Reinigungsschaum die 2.

    Hallo, endlich konnte ich meinen Account reaktivieren. Hatte mein Passwort vergessen :-(


    Ich hatte vor 3 Jahren schonmal das Thema Pflegeschaum zur Intimpflege angeschnitten.


    Inzwischen habe ich einen sog. Assistenten (ein FSJler - keine Fachkraft) der mich pflegt. Er macht das wirklich toll, trotzdem haben wir immer wieder fagen.


    Deswegen hier - auch wenns banal klingt- wie würdet ihr vorgehen, wenn ihr meinen Hintern mit dem Schaum sauber machen wolltet? Was kann ich aktiv tun?


    Gut wäre ne art Anleitung, die ich aufschreiben und ggf. anpassen könnte.


    LG, euer snoopy

  • 20 Antworten

    Dazu muss man wissen, in wiefern du eingeschränkt bist. Was KANNST du denn tun, bzw warum brauchst du einen Assistenten?

    Ich bin körperbehindert, Rollifahrer und feinmotorisch eingeschränkt. Nachts trage ich ein Inkohose also Windel, die morgens meistens voll ist.

    Hm, vielleicht kann Dir jemand antworten, der in diesem Bereich arbeitet und das gelernt hat. Da gibt es sicher Tricks und Kniffe....Ich denke aber ob Schaum oder normale Seife macht da keinen Unterschied. Bin aber auch kein Profi.

    Nein, jetzt fühl ich mich falsch verstanden. Sorry, wenn das so rüberkam!


    Es ist so, dass mein Assistent und ich mich beide in einer peinlichen Situation befinden. Ich weiß nicht, ob hier das verstehen könnt, aber stellt euch vor, ihr liegt im Bett mit voller Windel und zu euch kommt eine (Fach-) fremde Person, die ihr einarbeiten müsst. Es ist auch ein Teil Psychologie dabei. Da wäre ein Leitfaden gut, an dem wiir uns entlanghangeln können, weil die Situation peinlich ist!

    Kein Problem - sorry, es sollte keine sexuelle Anspielung sein. Wenn das so ankam, großes Entchuldigung!


    Momentan liege ich seitlich und er sprüht ein. Anschließend lässt es einwirken und wischt es mit Feuchttüchern oder Einmallappen weg.

    Ich würde ihm die Situation halt möglichst angenehm gestalten, gleichermaßen schäme ich mich, weil ich früher keine Hilfe brauchte. Es kostet schon Überwindung, wenn ich die Hände sehe, die Handschuhe anhaben, das pfffffft vom Schaum ist auch seltsam. Andererseits denke ch dann "Augen zu und durch" Und wenn ich mich gerade gedanklich abgelenkt hab, kommt so ne Frage wie "Darf ich nochmal? Der Schaum ist nicht da, wo es schmutzig ist!"

    Ein FsJler, der Grundpflege macht - darf er das überhaupt? Ich habe Pflege Stufe 1 und eine unausgebildete Hilfe. Die dürfte beim Anziehen helfen, mehr nicht.

    Für so etwas ist der Träger zuständig, nicht du. Der muss Schulungen anbieten etc. Es kann nicht sein, dass ein 18jähriger ohne Ausbildung und Anleitung und Aufsicht derartige Dinge macht.

    Meine Tochter arbeitet als persönliche Assistentin um ihr Studium zu finanzieren, sie hat auch keine Ausbildung und macht derartige Dinge.

    Diesen Reinigungsschaum hat man schon vor zig Jahren versucht in den Kliniken einzuführen. In meinen Augen eine völlig unnötige kostenintensive Investition.

    Alleine der Geruch...nein.

    Gründliche Reinigung mit mit warmem Wasser und phneutraler Flüssigseife und anschließende Hautpflege mit Panthenolsalbe hat sich über Jahre hin bestens bewährt.

    In der Altenpflege wird ebenfalls die Seitenlage genutzt, um den Po zu waschen. Allerdings hat sich der Pflegeschaum nicht bewährt, so dass wir damals wieder auf Waschschüssel und Waschlappen umgestiegen sind. Wenn der Patient auf der Seite liegt, muss mit einer Hand die obere Pobacke nach oben gezogen werden, damit man gut in alle Hautfalten kommt, ebenso bei Abtrocknen und evtl. Hautpflege. Eine detaillierte Beschreibung um diese Pflegeleistung durchzuführen, gab es sogar nicht mal in der professionellen Pflege. Das wurde Pflegehelfern oder FSJler vor Ort von einer ausgebildeten Pflegekraft gezeigt.