Ich kann nun endlich einen Erfolg berichten.


    Letzte Woche hat mein Bruder, der ja bei der Polizei arbeitet, einen zuständigen Menschen aktiviert, der meinen Vater aufgesucht hat. Ihn zu seinen zig Verkehrvergehen befragt und ihm dann seinen Führerschein entzogen hat. Erstmal. Mit der Option, dass das noch von anderer höhrer Stelle geprüft würde. Die hat nun entschieden, dass er nicht mehr - aufgrund seiner Erkrankung (Demenz uns seines Alters)- zum Führen eines Fahrzeuges in der Lage ist. Zack. Und nun ist er endlich seine Fahrerlaubnis los. Allerdings ist ihm das nicht wirklich bewußt, aber das ist normal bei der Demenz.


    Für uns ist das eine enorme Lebenserleichterung und wenn dann mal was passiert wäre, wir uns immer mitschuldig gefühlt hätten. Gesetze eben........, die es noch nicht gibt. Ich hoffe jedenfalls, dass da bald mal was geschieht. Eine Fahrtüchtigkeitsprüfung generell ab 75 Jahre z. Bsp.


    Danke für euer Engagement. :)*