dienstag ab, hoffe es zumindest...habe keine Lust im Urlaub meine Zeit in Wartezimmern zu verbringen :(v

    So, ich meld mich dann auch mal wieder. Ich bin im Moment fast nur mehr vor der Nähmaschine zu finden :-) Das macht mir gerade echt Spaß und langsam find ich auch heraus, wie ich die kleinen Problemchen, die sie mir macht, ein bisschen umgehen kann. Zum Beispiel mal extra fest ins Pedal drücken, dann näht sie meist nicht von selber weiter ]:D – funktioniert aber noch nicht immer.


    Heute hab ich eine Ente aus Frottestoff für den Familienzuwachs genäht. x:) ??Meine Schwägerin hat gestern ein Mädchen bekommen. Heute kam die Nachricht. Bin schon ganz neugierig auf die kleine Maus, mal sehen, wann wir sie besuchen dürfen...?? Am Donnerstag war die frischegebackene Mama nämlich noch bei mir und da hab ich ihr die Ente gezeigt, die ich vor etwa 12 Jahren in der Schule genäht hab. Da hab ich dann spontan beschlossen, dass ich für ihr Baby eine mache. :)z Sie weiß aber nichts davon. Bin richtig schnell gewesen und sie ist echt schön. Jetzt befindet sie sich grad in der Waschmaschine und wenn sie dann trocken ist, wird sie ausgestopft und zugenäht und dann bekommt sie noch hübsche Knopfaugen.


    Bin dann während dem Nähen draufgekommen, was ich an meiner "Schulente" damals falsch gemacht hab ;-D


    Danke, dass ihr alle meine Frage beantwortet habt. Ich bin beruhigt, dass ich mit der Meinung nicht alleine dastehe. Ich find es auch schlimm, dass gerade Leute, die noch keine Kinder haben, immer große Töne spucken, was den Besuch angeht. Zumal diese Leute nur Bekannte von der Familie waren, über die sie geschimpft haben und so wie sie über die Frau geredet haben, schein auch keine Sympathie da zu sein, also hab ich mich da echt gefragt, was das soll.


    Naja, ich weiß auf jeden Fall schon, dass ich es mal so wie Nähfee handhaben möchte – und den Leuten einfach sage, dass ich keinen Besuch möchte, wenn ich keinen möchte und sie eben warten müssen, bis sie das Kind dann sehen. Egal, ob sie dann beleidigt sind oder nicht. ]:D


    Ja Geschwisterkinder beschenken finde ich grundsätzlich auch gut. ??Wobei die Schwester meiner anderen Schwägerin (mein Freund ist vom Kleinsten der Pate) da meist übertreibt. Da bekommt jedes der Kinder ein Geschenk wenn eins der Geschwister Geburtstag hat, oder bei der Taufe haben auch die beiden anderen eins bekommen und wenn sie so zu Besuch kommt. Die Kinder haben so unmöglich viele Sachen, es ist schlimm. Wir haben dem Patenkind von meinem Freund eine kleine Holzente zum Nachziehen zum 1. Geb geschenkt, die Tante von ihm war auch eingeladen (keine Patentante) und von ihr hat er 5 verschiedene Sachen bekommen und von der Oma mütterlichseits auch noch mal einen Berg. Das ist doch viel zu viel für ein 1-jähriges Kind. Der kleine wusste gar nicht, womit er spielen sollte. Aus diesem Grund hat von uns da keines der Kinder was zur Geburt des Kleinen bekommen – auch nicht das Baby. Mein Schatz wurde auch erst nach der Geburt gefragt, ob er Pate sein will. Und der Kleine hat dann zur Taufe das Taufketterl von ihm bekommen?? Zum Glück sind die Eltern von meinem Freund da anders und auch meine Eltern – sprich unsere Kinder werden nie von Spielsachen überschwemmt werden ??und da mein Papa und meine beiden Brüder Tischler sind bzw. werden, werden unsere Kinder wsl mal sehr viele tolle Holzspielsachen bekommen??

    Frau Miez

    Ich hoffe, dir geht es mittlerweile wieder gut. Meine Mutter schwört auf die sogenannte "Nasenspülung". ich habs noch nie probiert. Das schaut krass aus, soll aber mit etwas Übung nicht so schlimm sein und wirklich toll helfen. Google einfach mal "Nasenspülung", vielleicht wär das ja was für dich. Das ist auch, schätze ich mal, nicht nur hilfreich wenn man verkühlt ist und die Nase deswegen zu ist, sondern auch wenn die Nase durch Staub zu ist, so wie bei euch durch die Baustelle.

    me

    Ich hab derzeit wieder ein bisschen mit dem Kinderwunsch zu kämpfen. Irgendwie auch klar, wenn man von Schwangeren, Babies und Kleinkindern umgeben ist. Mein Freund sagt dazu nur: Dann musst du dich eben distanzieren. Klar, als würd ich das nicht versuchen. Aber er versteht das halt einfach nicht... Und auch wenn ich genau weiß, dass es während des Studiums nicht optimal ist, wird mein Wunsch ja trotzdem nicht weniger. Und es ist auch immer die Angst da, dass er dann Ende 2015 plötzlich doch noch warten will.


    Ich hab halt auch immer gedacht, dass ich vor 25 schon ein Kind habe und jetzt werd ich nicht mal vor 25 schwanger sein...


    Leider hab ich halt auch niemanden – außer euch aus den KiWu Fäden – mit denen ich darüber reden kann und die das vl sogar verstehen, denen es vl sogar ähnlich ergeht. Meine Freundinnen vom Studium sind fast alle 2-3 Jahre jünger und denken noch nicht an Familiengründung, die in meinem Alter wollen auch erst mal Karriere machen, wenn wir das Studium fertig haben. Mit den Freundinnen von früher hab ich kaum mehr Kontakt, soweit ich weiß sind auch fast alle single und die meisten wollen auch vorher Karriere machen. Und sowohl meine Familie als auch die Familie meines Freundes versucht mir auszureden, bald Kinder zu bekommen. Meine Familie, bzw. meine Eltern, meine Oma und meine Tante wissen von meinem Wunsch und meinen halt, dass ich nicht so einen Stress haben soll, weil ja noch genug Zeit ist. Das weiß ich auch – aber mein Gott, mein Wunsch ist da, den kann ich nicht einfach Abdrehen. Und in der Familie meines Freundes wissen sie es nicht konkret, sie ahnen es, weil sie mich mitterlweile kennen, und sagen halt auch immer was – wir sollen erst mal studieren und gaaanz viel reisen und und und.


    ]:D


    Sorry, dass ich euch mal wieder volljammere, das musste mal wieder raus.


    So, jetzt schließe ich meinen Roman aber ab. ;-D

    Ganz vergessen – unsere Urlauber sind mittlerweile auch wieder daheim. Unser Neffe hat sich voll verändert, als ich ihn das erste Mal wieder gesehen hab, hätt ich ihn kaum erkannt, hätte ich nicht gewusst, dass er es war. Und er hat mich noch gekannt x:)


    Also im Grunde umgeb ich mich auch ein bissl selbst mit dem Thema, aber ganz entkommen kann ich auch nicht, kann schließlich meine Schwiegerfamilie nicht aus meinem Leben aussperren – dafür mag ich sie ja auch viel zu gerne...

    Hallo Mädels! Ich geselle mich wieder als Hibbeltante zu Euch. Ich habe mein Baby gestern Abend ganz plötzlich verloren. :°( So ist das Leben. Bisher hatten wir 2x Glück, diesmal leider nicht.

    @Nähfee

    Oh Gott, das tut mir total leid für dich und deinen Mann. Fühl dich mal ganz doll gedrückt. :°_


    Viel Kraft für die nächsten Tage und Wochen. :)*

    @FrauMiez87

    Gute Besserung (auch wenn du schon auf einem guten Weg bist)!

    @mim90

    Familienzuwachs ist toll. x:) Als Geschenke für Geschwisterkinder gibt von uns auch wirklich nur Kleinigkeiten. Süßigkeiten vermeide ich, daher wirds meistens (je nach Alter) ein Pixi-Buch oder Aufkleber. Einfach nur, damit sich das größere Kind nicht überflüssig und zurückgesetzt vorkommt. Und das größere Kind kriegt von uns immer das Geschenk zuerst (dem Neugeborenen ist das ja eh egal) und ist dann beschäftigt, während die Eltern das andere Geschenk auspacken. Und auch da verschenken wir keine teuren Sachen (und feste Beträge haben wir auch nicht), aber gerne Sachen, die man sich selbst (für das Baby) nicht kaufen würde.


    Du bist ja echt fleißig mit dem Nähen. Ich bin bei solchen Sachen total unbegabt.


    Das mit dem Kinderwunsch kann ich gut verstehen. Mein Kind ist ja erst 10 Monate und er ist trotzdem schon wieder da. Da könnte man denken, ich hätte anderes zu tun als an das nächste zu denken. :=o Aber was will man machen. Deswegen hab ich mich ja auch angemeldet, um mich mit euch austauschen zu können. Ein Unfall bei mir wäre momentan ja eher suboptimal.

    @Nähfee

    Tut mir leid, dass ich oben nicht so viel zu deiner FG geschrieben habe. Irgendwie ist es schwierig, die richtigen Worte zu finden. :°_


    Und wie es jetzt in dir aussieht, das weiß ich natürlich nicht. Manche gehen ganz abgeklärt damit um (gerade wenn es recht früh ist), manche brauchen sehr sehr lange, um wieder nach vorne zu schauen. Du kannst gerne erzählen, wie du dich fühlst und/oder wie es passiert ist – wenn du möchtest (und bereit dazu bist).


    Oder wenn du dich erstmal zurückziehen magst (die meisten unserer Posts sind ja eher fröhlich), dann verstehe ich (und die anderen bestimmt auch). Oh Gott, das klingt, als hättest du hier eine Verpflichtung zu schreiben. :-X Es ist einfach schwer, die richtigen Worte zu finden.

    Nähfee

    Oh Gott, das tut mir so leid! :°_ Ich wünsch euch auch viel Kraft für die kommende Zeit. :)*

    Verrückt nach SC

    Ja, ich find auch, dass Familienzuwachs toll ist =) Freu mich schon so, wenn der mal von uns kommt. Aber das wird ja noch dauern :-D Und ich freu mich schon, wenn wir die Kleine das erste Mal sehen. Da mein Freund und ich ein Handy haben, das nur Telefonieren und SMS schreiben kann, haben wir auch noch kein Foto gesehen.


    Hab mir eh gedacht, dass du nur von Kleinigkeiten sprichst – aber selbst Kleinigkeiten sind in dem von mir erwähnten Fall fast schon zu viel. Schwer nachvollziehbar, wenn man die Situation nicht selbst gesehen hat :-D Bei den anderen ist das schon wieder was anderes...


    Meine Uroma war Schneiderin, meine Mama hat früher gerne und viel genäht. jetzt kommt sie nicht so viel dazu. Als ich klein war, hat sie mir tolle Sachen genäht. Die ganzen Kleider hat sie natürlich alle für mich aufgehoben – deswegen wünsch ich mir als erstes Kind schon irgendwie ein Mädchen, damit die Sachen wieder verwendet werden können... Naja und eine Nähmaschine hab ich schon lange, aber nie wirklich genäht, weil gelernt hab ich es eigentlich nie wirklich, außer die paar Kleinigkeiten in der Schule, bei denen mir meine Mutter viel helfen musste. Aber schön langsam möchte ich schwierigere Sachen machen... Und es ist gar nicht so schwer. Man muss nur mal mit der Maschine vertraut werden und sich in erster Linie trauen. ;-) Also ich bin mir sicher, dass du das auch könntest!


    Wenn die Ente fertig ist, stell ich mal ein Bild rein...


    Stimmt, gibt sicher eher wenige Frauen, die so bald nach dem ersten gleich wieder eins wollen. Ich kann mir vorstellen, dass ich womöglich auch bald danach wieder ans nächste denke. Aber da mein Freund mal meinte, er möchte sowieso wenig Abstand zwischen den Kindern, seh ich vorerst mal kein Problem damit. Wie es dann mal wirklich aussehen wird, kann ich natürlich jetzt noch nicht sagen. Jetzt muss ich mal warten bis der Dezember 2015 kommt :-D Bei dir ist es natürlich wirklich suboptimal, wenn du jetzt schwanger werden würdest.

    Alles gut! Gestern habe ich erstmal eine Runde geheult, als ich aus dem KH kam und klar bin ich traurig, aber man muss halt mit sowas rechnen. Wir versuchen es einfach schnellstmöglich wieder und hoffen, dass uns das nicht nochmal passiert. Wird schon alles seinen Grund haben.

    Nähfee

    Weinen tut in solch einer Situation sicher gut. Es freut mich, dass ihr es schnellstmöglich wieder versuchen wollt und ich drück euch ganz fest die Daumen, dass es auch klappt!!!

    me

    Wir dürfen heute unsere kleine Nichte besuchen. Ich freu mich schon riesig x:) Die Ente ist auch zeitgerecht fertig geworden.


    Ich lad grad die Bilder hoch ;-)


    Ente 1


    Ente 2


    Gestern hatten mein Freund und ich mal wieder eine ziemliche Diskussion bzw. eigentlich Streit. Er hat einen ziemlichen Blödsinn gesagt, ich hab das "falsch" verstanden, obwohl ich es richtig verstanden hab, er es aber nur nicht so gemeint hat. er hat das nur gesagt, weil er wegen was anderem sauer auf mich war. ??er hat gesagt, er ist sich unsicher wegen heiraten, weil er nicht weiß, ob dann in der Ehe nich Probleme auftreten und es nicht halten könnte?? Das hat mich schon sehr verletzt, weil Probleme treten in den besten Beziehungen auf, solange man auch versucht sie bestmöglich zu lösen, sollte nichts schiefgehen. Und ich hab eigentlich genug Vertrauen in unsere Beziehung, weil wir immer alles ansprechen.


    Ich hab dann natürlich mal viel geheult, richtig besprochen haben wir es am Abend erst, habs zwar am Nachmittag immer mal begonnen, aber da kam von ihm nichts zurück. Wir haben allerdings irgendwann mal beschlossen alles vorm Bettgehen zu besprechen, soweit es halt geht. Ich hab viel geredet und viele Fragen gestellt, er hat meistens nur gestottert oder mehr Blödsinn geredet

    – das ist dann für mich natürlich echt anstrengend, wenn von ihm kaum was kommt oder nur Kauderwelsch, den er im Nachhinein nicht mal selber wirklich versteht.


    ??Er weiß auch nicht, warum er zum Beispiel am liebsten noch Jahre mit dem Heiraten warten würde, obwohl er weiß, dass er mich heiraten will und mit mir eine Familie will.??


    Naja, ich hab natürlich auch viele Tränen vergossen – das ist immer so bei solchen Themen – ob ich will oder nicht, die Tränen fließen einfach. Ich bin ein kleines Sensibelchen... Heute morgen hab ich natürlich ziemlich zugeschwollene Augen :(v Ich hoff, die kleine erschrickt sich dann nicht ;-D

    Oh nein Nähfee! Das tut mir echt leid, das ist ja echt scheiße! Ich drück die Daumen, dass es bald wieder klappt und der nächste Zwerg bleiben kann. Wie gehts dir jetzt so? Muss da jetzt noch was gemacht werden?


    mim, kann dich da gut verstehen. Meine Freundinnen haben auch alle erst mal studiert und hatten andere Sachen im Kopf als Kinderkriegen. Jetzt sind sie alle fast 30 und plötzlich geht der Babyboom los. Und so sehr ich mich für alle freue und auch froh über meine beiden großen, selbstständigen Kinder freue und meine neugewonnene Freiheit genieße, mein eigener Kinderwunsch geht nicht weg.


    Ich habe den Samstag und Sonntag bei einer guten, alten Freundin in Berlin verbracht. Wir waren feiern und auf dem Flohmarkt, war super schön, ABER ich war danach fix unf fertig. Ich bin echt nicht mehr dazu in der Lage bis in die Nacht zu feiern... Zu hause bei meiner Familie fühle ich mich einfach am wohlsten. Leider ist mein Mann immer noch nicht bereit. Ich bzweifel auch, dass er seine Meinung noch mal ändert :°(