Magenprobleme und ständig aufstossen, kennt das jemand?

    Hallo ihr Lieben

    Ich Kämpfe seit Januar mit Magenproblemen.

    Einen empfindlichen Magen, hatte ich schon immer, zb. Wenns zu fettig war, da hat er auch mal rebelliert.

    Ich hatte im Januar eine m as gen darm Infektion und danach die Influrenza.

    Hab viel ibus genommen, weil ich so hoch fieberte.

    Ich merkte einen Nüchternschmerz, links im Magen.

    Dann fing es an das ich ständig aufstossen musste, magengrummeln, ab und zu übelkeit.

    Beim Arzt bekam ich pantoprazol verschrieben.

    Es war eine zeitlang gut.

    Nun kommt es immer wieder mit dem aufstossen.

    Manchmal hab ich auch Magenkrämpfe und muss dann sofort aufs Klo.


    Ja war nochmal beim Hausarzt und bekam nochmal Blut genommen und stuhlprobe.

    Es war alles in Ordnung auch das Blutbild der oberen Bauchorgane.

    Ich kann alles essen, hab nicht abgenommen und oft ein Hungergefühl.

    Ich muss ständig an meinen Magen denken und hab Angst das es was schlimmes ist.

    In der Magengegend hab ich öfter mal ein zucken, beim einatmen macht der Magen auch so komische Geräusche.

    Kennt jemand solche Symptome?

  • 4 Antworten
    Elijah2019 schrieb:

    Kennt jemand solche Symptome?

    Ich selbst nicht, allerdings würde ich dir empfehlen, dir eine Überweisung zum Gastroenterologen zu holen. Vielleicht ist ja auch eine Magenspiegelung nötig?

    Vielleicht hast du einen reizdarm oder Reflux?

    Ggf. wirklich einen gastroenterologen aufsuchen zwecks Magenspiegelung

    Ich kenne das mit dem andauernden Aufstoßen. Ich habe das wenn ich eine starke Gastritis habe.

    Ernähre dich doch mal eine Zeitlang eher magenschonend und iss jeden Morgen Leinsamen. Diese bilden Schleimstoffe und beruhigen den Magen.

    Ansonsten wäre sicher mal eine Magenspiegelung sinnvoll, es könnte auch Helicobacter sein.

    Hallo,


    ich habe das Problem auch schon länger, aber komischerweise immer ab ungefähr Oktober bis Dezember, danach hört das von alleine auf. Ich kann es mir nicht erkläre, war bei zwei verschiedenen Ärzten und es scheint alles in Ordnung zu sein.