Zitat

    Und außerdem nen Arschtritt, weil man sich dann als ""GAFFER"" dahinstellt und uns in unsere Arbeit behindert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    ganz schön vermessen. entschuldigung, aber dazu müsste mich eure "arbeit" erst mal interessieren.

    Zitat

    weil man sich dann als ""GAFFER"" dahinstellt

    ist mir also etwas zu pauschal.

    Ach weißt du --es ist uns doch egal,ob du dich für unsere Arbeit interessierst oder nicht,hauptsache du hälst nen großen Abstand zu uns!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    So würde ich das nicht nennen..es ist ne nackte Tatsache,hilfst du nicht und stehst nur blöd in der Gegend herum...störst du nur und bist ein "Gaffer"!! Ist so ...finde dich damit ab,..entferne dich ,gibt es auch keinen Ärger


    ist mir also etwas zu pauschal.

    Zitat

    hauptsache du hälst nen großen Abstand zu uns!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    das kommt schon eher an das topic ran. eh -> euer job, nicht meiner.

    Zitat

    es ist ne nackte Tatsache, hilfst du nicht und stehst nur blöd in der Gegend herum... störst du nur und bist ein "Gaffer"!!

    das ist wohl wahr. es ging aber ursprünglich nicht um das "dumm rumstehen" und "gaffen" (was für euch sicher ein problem sein mag), sondern um den gesetzlichen zwang zu etwas, wofür andere ausbildungen bekommen, und die risiken beim umgang mit anderen menschen (etwa wurden bereits infektionen, das einfachste beispiel, genannt) bewusst in kauf nehmen.

    Zitat

    entferne dich, gibt es auch keinen Ärger

    und da ist es nun, das eigentliche topic: das gesetz verbietet mir, mich in diesen situationen frei zu bewegen.

    sondern um den gesetzlichen zwang zu etwas, wofür andere ausbildungen bekommen, und die risiken beim umgang mit anderen menschen (etwa wurden bereits infektionen, das einfachste beispiel, genannt) bewusst in kauf nehmen.


    hmm...ich glaube,du weißt gar nicht was du da von dir gibst.. Es ist müßig mit dir darüber zu sprechen/ schreiben.


    Kann nur hoffen das niemand während deiner Anwesenheit med Hilfe braucht.


    und da ist es nun, das eigentliche topic: das gesetz verbietet mir, mich in diesen situationen frei zu bewegen.


    Tja,also doch erste Hilfe leisten..... du kommst nicht drumherum.


    Allerdings wenn wir dann da sind..den nötigen Abstand einhalten!!!!


    Und vergiß nicht...das Bad im Desinfektionsmittel zu nehmen!!!!!!!!!

    wie kommst du darauf...

    so etwas zu denken würde mich einmal interessieren. sehr Kotrovers wenn man bedenkt was deine Berufung ist.


    Kein Mensch auf dieser Welt würde je wieder bei dir-der hilfebereiten,menschenfreundlichen-auftauchen wenn sie wüssten was du in wirklichkeit über sie denkst!


    Wenns drauf ankommt verziehst du dich.


    DAs ist nicht moralisch in menschlicher Hinsicht-abgesehen davon dass du Krankenschwester bist und Krankenhilfe zu deiner Berufung gemacht hast.


    Ich verstehe das echt nicht...


    Hoffe es gibt noch andere Krankenschwestern die ihren Beruf LIEBEN!

    Geregelter Dienst

    Es dürften die gleichen Gesetze bei unterlassener Hilfeleistung gelten wie für jedermann. Ärzte und Pflegepersonal haben dasselbe Recht auf geregelte Arbeitszeiten wie Angehörige anderer Berufe auch. Wer nicht Dienst hat, ist nicht mehr als andere verpflichtet, Hilfe zu leisten.


    Da es hier anscheinend vordergründig um Unfälle von Autofahrern geht: Autofahren birgt ein hohes Risiko. Wer das trotzdem tut, dem soll dieses Risiko nicht abgenommen werden. Ihm steht deswegen keine dringlichere Hilfe zu, wenn er einen Unfall mit Körperschaden erleidet. Zu diesem Risiko gehört eben, bei einem Unfall zu sterben. Das ist gut so und sollte alle von unnötigem Autofahren abschrecken.

    @Limbonic Heart

    Ich wünsche Dir NICHT das Du mal selbst als Unfallopfer blutüberströhmt in einen Autowrack liegst und der erste potentielle Helfer der an die Unfallstelle kommt hat Deine Einstellung zur ersten Hilfe!!!!


    Könnte böse für Dich enden!

    RE:

    Also ihr seid gestzlich verpflichtet euch zu erkennen zu geben!


    Ihr müsst wie alle nach euren möglichkeiten und kentnisse helfen!!


    Da gibts keine Mittagspaue oder Freierabend. Aber wenn solche fragen disk. werden is doch fraglich warum habt ihr so einen beruf erlernt. Ich finde es ist auch toll(bin als Rettungssanitäter tätig) wenn man jemand in so einer lage helfen kann.>:(

    Also: ich weiß das zwar nur so wie es mir im Sanikurs vom RK beigebracht wurde, und da wurde genau das selbe gesagt wie im Gesetzestext steht:


    Auf kurz: Du musst jede dir zumutbare Hilfeleistung erbringen, und je nachdem was du weißt is das hald mehr oder weniger.


    Grundsätzlich kommst du ohne sani/krankenschwester/arzt ausbildung meistens damit davon dass du den Notruf wählst und machst was die dir sagen.


    Angeblich reicht anrufen, aber unter Anleitung des Disponenten reanimieren / stabile Seitenlage is mnm zumutbar, vor Gericht reicht wsl. auch der Anruf aus


    Bist du aber Sani oder vergleichbares kommst du nicht so einfach davon, weil da du ja die Saniausbildung hast hast du ja gelernt was zu tun ist, und wendest das im Dienst auch an, damit ist es dir zumutbar dass du das auch machst.


    Damit zu deiner Frage: JA du bist zur Hilfe verpflichtet, allerdings mnm nach, wenn z.B auf der Autobahn nicht erkennbar ist dass das ein Unfall o.ä ist, kannst du auch nichts machen


    allerdings wenn man eindeutig sieht dass dass das Fahrzeug einen Unfall hatte würde ich sofort stehen bleiben und mal nachschauen was ist

    Ueber die Ansichten des TEs staune ich sehr. Das Leben ist das wichtigste was jemand hat.... da muss man doch nicht lange überlegen und hilft. Und sei es bloss, dass man zumindest mal einen Alarm absetzt wenn man zb. nicht an den Verunfallten ran kommt.

    In diesem Moment wirst auch Du TE nach Hilfe rufen und hoffen, dass jemand über seinen Schatten springt und hoffentlich nicht Deine Einstellung hat.


    Meiner Meinung nach dürfe man die Strafen für "nicht helfen" und gaffen um einiges erhöhen... und man muss es konsequent verfolgen. Dies ist dann aber Sache der Polizei vor Ort... ich hab da dann keine Zeit zu.

    @ Limbonic Heart

    Ich HOFFE, dass jemand, der Krankenpfleger/-in wird, die Einstellung hat "ich tue was in meiner Macht steht" und nicht "oh, blödes Gesetz !"


    Und auch ansonsten: per Handy die 112 rufen kann JEDER.


    Gesundheitgefährdend ? - Im erste-Hilfe-Kasten sind Handschuhe Pflicht. Es gibt doch auch so Tücher, die man bei Mund-zu-Mund-Beatmung über den Mund legen kann.

    Wenn jemand nicht atmet pulst man nicht mehr als Laie sondern geht direkt in den CPR. D.h. man geht sofort in die Wiederbelebung... und auch nur durch ne Herzmassage kann einer überleben und bekommt Sauerstoff.

    Es wurde ja vieles geschrieben: Auch ich verstehe die Gedankenhintergründe nicht ganz. Natürlich hat jeder nach bestem Wissen und Gewissen erste Hilfe zu leisten. Und wie geschrieben muss man auch erstmal die Unfallstelle sichern bzw. sich selbst sichern.


    Du musst keineswegs nacht in einer unüberschaubaren Situation nen Typen reanimieren oder sonstwas. 112 anrufen wenn nötig, vorher Unfallstelle sichern und dann nach situation ( man iss ja auch geschockt) das machen was man vermag. Und wenn man reanimieren kann und muss dann iss das Gefühl geholfen zu haben nachher eh das Größte :)=

    najo ich weis nicht wie es bei krankenschwestern ist, aber im RD wird einem immer eingebläut: Selbstschutz geht vor Fremdhilfe


    allerdings je nach gefahrenstelle (z.B jemand liegt nach einem zusammenbruch mit AKS auf einer "stehbleibspur" zwischen 2 tunnels (hatte ich als einsatz, aber nur ohne AKS), dann würde ich nicht ein warndreieck aufstellen wenn der eh schön außerhalb des gefahrenbereiches liegt, sondern sofort zum pumpen anfangen, warndreieck ist zwar nett, aber wenn ich außer gefahr bin ist es doch wichtiger zu pumpen als dass ich jez mal das warndreieck aufstelle)

    Limbonic Heart, eigentlich ist schon alles da zu gesagt worden.


    Mich haut jedoch deine Einstellung um. Was geht dir eigentlich im Hirn herum ??


    Ich hoffe für dich, solltest du einmal einen Unfall haben ( was dir keiner wünscht), dass nicht nur solche Leuts wie du an der Unfallstelle sinnlos herumstehen.


    Weiter hoffe ich, wenn du schon nicht helfen willst, dass du dann nicht als GAFFER stehen bleibst und glotzt. Diese Sorte von Menschen kann keiner an einer Unfallstelle gebrauchen.


    LG