Stuhlinkontinenz: Wie bekommt man den Geruch weg?

    Hallo zusammen


    Meine Oma wohnt bei mir zu Hause. Wir haben schon lange "das Problem mit dem Geruch" deswegen: Fäkalien scheinen einen sicheren Wert im Leben zu bieten, und meine Grossmutter schmiert täglich das ganze Bad zu. Das lässt sich natürlich relativ einfach Putzen und desinfizieren. Anders sieht es da mit den Unterhosen aus: Auch nach 95-Grad Kochwäsche mit viel Waschmittel ist der Gestank penetrant. Ich möchte nicht immer neue sachen kaufen, ich brauche eine Lösung wie ich Unterhosen, Hosen und Handtücher geruchfrei kriege. Ich hatte mal ein anti-Bakterien und anti-Fungus Waschmittel, aber ich glaube ich brauche etwas, das gezielt darauf abgestimmt ist. Gibt es da nicht etwas, das vllt extra für die Krankenpflege oder so entwickelt worden ist? Etwas aus dem Spitalinventar?


    Falls jemand auch noch gute Tipps hat, was man fürs grossflächige Bad-Putzen brauchen kann, wäre ich sehr verbunden.


    Und noch eine weitere Frage: Ich kann kaum Gäste zu mir nach Hause nehmen, da man, wenn man nach Hause kommt zuerst alles lüften muss, das Bad putzen, etc. Weiss jemand von einem Lufterfrischer der konstant vor sich hin Duft verströmt und der gezielt so was überdecken kann, so dass das betreten der Wohnung nicht immer eine Qual darstellt?


    Am liebsten wären mir Antworten über Produkte, die in der Schweiz verfügbar sind.


    Liebe Grüsse

  • 20 Antworten

    nach der Kochwäsche riecht man es noch? Das kann ich kaum glauben.


    Also wirklich durchkochen, dann richt man nichts mehr.


    Ansonsten kannst du es noch mit Hygienewaschmittel versuchen, welches alle Bakterien abtötet. (beispielsweise das von Sakrotan)

    Wollte ich auch vorschlagen. Bei derartigen Inkontinenzproblemen werden in Spitälern und Pflegeheimen Windeln oder größere Einlagen verwendet. Gibt es in den verschiedensten Ausführungen, einschließlich einer Art Windelhose, falls sie selbst noch auf die Toilette gehen möchte.

    ja sowas wäre doch auch noch eine lösung. und auf rezeptvom arzt bekommt man dann auch alles im sannihaus und die krankenkasse kommt für die kosten der pflegeartikel einlagen oder windeln ja auch auf.

    urin ist mit waschen alleine zwar wegzubekommen,aber oftmals noch zu riechen.


    normale waschmittel lösen die harnkristalle nicht auf.


    entschuldige den vergleich-aber vielleicht hilft es dir ja doch weiter.


    für unsaubere katzen gibt es spezielle putzmittel die wirklich den geruch entfernen,nicht übertünchen


    http://www.amazon.de/Henry-Schein-Vet-BIODOR%C2%AE-ANIMAL/dp/B00B1S5ZUK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1372679222&sr=8-1&keywords=biodor+animal die drinnen enthaltenen microorganismen entfernen auch den geruch


    noch besser wie ich finde sind die reiniger von multikraft


    http://www.multikraft.com/


    auch da sinds dir microorganismen die helfen alles sauberzubekommen+geruchsfrei.die kann man auch wie flüssigwaschmittel in die maschine geben.


    ich weiss das deshalb,weil ich einen inkontinenten kranken kater übernommen habe,und mich anfangs sehr geplagt hab,den geruch wegzubekommen.


    jetzt verwende ich die multikraft reiniger zum sprühen,putzen,waschen-nix riecht mehr

    Hallo Zusammen


    Besten Dank für die Antworten!


    Aber:


    Ich glaube ihr versteht da was nicht ganz:


    Es ist NICHT Inkontinenz, es handelt sich nicht um Urinflecken, sondern das andere....


    Leider ist Waschen einfacher, da Müll bei uns nur 1x die Woche abgeholt wird. Wegwerfwindeln haben wir schon versucht, aber es ist unerträglich, man riecht alles, egal wie gut abgepackt. Auf dem Balkon ist es noch schlimmer, in der Wärme, und da wollen wir uU essen. Im Keller stärt der Geruch Nachbarn. Ausserdem versteht meine OMA das konzept nicht, und stellt mit den "Papierunterhosen" alles mögliche an. Sie könnte sie auch aus dem Fenster werfen in den Perfekt gepflegten Garten der Hausgemeinschaft, oder ihren Schmuck drin verpacken, oder sie als Buchzeichen brauchen.


    Die Kochwäsche ist 95 Grad, dauert 1,5 Stunden. Als ich gestern beim trockene Wäsche abhängen zu Faul war, habe ich ihre Wäsche kurz auf meine gelegt, nun laufe ich in einem Shirt rum, das unglaublich nach Klo stinkt! (habe es zu Hause irgendwie nicht bemerkt) :-/


    Die Kochwäsche bringt nichts gegen den Geruch, der ist so penetrant! Er durchdringt einfach alles. Wenn meine Oma mal die Hände nicht gewaschen hat (muss man immer zusammen machen) und man sie an der Hand nimmt, muss man die Hand etwa 5x mit Seife Waschen, damit man es nicht mehr riecht.


    Naja, ich hab mir nun mal Gallseife gekauft (was das auch immer ist)


    Und was von Vanish oxy action, aber ich bring das wohl dann zurück: Im Geschäft ist eben alles gegen Flecken, nicht gegen Geruch. (Oder zumindest nicht gegen SO einen Geruch.)


    Gibt es nicht irgendwelche Krankenhausreiniger oder so? ":/


    GLG!

    ok habs wohl falsch aufgefasst


    nichtdestotrotz würde ich es mal mit den EM reiniger von multikraft probieren


    gibts online oder auch in drogerien,reformhäusern-ich kann mir wirklich gut vorstellen,dass das hilft


    gerüche übertünchen hilft selten

    Erst mal Chapeau, dass du deine Oma bei dir zuhause aufgenommen hast. Das ist nicht jedermanns Sache, zumal sie, nebst den beschriebenen Gerüchen, auch etwas verwirrt oder sogar dement zu sein scheint.


    Hast du es mal mit Essig als Waschzusatz probiert?


    Es heisst ja Essig netralisiert Gerüche.


    Bei Knoblauchgestank hilft zum Beispiel Zitronensaft.


    Vielleicht musst du mal ein paar Hausmittelchen ausprobieren.

    @ marion aus wien

    Vielen Dank, dieser Reiniger überzeugt mich noch so von der Werbung her ;-D


    Habe das hier nachgeschlagen:


    http://www.multikraft.com/de/reinigung.html


    Ich bin sowieso für natürliche Haushaltsreiniger, vor allem da ich ja so viel brauche :)z


    Aber meinst du das geht auch für die Kleidung?

    @ Hudipfupf1

    Essig habe ich noch nicht ausprobiert!!! Mache ich sofort bei der nächsten Wäsche, wenns nicht geht werde ich es mit den von marion aus wien vorgeschlagenen Mittelchen versuchen, wenn mich der Preis nicht grad vom Stuhl haut^^


    Hat aber sonst noch jemand Wissen zu diesem Thema zu Teilen bin ich ganz Ohr;)


    GLG


    Medeora

    ja geht auch zum wäschewaschen


    hab erst den


    https://store.multikraft.com/de/produkte/reinigung/entity.list_var/action.view/shopx_products_key.344.html?portal_referrer=y7d020034d69759ed79ee8bb3d3eb724a


    verwendet,bin aber jetzt dazu übergegangen für putzen+wäsche den


    https://store.multikraft.com/de/produkte/reinigung/entity.list_var/action.view/shopx_products_key.59.html?portal_referrer=y7d020034d69759ed79ee8bb3d3eb724a


    zu verwenden


    ich wasche alle putzlappen,katzenzubehör wie decken,nesterln und auch das angepinkelte zeugs von meinem krankkater damit in der maschine-alles wird wunderbar sauber+geruchlos-und ich wasche ausschliesslich bei 30 grad.


    bei den sachen deiner oma würd ich erst mal vorwaschen,dass das grobe weggeht-mit normalem waschmittel+dann nochmal durchlaufen lassen mit dem EM reiniger.5 oder 10l kanister sind deutlich billiger als kleingebinde


    ausserdem sparts plastikmüll(sind in einem karton,drinnen ein dickes plastiksackerl mit auslauftülle)


    und was MIR besonders wichtig ist-absolut tierversuchsfrei :)=

    @ Medeora

    Hallo,


    ich weiss nicht, ob das bei Deiner Oma möglich ist, aber es gibt gegen Stuhlinkontinenz mittlerweile auch "Analtampons."


    Der Analtampon wird in den After eingeführt und verschließt ihn solange, bis man ihn herauszieht und der Stuhlgang dann ausgeschieden wird. Ich habe hier mal ein Beispiel:


    http://www.coloplast.de/produkte/inkontinenzversorgung/anal-tampon/


    Sorry, falls es nicht klappen sollte. Aber ich kenne Deinen Fall nicht ausreichend und mir fiel die Sache mit dem "Analtampon" spontan dazu ein.


    Liebe Grüße


    Heiko

    Zitat

    Die Kochwäsche ist 95 Grad, dauert 1,5 Stunden. Als ich gestern beim trockene Wäsche abhängen zu Faul war, habe ich ihre Wäsche kurz auf meine gelegt, nun laufe ich in einem Shirt rum, das unglaublich nach Klo stinkt! (habe es zu Hause irgendwie nicht bemerkt)

    Da hört deine Lebensqualität definitiv auf! Du hast mein volles Mitgefühl!


    Ich kann dir nur raten, eine zweite Waschmaschine in den Keller zu stellen und deine Oma mit Windeln zu versorgen. Bevor du dich an deine Leistungsgrenze bringst, setze dich mit der Krankenkasse deiner Oma in Verbindung. Dir stehen Pflegehilfsmittel zu, die die Kasse übernimmt. Was du leistest ist mehr als ein Mensch aushalten kann! Auf die Dauer geht das an die Substanz.


    Noch kurz zum Geruch: Ich verwende ein Putzmittel mit natürlichen "Orangenterpenen". Es wird von verschiedenen Firmen im Internet angeboten. Laut Aussage von Besuchern meiner Mutter ist im Haus nicht´s nachteiliges zu riechen, was mich ungemein beruhigt! Öfters werde ich auf den fruchtigen Duft beim Betreten der Wohnung angesprochen :)z


    Ich wünsche dir viel Kraft. :)* :)* :)*

    Zitat

    Orangenterpenen

    Ich habe ein paar mal meine Schwiegermutter "vertreten" und die Wäsche meiner Schwiegeroma gewaschen. Ich habe dann immer einen Schluck Oranex mit in die Wäsche, da war jeglicher Geruch verschwunden (bis auf den nach Orangen)