Meine Großmutter pullert sich ein

    Hallo,


    meine Großmutter (80+) macht sich in die Hose. Was kann ich tun? Meine Mutter weiß keinen Rat. Daher stelle ich in ihrem Auftrag hier diese Frage. Bitte nur sinnvolle Tipps.


    Dankeschön.

  • 9 Antworten

    Was ist denn der Grund dafür?


    Merkt sie es selbst gar nicht mehr? Kommt sie nicht rechtzeitig zur Toilette?


    Grundsätzlich ist sie bestimmt nicht die einzige 80+-jährige, der es so ergeht. Wenn das Management ansonsten passt, helfen tatsächlich Windeln.

    Las dir vom Hausarzt deine Großmutter eine Dauerverordnung für Inkontinenzeinlagen verschreiben. Das geht das zum Sanitätshaus und dann bekommt Sie Windeln oder Erwachsenenpants bei den letzteren wird man wohl ein wenig was zu bezahlen müssen.

  • Dieser Beitrag wurde gelöscht, Informationen über den Löschvorgang sind nicht verfügbar.

    Windelhosen oder Inkontinenzvorlagen. Zu bekommen in jeder Apotheke, kann vom Arzt auch verschrieben werden. Eventuell auch gleich ein Pflegebett mit entsprechender Matratze (Gummiüberzug) vom Arzt verschreiben lassen, oder alternativ eine entsprechende Unterlage in ihr Bett legen.

    http://cms.proximedia.com/site/30242/Medias/Webshop1/243339_a.jpg


    die dinger sind super- wie n slip, atmungsaktiv, stretch .. und man fühlt sich nich so gewindelt. und so:

    Zitat

    Las dir vom Hausarzt deine Großmutter eine Dauerverordnung für Inkontinenzeinlagen verschreiben. Das geht das zum Sanitätshaus und dann bekommt Sie Windeln oder Erwachsenenpants bei den letzteren wird man wohl ein wenig was zu bezahlen müssen.

    gehts. wobei unsere patienten beliefert werden

    Hallo, es gibt inzwischen sehr gute Inkontinenzprodukte. Also nicht nur die Windeln, sondern auch entsprechende Unterlagen für das Bett etc. Um diese zu kaufen, gibt im Grunde 2 Möglichkeiten:


    1. Sie hat eine Pflegestufe und damit Anspruch auf die Pflegehilfsmittel-Pauschale. Dann mit einem entsprechenden Antrag [...] direkt in die Apotheke gehen. Die leiten das weiter und helfen bei der Auswahl der richtigen Produkte. Ich kann dir Pants sehr empfehlen und würde direkt danach fragen. Pants heißen sie weil sie die Unterhose komplett ersetzen. Sie sind sehr bequem zu tragen [...] und nehmen auch viel Flüssigkeit auf.


    2. Sie hat keine Pflegestufe. Dann zum Hausarzt oder besser gleich zum Urologen und dort ein Rezept für die Apotheke holen, damit nicht alles aus eigener Tasche gezahlt werden muss.


    Auch wenn für euch Variante 1 in Frage kommt würde ich einen Arzttermin vereinbaren. Vielleicht kann dieser die Situation etwas verbessern durch Medikation oder Trainingstipps (Beckenboden).