• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Die haben gestern eine Email geschickt, dass es dauern kann, weil die Grippewelle bei denen zugeschlagen hat.


    Ich würd echt gern mit meinem Freund zusammen wohnen, das WG-Leben kotzt mich echt so an.:(v

    Mich kotzt das WG-Leben an. Ich will ein richtiges Heim und nicht eine Schwester die gern Tiefkühlpizza isst, nie kocht usw. und dann verkündet wenn ich mehr koch als sie, müsste ich auch mehr spülen (die Diskussion hatten wir gestern...)


    Ich will beim Sex nicht still sein müssen und mir nicht was anziehen zum ins Bad gehen. Und ich lebe hier wie ein typischer Party-Student. Ich will das nicht mehr.

    Was jetzt? Das zusammen ziehen, meinst du? Ja genau, wenn wir die DA am gleichen Ort oder in der Nähe kriegen können wir im März zusammen ziehen. Wenn nicht dann erst nach dem Studium und wahrscheinlich können wir dann auch nicht heiraten oder hibbeln.

    Hast du nicht mal geschrieben, dass dein Freund jetzt doch hier bleiben will und sich nicht für Stuttgart oder München bewirbt???


    Wenn ihr euch eh in der gleichen Umgebung bewerbt, dann könntet ihr euch doch jetzt schon auf Wohnungssuche begeben, oder verstehe ich das falsch?

    Ja natürlich will er hier bleiben. Aber er muss ja erstmal hier was kriegen. Und "hier" ist ein weiter Begriff. Von seiner Wunschfirma istes eine Stunde Fahrt zu dem Unternehmen wo ich mich beworben hab. Die "Gegend" ist nicht leider so winzig.

    Okay, aber wenn ihr beide die Stellen bekommt, für die ihr euch beworben habt, und ihr zieht in die "Mitte", dann hätte jeder einen Weg von einer halben Stunde und das ist machbar, finde ich:-/

    Aber klar, man kann ja nicht wissen ob man genommen wird und wenn nicht, dann muss man sich weiter bewerben und je nachdem ist der Weg dann noch weiter...

    Das mit dem Auto ist natürlich ein Argument. Vielleicht klappt das ja mit öffentlichen Verkehrsmitteln.


    Aber jetzt sprichst du wieder was an...wenn ihr kein Geld habt, dann weiß ich nicht wie es funktionieren soll, wenn ihr jetzt schon ein Kind kriegen würden, sollte es einen Unfall geben:-/


    Hast du nicht mal gesagt, du hättest dir was zusammengespart?

    Wenn einer am Tag insgesamt 2 Stunden fahren muss, ist das schon viel finde ich. Jetzt gehts erst noch drum das zu vermeiden.

    Es gibt keine öffentlichen Verkehrsmittel dazwischen. Wenn wir ein Kind hätten würden wir uns auch keine 2 Autos kaufen. Und bis das Kind da ist, ist das Studium zu Ende.

    Und ja ich hab gespart. Mehrere tausend Euro für Babyerstausstattung und Co. Die hau ich sicher nicht für ein zweites Auto raus, damit ich nach dem Diplom keinen Pfennig mehr hab.