Angst das Ex-Freund alles kaputt macht.. (Ausbildung)

    Hallo,


    Ich bin seit September 2018 also noch frisch 18 Jahre alt und ich fange ab dem 01.04.2019 eine Ausbildung als Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin an. Ich habe jetzt über ein Jahr gewartet, weil ich lange Krank war und meine erste Ausbildung als MFA abbrechen musste.. jetzt befinde ich mich gerade in einer anderen Ausbildung, die ich aber wirklich nur "vorrübergehend" mache, weil Krankenpflegerin schon immer mein Traum war.


    Das Problem bei der Sache:

    mein Ex-Freund lernt im selben Krankenhaus dann wie ich, aber er ist schon im 2. Lehrjahr. Wir sind mittlerweile seit Juni 2018 getrennt, waren davor fast 2 Jahre zusammen. Er droht mir damit, das wenn ich meine Ausbildung abbreche und ins Krankenhaus gehe, das er mein Leben zerstören will.. indem Sinne, das er alles dafür geben würde das ich da nicht anfange. Ich weiß, das ich dieses Potenzial habe für die Ausbildung, weil so gut wie alle in meiner Familie in der Pflege arbeiten.. ich weiß auch, das ich mich nicht auf so ein Niveau ablassen muss, aber ich habe dennoch Angst ...

  • 10 Antworten

    Hm... gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung woanders zu machen? Das klingt sonst echt stressig.


    Ich vermute jetzt mal, dass er als Auszubildender im 2. Lehrjahr nicht so viel Macht und Ansehen haben wird, dass er deinen Ruf schädigen kann. Aber wenn man ständig mit jemandem zu tun hat, der einen hasst und alles dafür tut, einem zu schaden, ist das nicht einfach.


    Du könntest ggf. schauen, ob das Krankenhaus eine Art Betriebsrat hat und dort vorab über deine Sorgen sprechen. Es ist sicher gut, wenn du die Initiative ergreifst. Du musst ja keine schmutzige Wäsche waschen, aber einfach erzählen, dass dein Exfreund auch dort arbeitet, die Trennung schwierig war. Du hast kein Problem mit ihm, aber er eines mit dir. Dann können die die Versuche von ihm, dir zu schaden, besser einordnen.


    Wenn es dein Traum ist, würde ich an deiner Stelle schon dort anfangen. Besser wäre es aber, du fändest einen anderen Ausbildungsplatz.

    cleasan-teine schrieb:

    Hm... gibt es die Möglichkeit, die Ausbildung woanders zu machen? Das klingt sonst echt stressig.

    An Sich gibt es die Möglichkeit schon, aber erst wieder im Oktober..


    Ebenso habe ich auch schon überlegt, ob ich das vorab anspreche.

    Ich bin momentan auch gut mit jemanden aus seiner Klasse befreundet, der mich auch zu 100% unterstützt und gesagt hat, das er ihm erstmal nichts sagt.

    Dennoch habe ich wirklich dolle Angst, im Endeffekt kann er mir nichts - da ich nichts gemacht habe, was dagegen spricht. Ich denke zum Teil auch, das er sich damit selber ins Bein schießen wird, aber man weiß nie.

    hallo, also wenn er zum stalker mutiert, dann hast du erst ein problem.


    wenn ihr in unterschiedlichen klassen oder auf anderen stationen seid, dann seht ihr euch sowieso nicht.


    er kann erzählen was er will auf station, zum glück gibt es menschen, die sich nicht vom hörensagen eine meinung über jemanden bilden.


    er könnte theoretisch deine medis durcheinander bringen oder sonst was, aber das ist kriminell.


    siehst du ihn als vollpsycho oder ist es nur palavern von ihm?

    Wir waren lange zusammen, von daher kann ich das gut einschätzen..

    Er ist seit früher Jugend auf sich allein gestellt gewesen, da sein Vater viel unterwegs war berufsbedingt. Und seine Mama ist in einer anderen Stadt geblieben.

    Es war mit mir die erste Beziehung, die so lang gehalten hat. Mittlerweile ist er auch neu vergeben seit August 2018, er sucht dennoch über ein Fake Account bei Instagram und Snapchat den Kontakt zu mir (natürlich heimlich).


    Ich habe ihm immer gesagt, es sei nicht in Ordnung.

    Ich denke, er möchte einfach etwas ALLEIN schaffe, ohne das ich dabei bin. Er möchte, das jeder stolz ist, was ich auch verstehe, aber er und ich sind doch getrennte Menschen.. und dennoch versucht er mir ständig ein Keil zwischen meine Träume zu schieben.

    ok, wieder alles gut?


    aber schon mal gut, dass die psyche nicht angeknackt ist ?


    die ausbildung wird noch hart genug.


    hörst du sonst noch viel von deinem ex? wie verhält er sich in gesellschaft?

    Lara230900 schrieb:

    Mittlerweile ist er auch neu vergeben seit August 2018, er sucht dennoch über ein Fake Account bei Instagram und Snapchat den Kontakt zu mir (natürlich heimlich).

    blöd gesagt könntest du das zu deinem vorteil nutzen. ich meine, wenn er eine neue hat, wird er sie sicher auch lieben und wird nicht wollen, dass die erfährt, dass er noch kontakt zu dir hat und dich sogar bedroht, damit du nicht mit ihm zusammen arbeitest.


    generell ist das ganze natürlich eine schwierige situation, das stimmt schon. aber ich würde nach vorne sehen: er ist im 2. jahr, das heisst er hat noch ein weiteres?

    könntest du dir also vorstellen, ein jahr dort zu arbeiten?

    hängt ja auch davon ab, wie gross/klein die klinik ist, ob ihr euch täglich sehen würdet oder nur selten mal.

    an und für sich hat er aber auch nix in der hand gegen dich. im schlimmsten fall erzählt er eben hinten rum sonstwas über dich - aber die meisten leute wissen sowas eigtl. einzuschätzen.

    Er macht noch bis 2020 dort die Ausbildung bis zum Exam.

    Ich habe oft gesagt, es wäre besser, seine Freundin aufzuklären und ihr das zu sagen.. aber dann bedroht er mich noch mehr.


    Ich bin ehrlich so verzweifelt.. Er hätte ohne mich diese Ausbildung nie gemacht.

    Lara230900 schrieb:

    Er macht noch bis 2020 dort die Ausbildung bis zum Exam.

    Ich habe oft gesagt, es wäre besser, seine Freundin aufzuklären und ihr das zu sagen.. aber dann bedroht er mich noch mehr.

    Ich bin ehrlich so verzweifelt.. Er hätte ohne mich diese Ausbildung nie gemacht.

    dann ist eben die frage, ob du bis 2020 durchhalten könntest.


    natürlich könntest du auch auf nummer sicher gehen, bis oktober warten und dann woanders arbeiten - ohne ihn.


    die frage ist dann auch, wie er dich bedroht. sind das handfeste bedrohungen im sinne von "ich bringe dich um!"? mit sowas würde ich dann ggf. zur polizei gehen, oder zumindest zur personalabteilung der klinik. oder ist es eher sowas wie "ich mache dich fertig!"? also eher etwas undeutlicheres, unkonkretes?

    in dem fall kann man da nicht viel machen, ausser es ggf. zu ignorieren und zu versuchen, drüber zu stehen.