Zuschuss Badumbau möglich? Wenn ja, von wem?

    Hi!


    Da bei meinen Schwiegereltern ein Badumbau ansteht, möchte ich mich mal erkundigen, ob man evtl. einen Zuschuss für den behindertengerechten Umbau bekommen kann. Nun erstmal zu den Fakten:


    - Schwiegervater hat einen Behindertengrad von 100 % nach Halswirbelbrüchen und bestehendem Luftröhrenschnitt


    - er bekommt aber kein Pflegegeld, dies ist leider abgelehnt worden


    - aufgrund seiner Behinderung ist er nicht mehr in der Lage, die vorhandene Badewanne zu nutzen


    - Das Badezimmer ist ohnehin stark renovierungsbedürftig


    Mein Schwiegervater wünscht sich den Umbau mit einer behindertengerechten Dusche. Wäre ja auch durchaus sinnvoll. Die Frage ist, wo und wie könnte man da einen Zuschuss bekommen? Die Pflegekasse wird nichts geben wollen, weil er kein Pflegegeld bekommt. Einfach nochmal beantragen?


    Danke schonmal für die Antworten.


    Sandra

  • 5 Antworten

    Gibt fast immer eine Alternative zur PV, die ja nur Leistungen übernimmt, wenn eine Pflegestufe festgestellt wurde. Selbst wenn das Versorgungsamt in Deinem Fall nicht direkt weiterhelfen kann, dürften sie Dir weitere Tipps geben können, wo Du Hilfen in Anspruch nehmen könntest.

    Hallo, die Pflege/Krankenkassen zahlen nur eine Bezuschußung zu behinderten u. seniorengerechten Umbauten, wenn der Pflegebedürftige Eingestuft ist. Dann aber auch nur einen Betrag von bis zu maximal 2552 Euro. Ein Antrag muss gestellt werden und ein Kostenvoranschlag einer Fachfirma mit eingereicht werden.


    Grüße Griesuh

    Hi!


    Versorgungsamt zahlt schonmal nix, die zahlen nur für Kriegsgeschädigte.


    Keine Ahnung, wie es weitergeht. Pflegestufe wurde damals abgelehnt, und da der Zustand eigetlich immer noch ähnlich wie damals ist, wird sich da also auch nix tun...


    Dann kann Schwiegervater eben nicht mehr baden, ich weiß es auch nicht.


    Sandra