Immer diese Ängste

    Guten Tag :)


    ich fange gleich mal mit meinen „Problemen“ an

    Ich war schon seit meiner Kindheit eine eher ängstliche Person! Meine Großeltern sind mit mir wegen jedem „Scheiss“ zum Arzt gegangen und hatten Angst um mich..

    Jetzt bin ich erwachsen und habe immer wieder diese Angstphasen!
    Momentan habe ich Probleme mit meinem Herzen. Ich war schon bei 3 Ärzten um das abchecken zu lassen (ich habe häufig heftiges Stolpern) und immer wieder wurde nichts gefunden! Der Kardiologe zum Bsp. hat ein Langzeit-EKG gemacht, ein Echo, Blutabnahme etc.. mein Herz wäre gesund hieß es!
    Trotzdem scheint es mir nicht auszureichen! Es gibt Tage, da muss ich im Fernsehen nur hören: Der und der hatte einen Herzinfarkt und schon geht es mir schlechter und ich bin wieder in meinem Teufelskreis!!
    Zudem habe ich nachts oft Panikattacke und Alpträume.


    Dazu muss ich sagen, dass bald eine OP bei mir am Kiefer ansteht und ich Angst habe, dass mein Herz das alles nicht übersteht! Dass meine Angst mich zu Boden wirft!


    Kennt das jemand? Bzw kann mir jemand Tipps geben runter zu kommen?


    Ich bedanke mich


    Mit freundlichen Grüßen Gina

  • 3 Antworten

    Wenn dich deine Angst stark belastet, dann solltest du überlegen, ob du dir nicht therapeutische Unterstützung holst. Die Wartezeiten sind häufig lang.


    Darüberhinaus kannst du selbst aktiv versuchen, etwas gegen deine Angst zu machen. Einerseits solltest du das Googeln nach Symptomen, schweren Krankheitsverläufen, etc. unterlassen. Darüberhinaus solltest du schauen, dass du Ablenkung, aber auch Entspannung hast. Ein gutes Buch lesen, einen Spaziergang oder leichten Sport machen. Zudem für Entspannung kannst du mal versuchen, ob dir Entspannungstechniken wie Yoga, Pilates, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, etc. helfen. Hier gibt es bspw. einige gute YouTube Videos insb. über letztere zwei Techniken. Zudem gibt es (leider jetzt in der Corona-Zeit nicht) auch immer wieder VHB Kurse zu solchen Themen oder auch Gesundheitskurse der Krankenkasse.

    Jana1995 schrieb:

    Wenn dich deine Angst stark belastet, dann solltest du überlegen, ob du dir nicht therapeutische Unterstützung holst. Die Wartezeiten sind häufig lang.


    Darüberhinaus kannst du selbst aktiv versuchen, etwas gegen deine Angst zu machen. Einerseits solltest du das Googeln nach Symptomen, schweren Krankheitsverläufen, etc. unterlassen. Darüberhinaus solltest du schauen, dass du Ablenkung, aber auch Entspannung hast. Ein gutes Buch lesen, einen Spaziergang oder leichten Sport machen. Zudem für Entspannung kannst du mal versuchen, ob dir Entspannungstechniken wie Yoga, Pilates, Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung, etc. helfen. Hier gibt es bspw. einige gute YouTube Videos insb. über letztere zwei Techniken. Zudem gibt es (leider jetzt in der Corona-Zeit nicht) auch immer wieder VHB Kurse zu solchen Themen oder auch Gesundheitskurse der Krankenkasse.

    Das kann ich absolut unterstreichen.

    Dein Herz ist ok. Jetzt kannst du dich um die Ursache der Angst kümmern.