Kleine Tiere in der Wohnung, brauche Hilfe

    Ich habe seit einigen Tagen überall in der Wohnung kleine weiße Tierchen. Bin gerade total überfordert, da ich nicht weiß um was es sich handelt und wie ich die Tiere beseitigen kann. Im Internet hab ich gelesen, es könnte sich um Mehlmilben handeln, aber die bewegen sich ja eher auf Nahrungsmitteln? Die Viecher sind wirklich überall. Ich hoffe, dass sich hier jemand auskennt. Hab ein Bild, hier auf einer Flasche...


    https://ibb.co/cCG6Xbv

  • 25 Antworten
    paint-it-colourful schrieb:

    Auf den ersten Blick sieht es nach Blattläusen aus. Hast du irgendwelche Pflanzen in der Nähe?

    Nein, schätze mal das wird es wohl nicht sein.

    uhi, sieht aus wie Milben....... Schaue mal ob die Tiere an bestimmten Stellen häufiger vorkommen, als anderswo, das kann Aufschluss geben, was es sein könnte.


    Leben Tiere in deiner Wohnung? Kam vielleicht ein neuer Flohmarktfund neulich ins Haus? Alte Bücher?

    Im Internet ist auch von Milben die Rede, sowas in die Richtung anscheinend. Weiß bloß nicht, was ich jetzt tun kann? Hat hier denn jemand mit sowas mal Erfahrung gemacht?

    darkwillow schrieb:

    uhi, sieht aus wie Milben....... Schaue mal ob die Tiere an bestimmten Stellen häufiger vorkommen, als anderswo, das kann Aufschluss geben, was es sein könnte.


    Leben Tiere in deiner Wohnung? Kam vielleicht ein neuer Flohmarktfund neulich ins Haus? Alte Bücher?

    Komischerweise ist besonders meine Fenster übersät von den Viechern, ist wirklich schrecklich. Ansonsten fast überall, in der Küche etwas weniger, im Bad fast gar nicht. Versuche jetzt erstmal alles zu entsorgen und zu reinigen, aber glaube nicht dass das hilft. Weil die Dinger auch an den Wänden sind.

    YaHbb schrieb:

    Weisse Fliegen vielleicht? Wie sieht es mit der Sauberkeit aus?

    Putze eigentlich regelmäßig, kann sein dass es etwas mit dem Mülleimer zu tun hat, dort waren einige davon, aber halt auch an der Fenster sehr viele. Weiß nicht, was ich tun soll. Kann es mir nicht leisten, nen Profi zu holen.

    Ich würde einfach die gesamte Wohnung und jedes einzelne Teil gründlich reinigen. Wirklich gründlich, nicht nur schnell drüberwischen. Und die gesamte, auch saubere Wäsche waschen.


    Damit sollte man es eigentlich in den Griff bekommen.

    wenn in der Küche weniger sind, sind es möglicherweise keine Mehlmilben..... Wäre ja unlogisch.... es sei denn du isst nicht nur in der Küche, sondern auch in anderen Räumen. Ich habe eine Seite zur Schädlingsbestimmung gefunden. Das kostet 20 Euro, was, denke ich schlimmstenfalls noch geht

    https://schaedlingskunde.de/le…en/schaedlingsbestimmung/


    Wir hatten mal Vogelmilben im Hühnerstall. Dadurch kann ich dir zumindest die Erfahrung mit Milben weitergeben. Die Milben mögen eine nicht zu trockene Umgebungstemperatur, und kleine Ritzen zum Verstecken. Wir haben damals alles nass gemacht, und mit dem Gasbrenner ausgebrannt. In der Wohnung, würde ich also bei Ritzen mit einem Föhn arbeiten. Außerdem gründlich saugen und wischen, lüften nicht vergessen, um Feuchtigkeit aus der Wohnung zu bekommen. Mehl und Essen durchsehen. ggf. wegwerfen.


    Im Hühnerstall haben wir Kieselgur genommen. Das ist ein Gesteinsmehl- völlig ungefährlich, daran reiben sich die Milben den Chitinpanzer kaputt... Das kann man auch im Haus gegen Ameisen und andere Milben verwenden. Kostet aber auch Geld.... Vielleicht kannst du Klebefallen aufstellen. Ich würde es mit doppelseitigem Klebeband versuchen. Auch Öl, tötet Milben, da dann die Tiere nicht mehr atmen können.Bei Hühnern kann man die Sitzstangen mit Olivenöl bestreichen... Wie weit Olivenöl im Haus hilft, ist jetzt natürlich die Frage...... Wenn die Viecher auch im Bett sind, solltest du wenn möglich alles im Kochwäscheprogramm waschen, mindestens jedoch bei 60 Grad.


    Ein paar Fragen zur Eingrenzung:


    Leben Tiere in deiner Wohnung?

    Gibt es Schimmelecken?

    Hast du viele Bücher?

    Ich habe so eine kleine Dampfente, war mal vom Kaffeeröster. Damit kocht man die Tierchen wunderbar tot....

    Aber man sollte die Quelle schon ausmachen, sonst nützt das auch nicht viel. Die Ursache muss beseitigt werden.

    In meiner Küche gibt es daher auch keine Tüten mehr, Mehl etc. ist in dichten Dosen bevorratet.

    Ich esse meistens nicht in der Küche. Es gab kleine Schimmelstellen, die ich mit Alkohol entfernt habe, hab auch gelesen dass das damit zusammenhängen könnte, aber das ist schon was länger her. Bücher stehen hier auch einige rum, Tiere hab ich nicht.