Die Regel ists zwar nicht aber wenn gelegentlich was "wichtiges" ansteht kanns mal vorkommen. Wo ich doch in meiner Kindheit nie Karies hatte dank ihrer Hilfe :D


    Aber mal was anderes: Seitdem ich mit meinen Sorgen aufs Herzgebiet geswitcht bin bin ich sehr gestresst und achte stark auf mein Herz. Das hat zur Folge dass ich vermehrt Extrasystolen spüre und das vermehrt auf dem Weg zur Arbeit und BEI der Arbeit wo ich viel laufen muss(!!!). Gab schonmal ne Phase in denen ich vereinzelte Exrasystolen hatte aber ich dachte die hätte ich längst hinter mir. Jetzt auf einmal sind sie wieder da und das beunruhigenderweise jetzt vornehmlich bei Tätigkeit. Ich muss dazu sagen dass ich in letzter Zeit eben sehr gestresst bin und auch starken Schlafmangel habe seit ca 2 Wochen. Zudem bin ich auch Raucher. Aber was Herzstolpern unter Belastung angeht hört man ja nichts gutes. Muss das automatisch was schlimmes bedeuten auch bei nem 24 jährigen? :-(

    Hey Leute musste mich nochmal neu registrieren hab meine Zugangsdaten vergessen ;-D


    Bin heute übrigens ca 4 km gelaufen und hatte 0 Stolperer. Villeicht hängt das doch mit meinem chronischen Schlafmangel und imensen Stress die letzten Wochen zusammen? War heute etwas ausgeschlafener und entspannter als sonst. Verunsichern tut mich nur dass im Internet teils beunruhigendes über Extrasystolen bei Belastung steht. Da reichen die Informationen von harmlos bishin zu Zeichen von Ischämie des Herzens oder erhöhter Mortalität etc. Komisch ist aber halt wie gesagt dass ich noch vor 1 Monat 15 km gelaufen bin teils sogar mit Sachen die ich rumschleppen musste und hatte garkeine Stolperer. Nur in letzter Zeit seitdem ich unter Depressionen, Stress und Schlafmangel leide. Hoffe es hat nur was damit zutun. Mit 24 wäre eine Ischämie des Herzens doch auch eher unwahrscheinlich oder?

    Also ich bin eine Hypochonderin, jedoch behalte ich immer das logische im Auge.


    Wichtig ist nur, dass man selbst weiß, dass man an einer Hypochondrischen Störung erkrankt ist.


    In deinem Fall, kann ich dir sagen, dass du es bist.


    Eine Weile hatte ich auch meinen Herzschlag beobachtet und Panik geschoben, aber beim nachdenken und überlegen, welche Gründe für dies und jenes in Frage kommen könnten, müsste man selber schon merken, dass es alles ganz normal ist.


    Vor ner Weile schrieb ich auch ins Forum wegen Exrasystolen, einige Panik eine kleine Phase der Angst, bis ich sie dann auch wieder überwunden habe und ich weiß ganz genau, warum ich Exrasystolen vermehrt hatte.


    Und es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du Exrasystolen bemerkst, diese hat jeder Mensch.


    Zum Arzt solltest du nur gehen, wenn du sie durchgehend hast, oder Stundenlang am Tag, jeden Tag.


    Dass du deinen Herzschlag an deiner Brust siehst, ist ganz normal.


    Den habe ich auch.


    Wenn du liegst, oder sitzt, ganz ruhig atmest, kannst du sehen, wie es auf und ab geht.


    Vermehrt sehen es Menschen, die wenig Fettgewebe haben, oder dünnere Menschen.


    Aber auch, wenn man als Hypochonder schon anfällig ist, erkennst du alles, was dir vorher nicht aufgefallen ist,.


    Und alles, was neu ist, macht dir dann auch Angst.


    Du solltest versuchen, logisch darüber nach zu denken.


    Es liegt doch ganz nah, deinen Herzschlag in der linken Brustseite, Brustkorb ect. zu sehen, weil dort auch das Herz liegt.


    Genauso ist es auch am Hals, den sehe ich dort auch.


    Als ich ein Belastungs EKG hatte und das Herz pumpt und pumpt, dann ist es zu 100 % wahrscheinlich, dass du überall deinen Herzschlag siehst.


    Ich rate dir zu einer Therapie gegen deine Hypochondrische Erkrankung.

    Danke für deine Antwort. Hatte halt nur Angst weil diese Extrasystolen beim Spazieren manchmal kommen. Da steht auf vielen Seiten verschiedenes. Auf einigen steht dass Extrasystolen unter Belastung auch Herzgesunde haben aber auf einer stand auch dass Extrasystolen bei geringer Belastung eine besonders schlechte Prognose hätten. Und einmal hatte ich auch eine als ich nur ein paar Schritte aus dem Haus gelaufen bin.

    mir kam es vor einigen tagen vor dem einschlafen auch kurz so vor als würde der puls mein handgelenk kitzeln mit jedem schlag auf der rechten seite also bei der pulsader. vor allem als ich den arm nach unten hängen ließ. das war aber nur für 5-10 sekunden. kennt ihr das auch?