• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    ...frage mich auch, ob ich was über Steffi's ES überlsen habe....


    @ Cool....du sprichst auch Englisch auf der Arbeit??

    huhu syd


    also, mal von vorne ;-)


    nach der arbeit werd ich erstmal zu Hause bleiben. Ein Jahr auf jeden Fall. Und dann muss ich mich glaub ich ein paar Wochen davor entscheiden, ob ich noch verlänger oder ob ich wieder komme....das hängt dann davon ab, wie wir mit unserem Geld auskommen. Wenn mein Freund gute Aufträge hat und gut verdient, werd ich evtl. noch daheim bleiben, da ich ja dann auch noch ein weiteres Kind möchte. Aber das sehen wir dann, wenn es soweit ist.


    auf jeden fall erstmal ein Jahr.


    in der Arbeit werd ichs wohl Ende November mal im Personalamt sagen und mir da mal alles erklären lassen, auf was ich alles achten muss oder ob es was gibt, was wichtig für mich ist.


    Dann Werde ich anfang Dezember, wenn mein Chef aus dem Urlaub zurück ist ihm das sagen.


    Meine zwei engsten Kollegen wissen es schon und wann es die anderen Kollegen erfahren, mal sehen. Haben ja nächste Woche interne Weihnachtsfeier, und ich darf ja nichts trinken. Das fällt wahrscheinlich schon auf, weil ich sonst immer was trinke und mich auch dann immer abholen lasse.....mal gucken....


    Wie mein Chef reagieren wird....hm, keine Ahnung. er hat gute und er hat schlechte tage, dazwischen gibts nichts. Ich hoffe natürlich, dass er sich freut. andererseits wird dann wieder ne stelle leer. unser teamleiter ist jetzt weg, die stelle muss neu besetzt werden und ein kollege von mir geht auch zum ende des Jahres. Ich hoffe, er nimmts gelassen auf ;-)

    @ Artemis:

    ja, wir sind ein Exportunternehmen und da ist Englisch Pflicht. So unter uns reden wir natürlich deutsch, aber ich muss viel telefonieren;-)

    @ Dini:

    was hast du denn für eine Blutgruppe?? Ich bin AB-%-|


    Dann drücken wir Steffi mal ganz doll die Daumen:)^

    @ Cool

    so ist es bei uns auch....unter uns Deutsch....extern Englisch....


    Und nochwas: Ich bin auch AB-


    Ist ja lustig, denn das ist ja die seltenste Blutgruppe der Welt...und ZACK treffen wir uns hier und haben dieselbe...;-)

    Zitat

    Ist ja lustig, denn das ist ja die seltenste Blutgruppe der Welt... und ZACK treffen wir uns hier und haben dieselbe

    Da siehste mal, wie klein die Welt ist;-D


    Ich bin allerdings schon etwas beunruhigt wegen dieser Blutgruppe, also wegen negativ. Das ist ja nicht so ohne für die Geburt:-/ Will auch immer meine FÄ danach fragen, was da dann gemacht wird und immer wenn ich dort bin vergesse ich es. %-|

    @ Dini:

    Das hört sich ja toll an wie du das alles geplant hast! Also ich finde es super dass du zuerst bestimmt mal ein Jahr zu Hause bleibst. So hat man wirklich Zeit für das Kind und man kann es auch voll gniessen! Eigentlich hätte ich das auch ganz gerne so. Aber ich denke bei uns wird es anders kommen... 1. möchte mein Freund wenn möglich auch nicht 100% arbeiten sondern gerne auch teizeit zu Hause sein und Hausmann und Vater spielen und andererseits habe ich ja so eine lange Ausbildung hinter mir, da sollte ich ja schon fast noch etwas draus machen und auch noch ein wenig arbeiten. Ich hoffe einfach es lässt sich irgend eine gute Teilzeitstelle finden... Aber na ja, warten wir mal ab.... Zuerst muss es mal so weit kommen dass wir überhaupt mit Hibbeln beginnen und dann muss es ja dann auch noch klappen mit dem Schwanger werden.... Ist ja bei uns noch ein laaanger Weg und über Job und zu Hause sein muss ich mir ja eingeltech jetzt noch nid all zu viele Gedanken machen.... ;-)

    Zitat

    Will auch immer meine FÄ danach fragen, was da dann gemacht wird und immer wenn ich dort bin vergesse ich es

    so gehts mir auch. Wollte mich da auch schon längst mal drüber erkundigen.


    Na ja - meine Mom ist auch Negativ....erst bei ihrer zweiten Schwangerschaft hatte sie Probleme. Sie hat glaub ich irgendwie eine Spritze bekommen....und meine Schwester kam per Kaisterschnitt....(ob es an der Blutgruppe lag, weiß ich nicht)

    @ Dini

    Dein Plan entspricht auch meinem. Zum Glück gibt es ja jetzt Elterngeld. Das hilft wirklich!!


    Wenn möglich, dann würde ich gern bis zum Kindergartenalter zu Hause bleiben und für mein Kind da sein. Danach dann Teilzeit.

    Artemis

    ja ich würd auch gern bis zum kindergartenalter zuhause bleiben und dann teilzeit.


    deswegen wirds bei uns wohl solange dauern bis das möglich ist.


    ich will nicht mein kind nach 1 jahr in ne krabbelgruppe geben oder so - weil dann ziehts eh wer andrer auf.


    aber finanziell ist das alles nicht so leicht :-(


    vorallem will ich ja davor haus bauen also doppelt dreifach vierfach belastung :-(


    oh mannnnn das wird heftig :-|


    aber ich denk besser nicht zuviel nach :=o

    ich kenn mich da mit den Blutgruppen und so gar net aus.....was ist so schlimm an Rh negativ!? *dummfrag*


    Was es mit den Antikörpern auf sich hat weiß ich somit auch nicht ;-)

    @syd

    bei uns würde das gar net in Frage kommen denke ich, dass mein Freund nur halbtags arbeitet, da er sich ja erst vor nem Jahr selbstständig gemacht hat und da kann er net einfach sagen, er macht nur nen halben Tag was....aber er kann eher dann mal sagen, er bleibt mal einen Tag daheim und passt aufs Kind auf, wenn ich zum Arzt muss oder so ;-)


    ja klar, du hast ja nen ziemlich anspruchsvollen Job mal mit ner wirklich langen Ausbildung. Ich denke, da würd ich auch ander denken. Aber ihr macht das schon :)^

    @artemis

    ja, also 3 Jahre wäre natürlich das beste, also bis zum Kindergartenalter.


    Aber das muss man dann eben abwägen...

    @ amelie

    Bei mir ist es so, dass ich schon seit meinem 18 Lebensjar in gewisser Hinsicht spare.


    Ich habe 2 Sparverträge (Vermögenswirksame Leistungen).


    Die bekomme ich nächstes Jahr ausgezahlt. Und damals hab ich schon gesagt "Das Geld ist mal für meine Kinder"


    Also werde ich es nachdem es Ausgezahlt wurde weiter anlegen. Es ist nicht die Welt, aber ich denke, dass ich schon mal ein Kinderzimmer, Grundausstattung und Kiloweise Pampers davon kaufen kann...;-)


    Ansonsten bin ich seit Kurzem viel im Internet auf Testseiten. Dort kann man auch ein bisschen Kleingeld verdienen.


    Das werde ich wohl auch als Mama dann mal von zu Hause aus tun.


    Und irgendwie werden wir es schon hinbekommen, dass ich mehrere Jahre zu Hause bleibe. Denn auf ne Krabbelgruppe stehe ich auch nicht. Sollte ich zu der Zeit eine arbeitslose Verwandte haben, dann könnte ich mir vorstellen, dass Kind halbtags dort abzugeben, aber sonst bleibe ich halt zu Hause.