• Wo sind denn die ganzen Wartenden hin?

    Hey Mädels, kann es wirklich sein, dass schon alle am Hibbeln sind??? Gibts denn gar keine mehr die noch auf das Mutterglück warten muss?
  • 17 Antworten

    Wen es interessiert. Dieses Artischocken Tofu Curry Zeugs war total lecker x:) Unglaublich aber wahr. Und das total fettfrei, abgesehen von ein bissl Öl zum anbraten.

    @Marsh

    Danke der Nachfrage, meine Erkältung wird besser, wühl mich heut schon wieder ziemlich fit :-D


    Die Freundin ist herablassen, seit sie das Kind hat. Also ich empfinde es halt so, ich schätze sie macht das gar nicht absichtlich. Sie weiß, dass ich mir seit Jahren schon ein Kind wünsche. Wir haben damals drüber geredet, über die Vor- Und Nachteile gleich ein Kind zu bekommen, damals hatten wir beode Kinderwunsch, waren beide lang mit unseren Freunden zusammen. Nur die haben halt schon zusammen gewohnt und ich war deswegen noch am zweifeln und wollt das zusammen wohnen abwarten. Bei mir hats ja nich geklappt und meine Zweifel waren berechtigt. Sie wurde kurz danach schwanger.


    Neulich hat sie mir z.B. Fotos von ihrer mittlerweile fast 2-jährigen Tochter geschickt. Mit dem Kommentar dazu


    "damit du auch mal sehen kannst, wie sich so ein Kind entwickelt".


    Das war vermutlich nicht bös gemeint, aber für mich natürlich ein Stich ins Herz. Sie hält sich nicht für was Besseres, aber sie hat mir halt was voraus und mehr Erfahrung. Aber sie muss ja nicht mich mit der Nase drauf stoßen, wenn sie weiß wie sehr ich mir das auch wünschen würde.:°(

    @ syd

    herzlichen Glückwunsch nachträglich zu deinem Geburtstag!!!


    was das essen angeht bin bei uns eigentlich eher ich die heikle, wobei ich eigentlich nur Paprika hasse. Verkocht den geschmack mag ich, aber als stücke - bääääh! Rote Beete mag ich auch nicht....


    Aber Pilze liebe ich, hab ich aber früher auch gehasst. Wir gehen oft selbst Pilze sammeln. Schatzi kennt sich da gut aus. Bei uns ist schon fast der ganze Gefrierschrank jetzt voll mit Pilzen *g*


    was ich auch sehr empfehlen kann sind Zucchinischeiben wie schnitzel paniert und rausgebacken. schmeckt auch sehr lecker!

    @ Marsh:

    Danke für deine Glückwünsche!!! Und hey das ist ja witzig, dass wir nur 6 Tage auseinander sind.... Und usere Männer scheinen - auf alle Fälle zumindets was das Schlachtfeld auf dem Teller anbelangt - wirklich recht ähnlich zu sein!!! ;-D;-D Echt witzig.... ;-D

    @ Steffi:

    Ich denke das ist halt immer eine schwere Situation wenn ne Freundin schon ein Kind hat und man selber ein Bisschen "eifersüchtig" ist und auch gerne eines hätte. Ich denke das ist für sie und für dich nicht einfach... Mein diesbezügliches Motto ist einfach, dass ich mich immer mit den anderen mitfreue und im Hinterkipf habe ich dann einfach immer der Gedanke "bald werd ich das selber auch alles erleben...."

    @ syd

    Ich bin nicht eifersüctig sondern neidisch ;-D Das hab ich ihr natürlich nicht gesagt, aber das kann man sich ja denken, wenn man genauso einen starken Kinderwunsch hatte und ich den immer noch hab.


    Ich hab mich natürlich für sie gefreut. Aber so Sprüche find ich einfach unsensibel. Und das geht mir grad so nah, dass ich nicht mal weiß, ob ich sie jetzt besuchen sollte :-/


    Ob ich das bald erlebe weiß ich nicht. Im Moment ist es so weit weg, so wie sich mein Freund verhält.


    Ich hab ihm heut davon erzählt, wie die Freundin ist. Er hat es verstandenund ein betroffenes Gesicht gemacht und mich gefragt ob ich drüber reden will. Aber das machts ja nicht besser, wenn ich beschlossen habe ihn nicht mehr zu nerven, bis er sagt, dsas er will. Ihn setzt das auchunter Druck, er will ja nicht, dass es mir schlecht geht.

    @ Steffi:

    Natürlich verstehe ich dich und so Sprüche sind wirklich unsensibel. Aber wie du ja auch schon gesagt hat, sie hat es sicherlch nicht absichtlich gemacht und deshalb sollte man versuechen darüber hinweg zu sehen! Und ja was "bald" anbelangt, ist das halt immer relativ.... Klar kommt es dir sicher zur Zeit vor als wäre es noch sehr weit weg. Aber andererseits sind ja eigentlech 1 bis 2 Jahre warten wirklich nicht mehr lange... Und wer weiss, vielleicht ändert dein Freund seine Meinung ja noch vorher wenn er sieht wie ernst es dir ist und wie sehr dich das alles mitnimmt und so.... Aber ich verstehe dich natürlich schon, mir geht es ja schliesslich genau gleich... Manchmal kommt es mir auch so vor als sei das alles noch soo weit weg und ich habe dann das Gefühl, dass ich es einfach nicht mehr aushalte noch so lange zu warten.... Aber auch diese Phasen gehen dann wieder vorbei und dann kommen wieder Zeiten wo ich das Gefühl habe dass die Zeit sooo schnell vorbei flitzt und es gar nicht mehr lange geht bis ich endlich selber auch hibbeln darf... Und der Gedanke, wie schön das dann werden wird, lässt einem dann die Warterei doch irgendwie überstehen....

    @ syd

    In einem Jahr fangen wir ja nur an zu Üben. Wie lang es letztendlich dauert, bis ich ein Kind habe, ist dann wieder was anderes. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es schnell klappt, ist so ein Gefühl.


    Ich stell mir dieses Gehibbel für 2-3 Zyklen ja spannend vor, ich kenn es ja ein bisschen schon von Verhütungspannen oder Geschluder. Aber ich glaub wenn es eine Weile nicht klappt kann das auch zum Stress werden. Ich hab eigentlich eher ANgst davor, als dass ich mich drauf freu. Da wärs mir lieber die Schluderein mit der Zeit auszuweiten und irgendwann passiert es einfach.


    Aber er möchte das nicht so sondern lieber geplant. Und vorher verheiratet.

    Steffi: OK, das ist etwas unsensibel von ihr, dich da so mit der Nase drauf zu stoßen. Wahrscheinlich denkt sie da aber einfach nicht dran und ist nur stolz auf ihr Kind.


    Meine Bekannte weiß ja nicht, dass ich auch gern ein Kind hätte. Und meine Situation wäre wohl wahrlich besser als ihre dafür. Sie ist chronisch krank, wäre bei der Geburt fast gestorben, studiert noch (wahrscheinlich noch lange, hat mit mir angefangen) und will noch vor dem Ref das 2. Kind. :-o


    Mal ehrlich, würdet ihr, wenn ihr bei der geburt einen Herzstillstand hattet, dauernd Medikamente nehmen müsstet und nicht wisst, ob ihr eine 2. Schwangerschaft überhaupt überlebt, noch ein zweites wollen? Also ich nicht. Ich finde das verantwortungslos.

    @ Marsh

    Ich weiß ja nicht, ob die Medikamente dem Kind schaden, oder ob man das Risiko mit einem Kaiserschnitt umgeht?


    Also wenn es wirklich ein hohes Risiko ist,würde ich das wohl trotz Kinderwunsch nicht riskieren. Ich will ja nicht riskieren mein Kind und meinen Mann allein dastehen zu lassen.

    Das ist Cortison, hochdosiert. Dem ersten hat's wohl nicht geschadet, aber förderlich ist das bestimmt nicht in einer Schwangerschaft. Das war ja ein Kaiserschnitt.


    Eben, das denk ich mir auch, was ist, wenn dann der Mann mit 2 Kindern allein dasteht? Der kann dann nicht mehr arbeiten gehen. Ich finde das egoistisch.

    Wenn es aus Versehen passieren würde, würd ich das Kind bekommen wollen. Also sag ich jetzt, vielleicht hätte ich dann doch zuviel Angst und nachher mein Leben lang ein schlechtes Gewissen :-/ ist schwer zu sagen. Ich glaub ich würd sicher verhüten, damit es gar nicht passiert.

    Das erste Kind war ja eigentlich nicht geplant, da ihr die Ärzte von einer Schwangerschaft abgeraten haben. Ich denke aber, das war geplant. Wer ist denn so blöd und denkt, dass man nachdem man die Pille abgesetzt hat, nicht gleich schwanger werden kann? Und der Mann ist Arzt! :-o


    Was weiß ich, ich werd aus ihr nicht schlau und finde das ganze sehr bedenklich. Aber wenigstens hat sie ein Kind!

    Das hätte ich, glaub ich, nicht gemacht. Kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen, weil ich nicht in ihrer Situation bin. Ich wollte mein kind nicht mit Medikamenten vollpumpen und dann Angst haben, dass es Missbildungen hat.

    Ich bin jetzt nur vom Risiko für mich ausgegangen. Wenn die Medikamente schädlich fürs Kind sind, hätte ich das nicht gemacht.