Erfahrungen mit Pflegeschaum zur Reinigung des Intimbereichs

    Hi zusammen,


    ich bin neu hier und habe gleichmal eine Frage:


    Gibt es hier jemanden, der Erfahrungen mit Pflegeschaum bei der Reinigung des Intimbereich hat?


    Ich bin körperbehindert und beenutze den sehr gerne-vor allem, wenn "groß" gemacht habe.


    Wie macht ihr das? Lasst ihr den Schaum einwirken? Wie lange?


    Löst sich es so besser oder sprüht ihr den aufs Tuch und wischt damit weg?


    Bin gespannt auf eure Antworten,


    Grüße, euer Snoopy :-)

  • 8 Antworten

    Also ich habe den Schaum berufsbedingt benützt und habe es den Patienten immer auf den Intimbereich gesprüht und kurz einwirken lassen und danach mit einem Tuch abgewischt .


    Ich fand daß der Schaum eine feine Sache für die Intimreinigung war da schonend und pflegend

    Einwirken lassen muss man ihn nicht, wenn alles "frisch" ist, also unmittelbar nach dem Toilettengang. Es funktioniert dann auch so, allerdings ist die Frage, ob es dann überhaupt notwendig ist, den Schaum zu verwenden. Verträgt auch nicht jeder.

    Hmm...


    also ich finde schon, dass der Schaum mir bei der Intimreinigung, nach dem Stuhlgang hilft. Bisher lasse ich ihn auch immer einwirken, weil ich mich so frischer fühle. Aber ihr würdet es nicht machen, wenn ich euch richtig verstehe.


    Was mich noch interssiert, würdet ihr ihn auch bei Durchfall benutzen? Ich hab halt das Problem, dass ich mich spastikbedingt nicht so gut abwischen kann, deswegen nehme ich ja Pflegeschaum :-)

    Wenn es dir etwas bringt, würde ich ihn auch benutzen, keine Frage. Im Heim nutze ich ihn, wenn die Situation es erfordert, also der Stuhl vielleicht schon leicht angetrocknet ist, schwer zu entfernen aufgrund der Anatomie. Spricht ja nichts dagegen, wenn du dich damit besser reinigen kannst. Wie gesagt, nicht jeder verträgt es gut. Also mach es wie es bei dir am besten ist.