• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Naja gut, was heiß die Chancen sind besser. Er kanns ja auch nicht wissen, aber er kann in 2 Jahren ja wenigstens versuchen bei dir dann was zu finden, wenn du dich da nicht wohl fühlst.


    Ich glaub mein Freund ist so extrem ehrgeizig, weil sie daheim nicht so viel Geld hatten, als er jünger war.

    Amelie, das tut mir leid:°_. Wenn ich eure Geschichten lese, wird mir wieder bewusst wie gut ich es habe.


    Ich finde auch das kann er jetzt noch nicht wissen, wie die Chancen in zwei Jahren sind. Vielleicht entwickelt sich ja was bei deinen Eltern:-/


    Lass den Kopf nicht hängen. Übrigens, ich finde 100km nicht mal so weit. Das könnte man doch alle zwei Wochen fahren. Wie lang fährt man da? Eine Stunde? Es wär doch schade, wenn du mit deinen Eltern nicht mehr klarkommst.

    Da muss sich ja nicht unbedingt vorher schon was andeuten, er kann sich ja in 2 Jahren einfach bewerben. Das kann ja jetzt noch keiner sagen, ob es klappt :)^

    morgen, bin auch wieder da! *:)


    Och Amelie, das tut mir leid! :°_ So Zukunftsdiskussionen sind einfach immer was kompliziertes... Aber lass den Kopf nicht hängen!! Es wird bestimmt alles gut! Und wer weiss schon was bis in zwei Jahren sein wird!? Bis dahin kann sich ja noch so manches ändern... Vielleicht sieht dein Freund das Ganze bis dahin auch schon wieder ein wenig anders!! Ich schick dir auf alle Fälle ein paar aufmunternde Sternchen rüber!! :)*:)*:)*

    Cool

    Ich bin eh mindestens alle 2 Wochen da - noch weiter weg wäre undenkbar, ABER es ist mir trotzdem zu weit.


    Ich VERMISSE abends mal schnell zu meinen Großeltern zu fahren die ich sehr liebe (ich hab Angst das ich die Möglichkeit dann wenn wir da wohnen nicht mehr habe).


    Ich VERMISSE abends mal schnell zu einer vertrauten Freundin zu fahren (bei meinen Freundinnen hier fehlt die Vertrautheit die sich nicht einfach herzaubern lässt).


    Ich VERMISSE die Gespräche mit meinen Freundinnen - einfach sich mal schnell treffen und nicht immer einmal im Monat und dafür Stunden lang wo man sowieso die Hälfte vergessen hat.


    Ich VERMISSE es das keine Freundin da ist wenn es mir schlecht geht - immer nur am Telefon und es fehlt mir oft einfach nur in den Arm genommen zu werden (nicht immer nur von meinem Freund der sowieso schon alles abbekommt).


    Ich VERMISSE meine Familie um mich zu haben - sie zu sehen wenn ich das Bedürfnis habe!


    Ich VERMISSE einfach rausgehen zu können und ne grüne Landschaft zu haben.


    Ich VERMISSE abends einfach mit dem Rad eine Runde zu fahren und alles zu vergessen.


    Ich VERMISSE die Gespräche mit meiner Mama die immer meine beste Freundin war und durch die Telefongespräche sind mittlerweile viele Mißverständnisse entstanden und sehr viele Streitgespräche die mir zusätzlichen Kummer machen.


    ABER ...


    ICH GLAUBE ich muss mehr MEIN Leben leben ... ich merke immer mehr wie sehr ich noch an zuhaus hänge und ich habe heute noch Tränen in den Augen wenn ich mich zuhause verabschiede.


    Es fällt mir so schwer loszulassen und ich denke meine Mama hat das gemacht. Sie hat mir vor ca. einem Jahr einen Brief geschrieben. Das es ihr weh tut das ich jetzt weg bin, dass sie aber sehr glücklich ist, weil sie weiß das ich einen lieben Mann an meiner Seite habe und sie mich jetzt gehen lässt und das akzeptiert.


    Für Sie war das ein Abschnitt denk ich - sie hat mich gehen lassen, nicht aus ihrem Herzen aber aus ihrem Haus.


    Und ich hab den Absprung denk ich noch nicht geschafft :-/


    Ich weiß es nicht - ob das so richtig ist wie ich das glaube, aber irgendwie wäre das naheliegend :-/


    Ich habe einfach Angst das alles noch mehr in die Richtung ABSTAND geht - es ist ja leider nicht nur bei meiner Familie so - auch Freunde von mir lassen den Kontakt schweifen seit ich weg bin. :(v


    Und durch regelmäßiges Besuchen versuche ich ja eh das alles aufrecht zu erhalten, damit ich mich auch DANN noch freuen kann zurück zu ziehen, aber zusehends zweifle ich daran ob ich mir meinen geliebten Heimatort meine Freunde meine Familie zu erhalten kann. Und ich denke darin liegt mein Hauptproblem.


    Ich muss akzeptieren das die Zeit läuft und das sich alles verändert - meine Familie - meine Freunde ....


    Sorry für den langen Text aber das tat jetzt gut das mal zu sagen. :-D

    Solche Diskussionen sind echt anstrengend. Ich hatte gestern schon wieder Lust wegen WOhnort bei der Diplomarbeit zu diskutieren, ich war auch gestern Abend noch richtig grätig, weil mich meine Eltern genervt haben :-/


    Irgendwie gings um die Möbel, wie ich das denn machen will, wenn ich nur für ein Semester umzieh, ob ich die alle mitnehm usw.


    Und wieso ich denn mir nicht hier ne Diplomarbeit such. Die kapieren das Problem auch nicht. Ich würd ja da bleiben. Aber selbst wenn will ich da ja ausziehen.


    Das könnt im Prinzip alles so einfach sein, wenn die Männer nicht so einen Dickkopf hätten :-/

    @ Amelie

    Ich versteh was du meinst. Es ist halt deine Heimat. Die Leute, die Umgebung. Und da wo du bist fühlst dich nicht wohl. Ging mir genau so, als ich 2 Jahre in Stuttgart war zur Ausbildung.


    Und jetzt droht das schon wieder für ein Semester. Und der Umzugs- und Bewerbungsstress wieder...

    syd

    Zitat

    Und was mich angeht: Ich muss mich selber auch ziemlich beherrschen, dass ich nicht noch ungeduldiger bin als ich es schon jetzt bin!! Und manchmal habe auch ich ngst, dass ich schon zu alt bin (und ich bin ja schliesslich wirlich alt! ) und sich meine Träume mal nicht so erfüllen wie ich es mir momentan vorstelle! Aber ich weiss auch, dass ich jetzt zuerst meine Prüfung machen muss und ich weiss dass ich bei meinen Freund nicht "drängeln" darf! Ich weiss dass ich jetzt einfach abwarten muss und alles positiv sehen muss!! Das fällt mir auch nicht immer leicht! Aber ich bemühe mich und es gelingt mir eingentlich doch ganz gut! Und ich bin mir sicher, dass es der richtige Weg ist, denn ich merke, dass mein Freund je mehr Zeit ich ihm gebe sich immer besser vorstellen kann bald eine Familie zu gründen. Und ich weiss es wird alles perfekt kommen wenn ich jetzt noch ein wenig Geduld habe...

    das was du gestern da geschrieben hast - ich find das super geschrieben und ich will mir das vor augen halten und auch wenn ich es noch nicht weiß dass alles perfekt wird - ich hoffe darauf :)*


    danke euch @:)

    Genau Amelie alles wird irgendwann perfekt werden und all unsere Träume werden in Erfüllung gehen!! :)* Wir müssen einfach daran glauben und auch davon überzeugt sein und nicht immer "Angst" davor haben, dass es doch anders kommen könnte! Ich weiss, das ist manchmal nicht einfach, aber wir schaffen das schon!!! Und schliesslich geht es uns hier ja allen recht ähnlich! Wir alle freuen uns so sehr auf das was in Zukunft auf uns zukommen wird und wir alle müssen noch warten! Aber nebst dem vielen Warten dürfen wir nicht vergessen die Gegenwart zu geniessen! Denn das ist auch wichtig und uns geht es ja allen gut und wir können froh sein über das was wir haben!!! Und je mehr wir die Gegenwart geniessen und uns nicht all zu viele Gedanken über die Zukunft machen desto schneller geht die Zeit vorbei und schon bald werden wir all das erleben wovon wir zur Zeit noch träumen..... :-D

    Hast du schön gesagt Syd. Es ist nur schwer, wenn man wegen irgendwelchen Umständen wie Fernbeziehung, nicht mal die Zeit bisher genießen konnte, sondern sich die meiste Zeit nur vermisst hat.


    Und das droht bei mri schon wieder und davor hab ich noch mehr Angst, als davor noch warten zu müssen.

    bin neu hier, brauche mal eure hilfe? dringend

    *:)


    Versuche seit Dez. 06 Schwanger zu werden. Nehme seit Febr. 07 ClomHexal 50, hatte auch alles gut geklappt, habe immer einen ES gehabt bis zu den letzten 2 Monaten da ist nix mehr passiert, hat jemand damit erfahrungen warum das so ist? Kann es sein das ich Schwanger bin, habe aber immer noch meine Mens bekommen, hatte jemand das schon mal das er Schwanger war und seine Mens hatte die ganzen 9 Monate, und ist die dann ganz normal oder ist das anders? Bitte um schnelle Antwort!

    Syd

    DANKE@:)


    Oftmals vergisst man wie gut es einem geht und dann ist es gut wenn es Menschen gibt die einem die Augen öffnen.


    Und es tut noch viel besser, dass von Menschen zu hören die das gleiche durchmachen, als von welchen die ihre Lebensträume bereits erfüllt haben.


    DANKE EUCH !!! Das tat mir jetzt richtig gut das mal auszusprechen :-D


    Und bzgl. meiner Mum ich habe mir vorgenommen ihr auch einen Brief zu schreiben und endlich zu lernen, dass es zwischen aus dem Haus ausziehen und aus dem Herz ausziehen Unterschiede gibt. Und ich nur weil ich aus dem Haus ausgezogen bin, trotzdem zur Familie gehöre und sie mich lieb haben auch wenn ich weit entfernt wohne :-D


    So und Arbeiten sollte ich heute auch noch was |-o

    @ august

    Da bist glatt im falschen Thread gelandet, wir Hibbeln hier gar nicht.


    Ob du schwanger bist, findest du ja mit einem Test heraus. Ist ClomHexal sowas wie Clomifen? Das wirkt nämlich nur ein paar Zyklen und dann muss man es wieder absetzen.


    Zu ClomHexal gibts hier noch nen Thread irgendwo, hast du´s mal mit der Suchfunktion versucht?


    Wünsch dir viel Glück, dass es bald klappt :)^

    Eben Amelie:)^ An der Liebe deiner Familie darfst du auf gar keinen Fall zweifeln. Und vielleicht sieht die Sache in zwei Jahren schon anders aus:)*