• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Ja ein Semester. Aber wenn wir da wieder nicht zusammen wohnen, dann dauert es noch ein Jahr bis wir zusammen ziehen. Und dann verschiebt sich wieder alles nach hinten. Ich weiß nicht wie ich diese Scheiße nochmal ein Semester aushalten soll, jetzt wo´s grad vorbei ist :-/

    Wieso dauert es dann noch ein Jahr und es verschiebt sich? Meinst du jetzt falls ihr die Diplomarbeit in zwei verschieden Städten macht?

    Ja genau. Wenn wir keine DIplomarbeit in der gleichen Stadt haben, dauert es ja bis nach der DA. Also ein Jahr statt ein halbes. Und wieder einhalbes Jahr Wochenendbeziehung.

    Dann müsst ihr euch auf eine Stadt einigen und dort zusammen suchen. Sonst geht es ja ewig bis ihr zusammenziehen könnt, von Kindern ganz zu schweigen:-/

    Wir können uns aber nicht einigen, weil er weg will und ich hier suchen. Was will man da machen. Also bewirbt er sich hier und wo anders auch noch, halt bei guten Unternehmen und für gute Themen.


    Er will sich aber nicht auf die Gegend hier beschränken.

    Hm, schwer:-/ Aber ich finde, wenn euch was an eurer Beziehung liegt, dann müsst ihr euch irgendwie einigen. Wie soll denn das auf Dauer funktionieren, er in München und du am Bodensee. Klar ist der Weg nicht die Welt, aber man will ja auch vielleicht nicht jedes Wochenende so weit fahren. Oder es hat jemand Geburtstag oder es steht was vom Betrieb an. Da können es ja schnell mal zwei, drei Wochen werden, wo ihr euch nicht seht.


    Also ich habe ja keine guten Erfahrungen mit Wochenendebeziehung gemacht, aber ich finde schon dass ihr euch da irgendwie zusammenraufen müsst. Ihr kommt ja auch gar nicht dazu euch "richtig" kennenzulernen, es ist schon ein Unterschied wenn man zusammenwohnt. Auf einmal entwickelt einer Macken, die man vorher noch nie beobachtet hat. Aber das weißt ja alles;-)

    Zitat

    Wie soll denn das auf Dauer funktionieren, er in München und du am Bodensee.

    Es wär ein Semester und nicht auf Dauer.


    Und es ist nicht so schlimm wie Bodensee-Bonn ;-) Aber trotzdem will ich das nicht.


    Wem sagst du das, ich hab mit meinem Ex zusammen gwohnt, ich weiß, dass es ein Unterschied ist. Ich will ja :°(


    Aber ich kann auch verstehen, dass er nicht zu einem Unternehmen geht, das ihm nicht zusagt, nur um hier zu wohnen wegen einem Semester. Die Situation macht mich trotzdem krank, diese scheiß Ungewissheit, ich würd das lieber planen können.

    Und wir haben trotz 500 km hingekriegt, dass wir uns nie länger als 2 Wochen nicht gesehen haben. Bodensee-München kann man sich problemlos jedes WE sehen. Aber nur WE ist mir nicht genug, ich hätte gern eine gemeinsame Wohnung, ein richtiges zuhause. :°(

    Ich kann dich so gut verstehen. Auch wenn es bei uns nicht daselbe war, da wir ja aus dem gleichen Ort sind. Aber wenn man eine Zeit zusammen ist und sich wirklich liebt, will man eben auch zusammenwohnen und nicht immer fragen, zu dir oder zu mir?


    Man will ein zuhause, ein richtiges Heim, damit auch auch wirklich zusammengehört. Und wenn das nicht machbar ist, wegen Geld oder verschiedenen Städten dann

    das einen schon an:°_. Vielleicht ergibt sich ja auch was in diesem halben Jahr. Man weiß ja nie was das Leben einem bringt.

    Wir kommen aus der selben Gegend und wohnen das nächste Semester wenigstens an einem Ort.


    Dann wieder Wochenendbeziehung, wenn man eigentlich schon lang zusammen wohnen will ist ja ein Rückschritt.

    Naja wer weiß, was das nächste Semester bringt. Er hat mich schon Freitag vermisst, als er nur 2 Stunden in der Stadt war ;-D Je mehr Zeit wir zusammen verbringen können, desto mehr vermisst man sich. Und so wie wir jetzt schon die NFP-Regeln ausdehnen, passiert vielleicht vorher ein Unfall, haben wir ja bewusst nicht ausgeschlossen :=o

    Na wir verhüten nicht immer, auch wenn wir laut NFP verhüten müssten. Die Wahrscheinlichkeit so schwanger zu werden ist allerdings sehr klein, ich hoffe wir schlampern da noch mehr in Zukunft.