HIPP Sondennahrung bzw nicht aufgespaltene Nahrung per Jet-PEG Sonde

    Hallo, ich hoffe hier hat jemand Erfahrung mit der oben genannten Sondennahrung.

    Frage mal vorneweg:
    HIPP Sondennahrung soll (wie ich eben grad in einem Kleinkinder Forum gelesen hab) nicht aufgespalten sein (Stand 2013) und ist daher nicht für Jet-PEG Systeme brauchbar bei denen die Nahrung ja direkt in den Darm geht ohne sie im Magen zu verdauen.
    Stimmt das? Kann es bei dieser Kombination Nahrung/System zu einer totalen oder teilweisen Unterversorgung einer kranken Person kommen?



    Mal ne Erklärung um was es mir genau geht (falls wer neugierig ist halt weiterlesen).
    Meine Mutter bekommt seit etwa 2 Jahren Flüssignahrung von Nestle, seit 7 Tagen nun die von HIPP (soll ich mal probieren wie sie vertragen wird, wäre nun auch lieferbar).

    Herzschlag, Blutdruck, Blutsauerstoff sind gut, sie lacht auch mal und reagiert, aber sie ist seit 4 Tagen sehr Müde (mir wurde gesagt kann am Wetter liegen und das es so lange dunkel ist) und schaut für mich komplett kraft und antriebslos aus. Gestern morgen 30 min nicht munter zu bekommen, selbst an den Lippen kitzeln (sonst dort sehr kitzlig) brachte nichts. Angeblich weil sehr tief geschlafen, die Empfindlichkeit änderte sich aber nur sehr wenig im Verlauf des Tages.

    Sprich, sie scheint nun jeden tag schwächer zu werden (ich übertreib angeblich). Ich will Montag mal Blut abnehmen lassen oder morgen wenn wieder Verschlechterung (jedenfalls möglichst bevor ich die alte Nahrung wieder anklemme) - würde aber gerne noch vorher wissen ob das mit der neuen Nahrung zusammenhängt/hängen kann.

  • 4 Antworten
    ak9374 schrieb:

    aber sie ist seit 4 Tagen sehr Müde (mir wurde gesagt kann am Wetter liegen und das es so lange dunkel ist) und schaut für mich komplett kraft und antriebslos aus.

    Wieviel Kalorien bekommt sie denn am Tag über die Sonde?


    Bekommt sie Vitamin D?


    ak9374 schrieb:

    Ich will Montag mal Blut abnehmen lassen

    Ja das ist sinnvoll.

    Da sie Müde, antriebslos ist, schläfrig dann sollte das dringend abgeklärt werden und welche Ursache das hat.


    Ggf Einweisung in eine akut Geriatrie wenn sie schon älter ist.


    privat

    Danke für die Antwort

    Gleich vorneweg - ich hab die alte Nahrung wieder drangehängt, ~1 Tag später war sie so wie vorher auch.


    Momentan sind es 2 Flaschen Nahrung mit insg. etwa 1320 cal, damit nimmt sie leicht zu, bei knapp 1070 cal nimmt sie ab. Sollten in den alter und bei Bettlägrigkeit eigendlich knapp 1700 sein, das ganze wird aber per Sanitätshaus bzw. deren Ernährungsabteilung geregelt. Vitamin D bekommt sie nur über die Nahrung, könnte es helfen extra welches zu geben (bin kein Experte was gesunde Ernährung angeht) ? Bisher bekommt sie nur etwas Magnesium zusätzlich.


    Ich warte jetzt mal was die von HIPP antworten und was beim Blut rauskommt.

    Wieviel Vitamin D ist den in der Sondennahrung drin?

    Du kannst dich ja schlau machen was ein Mensch am Tag an Vitamin D so braucht und was in der Sondennahrung drin ist.

    Wir Menschen decken unseren Vitamin D Bedarf ja durch die Sonne.

    Deswegen haben wir im Winter ja so einen Mangel an Vitamin D.

    Privat


    Wird sie denn auch regelmäßig gewogen?

    ak9374 schrieb:

    Vitamin D bekommt sie nur über die Nahrung, könnte es helfen extra welches zu geben

    Das nur in Rücksprache mit dem Arzt der euch betreut. Nicht eigenständig etwas verabreichen.

    Du kannst den Arzt fragen ob das was sie an Vit. D hat ausreicht oder ob doch eine Erhöhung notwendig ist.


    Wichtig ist aber das sie die Kalorienmenge bekommt die sie auch braucht, es soll nicht zu wenig sein das sie abnimmt.