Die Idee ist sicher nicht blöd, aber die Vorstellung, mal ebn eohne berufserfahrung und Lebenserfahrung und vor allem ohne Geld ein Altenheim führen zu wollen ist mehr als naiv.


    Außerdem, welche Sr. die schon 20 Jahre arbeitet hat Respekt vor jemandem der alles besser wissen will, aber selber noch nicht einen Tag selbstständig in dem Beruf gearbeitet hat?


    Man muss mal realistisch denken und klein anfangen. Erst die Ausbildung, dann Berufserfahrung sammel, evtl Weiterbidlung im Bereich Pflegedienstleitung und da erst mal arbeiten. Und dann, aber erst dann, kann man sich mal Gedanken machen sich komplett selbstständig zu machen. Aber nicht so.


    Wie will sie denn mit Problemen umgehen, wenn sie nicht einen Tag eigenverantwortlich gearbeitet hat? Es ist ein riesen Unterschied ob ich mit Schülerstatus arbeite oder ob ich für jeden Handgriff selber den Kopf hinhalten muss.


    Nee, also einen Schritt nach dem anderen. Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden ...