Was darf ich als Pflegehelferin alles tun?

    Hallo, ich amche grade vom A-amt sone Massnahme im bereich Pflege. Nun sollen wir ein Praktikum amchen. ich habe noch nicht angefangen aber einige bei mir im Kurs schon und die haben so nen bissel mal erzählt. Die eine sollte eine Frau Füttern (sie ist erst den 2ten tag da in dem heim) die kaum schlucken kann und sich kaum bewegen kann, dann sollten sie spätdienst machen und am WE arbeiten. Sie wurden nicht mal eingewiesen in die sachen, sondern gleich ins zimmer gesteckt und gesagt nun macht mal. Ich wollte mich mal erkundigen was ich alles machen darf als Pflegehelfer,da ich nicht gewillt bin etwas zu tun wo ich im nachhinein gestreft werde oder sowas. ich hoffe ihr könnt mir aufzählen was ich tun darf und was nicht, das wäre echt klasse!!


    gruss simone@:)

  • 24 Antworten

    Grundpflegerische Sachen darfst du als Pflegehelferin machen, Behandlungspflege darf nur examiniertes Personal erledigen.


    Grundpflege:


    Hilfe bei der Körperpflege , beispielsweise beim Waschen, Duschen oder Baden, beim An- und Auskleiden, beim Toilettengang, der Haar- und Mundpflege oder beim Verlassen des Bettes.


    Behandlungspflege:


    medizinische Leistungen wie z.B. Injektionen, das Legen oder Wechseln von Blasenkathetern, das An- oder Ausziehen von Stützstrümpfen, das Verabreichen von Medikamenten, die Blutzuckerkontrolle oder den Verbandswechsel.

    Nicht zu vergessen....


    Inkontinenzmaterial-Wechsel (Windel-bzw.Einlagen wechsel)


    Lagern der Bewohner


    Nahrung und Getränke anreichen


    im ambulanten Bereich alle hauswirtschaftlichen Tätigkeiten wie einkaufen,kochen,putzen


    Natürlich jegliche Art von Beschäftigung und auch Spaziergänge

    Folgende Tätigkeiten darf eine Pflegehelferin ausführen...

    Grundpflege: d.h. Waschen, Anziehen, Rasieren, Duschen, Baden der Bewohner, Hilfe bei Toilettengängen, Haarpflege, Mundpflege.


    Außerdem Transfer der Bewohner von z.B. Bett in Rollstuhl oder umegekehrt, Lagern der bettlägerigen Bewohner, Essen reichen bei Bewohnern die nicht mehr alleine essen können, Windelwechsel der Bewohner, Bewohner auf Bettpfanne oder Toilettenstuhl setzen, Anziehen von Thrombosestrümpfen, Wickeln der Beine


    Bereitung der Mahlzeiten wie Frühstück, Mittagessen und Abendessen


    Wechseln der Sondennahrung an der Magensonde, Leeren der Blasenkatheter


    Alles andere übernimmt die examinierte Kraft, wie das Wechseln von Verbänden, Legen von Kathetern, Verabreichen von Injektionen, Stellen und Geben von Medikamenten, Blutdruck messen, Blutzuckerkontrolle usw.


    Ich hoffe du weißt jetzt besser bescheid


    Liebe Grüße von

    Wickeln der Beine + Wechseln der Sondennahrung an der Magensonde darf bei uns nur die examinierte Pfelegkraft.


    Ist auch zuviel, meines Erachtens, wenn man gerade mal ein Praktikum beginnt, da sind Grundpflegerische Tätigkeiten völlig ausreichend.


    Bei uns dürfen Praktikanten auch nicht allen Personen essen reichen, welche dabei Hilfe benötigen. Menschen mit Schluckstörungen, Halbseitengelähmte sind davon ausgenommen, da darf kein Praktikant Essen reichen.

    Blutdruck und Puls messen bei uns auch die Pflegehelfer,das Wickeln der beine dagegen ist uns untersagt.Kompressionsstrümpfe dürfen wir anziehen,.


    Bei Praktikanten kommt es immer darauf an,was sie für ein Praktikum machen.Machen sie ein dirketes Pflegepraktikum wie man es zb.für den Kurs zum Pfllegehelfer braucht,dann müssen sie nach einer gewissen Einarbeitungszeit auch alle diese Arbeiten allein machen.


    Machen sie ein Schnupperpraktikum um mal in den Beruf reinzuschnuppern,dann laufen sie nur als 2.Kraft mit.

    Zitat

    Blutdruck und Puls messen bei uns auch die Pflegehelfer

    Echt?


    Sehe ich als gefährlich an, da ein Pflegehelfer meist nicht über das Hintergrundwissen verfügt.


    Pflegehelfer lernen Grundsätze der Anatomie!Physilologie,


    Wie soll der jenige erkennen , wenn sich der RR oder P im pathologischen Bereich befindet?

    Zitat

    Kompressionsstrümpfe dürfen wir anziehen,.

    Auch da hoffe ich auf eine kompetente Anleitung.


    ATS Stufe 2 unterliegen der Behandlungspflege.


    Grundsätzlich ist dazu noch zu sagen, das Altenpflegeschüler ob einjährig oder dreijährig, ähnlich wie in der KS Ausbildung nur zu einem siebtel auf dem Dienstplan erscheinen sollten!


    ich erlebe zu oft Katastrophen in der praktiuschen Ausbildung in der


    AP.


    Leider noch immer !


    Die Mentoren sollten doch bitte nach Lehrpkan der Schule arbeiten und anleiten und nicht umgekehrt.

    Lacriangel,


    du brauchst erst dann Tätigkeiten zu übernehmen, wenn Dir vorher jemand gezeigt hat wie das geht. Du trägst die Durchführungsverantwortung für jeden Handschlag. Frag also, ob es bei bestimmten Patienten Besonderheiten gibt, worauf du achten musst. Mach bitte nur Dinge, bei denen du sicher bist, dass du das hinbekommtst. Wenn mal was nicht so klappt, dann hol dir Hilfe und bestehe auf Hilfe. Bei weiteren Fragen, ruhig mal ein post und dann werden die Mädels (und Jungs) im Forum gerne deine Fragen beantworten.

    Eine LAgerung durch eine Nichtexaminierte, nun ja, erlaubt isses aber was kommt dabei heraus.


    Ich würde mich an die Stationsleitung wenden, die ist für die Personal einteilung zuständig. Die wird Dir auch sagen, was Du machen darfst und was nicht.

    @ Meeresengel

    Zitat

    Wie soll der jenige erkennen, wenn sich der RR oder P im pathologischen Bereich befindet?

    genau das haben wir gelernt


    ;-)

    @Lachmöwe

    Zitat

    Eine LAgerung durch eine Nichtexaminierte, nun ja, erlaubt isses aber was kommt dabei heraus

    das haben wir auch gelernt.


    Und wer sollte die Bewohner denn sonst lagern?


    Wir arbeiten in unserer WG auf der Basis eines ambulanten Pflegedienstes.


    Die einzige Examinierte ist oft die,die die Medis verteilt und Verbände wechselt.....3x am Tag.


    Sonst ist die gar nicht vor Ort.

    Nichtexaminierte, die in angemessener Form angelernt wurde, Patienten zu lagern können durchaus Lagerungen durchführen und das auf einem hohen Qualitätsstand, keine Frage. Fakt ist aber, dass rein rechtlich gesehen immer eine examinierte Kraft schauen muss, ob die Nichtexaminierte es richtig gemacht hat. Dabei ist es nicht geregelt, wie diese Kontrolle von statten gehen soll. Bei therapeutischen Lagerungen sollte man genau abwägen, wen man zum Lagern der Patienten einsetzt und wen nicht.


    Ich wollte niemanden denunzieren oder die gute Arbeit von Nichtexaminierten Kräften in Abrede stellen. Nichtexaminierte sind in der Regel motivierter als Examinierte Kräfte. Woran das auch immer liegen mag.


    Der Fadeneröffnerin möchte ich nur auf ihren Weg mitgeben, dass sie selber alleine nur die Tätigkeiten durchführt, die sie auch kann und bei denen sie das Gefühl hat, ok. das geht in Ordnung, das pack ich. Manchmal fehlt halt doch bei gerade frisch audgebildeten Praktikantinnen aber auch frisch ausgelernten examinierten Kräften die Erfahrung in der Praxis. Also, immer die Verantwortlichen "verhaften"!

    @ :)

    Hallo erstmal,


    also ich beginne im August einen Pflegehelferkurs für ein halbes Jahr mit Zertifikat. Kann mir jemand sagen, was für Prüfungen man dort ablegen muß ? Ich habe gehört, es sind 3 (1 mündliche, 1 schriftliche und 1 praktische).


    Wäre nett, wenn sich jemand meldet.


    Danke schon mal

    Also erstmal Pflegehelfer ist kein Beruf. Einen Beruf lernt man mind 3 Jahre. Pflegehelfer ist eine Veraschung um Arbeitslose schnell und billig in einen der schwersten Jobs in Deutschland reinzubringen und nach 4 jahren ausgebrannt wieder auf die Strasse zu werfen. Der Beruf Krankenpflegehelferin ist in Deutschland abgeschafft worden damals war auf jeder Station eine Krankenpflegehelferin eingestellt für die Grundpflege und Küche. Subkutan Spritzen und Beine Wickeln incl. Die werden jetzt nach 20 jahren rausgeworfen. Statdessen haben sich Beamten Wasserköpfe einen neuen Beruf ausgedacht mit schönerem Namen : Gesundheitsassistentin.Dazu werden schwache junge Frauen ( schwach in der Ausbildung mit Problemen in der Familie oder Ausländer vom Arbeitsamt überredet ob sie gesundheitlich geeignet sind oder das psychisch aushalten danach wird gar nicht gefragt.


    Eine Krankenpflegehelferin muss ALLLES machen in einem Heim wenn Pflegenotstand da ist. ZB nachts 120 schwestbehinderte , inkontintente Bewohner alleine versorgen, da ist lagern, Verbände, Medikamente alles drin.


    Wenn genug Personal da ist wird ihr das aber vorgeworfen, daß sie es gemacht hat.


    Ich habe in dem Beruf damals gearbeitet und kann jedem nur davon abraten. Wenn man die 1 Jährige Ausbildung gemacht hat bekommt man nicht mehr Bafög weil man ja schon eine "Ausbildug" hat.