Probleme im Krankenhaus

    Hallo,

    Ich hatte heute einen Eingriff unter vollnarkose im Krankenhaus.


    Nun wollte ich gehen, nur lässt mich der Arzt nicht gehen, da ich niemanden habe der mich vom KH abholen kann.


    Weiß jemand was ich machen kann, damit ich das KH trotzdem verlassen kann?

  • 20 Antworten

    Hallo

    Das beste wäre, bleib bis zum nächsten Morgen dort. Dann werden die Aerzte Dich entlassen, wenn Du fit genug bist.

    Wenn etwas passiert, weil Du Heute noch gegangen bist, wird Dir das u.U. sehr schlecht gehen.

    Evi

    normalerweise muss jemand kommen und unterschreiben dass er dich nach hause fährt (ggf. zusätzlich 24h überwacht).


    was ist denn bitte so schlimm an dem kkh?

    Du musst nur die Haftungsausschluss unterschreiben (steht, dass du die Risiken kennst, gehst aber trotzdem) und ein Taxi rufen.

    Das ganze ist stationär.


    Das war ein Lapraskopischer Eingriff.


    Mich kann niemand abholen.


    Wenn ich so gehe, wird die Polizei gerufen.

    Es gibt keine Familie, keinen Kumpel, kein guter Nachbar wirklich niemand der kommen kann? ":/ Die können doch mit dem Taxi kommen.

    Wenn es als stationär vorgesehen war, dann bleib! Ich dachte es handelt sich um etwas ambulantes.


    Zu gehen, hat wirklich Risiken.

    Erdbeer.


    Warum einen Aufstand im Krankenhaus machen?


    Schau. Du bist doch nicht für immer dort. Sobald der Arzt sagt du kannst wieder entlassen werden gehts nach home.

    Es ist ja nicht gegen dich, sondern zu deinem wohl. Keiner im Krankenhaus will dir etwas böses.

    Es macht schon Sinn das man nach so einem Eingriff noch einen Tag im Krankenhaus überwacht wird z.B. wenn nachträgliche Blutungen auftreten.


    Könnte es vielleicht sein das du gerade noch etwas im Delir bist nach der Vollnarkose heute bzgl klaren Gedanken fassen?

    also wenn du ohne Unterschrift gehst?

    Oder kann's sein, dass du minderjährig bist?

    Mach keinen Terz da. Nach einer Bauchspiegelung bist du fix wieder daheim. Warum willst du nun unbedingt nach Hause? Du wurdest vorher aufgeklärt, dir wurde wahrscheinlich gesagt, wie lange du bleiben musst. Daher verstehe ich nicht, warum man nun doch plötzlich nach Hause möchte.

    Erdbeerplantage01 schrieb:

    Wenn ich so gehe, wird die Polizei gerufen.


    Du kannst auf eigener Verantwortung das Khs verlassen wenn der Arzt das zulässt.

    Wenn dich keiner abholen und oder du nicht transportfähig bist, kann er das nach seinem Ermessen entscheiden, festhalten darf er dich nicht.


    OT


    Das selbe hatte ich am letzten Donnerstag auch, beim Orthopäden wurde ich nicht angenommen, weil es zu voll war. Ich bekam immer eine Spritze und gut ist, also sollte ich zum Krankenhaus gehen was ich auch gemacht habe. Mit dem Diensthabenden Arzt habe ich darüber diskutiert ob er mir eine Spritze setzten könnte, das könnte er nicht :-/

    Schmerztabletten hatten keine Wirkung (Tramal doppelte Dosis und Ibuflam doppelt), ich schwebete schon über den Boden aber immer noch Schmerzen.

    MRT gemacht und bevor er die Bilder angekommen waren kam die Krankenschwester an und sagte es wäre ein Bett frei %-|

    Also ab auf Station und nach fast einer Stunde ! bekam ich einen Tropf mit Schmerzmittel verpasst. Eine Stunde später eine Fangomatte und 5 Minuten Krankengymnastik :|N

    Ich habe mich dann auf eigener Verantwortung nach Anfrage bei Arzt selber entlassen.

    Krankengymnastik am nächsten Tag selbst gemacht und nur noch Ibuflam genommen, dann ging es wieder. Warscheinlich hätte ich am Freitag das selbe bekommen wie am Donnerstag und am WE nichts bekommen, dafür bleibe ich nicht im Krankenhaus.


    Am Freitag bekam ich dann vom Orthopäden die überfällige Spritze und Krankengymnastik verschrieben als ich ihn das erzählte was die im Krankenhaus gemacht haben schüttelte er nur den Kopf. Die Arzthelferin die mich weg geschickt hat bekam dann in meiner Gegenwart im Behandlungszimmer einen "Einlauf" verpasst mit der Androhung auf eine Abmahnung im Wiederholungsfall ;-D

    So einfach ist das..


    Manchmal komme ich mir im Krankenhaus vor wie ein Kunde dem nur das Geld bzw.

    der Krankenkasse Geld abzuknöpfen zu können.


    Mittlerweile kann ich wieder vernünftig mit minimalen Schmerzen wieder laufen, wird immer besser ;-)