• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    nachgeben würde ich den Gedanken auch nie. Aber war eben besonders schlimm als er dann von den "5 Jahren" anfing.... Da hab ich wirklich über Alternativen nachgedacht. 5 Jahre, weil ich dann schon 2 Jahre nach dem Studium gearbeitet habe. Mich kotzt dabei aber an, dass ich diejenige sein werde, die erstmal zu Hause bleibt und das würde mir im Studium einfach viel besser mit der Zeiteinteilung passen. ICh glaube er macht sich einfach nur Sorgen um die Finanzen. Wobei wir uns da schon so ausführlich drüber informiert haben und es sehr gut aussehen würde bei uns. Er hat sich sogar erst mit einem Kollegen unterhalten, der neulich Vater geworden ist, und dieser konnte auch nur positives berichten... Ich verstehs einfach nicht:-/

    Eigentlich 8 Stunden. Aber da sind schon Sicherheitspuffer mit eingerechnet. Im Normalfall sind die allermeisten Spermien nach 3 Stunden schon hinüber. Mit Diaphragmagel kommen sie eh nicht weit denk ich. Ich habs gestern nach 6,5 Stunden raus, weil ichs nicht noch über Nacht drin lassen wollte. Habs ihm aber gesagt.

    @ Snoevit

    Dann rede mit ihm nochmal. Was macht es für einen Sinn 5 Jahre zu warten, wenn du danach gleich schwanger wirst und eh erstmal daheim bleibst? Dadurch habt ihr ja auch nicht mehr Geld.


    Ihr wohnt zusammen oder? Wie kommt ihr denn mit den Finanzen hin, habt ihr mal überlegt wieviel da monatlich über bleibt?


    5 Jahre sind halt extrem viel, wenn man den Wunsch erstmal hat.


    Du sagtest im anderen Thread er macht seinen Techniker, das kostet ja auch Geld, hat er das bezahlt, oder hat er einen Kredit aufgenommen? Das muss man halt alles gut durchdenken.

    @ Snoevit:

    vielleicht ist er einfach noch nicht bereit Vater zu werden. Es geht ja nicht nur um das Finanzielle, sondern man übernimmt ja auch Verantwortung und das für die nächsten 18 Jahre und auch länger. Vielleicht geht ihm das auch etwas zu schnell. Meiner will auch warten, und ich denke inzwischen auch dass es ihm nicht ums Geld geht, sondern um die Verantwortung. Auch wenn mir das Warten auch oft schwer fällt, da müssen wir durch. Erzwingen kann man es halt nicht. Aber ich versteh es manchmal auch nicht;-)

    Ich find man sollt sich da schon aussprechen und die Gründe kennen. Wenn man es nicht versteht will man freilich nicht warten. Da sollte man schon alles klären und dann nicht mit "vielleicht" anfangen.


    Mein Freund hat mir gestern nochmal gesagt, dass er auf jeden Fall zuerst heiraten will und das wär ihm jetzt zu früh. Mir ja auch. Wir verhüten so einigermaßen sicher weiter und im nächsten halben Jahr werden wir uns öfter sehen können und dann wird man sehen, ob man das mit dem heiraten angehen will schon oder noch wartet.

    Ja ich denke schon auch, dass er Angst vor der Verantwortung hat.


    Ich das seh ich auch ein, dass das kein Pappenstiel ist.


    Ja wir wohnen zusammen, Techniker muss er nicht bezahlen und es ist ordentlich Geld auf der hohen Kante vorhanden, soviel kann ich sagen(5stellig).


    Aber wenn man(n) sich erstmal quer stellt, dann hilft alles reden nix. Kann man nur die Zeit für sich arbeiten lassen.

    @ steffi:

    wieso 8 Std nur? Spermien überleben doch viel länger, wenn sie einmal drin sind...

    @ Snoevit

    Nein Spermien überleben in der Scheide keine 8 STunden, eher so 3-4 maximal. Nach 8 sind dann definitiv keine mehr da.


    Nur in der Gebärmutter können sie einige Tage überleben, aber da kommen sie ja nicht hin.


    Red einfach nochmal mit ihm, wo er da Angst vor hat. Wenn es nicht ums Geld geht, dann geht es ihm vielleicht um deine Ausbildung. Informier dich sehr genau, ob das mit dem Studium vereinbar wäre. Und dann sprich mit ihm nochmal. Aber ein wenig Zeit braucht er vielleicht noch. Das soll er dir aber sagen und nicht mit was anderem argumentieren. Ihr solltet da ehrlich zueinander sein.

    @ Dinilein

    nicht ganz, ich benutz kein spermienabtötendes Gel, sondern eines auf Milchsäurebasis, was die Spermien nur lähmt und so kommen sie nie bis zur Gebärmutter. In der Scheide überleben Spermien so oder so nur Stunden, wegen dem sauren Milieu.

    Nö eigentlich unterstütze ich damit nur den natürlich Vorgang in der Vagina ;-) Wenn man nicht fruchtbar ist, ist das Milieu da eh sauer. In der hochfruchtbaren Zeit verändert sich der Zervixschleim, damit die klleinen Biesterchen besser schwimmen können. Aber bei mir halt nicht ;-D

    huhu!


    ich bin auch da, aber nur noch bis drei. Meine omi hat heut geburtstag und da muss ich dann hin zum helfen...


    grüßle dini