• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Ich würd nicht "ableisten" schreiben, sondern "absolvieren".


    Sag doch mal was du gerne ausdrücken willst, dann kann ich dir vielleicht helfen. Ich war in sowas eigentlich immer ganz gut.

    Das war doch das Beisiel aus meiner Bewerbung von letztem Jahr und die haben mich ja genmmen ;-D. Ich wollt jetzt so was ähnliches zum Thema DA schreiben. Ich hab jetzt was geschrieben:


    Ich würde mich freuen, wenn ich meine Erfahrungen in praxisbezogener Arbeit im Zuge einer Diplomarbeit in ihrem Unternehmen weiter vertiefen könnte.

    Ich würde mich freuen, meine Erfahrungen in praxisbezogener Arbeit im Zuge einer Diplomarbeit in ihrem Unternehmen weiter vertiefen zu können.


    So?

    Du hast dann das Subjekt "ich" doppelt drin und es ist zwar grammatikalisch okay, ist aber kein schönes Deutsch;-);-D

    Du darf ich dir das ganze Ding mal per PN schicken? Vielleicht findest du noch was undeutsches. Ich würd auch gern schreiben, dass mir das Arbeitsklima da sehr gefallen hat und ich es unbedingt da machen will. Aber da fällt mir nix schön formuliertes mehr ein.

    Super jetzt hab ichmit nem Kumpel darüber geredet und bin völlig verwirrt. Er meinte er wär sich sicher, dass mein Freund nicht vor Ablauf von einem Jahr hibbeln will. Weil er sich nicht festlegen will. Und was ich tu, wenn an Silvester nix passiert.

    Steffi Süße, denk gar nicht erst drüber nach. Mach dich darauf gefasst, dass an Silvester gar nichts geschieht. Du wirst nur am Boden zerstört sein, wenn nichts kommt (ich weiß hab ich schon mal gesagt:=o und ja, ich weiß, du bist sowieso enttäuscht) Ich weiß echt nicht was ich dir raten soll, denn alles womit wir uns ablenken können, funktioniert bei dir nicht. Du musst dich einfach an den Gedanken gewöhnen, dass du das eine Jahr warten musst:°_

    Ich will aber, dass es Silvester passiert. Wenn gar nichts passiert bin ich traurig. Das wird so sein, ich kann es nicht ändern.


    Ich kann mich nicht dran gewöhnen ein jahr zu warten, ich halt das nicht aus. WIeso soll eigentlich ich nur leiden und er überhaupt nicht? Vielleicht sollte ich ihm den Sex verweigern in der fruchtbaren Zeit. Aber damit schneide ich mich ja auch ins eigene Fleisch :-(

    Dir bleibt aber nichts anderes übrig, als es auszuhalten. Du hast keine Wahl, wenn du ihm kein Kind unterschieben willst.


    Sex verweigern in der fruchtbaren Zeit wäre eine Möglichkeit, so machst du dir keine Hoffnungen, dass es etwas mit 0, irgendwas % passiert sein könnte.


    Du kannst nichts dagegen tun und du musst es akzeptieren. Das tut mir echt leid für dich, aber du musst auf jeden Fall versuchen irgendwie damit klar zu kommen. Sonst machst du dich total kaputt und es dauert dann noch länger:°_:°_