• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Sicher kann man da was gegen sagen: aber du kannst doch jetzt kein Kind, du hast keinen Platz, kein Geld, ihr verhütet doch wohl, das ist unverantwortlich usw.


    Interessiert doch meine Eltern nicht, dass ich erwachsen bin.


    Gute Nacht Cooljinx *:)

    Ich war zu Karneval auch nicht weg. Dafür hab ich mir aber einen zauberhaften Infekt eingefangen. Meine Mandeln sehen aus...:-/

    War grad beim Arzt. Schon toll wenn der einem in den Hals guckt und "oh oh" sagt.


    Entweder hab ich ne schwere Mandelentzündung oder Pfeiffersches Drüsenfieber.

    Dann isst man schon nicht so viel ;-D Mir ist heut morgen noch so flau im Magen, dass ich auch noch nix ess.


    Ich hab irgendwie die Befürchtung, dass wir in einem halben bis dreiviertel Jahr umziehen müssen in ne größere Stadt. Von meinem Freund sind jetzt 4 Kumpels bei ner super Firma in München untergekommen, wo man die besten Karrierechancen hat, was man eigentlich mitnehmen muss, solang man noch jung ist. Die verdienen auch gleich zwischen 42000 und 49000.


    Ich bin ja irgendwie von Natur aus nicht flexibel, ich zieh einfach nicht gern um und schlag lieber irgendwo meine Wurzeln.


    Aber ich müsste dann natürlich mit, ich kann ihm da nicht im Weg stehen. Aber ich seh mich schon allein irgendwo mit Kind sitzen, wo ich dann keinen kenn :-/

    Missy: gute Besserung:)*


    Steffi: auch in einer anderen Stadt baut man sich einen Freundeskreis auf. Gerade wenn man schwanger ist oder ein kleines Kind hat. Ich kann mir nicht vorstellen, dass du dann ganz alleine rumsitzt.

    @ Coljinx

    ja aber den muss man erstmal finden. Ich finde sehr langsam Freunde und hab wenige gute Freunde. Ich bin auch kein sehr kontaktfreudiger Mensch.


    Meinst du auf dem Spielplatz? :-)


    Naja bis ich den Freundeskreis haben würde, sitz ich halt fest. Ich finds schon praktisch, wenn man die ELtern in der Nähe hat zum Babysitten und vielleicht einmal im Monat was machen kann, ins Kino gehen, was trinken gehen. Das geht ja alles nicht ohne Babysitter.


    Ich hoffe er kriegt hier nen guten Job und muss nicht dauernd durchs ganze Land tingeln, wie seine Kumpels.

    Da bin ich doch offener und gehe auf die Leute zu. Ja ich meinte jetzt Spielplatz, oder GVK etc. da trifft man ja doch Frauen "im gleichen Zustand" und kann sich vielleicht anfreunden wenn sie nett sind.

    Ja aber man hat kaum gemeinsamen Freundeskreis wie hier jetzt. Er lernt ja mehr Leute beim Arbeiten kennen.


    Und Familienleben ist in so einem Job auch weniger möglich. Hoffentlich macht er nicht sowas :-(