Darf eine (Schutz-) Impfung ohne vorherige Desinfektion durchgeführt werden?

    Ich habe heute meine letzte FSME-Impfung (Grundimmunisierung) erhalten, im Nachhinein ist mir aufgefallen, dass mein (Noch-) Hausarzt die Stelle allem Anschein nach nicht desinfiziert hat - das hätte ich ja gemerkt.


    Gibt es da eine rechtliche bzw. medizinische Vorgabe, nach der die Stelle vorher desinfiziert werden sollte.


    es ging so schnell, dass es für einen "Protest" eh zu spät gewesen wäre - wahrscheinlich ein Fehler von mir...

  • 8 Antworten

    mein hausarzt hat die desinfektion bei einer blutentnahme ebenfalls vergessen, ist aber nichts passiert.


    hast du irgendwelche symptome? rötung, fieber, eitriger ausfluss aus der punktionsstelle?


    wenn nicht, dann mach dir nicht so einen kopf drüber, ein arzt ist auch nur ein mensch und „nachweisen“ kannst du im nachhinein nicht mehr viel

    Nailouga schrieb:

    Wahrscheinlicher ist, dass du abgelenkt warst und es nicht gemerkt hast

    Glaub ich nicht - ich habe ja hingeschaut. Das hätte ich ja irgendwie gemerkt - ich bin ja nicht gefühlsslos...

    Er hat ja wohl eine sterile Kanüle benutzt.


    Auf deiner Haut sind deine eigenen Hautkeime. Mit denen lebst du ganz lustig...


    Ich nehme nicht an, die Stelle der Injektion ist seit Weihnachten nicht gewaschen worden...


    Und du wirst wohl kaum vorher Hundekot auf dem Arm verteilt haben.


    Und wie oft hattest du schon Schürfwunden und Hautschnitte und dazu lebensgefährliche Krankheitsumstände?


    Da passiert gar nichts. Du fährst Kopfkino...

    Es gibt keine klare Evidenz, dass Desinfektion vor Impfen einen Vorteil hat (bei "sauberer" Haut). Kannst ja auch diesen Review zum Thema mal lesen, vielleicht interessant: cklick Ich kenne Praxen, die es ablehnen, da das Desinfektionsmittel auch schmerzen kann. Die meisten anderen, die ich kenne, machen es halt, weil man es so macht. Auf ClinicalTrials -Register ist auch gerade eine vergleichende Studie dazu aktiv, die das mal klären will.


    In bin aus der Zahnmedizin, in dem Gebiet kann man gar nicht desinfizieren ;) bevor man mit der Spritze rumhantiert.

    BenitaB. schrieb:

    Und du wirst wohl kaum vorher Hundekot auf dem Arm verteilt haben.


    Und wie oft hattest du schon Schürfwunden

    Genanntes zwar nicht, wobei mein Job nicht gerade sauber ist und nahezu jeden Abend, wenn nicht sogar schon nach der Arbeit gründliches Duschen angesagt ist.

    Wie oft ich Schürfwunden und andere Verletzungen habe? - Auf dem Fußballplatz häufiger als du denkst.

    nochmal: welche symptome hast du? das es jetzt so tragisch wirken mag, wenn dein arzt die desinfektion übersehen hat?

    MaxausA schrieb:
    BenitaB. schrieb:

    Und du wirst wohl kaum vorher Hundekot auf dem Arm verteilt haben.


    Und wie oft hattest du schon Schürfwunden

    Genanntes zwar nicht, wobei mein Job nicht gerade sauber ist und nahezu jeden Abend, wenn nicht sogar schon nach der Arbeit gründliches Duschen angesagt ist.

    Wie oft ich Schürfwunden und andere Verletzungen habe? - Auf dem Fußballplatz häufiger als du denkst.

    Das ist ja genau der Punkt. Die Stelle, wo du dir die Schürfwunde (die ja größer ist als der Nadelpieks) desinfizierst du doch vorher auch nicht. Und du kommst auch noch mit dem Boden in Berühung (nicht desinfiziert)


    Es passt einfach nicht sich über die Schürfwunden (die ein Körper auch gut wegstecken kann) keine Gedanken zu machen, aber das Desinfizieren der eigenen Haut als Anreiz zu nehmen Kopfkino zu fahren. Das steht einfach in keinem Verhältnis.


    Will meinen: Es ist nichts passiert und es wird auch nichts passieren.