• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Oje Artemis, das tut mir leid. Sowas finde ich echt schlimm, wenn man sich dann so wegdreht und nicht miteinander redet:°_


    Also scheint sein Entschluss fest zu stehen, so wie er sich verhält....


    Ach mann, da fehlem einem doch echt die Worte. Aber versuch weiter mit ihm zu reden, sonst könnt ihr das nie klären.


    Ich wünsch dir auf jeden Fall alles, alles Gute:)*:°_

    ja, ich versuche es auch weiter...


    Bin ja auch echt traurig....aber andererseits bin ich komischerweise trotzdem sehr stark, denn ich bin gleichzeitig auch wütend, weil er sich unfair verhält.


    Er tut ja gerade so, als wäre ich ein Störfaktor.


    Habe ich ihm auch vorgestern gesagt, dass ich mir vorkomme, als würde ich stören.


    Er meinte: Nee, ich störe. (und meinte sich selbst)


    Wahrscheinlich steht sein Entschluss tatsächlich fest. :°(


    Das heißt ja quasi, dass fast 20 Monate für'n Arsch waren!


    Jetzt kann ich mich auf die Suche nach einem neuen machen. Mein Problem ist nur: Mein Kopf und mein Herz sagen mir, dass mein Schatz der richtige ist für mich.


    Ich bin so auf ihn eingeschossen, liebe ihn bedingungslos.


    Er liebt mich ja genauso. Das weiß ich.


    Ich weiß auch, dass wir OHNE Kind wahrscheinlich gemeinsam alt werden würden.


    Nur geht das ja nicht! Ich will auch ein Kind!!

    Hast du eigentlich schon mit deinen Eltern darüber geredet?? Was sagt denn deine Mama???


    Fahr jetzt ins Büro, melde mich von dort dann*:)

    Nee, habe nur meinem Vater davon erzählt.


    Meiner Mom sage ich es nicht, weil sie ihn nicht mag, weil er tätowiert ist...(scheint der Grund zu sein)


    Sie akzeptiert ihn zwar, aber ihr Traumprinz für mich sollte "normal" sein und reich sein...


    Meine Mom erfährt erst DANN was, wenn alles feststeht.


    Mein Vater mag ihn...aber er ist jetzt auch sehr enttäuscht. Mein Vater merkt, dass wir uns sehr lieben...aber er kann es jetzt auch nicht glauben, dass mein Schatz so bekloppt wird momentan...

    Artemis

    och mensch :°_


    bei uns würd das glaub ich gar nicht gehen - also getrennt einschlafen :-/ selbst als wir die differenzen im september hatten, sind wir immer gemeinsam zusammengekuschelt eingeschlafen und ein tag ohne kuss von meinem schatz unmöglich hmm


    artemis ich kann dir nur eins sagen ...


    du kennst doch bestimmt das der deckel der zum topf passt.


    ich bin der festen überzeugung, dass es für jeden topf mehrere deckel gibt. der eine deckel passt besser der andere nicht so, aber es passen mehrere.


    manche deckel haben links einen fehler die anderen in der mitte etc. aber kein deckel ist perfekt - genauso wie auch der topf also du nicht perfekt bist.


    ich denke du muss einfach abwägen was ist dir wichtig - mit was kannst du im leben leben.


    es scheint so als wäre bei deinem aktuellen deckel der wunsch keine kinder mehr zu haben das problem.


    vom erzählen her scheint es, als wäre das defintiv der grund.


    und weil du sagst 20 monate für den arsch. es könnten auch 10 jahre fürn arsch sein. was ist mit den paaren die sich 5 jahre geliebt haben und dann getrennt - 5 jahre fürn arsch.


    ich glaub das könnte jeder sagen, aber fürn arsch ist keine dieser zeit.


    die 20 monate sind eine lebenserfahrung aus der du viel mitnimmst, die dir keiner nehmen kann und die dich in deinem weiteren lebensweg lenken werden bzw. wirst du zurückdenken und manches vielleicht anders machen und manches gleich etc ..


    eine beziehung die vielleicht zu ende geht - ist niemals fürn a... - du lernst immer daraus ...


    ich glaube du musst herausfinden, was für einen stellenwert ein kind in deinem herzen hat und dann abwägen ob dein jetziger freund vor dem kind oder hinter dem kind ist.


    ich würde die ganzen 20 monate aufrollen und darüber nachdenken und du hast ja auch geschrieben das es davor nicht leicht war.


    ich glaube du bist am zug - am zug dir gedanken zu machen und dann durch vielleicht einige erkenntnisse in das gespräch mit ihm zu gehen.


    ich wünsch dir, dass du die richtige entscheidung triffst!


    und vergiss nicht entscheidungen die heute weh tun - können morgen positiv gewesen sein.


    und entscheidugnen die dich heute glücklich machen - können morgen sehr weh tun.


    *lass dich drücken*


    :°_:)*@:)

    oh mann was ich hier zusammenlulle *sorry*


    kurzversion:


    versuche auf lange sicht zu entscheiden um zu verhindern in wenigen monaten vielleicht wieder an diesem punkt zu stehen.


    eine garantie gibt es nie, aber ich denke schon, dass man an vielen merkmalen die man sich auch hervorrufen muss, eine tendenz erkennen kann.


    ALLES GUTE @:) *du schaffst das* :)*

    Da bin ich wieder*:)

    @ Artemis:

    ich finde, dass Amelie im Grunde recht hat.


    Du musst jetzt herausfinden, was für dich und deine Lebensvorstellung wichtiger ist. Ist es eine glückliche Familie mit Kind oder eine glückliche Beziehung ohne Kind.


    Ich weiß diese Entscheidung ist nicht leicht. Ich wüßte nicht wie ich reagieren sollte, wenn mein Freund mir auf einmal verkünden würde, dass er keine Kinder möchte. Ich wäre auch sehr geschockt und es ist halt immer die Frage, wie schnell man sich von dem Partner lösen kann.


    Man liebt ihn und hat sein Leben darauf eingestellt für immer mit diesem Menschen zusammen zuleben. Wenn man sich trennt, dann dauert es ja auch eine lange Zeit bis man sich auch emotional von dem Menschen löst und wieder bereit ist eine neue Beziehung einzugehen.


    Und wenn man das dann geschafft hat, dann wirft man sich ja auch nicht dem erstbesten an den Hals, es muss dann ja auch der Richtige sein, mit dem man es sich vorstellen kann eine Familie zu gründen.


    Und dann hört man ja auch schon irgendwann die Uhr ticken. Wir sind zwar alle noch jung, aber so eine Entscheidung trifft man auch nicht von heute auf morgen.


    Herrje, ich weiß echt nicht was ich dir raten soll. Selbst wenn ihr euch wieder vertragt und er dann doch sagt, dass er Kinder möchte, hättest du nicht die Angst, wenn es dann endlich ans richtige Üben geht, dass er es sich wieder anders überlegt

    @ Amelie

    Zitat

    und vergiss nicht entscheidungen die heute weh tun - können morgen positiv gewesen sein.


    und entscheidugnen die dich heute glücklich machen - können morgen sehr weh tun.

    Das ist schön ausgedrückt und ich weiß, was du meinst.


    Ich glaube aber auch zu wissen, dass mein Freund keine Panik vorm Kinderkriegen hat, sondern davor, dass ICH in ferner Zukunft abhauen könnte.


    Ich glaube, dass er aus taktischen Gründen sagt, dass er definitiv keine Kinder mehr will....wie könnte er mich leichter loswerden?


    Aber - er WILL sehrwohl Kinder. Das weiß ich.


    Er denkt sich nur, dass er mich besser loswird, bevor ich irgendwann von selbst gehe.


    Es geht ja nach wie vor um die Insolvenz.


    Nach meinem September Urlaub sagte er:


    "So, jetzt ist alles bereit. Ich kann die Inso jetzt einreichen und dann packst du deine Sachen und ziehst zu mir. Wir kriegen dann auch ein Kind blablabla"


    Jetzt hat er aber vor ca 1 Woche erfahren, dass die Inso bis zur endgültigen Eröffnung doch noch 6 Monate dauern kann.


    Ich denke, dass ihn das sehr weit zurück wirft und dass er wahrscheinlich denkt, dass mich das schockiert.


    Dehalb ja auch vorgestern die kleine Diskussion, die ich hier gestern schon aufschrieb von wegen "Machst du das denn mit?"


    Ich weiß, dass DAS seine Angst ist.


    Und ich weiß, dass er SEHRWOHL ein Kind mit mir haben will.


    Von daher kämpfe ich jetzt weiter. Alles wie gehabt.

    @ Cool

    Ja, das ist meine Angst.


    Ich will mich nicht von ihm trennen. Aber ohne ein Kind will und kann ich auch nicht.


    Klar könnte ich mich jetzt einfach trennen. Vielleicht wäre nach einem Jahr auch alles wieder gut und ich hätte mich voll und ganz von ihm gelöst.


    Dann kommt ein neuer. Und falls der erste direkt der richtige ist kommt evtl ein Kind.


    na ja - dann geh ich irgendwann mit meinem Neuen + Kind spazieren und treffe auf IHN! Meine damals große Liebe.


    Ich würde nie mehr glücklich, weil ich genau weiß, dass ich immer nur IHN richtig geliebt habe (und auch trotz Entwöhnung nie aufgehört habe, ihn zu lieben)

    Ich kann dich schon verstehen, es ist wirklich eine seeeehr verzwickte Situation in der du dich jetzt befindest..


    Die Entscheidung musst letztendlich du treffen:°_

    @ Marsh

    Zitat

    . Da braucht man keinen Ansprechpartner. Versicherungen, Bausparen usw. hab ich woanders. Ich denke, das ist so OK.

    Klar wenn du das schon hast. Aber manchmal wird verlangt, dass du ein Girokonto hast. Z.B. bei einer Baufinanzierung.


    Und ich hab auch gern nen Überblick. So hab ich Fonds, Bausparvertrag und Rentenversicherung bei einem.

    @Artemis

    Das ist echt komisch, ich könnt das gar nicht und würd das Gespräch erzwingen, ihr könnt doch nicht einfach nebeneinander liegen als wär nix :-o

    Zitat

    Ich glaube, dass er aus taktischen Gründen sagt, dass er definitiv keine Kinder mehr will... wie könnte er mich leichter loswerden?

    Wenn du wirklich so von ihm denkst, was hat das noch für einen Sinn??? Warum bleibst du bei ihm, wenn du denkst, er will dich loswerden. Ich komm da grad gar nicht mehr mit.

    Zitat

    Warum bleibst du bei ihm, wenn du denkst, er will dich loswerden. Ich komm da grad gar nicht mehr mit.

    es hängt alles mit der Situation zusammen.


    Er kommt nicht damit klar, dass er die Schulden hat und meint einfach, mir nichts bieten zu können.


    Er liebt mich sehr...und er meint, dass er mir nur schlechtes tut indem wir zusammen sind.


    Wisst ihr, wie ich das meine?


    Er wäre am Boden zerstört, wenn wir uns wirklich trennen würden.


    Aber er würde sich denken: So kann sie wenigstens ein besseres Leben führen, auch wenn ich daran zugrunde gehe.


    So ist er halt! Er hat so Spinnerein im Kopf. Immer wieder mal.


    Ich denke, dass er einfach nur überzeugt werden will, dass ich WIRKLICH ihn will trotz seiner Situation.


    Und ich weiß auch, dass WENN wir durchhalten irgendwann alles gut wird und man auch ein Baby planen und kriegen wird.

    Sagt er das, oder denkt er das? Er sagt doch was anderes. Er sagt er will kein Kind. Er muss doch ehrlich zu dir sein und nicht irgendwelche Spielchen spielen, das ist doch keine Basis, bei jedem Problem weglaufen zu wollen.

    ja stimmt...er spielt Spielchen...


    Er ist aber auch sehr verzweifelt. Daher kann ich es ihm in seiner Lage nicht recht übel nehmen, dass er sich so verhält.


    Es ist hart. Und es tut ihm weh.


    Er setzt sich selbst unter Druck und weil er nicht genaz genau weiß, ob er mir all meine Wünsche erfüllen kann ist er noch mehr unter Druck.


    Deswegen denkt er sich: Lieber trennen...dann hab ich ne Sorge weniger.


    Aber - ich weiß ganz genau, dass selbst wenn wir uns trennen, wir sowieso kurze Zeit später wieder zusammen sind.


    ist halt alles etwas kompliziert.


    Aber so ist Liebe anscheinend halt.

    Aber dann muss er mit dir reden und nicht versuchen dich loszuwerden. Du bist seine Freundin und nicht "eine Sorge", er sllte sen Leben mit dir verbringen wollen, egal was an Geldsorgen etc. kommt.