• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    ja, wenn es wirklich definitiv ist, dann ist es auch ein KO Kriterium.


    Aber wir glauben alle (nicht nur ich), auch die Tochter und seine ganze Familie, dass er einfach nur rumspinnt und in seiner Verzweiflung Probleme sieht, die es gar nicht gibt.

    Dann sollte er mal aufhören rumzuspinnen. Er sollte sich einfach freuen, dass du ihn unterstützst und dich nicht von sich weg treiben.

    ja, genau!


    Das sollte er tun. Ich hatte ihn ja auch soweit! Er hat ja Ende September zugegeben, dass er sich wie ein Arsch verhalten hat. Ihm tat alles leid und er will jetzt nur noch an ein "Wir" und an ein "Uns" denken.


    Er sprach sogar von Heiraten und Babies halt...bzw hatten wir uns auf ein Kind geeinigt.


    gerade habe ich meine Stieftochter gefragt, was sie meint. Ob er wirklich kein Kind mehr will.


    und sie antwortete:


    "mhh klar der wird nochma papa ja der ´liebt doch kleene kinder also und wenn er


    dann selber noch so nen kleenen fritz hat dann is der doch stolz wie oscar xD


    der will nur kommt gerade nich klar"

    @ steffi

    anfangs war es sehr komisch. Aber eher weil ich befürchtete, dass es Zickenterror gibt.


    Aber - mittlerweile ist es sowas von normal.


    Er hat halt 2 Töchter....(fast 18 und fast 12)


    Ist halt so....für mich mittlerweile total normal.


    Was ich nur bei mir feststelle ist:


    Man wird soooo unglaublich vernünftig. Nehme ja trotzdem die Mutterrolle ein zu Hause. Und ich fühle mich auch, als wäre ich viel älter als die beiden..ist komisch, aber es stimmt...;-)

    ja, sollte er raus sein. Ist er nur leider nicht.


    Aber - es liegt eindeutig nur an der Insolvenz-Situation!


    Er ist ja in allem anderen total vernünftig und erwachsen.


    Nur seit er Insolvent ist, dreht er durch.


    Aber auch wirklich: Er hat 19kg abgenommen und bekommt Pickel ohne Ende....alles nur Stress.


    Bzw - er macht sich Stress....


    Ich kann eigentlich nichts anderes tun, als hartnäckig zu bleiben und einfach "da" zu sein...


    Er wird schon von selbst wach...

    ich muss ehrlich sagen ich finds unmöglich ...


    wenn ich mich jetzt mal reinversetze von dem was ich weiß, dann würd ich an seiner liebe zweifeln.


    weil wenn man liebt tut man jemanden so etwas in so einem ausmaß über so einen zeitraum nicht an. egal bei welchen problemen.


    ich kann auch dich nicht verstehen, dass du das so offen lassen kannst für 1-2 tage oder wie steffi schon sagte, einfach neben ihm zu liegen und tun als wäre nix gewesen.


    zu sagen du weißt er will ein kind - da wär ich sehr vorsichtig, ihr seit "erst" 1,5 jahre zusammen und er ist immerhin 35 hat vieles erlebt und vieles durchgemacht - ich wär mir nicht sicher das du nach 1,5 jahren schon sagen kannst, du kennst ihn voll und ganz.


    meine meinung - aber du wirst das tun was für dich richtig ist. :)*


    jeder mensch ist verschieden und auch jede liebe ist anders!


    wo der eine geglaubt hat es ist liebe hat sich monate - jahre später herausgestellt - es war keine liebe.


    liebe zu definieren ist sehr sehr schwierig!


    ich wünsch dir das ihr eurer problem ganz schnell in den griff bekommt und du dann einen schönen geburtstag haben kannst!

    @ :)

    Ja Amelie.


    Ich verstehe, wie du das siehst.


    Ich finde es auch nicht fair, dass ich scheinbar sein größtes Problem bin.


    Wir waren ein halbes Jahr zusammen damals. Alles war geplant. Wir wollten ALLES und waren glücklich.


    Dann kam die Post vom Finanzamt. Zig Schulden.


    Seitdem ist er ein anderer geworden! Er ist in einem tiefen Loch.


    Aber - zwischendurch wird er sehr oft normal....es ist von unterschiedlicher Dauer...manchmal Wochen, manchmal nur Tage, manchmal nur Stunden.


    Und genau diese Normalität will ich zurück erkämpfen.


    Ich weiß, dass es meinen ALTEN Freund noch gibt!

    Psychologen...ja, hab ich gelesen.


    Er selbst hält sich für normal.


    Er hat auch seiner Ansicht nach keine Depris.


    Immer, wenn ich das sage, dann wird er wütend.


    Ich schreibe gerade mit ihm. Er leidet.


    Ich leide....alle leiden...


    Da läuft was nicht richtig. Ich hoffe, er kommt schnell wieder klar.


    Das schlimme ist, dass ich noch nicht mal richtig mit ihm reden kann.


    Er ist ein Typ, der erst alles mit sich selbst regelt.


    Von daher muss ich erstmal abwarten...