Zum zweiten Mal Examen nicht bestanden, was jetzt?

    Hallo miteinander,


    ich bin neu hier und wollte mal eure Meinung zu meinem Problem hören.


    Ich habe die Gesundheits- und krankenpflegeausbildung gemacht, ein tag vor dem ersten Examen habe ich die Diagnose Colitis ulcerosa bekommen, ich war echt fertig mit den nerven, und das war klar das ich das examen nicht schaffen werde.


    Beim zweiten Mal war ich echt gut darauf vorbereitet. Es ist aber so, dass ich 3Monate vor meiner Prüfung entschlossen habe ein kopftuch zu tragen, tja das hat weder die klinik noch die schule für gut empfunden, und die haben mir das auch immer angedeutet. Die haben mich durch das praktische durchfallen lassen, obwohl die Prüfer im reflextionsgespräch mich angelächelt haben und gemeint haben, ich kann jetzt einen ruhigen tag machen und brauch mir keine sorgen machen... voll die verarsche finde ich... bis ich erfahren habe dass ich die praktische nicht bestanden habe.


    Jetzt steh ich da hab die ausbildung bis am letzten tag verfolgt und hab letzendlich doch nichts in der Hand was kann ich denn jetzt noch machen...??


    Wäre lieb wenn ihr mir zu rat schreiten würdet...

  • 30 Antworten

    das ist großer mist!!! zweimal, dann ist es vorbei. wie konnte das den passieren? einnal verstehe ich ja, aber inzwischen nach den neuen gesetzen musst du nur das wiederholen was du vergeigt hast. lag alles bei dem praktischen? was ist den enau passiert das du durchgerasselt bist? (bin selber in der ausbildung zum gesundheits- und krankenpfleger und weiss wie schwer das ist)


    ich sehe drei möglichkeiten...


    - du suchst dir irgendwo einen job der ohne ausbildung zu machen ist


    - du versuchst deine ausbildung zu wiederholen in einem anderen krankenhaus. vielleicht besteht die möglichkeit diese erneute ausbildung zu verkürzen. beim arbeitsamt mal nachfragen.


    - du machst eine ganz andere neue ausbildung, entweder etwas total anderes oder etwas berufsverwantes... altenpflege, kinderkrankenpflege, physiotherapeut, rettungsassistent

    Also nochmal die Ausbildung machen geht meines Wissens nicht. Das ist vorbei. Evtl. etwas artverwandtes, aber das wird schwierig werden einen Platz zu bekommen, wenn du schon zweimal in der Krankenpflege durchgefallen bist, zumal man immer wieder nachfragen wird warum du dann noch das zweite mal durchgefallen bist.


    Evtl bleibt dir jetzt nicht die Ausbildung in der KPH, aber da musst du eben mal nachfragen inwieweit das alles machbar ist

    Kopftuch in Deutschland kommt nicht gut an. Du musst mit alten Leuten zusammenarbeiten und die haben Vorbehalte, wenn sie ihre Pflegerin nur mit Kopftuch sehen. So ist das hier. Wenn du nur mit Kopftuch arbeiten willst, solltest du woanders arbeiten.


    Umgekehrt kommt es auch bestimmt schlecht an, wenn du z. B. mit kurzem Minirock und tiefem Ausschnitt in Ankara ein Praktikum machen wolltest. Auch dann hätte ich Zeifel am Bestehen der Prüfung. Mensch muss sich halt an die Gegebenheiten des Aufenthaltsorts anpassen statt mitgebrachte Vorstellungen durchzupeitschen.

    wie kommst du darauf das man dich hat durchfallen lassen?wenn du dir sicher bist das du das praktische einfach hättest bestehen müssen, dann würd ich mich wehren und widerspruch einlegen und die prüfungsberichte einsehen wollen.soweit ich weiss musst du das bei der krankenpflegeschule oder beim prüfungsvorsitzenden tun.ausserdem ne begründung mitschicken.wie sind denn deine bewertungen sonst so auf den stationen ausgefallen?


    zumindest bist du jetzt kph wenn mich nicht alles täuscht.bewirb dich doch als solche?

    Zitat

    Also nochmal die Ausbildung machen geht meines Wissens nicht.

    doch das geht, aber es ist sehr schwer eine ausbildungsstätte zu finden die das auf sich nimmt. (habe unsere schulleiterin deswegen mal gefragt)


    ich würde versuchen in einem artverwanten beruf eine ausbildung zu machen.


    das mit dem kopftuch ist natürlich eine blöde sache. ich verstehe das du es tragen möchtest, aber es gibt immer viele die es abstößt. du wirst dmit hier in deutschland auf viel wiederstand treffen. ich denke mal das deine chancen bei null sind wenn du versuchst dich zu bewerben und von vornerein es für dich feststeht das du es trage wirst.


    eine ärztn bei uns hat es so gelöst das sie kein kopftuch trägt, sondern immer eine recht modische strickmütze... so wie man sie von jamaikanern kennt. sieht poppig aus und jeder kennt sie.

    ähm..also mal ganz ehrlich.wir haben in unserem haus einen solchen schüler beschäftigt.lustig war das net.weder für ihn, noch für die zuständigen kollegen.allerdings war der leider wirklich so gar nicht für die pflege gemacht und er fiel wieder durch.


    sie ist doch bereits KPH... also nutz zumindest das. entweder du fängst nochmal von vorne an, oder du bewirbst dich als kph.

    ich hätte das auchg beschwören wollen.eine kollegin von mir fiel durchs examen und wurde aber tatsächlich als kph eingestellt.sie hat dann dir prüfung aber nachgemacht und bestanden.is jetzt krsr.


    hab mich auch sehr gewundert :-/

    Hallo miteinander


    danke für die vielen Antworten.


    Ich habe die Einsicht in die Prüfungsunterlagen gehabt. Und die Gründe die angegeben wurden sind total beschiss....einer der Gründe war z.b.


    ich habe einen pat. mit einer leberteilresekt.zu versorgen gehabt, mit mobilisation usw... das bett auf dem er war war ein ganz neues bett mit knöpfen am Fußteil, ich kannte dieses Bett noch nicht... ich habe meine prüfer gefragt ob sie diese kennen oder ob ich jemanden holen soll der sich damit auskennt. Die meinten ich soll doch einfach mal ausprobieren. Also als der pat. an der Bettkannte sahs ging ich ans Fußteil und bittete meine Prüferin beim pat. zu bleiben, ich habe dann einfach mal alle knöpfe ausprobiert(um das bett gerade zu bekommen) da war ein roter knopf ich habe drauf gedrückt und es wurde gerade, doch beide prüfer haben dann laut aufgeschrien und gemeint das ist für die schocklage!!! Man von wo soll ich das bitte wissen...das bett war ja im endeffekt gerade. Naja im Protokoll schreiben die, ich habe KEINE Hilfe von jemanden geholt der was davon weiss, und das ich dem pat. gegenüber gezeigt hätt das ich mir unsicher bin. Und das ich mit absicht den roten knopf gedrückt hätt.


    Ich muss dazu sagen das ich drei hammer harte pat. hatte. Die eine hat sich in der Nach so verschlächtert das sie intensivpflichtig geworden ist und am morgen wieder auf stat. gekommen ist... meine Pflegepalnung hätt ich also auch in den Müll kicken können... Ihr müsst vorstellen mein Schnitt im Theoretischen war eine 3 und im Prakt. eine 2, ich habe echt gute noten im prakt. teil bekommen... deswegen verstehe ich das nicht...


    Ein Arzt aus der Stat. hat gemeint, er wüsste bereits (das war vor meiner Prüfung) dass ich durchfallen würde...


    Und noch was, ich trage mein kopftuch wie die afrikaner(auch modisch, merkt man nicht das das ein kopftuch sein soll)

    wenne swirklich so war wie du es beschrieben hast, würde ich einspruch einlegen. gibt es zeugen die mitbekommen haben das du sagtest das du das bett nicht kennst und das der prüfer sagte du sollst es ausprobieren?

    Ich glaube, da würde ich mir einen Rechtsanwalt suchen und das Prüfungsergebnis anfechten. Alleine kannst du wahrscheinlich wenig ausrichten.


    Übrigens, Wolfgang: In der Türkei ist das Tragen von Kopftüchern an öffentlichen (staatlichen) Einrichtungen verboten (gerade ist es ein aktuelles Thema, daß das Kopftuchverbot (!) für Studentinnen aufgehoben wurde und viele es wieder einführen wollen), und wenn ich mir das türkische Fernsehen mal so angucke, dann sieht man da sogar noch mehr halbnackte Weiber als bei RTL...


    Wie dem auch sei, niemand darf wegen eines Kopftuches die Prüfung nicht bestehen. Wenn das Tragen von Kopftüchern an dieser Einrichtung verboten sein sollte (wobei dann auch wieder fraglich ist, ob das überhaupt sein kann, da es sich weder um eine Schule noch um eine Behörde handelt), dann hätte man es dir ganz offiziell mitteilen müssen.

    Zitat

    das türkische Fernsehen mal so angucke, dann sieht man da sogar noch mehr halbnackte Weiber als bei RTL...

    Ja klar, das ist doch typisch für diese verlogene Scheinmoral: Im TV geile Frauen angucken, aber wehe, die eigene Frau geht ohne Kopftuch aus dem Haus!:(v%-|

    Zitat

    wegen eines Kopftuches die Prüfung nicht bestehen.

    Diese Frag hatte ich ja auch schon gestellt. Ich denke aber schon, dass das äussere Erscheingunsbild Bestandteil einer ppraktischen Prüfung sein kann. Ich kann als Bankangestellter nicht in kurzen Hosen und Sandalen zumDienst antreten und ich kann - wenn es vorher so bekanntgegeben wurde - in deutschen Krankenhäusern oder ähnlichen Einrichtungen nicht mit islamischem Kopftuch arbeiten:(v Da muss man sich als Angestellter eben nach den Gepflogenheiten richten.

    meine prüfungspatienten waren ebenfalls hammerhart.eine hat plötzlich angefangen wahnsinnig zu krampfen.war nicht bekannt.die nächste ließ sich plötzlich nimmer mobilisieren,konnte sie beim fallen aber abfangen und wieder ins bett legen.die dritte hatte einen sonnenstich.klasse...trotzdem hab ich gut bestanden.


    die farbe rot bedeutet im krankenhaus eigentlich meistens nicht, das man da mal eben dran rumdrücken sollte.die schocklage-hebel sind an den betten gekennzeichnet,knöpfe ebenfalls.und du hast ja mit absicht auf den knopf gedrückt.


    allerdings ist ja nichts passiert, insbesondere dem patienten entstand kein nachteil.somit dürfte dir das so nicht negativ angerechnet werden.


    versuchs mit dem einspruch, aber viele chancen würd ich ich mir net ausrechnen :|N


    warum war der arzt der meinung das du durchfällst?

    Zitat

    Das Tragen von Kopftüchern ist in der Türkei weitaus weniger verbreitet, als du glaubst.

    Ich kenne die Türkei. Das ist ja gerade das Problem! In der Türkei ist Kopftuch in öffentlichen Einrichtungen verboten. Im Koran ist es nicht vorgeschrieben, aber hier, in Deutschland, bestehen die Leute auf ihrem Kopftuch. Warum bloss sind die so reaktionär? Wir müssen hier nicht islamischer als die Türkei werden.

    Ich habe bereits innerhalb der Wiederspruchszeit, Einspruch einlegen wollen. Ich habe einen Anwalt angerufen der für Prüfungsrecht spezialisiert ist. Ich habe ihm die Sachlage erklärt und er meinte nur ich brauch einen Beweis das jemand irgendwie aufällig über mein kopftuch gesprochen hat. Sonst hat er nichts mehr dazu gemeint und sagte nur das werde ich überprüfen.... Tja c.a. 2Wochen später habe ich eine Rechnung über 160Eur ich dachte nach diesem Rechnungseingang dass der typ schon Rechtliche Schritte eingegangen ist... Ich habe dann ihn angerufen und gefragt wie es jetzt weitergegangen ist... die Sekretärin hat gemeint... Das waren die Beratungsgebühren, und ich sage euch was das gespräch hat max. 10min gekostet... Danach dachte ich nur wenn ich schon für ne beratung so viel Geld ausgeben muss, wer weiss wieviel das Gesamte dann kostet...(da ich Arbeitslos bin war das ein Hindernis)


    Ich möcht einfach nur wissen wie es weitergehen soll, ich bekomme nur absagen wegen Ausbildungsplätzen die in einer ganz anderen Branche sind.... Bin schon ziemlich verzweifelt:-/