Komische Atmung

    Hallo,

    Seit paar Monaten habe ich ständig Probleme mit der Atmung..

    Angefangen hatte es als ihr auf Arbeit den ganzen Tag ne Maske tragen musste.

    Keine Ahnung ob es der Auslöser ist.

    Es fühlt sich an,als würde ich kalte Luft einatmen..oder reibungsmittel eingeatmet.

    Es drückt manchmal.,

    Dann frage ich mich,ob es Sodbrennen sein könnte weil es manchmal im Hals brennt.,aber ich kenne Sodbrennen..,

    Und es fühlt sich anders an...

    Morgens wenn ich wach werde ist nichts und irgendwann geht es los,,keine Ahnung ob es auch davon kommt weil ich nur noch daran denke und Angst vor Lungenkrebs habe :(

  • 16 Antworten
    Marlau2207 schrieb:

    keine Ahnung ob es auch davon kommt weil ich nur noch daran denke und Angst vor Lungenkrebs habe

    Na, den hast Du ganz sicher nicht. ;-)

    Monsti schrieb:
    Marlau2207 schrieb:

    keine Ahnung ob es auch davon kommt weil ich nur noch daran denke und Angst vor Lungenkrebs habe

    Na, den hast Du ganz sicher nicht. ;-)

    guten Morgen,

    Was soll es denn sonst sein?

    Marlau2207 schrieb:

    ...keine Ahnung ob es auch davon kommt weil ich nur noch daran denke und Angst vor Lungenkrebs habe :(

    :)z Lenk dich mal ab und genieß dein Leben ;-)

    Wie kommst du denn auf ein Bronchialkarzinom? Gegoogelt? Kopfkino ausschalten , viel trinken und über Tag Hustenbonbons lutschen, damit die Speichelbildung angeregt wird. Wenn die Schleimhäute ausreichend befeuchtet sind, wird das Brennen im Hals gelindert. Mit der Maske müssen wir alle zurechtkommen. Alles Gute!

    Trastevere schrieb:

    Wie kommst du denn auf ein Bronchialkarzinom? Gegoogelt? Kopfkino ausschalten , viel trinken und über Tag Hustenbonbons lutschen, damit die Speichelbildung angeregt wird. Wenn die Schleimhäute ausreichend befeuchtet sind, wird das Brennen im Hals gelindert. Mit der Maske müssen wir alle zurechtkommen. Alles Gute!

    gegoogelt,nein.

    Na weil meine Atmung komisch ist und drückt .

    Marlau2207 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Wie kommst du denn auf ein Bronchialkarzinom? Gegoogelt? Kopfkino ausschalten , viel trinken und über Tag Hustenbonbons lutschen, damit die Speichelbildung angeregt wird. Wenn die Schleimhäute ausreichend befeuchtet sind, wird das Brennen im Hals gelindert. Mit der Maske müssen wir alle zurechtkommen. Alles Gute!

    gegoogelt,nein.

    Na weil meine Atmung komisch ist und drückt .

    Ein Bronchialkarzinom hast du nicht. Jeder Mensch hat schon einmal Probleme mit der Maske, besonders beim täglichen Tragen. Luft bekommt man damit genug. Solltest du nachts oder in Ruhe unter Atemnot leiden, konsultiere deinen Hausarzt, dieser entscheidet dann je nach Indikation über eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie bei einem FA für Pneumologie.

    Ist es möglich, daß du eine Angststörung hast, Angst vor Krebs? Mammakarzinom, Glioblastom, Bronchialkarzinom? Ein guter Psychologe könnte dir helfen, deine Angst zu bewältigen.

    Trastevere schrieb:
    Marlau2207 schrieb:
    Trastevere schrieb:

    Wie kommst du denn auf ein Bronchialkarzinom? Gegoogelt? Kopfkino ausschalten , viel trinken und über Tag Hustenbonbons lutschen, damit die Speichelbildung angeregt wird. Wenn die Schleimhäute ausreichend befeuchtet sind, wird das Brennen im Hals gelindert. Mit der Maske müssen wir alle zurechtkommen. Alles Gute!

    gegoogelt,nein.

    Na weil meine Atmung komisch ist und drückt .

    Ein Bronchialkarzinom hast du nicht. Jeder Mensch hat schon einmal Probleme mit der Maske, besonders beim täglichen Tragen. Luft bekommt man damit genug. Solltest du nachts oder in Ruhe unter Atemnot leiden, konsultiere deinen Hausarzt, dieser entscheidet dann je nach Indikation über eine Lungenfunktionsprüfung mittels Spirometrie bei einem FA für Pneumologie.

    ich hatte es den ersten Tag nach meinem Urlaub als ich den ganzen Tag die Maske tragen musste auf Arbeit.

    Jetzt habe ich es ständig auch ohne Maske.dazu ein ständiges brennen im Hals leicht.

    Habe auch mit dem Rauchen aufgehört.

    War vorher so gelegenheitsraucher und nun es ganz gelassen.

    Trastevere schrieb:

    Ist es möglich, daß du eine Angststörung hast, Angst vor Krebs? Mammakarzinom, Glioblastom, Bronchialkarzinom? Ein guter Psychologe könnte dir helfen, deine Angst zu bewältigen.

    ja,das habe ich auch.

    Diese Ängste kommen immer dann,wenn ich besonders Stress habe...

    Seit Juni habe ich extremen seelischen Stress...

    Zudem bin ich nur noch müde und frage mich woher das nur kommt.

    Dankeschön..


    kamn es auch daher kommen,weil ich daran denke???

    Aber der Körper kann doch keine Symptome machen die man spürt,obwohl nichts ist 🤷🏼‍♀️

    Marlau2207 schrieb:

    Dankeschön..


    kamn es auch daher kommen,weil ich daran denke???

    Aber der Körper kann doch keine Symptome machen die man spürt,obwohl nichts ist 🤷🏼‍♀️

    Je mehr du daran denkst und je mehr du dich darauf konzentrierst, umso schlimmer wird es.

    Marlau2207 schrieb:

    Aber der Körper kann doch keine Symptome machen die man spürt,obwohl nichts ist

    Doch, das kann er, sogar sehr gut.

    Monsti schrieb:

    Doch, das kann er, sogar sehr gut.

    Kann ich bestätigen. Die (möglichen) Auswirkungen der Psyche sind gigantisch.